Lu zieht an. ♥

Daily Plus Size Outfit + High End Make-up Blog ♥

Lu’s Make-up Basics ♥ Teil 3 (Lips)

Written by , Posted in Make-up Basics

Heute: Teil 3 – LIPS
_
Heute geht’s um die Lippen. Pflege und Basics.
_
Um die Lippen zu pflegen, sollte man ein Mal die Woche ein Peeling machen. Das muss man sich nicht teuer kaufen, sondern kann das ganz einfach mit 2 Zutaten machen, die man daheim hat: Honig und Zucker.
Beides mischt ihr am besten in einer kleinen Tasse. Das Peeling tragt ihr dann mit den Fingern auf und massiert es ein. Das tolle daran ist, dass ihr das dann einfach wieder ablecken könnt. ;)
_
Eine andere Möglichkeit wäre, dass ihr euch eine alte (oder auch neue) etwas härtere Zahnbürste nehmt und damit eure Lippen leicht bearbeitet (kreisende, massierende Bewegungen). Dabei solltet ihr aber vorsichtiger sein, gerade bei trockneren Lippen, die dadurch aufreißen könnten.
_
Ich empfehle daher immer die erste Honig-Zucker-Variante. :)
_
Nach dem Peeling solltet ihr eure Lippen eincremen, mit einem guten Lippenpflegestift (z.B. Labello) oder Vaseline.
_
Tipp: Vaseline ist wunderbar zum Abschminken der Lippen (oder Entfernen von Patzern). Tragt dabei eine gute Schicht Vaseline auf eure Lippen auf und entfernt diese dann mit einem Wattepad. Make-Up-Entferner erfüllt natürlich den gleichen Zweck, greift die zarte Lippenhaut aber viel mehr an!
_
Jetzt geht’s an’s Schminken.
_
Wenn ihr wollt, dass eurer Lippenstift/Lipgloss gut hält, solltet ihr einen Primer, bzw. eine Base auftragen. Diese fixiert nicht nur, sondern füllt die Lippenrillen auf, so dass der Lippenstift/Lipgloss sich nicht darin absetzt.
_
Den “Prep+Prime”-Lips von MAC trage ich immer auf, bevor ich die Lippen schminke und lasse ihn etwa 1-2 Minuten trocknen. Das garantiert die Haltbarkeit.
Allerdings erfüllt dieser Stift keine Wunder! Spätestens bei fettigem Essen verabschiedet sich jeder Lippenstift/Lipgloss.
_
Die “Lip Color Base” von U.M.A. trage ich gerne unter nudefarbenen Lippenstiften auf, da sie nicht wie der “Prep+Prime” durchsichtig ist, sondern beige. Ich lasse sie auch etwa 1-2 Minuten trocknen und trage dann wie gewohnt den Lippenstift auf.
_
Gerade bei rotem Lippenstift ist ein Lipliner unverzichtbar! Roter Lippenstift verläuft oft nach außen und das sieht dann furchtbar aus.
Auch nudefarbene Lippen sehen mit einem Rahmen viel schöner aus.
Es gibt auch farblose Lipliner!
_
Den Lipliner unbedingt vor dem Auftragen von Lippenstift anwenden! Das garantiert, dass die Lippenfarbe nicht über den Rand läuft.
Allerdings muss man beim Kauf auch wirklich darauf achten, die passende Farbe zum Lippenstift zu kaufen! Am besten, man malt sich mit dem Lippenstift einen Swatch auf die Hand und testet dann die verschiedenen Lipliner daran.
_
Tipp: Ihr wollt roten Lippenstift kaufen? Sprecht eine Verkäuferin an. Die hilft euch sicher gerne und rennt auch mal durch den halben Laden, um euch zu beraten. Außerdem könnt ihr dann auch besser die Lippenstifte auf euren Lippen testen, was bei einem roten Lippenstift sehr wichtig ist. Die Verkäuferin wischt euch gerne die Oberseite vom Lippenstift ab (wenn er schon oft benutzt wurde, würde ich den z.B. nie an meine Lippen lassen – Gefahr von Herpes und anderen Hautkrankheiten!) und stellt euch Make-up-Entferner zur Verfügung.
_
_
Das war ausnahmsweise mal ein kurzer 3. Teil.
_
Ich werde demnächst ein Tutorial zu rotem Lippenstift machen!
_
Fragen, Wünsche, Anregungen? Mail an mich: die.lu@hotmail.de oder hinterlasst einen Kommentar!
_
Feedback erwünscht!
_

2 Comments

  1. Natascha
  2. Schminkmädchen

Hinterlasse eine Antwort