NEW ♥ Dior Diorshow Mono Wet & Dry Backstage Eyeshadow (Panama, Grège, Tweed)

0

Dior hat vor Kurzem neue Lidschatten-Monos lanciert – 11 Farben sind dabei, ich habe 3 davon zum Testen erhalten, die ganz gut in mein Farb-Beuteschema passen. Die Farben sind matt oder schimmernd/glitzernd, am besten, ihr schaut sie euch vor Ort mal an, da ich dazu keine genaue Info habe, welche Farbe welches Finish hat.

Zusätzlich wurden zu den Lidschatten auch noch 3 weitere Neuheiten rausgebracht: die “Diorshow Iconic Overcurl” Mascara (ca. 32,- € in drei Farben – schwarz, braun und blau), der “Diorshow Art Pen” (Eyeliner mit Filzstiftspitze, ca. 33,- €) und ein Korrektur-Tool, der “Diorshow Flash Correcteur” (ca. 29,- €, zum Ausbessern von kleinen Make-up-Patzern).

Die Lidschatten kosten ca. 29,50 € – für eine einzelne Farbe doch eine kleine Investition. Wenn man es ein bisschen offen sehen möchte, bekommt man für den Preis sogar zwei Lidschatten, da man sie nicht nur trocken, sondern auch feucht (für mehr Farbintensität) auftragen kann. Dennoch ganz schön viel für einen “einfachen” Lidschatten. Meine drei Farben habe ich daher etwas genauer für euch unter die Lupe genommen…

00

Neben den neuen Mono-Lidschatten seht ihr hier auch die neue Mascara, den Korrekturstift und den Eyeliner-Pen

Fotos via Dior (PR)

1

Die Lidschatten sind im klassischen nachtblauen Umkarton verpackt. Viel muss ich dazu nicht sagen, oder? Aufgedruckt sind die üblichen Angaben, wie Name, Inhalt, Farbnummer und –name (letzteres auf der Oberseite mit vermerkt), Inhaltsstoffe etc.

2

Ja, auch der Umkarton ist ganz schön fies fingerabdruckanfällig – zum Glück ist der aber nicht so wichtig. ;)

3

Beschreibung und Inhaltsstoffe laut Verpackung

4

Wie immer befinden sich die Lidschatten in einem kleinen Samttäschchen zum Schutz. Ich bewahre sie übrigens immer in diesen auf, habe aber auch schon gehört, dass manche sie nicht benutzen – schmeißen diejenigen sie dann weg oder benutzen sie anderweitig? Das würde mich mal interessieren. Dass sie nicht unbedingt die praktischsten Teile sind, wenn es darum geht, schnell eine Farbe zu finden, ist klar, aber da die Döschen doch sehr schnell mit Fingerabdrücken voll sind und auch nicht gerade kratzfest, bieten sich die Täschchen schon gut an, um das doch sehr teure Produkt aufzubewahren. :)

5

Die Farben sind mit dem sogenannten “Diormania”-Motiv geprägt. Ich finde es sehr schön – mal was anderes. Es hält sich auch relativ gut, ist aber nach mehreren Malen in Benutzung dann doch weg – eigentlich schade (ich warte ja immer noch auf einen Lidschatten oder ein Puder, bei dem das auch wirklich erhalten bleibt – das Auge isst äh… “schminkt” ja schließlich mit!).

Mit im Döschen: ein großzügiger Spiegel und zwei Schwammapplikatoren. Ich muss zugeben – erst dachte ich: wozu zwei??? Aber dann kam es mir recht schnell: wir haben hier ja “Wet & Dry”-Lidschatten, da lohnt es sich, für jede Art der Anwendung einen Applikator beizulegen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich die Dinger immer noch nicht leiden kann und sie bei Luxusprodukten fehl am Platz finde, möchte ich aber anmerken, dass sich genau diese Schwammdinger für den feuchten Auftrag doch gut anbieten. Für die Swatches habe ich sie direkt benutzt.

6

566 – Panama // 726 – Grège // 760 – Tweed

Meine drei Farben sind eher aus dem “natürlichen” Farbbereich. “Panama” ist ein dunkles Khakibraun mit Schimmerpartikeln, die im feuchten Zustand multidimensional glitzern. “Grège” ist ein matter Ton – trocken aufgetragen bei mir fast hautfarben und somit ein guter Base-Lidschatten, feucht wird er etwas dunkler, bleibt matt, aber mit einem satinartigen Finish. “Tweed” ist ein helles Mauve (lila-grau), das im trockenen Zustand nur sehr wenige, feine Glitzerpartikelchen hat, aber feucht eine richtige Glitzerbombe ist – für mich in diesem Fall der faszinierendste Ton, da der Effekt schon sehr krass ist.

7

566 – Panama (etwas heller als er eigentlich ist – die Farbe wollte sich nicht so recht fotografieren lassen…)

8

726 – Grège

9

760 – Tweed

12

Kommen wir zu den Swatches:
Ich habe die Lidschatten sowohl trocken, als auch feucht geswatched. Auch im Vergleich. Immer ohne Base (bei “Grège” würde ich auf jeden Fall eine empfehlen – die anderen beiden kämen auch gut ohne aus!).

TROCKEN

10

Panama // Grège // Tweed (immer in der gleichen Reihenfolge!)

11

FEUCHT

13

14

15

 

TROCKEN vs FEUCHT

16

Breiter Swatch feucht, dünner Swatch trocken

17

Mein Fazit:
Wie ich zu Beginn schon kurz sagte – man kauft hier eigentlich zwei Lidschatten. Das sieht man im Vergleich besonders bei “Tweed” ziemlich gut. So werden aus den Mono-Lidschatten schnell mal Duos, wenn man den Applikator oder Pinsel einfach ein bisschen anfeuchtet (zum Beispiel mit Thermalwasser oder Fixierspray). Die Lidschatten sind bereits im trockenen Zustand recht farbintensiv (lediglich “Grège” mit seinem matten Finish hat ein kleines Bisschen geschwächelt) und seidig. Sie lassen sich schön auftragen und verblenden. Feucht verändert sich die Farbe nur minimal, aber besonders, was die Finishes angeht, war ich doch erstaunt! Meine Lieblingsfarbe bei meiner Auswahl ist “Panama”, weil ich den Braunton sehr schön finde. Hier fällt zwar die Veränderung nicht so krass aus wie bei “Tweed”, gibt aber doch auch einiges her, was den Schimmer angeht. “Grège” würde ich nicht unbedingt empfehlen, finde ihn aber so als Basis-Lidschatten doch sehr gut gelungen, so dass ich ihn denjenigen empfehlen würde, die so einen hautfarbenen Ton noch nicht haben – für den Zweck ist er auf jeden Fall sehr gelungen und besonders feucht aufgetragen finde ich ihn bombastisch! “Tweed” ist natürlich das Highlight mit dem stark veränderten Finish je nach Auftrag – für meinen Geschmack schon fast ZU glitzerig (das Funkeln lässt sich gar nicht so wunderbar festhalten…), aber natürlich der besonderste Farbton und für diejenigen, die sagen, dass sie schon etwas Besonderes möchten, wenn sie das Geld für einen einzelnen Lidschatten zahlen, der empfehlenswerteste Lidschatten.

Ich denke, jede Farbe hat da ihren eigenen Charme und man sollte sich die einzelnen Nuancen unbedingt mal live ansehen – was ich auch noch tun werde! Im Fall meiner drei Farben hier kann ich auf jeden Fall sagen, dass die Qualität stimmt und ich freue mich schon auf ein paar Make-ups damit, bei denen ich auch versuchen werde, möglichst viel mit den Auftragsarten zu spielen. :)

prsample

Die Produkte in diesem Post wurden mir freundlicherweise vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

#566#726#760#beige#braun#Dior#Diorshow Art Pen#Diorshow Flash Correcteur#Diorshow Iconic Overcurl#Diorshow Mono Wet & Dry Backstage Eyeshadow#Eyeliner#feucht#grau#Grège#khaki#Korrekturstift#Lidschatten#lila#Mascara#mauve#NEW#Panama#Review#Swatches#trocken#Tweed
7 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>