CURVISION ♥ “Secret Meeting” mit navabi in Berlin

navabi_curvision_girls_Juli2013

curvision_logo_site

Bei meinem kleinen Berlin-Tagebuch hab’ ich ja bereits das “Secret Meeting” mit → navabi in Berlin angesprochen, heute möchte ich ein bisschen mehr dazu erzählen und euch natürlich auch noch ein paar Bilder zeigen. :)

navabi hat eine Vision der Zukunft, in der jede Frau, egal, in welchem Alter sie ist, welche Hautfarbe sie hat und welche Größe sie trägt, ihre Persönlichkeit und ihren Stil mit Mode ausdrücken kann. → CURVISION (curvy + vision) entstand, um daran zu arbeiten und diese Version, diese Zukunft real zu machen. Und dazu haben wir uns alle in Berlin getroffen – um über die aktuelle Situation der Mode, gerade im Bereich Plus Size, zu sprechen und zusammen im Rahmen des CURVISION-Projekts Lösungen zu finden – und selbst der Wandel zu sein.

Wir, das sind: die wunderschöne Elisa D’Ospina, Plus Size Model und Redakteurin bei der VOGUE Curvy Italia aus Italien, die zauberhafte Nicolette Mason, Bloggerin und Redakteurin bei der Marie Claire in New York (oh, und jetzt möchte ich noch mehr endlich mal dort hin!), das Plus-Size-Topmodel (und meine brasilianische Landsfrau) Fluvia Lacerda, auch aus New York und die wunderbare Edith Dohmen, Bloggerin und Designerin ihres eigenen Inbetweenie-Labels “Edith Dohmen” aus den Niederlanden – und ich. :)

2

Fluvia und Nicolette (und eine gespannt zuhörende Lu)

Am Dienstag haben wir uns erst mal zum gemeinsamen Frühstück getroffen, wo wir uns kennenlernen konnten. Ich kannte die Mädels gar nicht, bis auf Nicolette, die ja in der Plus-Size-Bloggerszene einen Namen hat und bekannt ist. Trotzdem hatte ich nach kurzer Zeit das Gefühl, sie alle schon lang zu kennen und ich hab’ mich sehr gut aufgehoben gefühlt in der wunderbaren Runde. :) Das Frühstück hat sich dann ein bisschen länger gezogen als geplant, weil die arme Fluvia ordentlich Verspätung bei ihrem Flug aus New York hatte, aber als sie dann endlich mit dabei war, war es Zeit für eine kleine Präsentation von navabi – über die ganze Situation des aktuellen Plus-Size-Marktes, wer navabi ist und was navabi vorhat und welche Rolle wir dabei spielen sollen. Noch darf ich nicht allzu viel verraten, aber es soll ganz bald losgehen und ich verspreche euch, dass es zwar klein anfängt, aber sehr groß werden wird und ich hoffe sehr und gehe sogar davon aus, dass es einiges bewegen wird.

1

Zahir Dehnadi, Geschäftsführer von navabi präsentiert CURVISION

Wir hatten viele interessante Gespräche, verschiedene Eindrücke und Meinungen, aber irgendwie sieht es bei Plus-Size doch überall gleich aus: von der Toleranz gegenüber dicken Menschen mal abgesehen, ist der Markt einfach sehr dürftig! Und das soll geändert werden. Weg von der Adaption der Trends von “schlanker” Mode – hin zu eigenständigen und auf die Zielgruppe abgestimmten Entwürfen. Plus Size hat so viel Potential, das nicht genutzt wird, stattdessen wird auch hier den falschen Zielen nachgeeifert – und deshalb wollen wir eine Revolution starten. :)

3

Nach der Präsentation haben wir uns durch ein paar Highlights der aktuellen Kollektionen im Onlineshop gewühlt, Favoriten rausgesucht, anprobiert und wurden damit geshootet, auch ein neues Make-up und Hairstyling war möglich.

20

Nicolette und Elisa beim “Shoppen” :)

19

Währenddessen hatten wir noch das Vergnügen mit dem Einkäuferteam von navabi und konnten natürlich auch ein paar leckere Snacks genießen. :)

4

Meine beiden Lieblingskleider waren von Manon Baptiste – mit besonderer Vorliebe für das Kleid mit Kunstlederapplikation oben (vielleicht erinnert ihr euch ja noch an den passenden → Mantel dazu?)… Das lachsfarbene Kleid kann ich im Moment nicht mehr online finden… Ich mag die Farbe total gern, aber der Schnitt war nicht ganz ideal für mich, vor allem, was die Länge angeht (eine Lage Volant weniger und es wäre perfekt)…

A14722_F2428eXiCsjZOLHpfgrSTiu4bDm2WyM-g6dA5HVMeJgwsj4cUL52iuLlLqZDDllbignV3t-9ZR-UKgTGDDlJ1p0ZeWUA10914_F5100

Nach dem doch recht langen Tag war dann erst noch ein bisschen Zeit, sich auszuruhen und für den Abend fertig zu machen. Ein bisschen Füße hochlegen hat nicht geschadet und zusammen mit einer wunderschönen roten Rose bin ich dann erst mal für ein Stündchen in meinem Hotelzimmer verschwunden. :)

5

Zusammen mit Jil von navabi in einem roten Trench-Kleid von Manon Baptiste

Mein → Outfit für den Abend hab’ ich euch ja schon gezeigt, wir waren für ein leckeres Essen (ich hab’ das Schnitzel genommen – es war superlecker und die Portion wirklich RIESIG, seid also vorgewarnt! ;)) im s o l a r * BERLIN, mit traumhaftem Ausblick über die Stadt und haben dort noch das ein oder andere interessante Gespräch gehabt, bevor es dann irgendwann ins Bett ging.

16

Den zweiten Tag habe ich leider nicht mit den Mädels erleben können, da ich bereits anderweitig verplant war – eigentlich sehr schade, weil sie mir alle so schnell ans Herz gewachsen sind und ich locker noch die ganze Woche mit ihnen hätte verbringen können…
Sie haben die Show von Anja Gockel auf der Fashion Week besucht und waren anschließend auf der “Curvy is sexy” – da waren wir uns aber, hab’ ich erfahren, auch einig, dass es einiges zu verbessern gibt. Meine Meinung zur ersten Plus-Size-Messe findet ihr → hier.

107

1513

Ich freue mich schon drauf, euch bald noch mehr erzählen zu können und freue mich natürlich auch unheimlich auf dieses gemeinsame, internationale Projekt, zusammen mit diesen vier wunderbaren Frauen und dem tollen Team von navabi (ja, auch die lieben Menschen dort sind mir schnell ans Herz gewachsen!) und das, was wir hoffentlich alles zusammen (vielleicht auch mit euch?) erreichen werden. Bleibt gespannt – ich bin es auch! :)

17

Zusammen mit dem navabi-Team
alle Fotos via navabi

Danke an navabi für die schöne Zeit und die, die uns noch erwartet! :)

#Berlin#Blogger#Brasil#Brasilien#CURVISION#Curvy is sexy#Curvy Meeting#Designer#Diskussion#Edith Dohmen#Editor#Elisa D'Ospina#Event#Fashion#Fashion Week#Fluvia Lacerda#Italien#Marie Claire#MBFWB#Model#navabi#navabi.de#New York#Nicolette Mason#Niederlande#Plus Size#Präsentation#Redakteur#Secret Meeting#Style has NO size#Styling#Topmodel#USA#VOGUE Curvy Italia
24 comments
  • ich hoffe wirklich das ihr viel dazu beigetragen habt um unsere probleme darzustellen.
    ich liebe mode und nur weil ich meine kurven liebe, will ich nicht nicht auf schöne kleidung verzichten.

    die kleider die du anhast sind wirklich toll.

    lg,
    Majka

  • Du schreibst, Ziel sei es, eine eigenständige Mode für Plussize zu entwickeln…. aber gerade das ist es doch, was existiert! Sackkleider, Kaschierendes, Formloses! Ich glaube, was wir uns wünschen ist die gleiche Mode, die es für Schlanke gibt, nur einfach adaptiert für größere Größen! Das ist ja schnitttechnisch durchaus möglich. Ich möchte einfach in einen Laden gehen und das gleiche Teil in Gr 40 wie in Gr 50 kaufen können und mich nicht durch die Art der Mode, die ich trage(n muss!) sofort als 'Randgruppe' stigmatisieren!

    • Das Stichwort ist ja auch MODE! Und nicht Sackkleider, Zipfelschnitte und Co.! ;) Ich bin auch ein Verfechter von “Bitte in allen Größen!”, aber es ist halt einfach nicht immer machbar, “schlanke” Schnitte zu übernehmen (mal ganz von den Kosten dafür abgesehen). Plus Size hat andere Bedürfnisse, aber es sollte deshalb nicht so aussehen wie jetzt und dagegen muss was gemacht werden. :)

      • ich stimme Dir voll zu , dass Plus Size andere Bedürfnisse haben kann, denke aber , dass das Argument der meisten Produzenten , dass :" ein Kleidungsstück in allen Größen ist nicht so einfach umsetzbar" eine "blöde" Ausrede der Modeindustrie ist , denn ein Pulli in 34 ist ja in 40 auch möglich , warum sollte er dann in 50 unmöglich sein?dass ein Kleidungsstück anders aussieht an einem 34 er Model, als an einem 50 er Model ist ja klar, aber ganz entscheidend ist ja auch die Figur an sich … wenn ich Dich , liebe Lu ,mal als Beispiel nehme: Du siehst in einem tailliertem Kleidungsstück ganz zauberhaft aus, weil Du eine wundeschöne Taille hast … ein 34 er Model kann aber , trotz "vordiktiertem Idealmaß" wenn es keine Taille hat "fürchterlich " in selbigem aussehen-so wäre es doch zumindest toll, wenn man zumindest die Möglichkeit hat eine Jeans , die es bisher nur bis max. 38 gab , auch in 50 zu kaufen – aber ich denke , dass ist bei vielen Modefirmen leider immer noch eine Imagesache, bzw. in den Köpfen vieler Verbraucher leider so drin , dass eine Firma , die große Größen herstellt nicht so hip ist?schade

        • Ich denke, das Image allein ist es nicht, aber mit Sicherheit auch ein Teil. Trotzdem ist es so, dass ein Teil von Größe 34 bis 42 einfach nicht so viel Stoff braucht wie eins in Größe 50+. Da wird natürlich auch an die Kosten gedacht. Was sich dann natürlich auch am Stoff zeigt, der dann eher langweilig ist (Hallo Beige, Ocker und sämtliche anderen, wie ich sie liebevoll nenne, "Fäkalfarben" ^^). Ich denke, da spielen einige Faktoren zusammen, die schöne Plus Size Mode "verhindern". Ich hoffe einfach, dass sich was ändern wird!

          • Bei PlusSize ist ja auch gerne die Kombi grün+blau oder orange+rot verbreitet, gerne in Verbindung mit schrecklichen Prints oder Karos.

            Ich muss U.Dolores übrigens zustimmen, dass man viel mehr auf Körperformen eingehen sollte, also dann evtl. Größen machen wie "38 Birne", "44 Apfel", "48 Sanduhr" o.ä. ;-)

          • Das stimmt! Ich sage immer: bloß, weil man dick ist, ist man von der Form her nicht gleich eine Litfasssäule. Die einen haben mehr Brust, die anderen mehr Hintern, andere haben wiederum breitere Arme oder oder oder. Natürlich lässt sich alles irgendwie richten, zB Taille mit einem Gürtel, aber gerade bei Plus Size wären unterschiedliche Schnitte schon sehr hilfreich. Ich fürchte nur, dass das gar nicht so leicht sein wird… :( Am Ende muss man sich ja auch mit einer 34 mal durch's Sortiment wühlen – da ist es ja auch so, dass die Körperformen variieren. ;)

  • Ooh das lachsfarbene Kleid..ich bin verliebt <3 War ja klar das es dass nimmer online gibt. Es steht dir übrigens sehr sehr gut, also Lachs scheint deine Farbe zu sein..steht ja auch nicht jedem! Wie es nun mit der Länge ist kann man ja nicht beurteilen. Das schwarze steht dir auch super, ich mag persönlich nur nicht das Lederteil oben.
    Ich bin schon sehr gespannt was da bei Navabi rauskommt und was für ein Süppchen ihr da zusammenbrodelt. Schon gemein..ich bin doch soooo neugierig *hibbel*
    LG Nicole

    • Ja, in die Farbe hab' ich mich auch schwer verliebt. :) Da muss wohl dringend mal ein Teil in der Farbe in meinen Schrank ziehen. :)
      Interessant, dass so vielen der Lederteil am Kleid nicht gefällt – ich hatte es schon bei Instagram gezeigt und keiner mag das so wirklich – daber finde ich dieses Detail so schön. :) Schon faszinierend, wie unterschiedlich wir alle ticken! ;)

        • Ich finde das Lederteil oben könnte eine Nummer größer sein. Das ist einfach für Leute ohne Schultern geschnitten.

          Grundsätzlich finde ich die Idee aber nicht schlecht.

          • Lustigerweise ist es mir da oben sogar zu groß und würde dann nicht mehr passen… Ich möchte mal behaupten, dass du das nur wegen der Pose denkst, die bewirkt, dass es zu eng aussieht. :)

  • Mein erster Gedanke war gleich: Was eine wuuunderschöne Truppe, wow!

    Ich mag das Lachsfarbene Kleid an dir, die Farbe ist toll und mir gefällt diese Luftigkeit.
    Aber das Kleid mit Kunstlederapplikation ist natürlich ein highlight, du siehst toll aus! :)

    Ich freue mich schon riesig darauf was du uns hoffentlich bald über das Projekt erzählen kannst, wie es voran geht, was uns erwartet. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen ^^

  • Schade. Dann muss ich halt mal die Augen offen halten, ob mir etwas Ähnliches über den Weg läuft.

    Wenn es wieder etwas kühler wird, wäre ich aber an einem Outfit-Post mit besagter Jeansjacke interessiert. ;-)

  • In Italien gibt es extra eine Plus-Size-Ausgabe der Vogue? Wow…

    Bin mal gespannt was aus dem Projekt wird, Schnitte, die weder Zelt noch zu groß geratene Magergrößen sind, wären ja dringend mal angesagt. (Auch für "noch nicht plussige" Größen.)

    Die Hose ganz vorne auf dem Ständer bei http://luziehtan.de/wp-content/uploads/2013/07/19… gefällt mir richtig gut – weißt Du noch von welcher Marke die ist?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>