Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung | Advertisement] Und mal wieder ein Futtergruß aus der Mittagspause! Dieses Mal nach meinem selbstgemachten Salat mit einem leckeren @foodloose Nussriegel! Ich hab‘ da eine schöne Auswahl bekommen, die mir die Mittagspause (wortwörtlich) versüßt und obwohl ich noch nicht alle probiert habe, bin ich wohl jetzt schon der größte Fan von „Coco Caramella“! Hätte ich mal zwei davon mitgenommen, haha! Mit dem Code „summer19“ gibt’s momentan übrigens 30% auf das ganze @foodloose Sortiment! 🤓 #eatbettersnacks #foodloose

[Werbung | Advertisement] Und mal...

[Werbung wegen Verlinkung] Neue Brille, neues Glück. Der neue Job bringt direkt einen neuen Look und den mag ich persönlich ja sehr. Ist das nicht ein fantastisches Teil? Die Brille gibt‘s - und hiermit nochmal ganz offiziell und für alle, die wissen wollten, wo ich denn nun arbeite - bei @fielmann und ist von @lescalunetier! ♥️ #feierabendfotovongestern

[Werbung wegen Verlinkung] Neue Brille,...

[Werbung wegen Verlinkung] Ooooh, endlich mal wieder was Anderes im Feed als immer nur mein Antlitz! 🤓 Bevor ich euch ein neues Selfie präsentiere, gibt‘s heute einen Post mit hübschen Sachen, die die nächsten Fotos von mir mit Sicherheit verschönern werden. ♥️ Ich bin ja schon sehr (!) lange ein großer Fan von @rougebunnyrouge - noch vor den Blogzeiten hab‘ ich mal einen Lidschatten, damals noch bei Douglas erhältlich, im SALE ergattert, und so fing die Liebe an. Ich freue mich immer riesig über Neuheiten - dieses Mal sind es die „Blush Wands“, Rouge in Stiftform, die man natürlich nicht nur für die Wangen, sondern auch prima für die Lippen nutzen kann. Praktische Sache, wenn‘s jetzt so mit der Arbeit morgens auch mal schneller gehen muss - da freue ich mich schon auf‘s Ausprobieren! Und neben meinem Lieblingspuder („Aura“, unten links) gab‘s noch eine Extra-Neuheit dazu, die im September erscheinen wird - ein loser Puder. Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut, aber ich hab‘ auch nichts anderes erwartet, Puder können die Lieben von Rouge Bunny Rouge nämlich bestens! 👌🏻 Ich freu‘ mich riesig über die Produkte, dankeschön! 😘 Wenn euch was besonders interessiert, stellt gerne Fragen, dann kann ich dazu in den Stories was hochladen! #rougebunnyrouge 
P.S.: Ich liebe ja das RBR-Design und vor allem die schwarzen Verpackungen, aber wie cool ist bitte das Rot?! 😍

[Werbung wegen Verlinkung] Ooooh, endlich...

[Werbung wegen Verlinkung] So sieht ein erfolgreiches Wochenende aus. Nix gemacht. Läuft. Habe meinen freien Samstag vielleicht nicht optimal genutzt (upsi), mich aber dafür maximal erholt, bevor es morgen direkt wieder weitergeht. Die Woche wird bei mir aber sogar spannend, weil zwei Tage davon mit einer Schulung besetzt sind. Was mich da wohl so alles erwartet... ich verliere langsam meinen Welpenbonus at work, der zwar ganz praktisch ist, aber ich will ja auch ordentlich mitmischen können, also bin ich fast froh drum, wenn der weg ist. Richtig „ernst“ wird es dann aber erst ab Oktober, wenn ich eine mehrwöchige Weiterbildung mache. Es bleibt also aufregend! Und obwohl es ganz schön anstrengend ist, macht es ja immerhin auch Spaß, also möchte ich im Moment eigentlich nur über meine armen Füße jammern, die wohl noch eine ganze Weile brauchen werden, bis sie sich ans viele Stehen gewöhnt haben. Ich danke an dieser Stelle übrigens für all eure Schuhvorschläge - nächsten Monat bin ich wieder etwas besser aufgestellt, was das Finanzielle angeht, dann werde ich wohl ein oder zwei Paar Schuhe für die Arbeit besorgen, die bequem und schick sind. Und Einlagen. 👌🏻 Bis dahin beiße ich weiter die Zähne zusammen.

[Werbung wegen Verlinkung] So sieht...

[Werbung | Advertisement] Mittagspause for one bei @yoshi.im.alsterhaus - lecker wie immer! Entschieden hab‘ ich mich dieses Mal für die Sashimi Tagesempfehlung aus dem Mittagsmenü, dazu gibt’s noch eine Misosuppe vorab. Und weil ich ohne meinen Toro Maguro nicht leben kann (Drama, Baby, Drama!) gab‘s noch zwei Nigiri damit obendrauf. Meine Selfiekünste beim besten Licht sind dann noch der Bonus für euren Instagramfeed und ich hoffe, ihr habt jetzt dann alle einen guten (und mindestens genauso leckeren) Start ins Wochenende! Ich hab‘ tatsächlich mal morgen frei und freue mich deshalb über ein „richtiges“ Wochenende, das ich hoffentlich mit mehr nutzen werde als nur Schlaf. 🤓 #yoshiimalsterhaus #Sushi #Alsterhaus #japanisch #japanesefood

[Werbung | Advertisement] Mittagspause for...

[Werbung | Advertisement] Ein seltener Anblick - ich im Profil (und mein seit diesem Sommer weniger seltenes Crazy Hair). Heute mal, weil ich euch meine neuen Bluetooth-Earphones von @sudio zeigen möchte, die mir jetzt schon seit fast einer Woche den Weg zur Arbeit und wieder zurück nach Hause versüßen! 🎶 Bei mir geht‘s ja nicht ohne Musik, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, und wenn wir mal ehrlich sind, sind die geschenkten Ohrstöpsel vom iPhone zwar gut (vor allem deren Headsetleistung), aber für Musik geht‘s immer noch ein wenig besser. Over-Ear-Kopfhörer sehen an mir immer irgendwie doof aus und wären mir jetzt für jeden Tag auch too much, auch das Thema Kabel nervt irgendwie (mir reicht eins am Körper und das gehört zur Insulinpumpe), also ist Bluetooth eine tolle Sache - aber vom Praktischen abgesehen, stimmt auch die Leistung! Technisch kann ich irgendwie nie was zu dem Thema sagen, aber wichtig ist ja, wie ich den Klang finde und ob ich zufrieden bin mit dem, was ich da zu hören kriege, und ja: bin ich!! 🖤 Einziger Nachteil, den ich aber gar nicht so verbuchen würde, weil ich die nicen Teile für Musik gewählt habe: als Headset sind sie etwas schwierig. Ist aber auch logisch, weil das Mikrofon (das zwar existiert) beim besten Willen nicht in die Nähe des Mundes kommt, daher hört man mich am anderen Ende viel zu leise. Ist nicht weiter schlimm, wollte ich aber erwähnt haben.
Falls ihr nun auch Lust auf die schönen „Tolv“ von Sudio bekommen habt: mit ‚Lbl15‘ gibt‘s 15% Rabatt auf euren Einkauf. Musikliebhaber werden den auch sicher nicht bereuen, versprochen! #sudio #sudiomoments

[Werbung | Advertisement] Ein seltener...

„If ever you feel ordinary
I hope you’ll think of what we’ve done
Hope you’ll think of my heart and yours
And think of all the big stuff“ • Kate Bollinger ‚Candy‘ 🖤

„If ever you feel ordinary...

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hab‘ mich da mal auf dieses Ding gestellt und einen Blick in die Zukunft geworfen. Und die wird ziemlich gut, würde ich behaupten! 😉 Die ersten drei Tage (Gott, bin ich froh, dass es nicht gleich fünf waren, haha!) waren zwar körperlich dann doch ganz schön anstrengend, weil das viele Stehen noch ungewohnt ist, aber auch super aufregend, spannend und auch spaßig! Ich habe einen schönen Arbeitsplatz, wirklich nette Kollegen und Kolleginnen, die mich mit einbeziehen und mir helfen und ich sauge alles an Infos auf, was ich so zu fassen bekomme. 10-Stunden-Arbeitstage sind zwar echt nicht ohne, aber dafür gibt‘s im Gegenzug auch mal nur halbe Tage und wenn ich mich erst mal an den neuen Rhythmus gewöhnt habe, werde ich die ganz bestimmt auch sinnvoller nutzen können als nur mit Schlaf und Füße hochlegen (krass, wie weh die tun können, aber irgendwie übersteht man alles irgendwie). Das wird jetzt alles ein bisschen dauern, aber ich freue mich auf alles was kommt! Nur das mit den Outfitfotos wird jetzt etwas schwierig - auf Arbeit gibt‘s zwar ganz viele Spiegel, aber logischerweise darf ich da nicht mit meinem Handy rumspielen. Auch der Dresscode ist nicht ganz so easy wie beim Kurvenhaus und somit meine Looks nicht so spannend für euch (würde ich jetzt mal so sagen), aber ich schau‘ mal, wie ich das so hinbekomme, damit das hier nicht einschläft! Das hier (vergesst nicht, die anderen beiden Fotos noch anzuschauen!) ist noch ein Outfit aus dem Kurvenhaus, bisschen „Casual Business“, mal was Anderes! 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hab‘...

[Werbung wegen Verlinkung] FINALLY - fresh hair, new me, ready to rumble at my new job starting tomorrow! PEW PEW PEW! ✌🏻

[Werbung wegen Verlinkung] FINALLY -...

[Werbung | Advertisement] Beste Mittagspause bei dem seltsamen Wetter (immer noch super warm, aber jetzt plus Regen): eine frische Bowl bei @soehne.hamburgs - ich hatte heute meinen letzten Arbeitstag im Kurvenhaus, bevor am Donnerstag die Reise im neuen Job (lest gerne meinen neuesten Blogpost, wenn ihr neugierig seid!) losgeht und mit zwei anderen Kolleginnen gab’s ja schon ein Burger-Abschiedsessen, heute mit der letzten Kollegin eine unheimlich leckere Avocado-Lachs-Bowl und dazu noch eine Stulle mit Chicken zum Teilen. Ich wurde gefragt, wie glücklich ich danach auf einer Skala von 1-10 bin. Hab‘ mit 15 geantwortet und ich finde, dass das absolut passt! Kann euch diesen schönen kleinen Laden sehr ans Herz legen! Die frisch gepressten Säfte sind übrigens auch lecker! 💚 Zum Glück bleibe ich auch beim nächsten Job in der Innenstadt und kann mal wieder vorbeischauen! Danke #söhnehamburgs! #hamburgfood #hamburg #hh

[Werbung | Advertisement] Beste Mittagspause...

Update ♥ Haarroutine

By Posted on 22 1.9K views

[Werbung | Advertisement – collaboration with rapunzelofsweden]

01

DELang ist es her, seit ich über meine Haare, wie ich sie pflege und style, geschrieben habe – das soll sich heute mal wieder ändern, denn inzwischen hat sich ein bisschen was verändert, auch wenn ich grundsätzlich dem treu geblieben bin, wie ich mit meinen Haaren umgehe. ;)

Nach wie vor zu beachten ist, dass ich eine ziemlich empfindliche Kopfhaut habe, die bei Kontakt mit einem bestimmten Inhaltsstoff in Shampoos (und das betrifft in meinem Fall etwa 99,99% aller günstigen Produkte) mit dem sogenannten seborrhoischen Ekzem reagiert. Ich verzichte also auf Cocamidopropyl Betaine in Shampoos, was sich zwar nicht immer vermeiden lässt (zB beim Friseur – denn auch bei den teuren Friseurshampoos ist der Stoff immer wieder mal drin).
Insgesamt schwöre ich auf zwei Marken, die meine Haare sehr glücklich machen, nämlich Kérastase (benutze ich schon ewig) und Shu Uemura, aber ich beschränke mich nicht nur darauf – auch viele Produkte von L’Oréal Professionnel gehören zu meinen Lieblingsprodukten!

Wirklich alles zeige ich in dem Post gar nicht (und das ist auch gar nicht machbar!) – immer wieder kommen Neuheiten bei mir an, die ich auch gerne ausprobiere, aber natürlich alles mit einem ordentlichen Schema. Und ich habe sogar das Gefühl, dass genau das bei mir am besten funktioniert: nicht auf eine Sache festlegen!

EN

It’s been a long time since I last wrote about my hair routine. Today, I want to update you on how I care for and style my hair. Some things have changed, some haven’t.

One important thing to mention is that my scalp is still bitchy – when I use shampoo containing cocamidopropyl betaine (and that’s an ingredient in many cheap products) it reacts with the so-called seborrhoeic eczema. That’s why I try to avoid shampoos with that ingredient (it’s not that easy, though – even at the hairdresser’s they use shampoo with CB).
On the whole, I swear by two brands that are perfect for my hair – Kérastase (I’ve already been using the products for a long time) and Shu Uemura. But I don’t restrict myself to these two brands, I also love products by L’Oréal Professionnel.

I won’t show you all products (that’s not even possible!) – I keep receiving a lot of novelties which I love to try, of course not by mixing everything but with a neat plan. And that’s actually what works best for me: not restricting myself to one thing alone!

Shampoo, Conditioner & Co.

03 

DEIm Moment wechsele ich gerne zwischen zwei Komplettlinien. Die eine ist “Prime Plenish” von Shu Uemura * und wurde bei der → “Deep Ceremony” für mich ausgesucht.

Meine Haare sind extrem fein, ihnen fehlt Volumen und Kraft. Sie sind zwar gesund und seidig (richtige Pflege!), aber hängen halt einfach nur runter. Grundsätzlich hab’ ich damit kein Problem, aber die Haare düften schon ein bisschen voluminöser (zumindest am Ansatz) sein. ;)

Von Shampoo allein kommt das natürlich nicht, das Volumen gibt am Schluss eher das Styling (und bei mir leider auch nur kurz…), aber die richtige Pflege beim Waschen sorgt natürlich für kräftiges, gesundes und geschütztes Haar.
Ich will gar nicht die Produkte hier reviewen, sondern nur sagen, dass ich gerade die Produkte von Shu Uemura sehr gerne benutze. Man braucht nur wenig, sie sind also bei dem hohen Preis trotzdem ergiebig und sie funktionieren.

Ich wasche meine Haare nicht nach einem regelmäßigen Zeitplan, aber in etwa alle 3 Tage. Obwohl sie so fein sind und der Ansatz schnell nachfettet, ist das machbar, dann muss am letzten Tag eben mal ein Zopf her. Ich will meine Haare nicht “über-waschen”, deshalb ist das eigentlich so mein liebster Abstand beim Waschen.

Haarmasken benutze ich 1x pro Woche, selten öfter, wenn ich weiß, dass meine Haare überstrapaziert waren (zB mit zu vielen Stylingprodukten behandelt, fest zusammengebunden o.ä.).

Übrigens: ich bin wohl einer der wenigen Menschen, der sich keinen Stress mit Silikonen in den Produkten macht. Ich bin schon froh genug, wenn ich ein Produkt finde, dass ohne CB ist. ;)

EN

At the moment, I use two complete hair-care product lines. One of them is “Prime Plenish” by Shu Uemura.

My hair is extremely fine and doesn’t have much volume. It definitely needs more strength. It’s healthy and silky (good care!), but it’s saggy. Usually, this doesn’t bother me, but sometimes I’d prefer it to be a bit more full-bodied (at least at the roots). ;)

Shampoo alone won’t solve this problem, volume is more about the styling, but the right care helps a lot, leaving your hair strong and healthy.
I don’t even want to review my products in this post, but I have to say that particularly the products by Shu Uemura really work. You only need very little of the products, which justifies the higher price.

Normally, I wash my hair every third day. Even though it is so thin and the roots regrease rather quickly that’s enough. I just have to wear a ponytail on the last day before washing. I don’t want to “over-wash” my hair, so that’s my favorite interval for shampooing and so on.

I use hair masks about once a week. Only when I know that my hair was strained a lot (like with too much styling), I use it as an extra treatment.

By the way: I am probably one of the few people who don’t care about silicones in their products. I’m already happy when I find something without CB. ;)

04

DEMeine zweite Lieblingsserie ist die neue “Volumifique”-Serie von Kérastase *. Sie ist erst seit Kurzem erhältlich und extra für feines Haar. Ich hab’ sie schon ein paar Mal benutzt (ich wechsele die Serien etwa jede Woche) und bin soweit zufrieden. Neben Shampoo und Conditioner gibt es noch einen Volumenschaum und ein Volumenspray.

ENMy second favorite is the new “Volumifique” line by Kérastase for fine hair. Using the two product lines alternately from week to week, I’ve already used the products a few times and I’m satisfied. Besides the shampoo and the conditioner, you can also buy a mousse and a volume spray.

05

DEEin Extra-Shampoo, das ich ebenfalls ein Mal die Woche benutze, ist das Peeling-Shampoo “Bain Exfoliant Hydratant” von Kérastase *, um meine Haare und Kopfhaut gründlich zu reinigen.

ENOnce a week, I use the peeling shampoo “Bain Exfoliant Hydratant” by Kérastase to deep clean my hair and scalp.

06

DEDas zweite Extra-Produkt ist der “Cleansing Oil Conditioner” von Shu Uemura *, der mit allen Shu Uemura Produkten benutzt werden kann. Ich benutze ihn abwechselnd mit dem Conditioner aus der “Prime Plenish”-Serie, zum Einen, weil ich den reinigenden Effekt gut finde, zum Anderen, weil er so gut riecht. ;) Da bin ich manchmal ganz einfach gestrickt: wenn etwas gut riecht, hat es bei mir eigentlich schon fast halb gewonnen! ;)

ENThe second extra product is the “Cleansing Oil Conditioner” by Shu Uemura, which can be used with any other Shu Uemura product. I alternate it with the “Prime Plenish” conditioner. On the one hand because I like the cleansing effect, and on the other hand because it smells so good! :) Sometimes I’m very simple: if a product smells good it has already won my heart. ;)

07

DEIch bin ein riesiger Fan der Haarmasken von Kérastase *. Mittlerweile habe ich schon ein paar ausprobiert und liebe sie alle – jede hat ja auch einen eigenen Zweck und so schaue ich einfach immer, was meine Haare gerade brauchen, wenn ich ihnen die Extraportion Pflege schenken möchte.

Die vier auf dem Foto sind auch alle regelmäßig in Benutzung, so benutze ich zB die “Chroma Captive”-Maske in den ersten zwei Wochen, wenn meine Haare frisch gefärbt sind, um die Farbe leuchtender und langanhaltender zu machen (und den durch das Färben doch immer etwas strapazierte Haaren noch mehr Pflege zu geben). Die “Sensidote Dermo-Calm”-Maske ist perfekt für die Tage, an denen die Kopfhaut Probleme macht, wenn sie juckt und trocken ist, oder durch einen strengen Zopf überreizt ist. Die “Cristalliste”-Maske ist meine “Standardhaarmaske”, eigentlich für langes Haar (aber daran arbeite ich ja), gibt sie besonders viel Pflege in die Spitzen, die gepflegt und seidig glänzend sein sollen. Und die “Elixir Ultime”-Maske ist sozusagen das Luxusteilchen in der Runde, das (wie bereits beim Haaröl) besonders nährend und pflegend ist (meistens benutze ich sie zusammen mit dem passenden Shampoo vorher).

EN

I’m a huge fan of Kérastase’s hair masks. By now, I’ve tried out a couple of them and I love them all – each one of them has its own purpose. I check what my hair needs and choose the corresponding care.

The four pots in the picture are in constant use. For example, I use the “Chroma Captive” mask when my hair is freshly dyed. I use it for the first two weeks to make the color more vibrant and long-lasting (and to provide my hair with extra care since coloring your hair always means a bit more stress for it). The “Sensidote Dermo-Calm” mask is perfect for an itching scalp, giving it more moisture again and calming your skin. The “Cristalliste” mask is my “standard mask” – as it is for long hair (and that’s what I’m working on) it provides particular care to the lengths of your hair, which are supposed to be neat and shiny. The “Elixir Ultime” mask is the luxury mask in my collection and very nourishing (just like the hair oil) – I normally use it after washing my hair with the matching shampoo.

08

Styling

DEIch bin definitiv kein Styling-Pro, meine feinen Haare halten sowieso nie lang eine Frisur. Mache ich Locken rein, hängen sie sich schneller aus als ich Lockenstab sagen kann (sogar mein ghd scheitert regelmäßig!), flechten konnte ich noch nie so recht und durch die lange Zeit mit kurzen Haaren fehlt mir auch irgendwie die Kreativität für besonders ausgefallene Frisuren.

Ich trage eigentlich immer glatte Haare, einen Zopf oder einen Dutt (mit Duttkissen). Mir fehlt noch einiges an Länge. Jetzt hatte ich ja sogar schon mal Extensions drin, was daran gescheitert ist, dass zum einen normales Haar an meine dünnen Fluseln befestigt wurde und sich die Kopfhaut entzündet und geeitert hat, weil die Bondings zu nah an der Kopfhaut gesetzt wurden. Ich war superunglücklich, als die langen Haare nach einer Woche wieder weg waren und habe jetzt schon fleißig knapp ein Jahr lang (mit ab und an ein wenig Spitzenschneiden) gezüchtet.
Hätte ich jetzt also wahnsinnig Lust auf eine ganz besondere Frisur, würde ich mir Clip-in-Extensions mal näher anschauen (zum Beispiel von www.rapunzelofsweden.de). Ich denke, wenn ich mehr Haar zum Arbeiten habe, lässt sich auch mehr damit machen, außerdem könnte ich mit Extensions mehr Volumen reinbringen – sollte ich also wirklich mal was “Großes” vorhaben, werde ich wohl darauf zurückgreifen.
Bis dahin lebe ich mit meinen feinen Haaren und kümmere mich einfach darum, dass ich sie anständig pflege – auch beim Styling.

Meine liebste Bürste, die ich bereits im handtuchtrockenen Haar zum Entwirren benutze, ist der Tangle Teezer. Der funktioniert bei mir wirklich super und ist immer meine erste Wahl. Ich habe noch einige andere (professionelle) Bürsten, die ich aber selten nutze, weil der Tangle Teezer meistens schon ausreicht. Eine Naturborsten-Bürste und große Paddle Brush (ghd und Shu Uemura) benutze ich aber auch immer wieder.

Natürlich habe ich aber auch ein Glätteisen da, denn egal wie glatt mein Haar ist, es gibt immer noch was zu Optimieren. Der Styler von ghd * hilft mir meistens bei den Spitzen und dem vorderen Bereich, der sich immer etwas wahllos zusammenkringelt. :) Locken funktionieren bei mir ja nur bedingt, aber eigentlich benutze ich dafür auch den Styler (einen Lockenstab habe ich zwar auch, aber der schlummert im Schrank).

EN

I’m definitely not a styling pro, my fine hair is reluctant to stay in shape – I make curls and they drop out faster than I can say “curling iron”. Even my ghd fails regularly. I’m not very good at braiding and I’m sure that wearing short hair for such a long time didn’t exactly increase my creativity with different hairstyles.

I normally wear my hair straight, in a ponytail or in a bun (using a hair donut). For many styles, my hair is not long enough. I had extensions once but they didn’t work because they put “normal” hair into my fine fluff and my scalp got very sore because the bondings were attached too closely to my skin. I was heartbroken when they had to take the extensions out after one week and I’ve let my hair grow for about one year now (I just have the split ends cut from time to time).
If I totally felt like wearing a special hairdo I think I’d take a closer look at clip-ins. I’m sure that more hair would help, so this is one thing to keep in mind.
Until then, I’ll make the best of my fine hair and care for it – also when it comes to the styling.

My favorite brush is the Tangle Teezer, which I use for detangling my hair after washing. It works very well and is always my first choice. I have several other (professional) brushes which I don’t use that often because the Tangle Teezer does it all, but there are two brushes that I also use regularly: a paddle brush by ghd and one with natural bristles by Shu Uemura.

Of course I’ve got a hair straightener – as fine as my hair is, there’s always something to improve. My ghd styler is a great help with my hair ends and front hair, which keeps curling randomly. :) Actual curls only work to a limited extent with my hair but I keep trying to make them with my styler – I’ve also got a curling iron but I haven’t used it for years.

09

DEBei Styling-Produkten bin ich voll ausgestattet, es gibt eigentlich fast nichts, was ich noch nicht ausprobiert habe. Vieles funktioniert bei mir nicht, aber es gibt auf ein paar Produkte, die mir sehr gut gefallen und ihren Zweck erfüllen. Meine allerliebsten seht ihr auf dem Foto:

Kérastase “Gloss Appeal” *: ein Finish-Glanzspray, das ich meistens vorsichtig aufsprühe, wenn ich vorher mit Trockenshampoo am Werk war
Shu Uemura “Clay Definer” *: eine matte Pomade, die ich meistens bei besonders strengen Frisuren zum Fixieren verwende
Shu Uemura “Touch of Gloss” *: ein glänzendes (es glitzert sogar ein bisschen, aber sehr subtil!) Wachs aus der Tube, ebenfalls für strenge Frisuren oder um einen Pferdeschwanz besonders zu akzentuieren
Clynol “Wonder 10 Blow-Out Spray” *: ein grandioses Spray, das ich vor dem Fönen aufsprühe – es vereint 10 Top-Wirkungen, unter anderem Hitzeschutz, Pflege, Glanz, aber vor allem lassen sich die Haare damit viel schneller trockenfönen!
L’Oréal Professionnel “Super Dust” *: Volumenpuder, das vor allem am Ansatz zumindest für kurze Zeit ein bisschen mehr Fülle bei mir zaubert
Shu Uemura “Essence Absolue Oil-in-Cream” *: für mich ein absolutes Musthave nach dem Haarewaschen für noch ein bisschen mehr Pflege
Kérastase “Forme Fatale” *: eine Art Stylingcreme
Kérastase “Touche Finale” *: ein kleiner Pumpstoß von diesem leichten Gel bringt besonders schönen Glanz ins Haar und duftet wahnsinnig toll
L’Oréal Professionnel “Fresh Dust”: ein tolles Trockenshampoo (schon öfter gekauft!) für diverse Zwecke – in meinem Fall hauptsächlich für Volumen und um zwischendurch mal die Frisur aufzufrischen (auch toll ist das Trockenshampoo “Powder Bluff” von Kérastase!)

EN

I’m fully equipped with styling products, there’s practically nothing I haven’t tried. Many of them didn’t work with my hair but there are some products which I really like and which do the trick. My favorites are:

Kérastase “Gloss Appeal” (a finishing gloss spray that I use after spraying on some dry shampoo), Shu Uemura “Clay Definer” (a mattifying pomade that I like to use for sharp hairdos), Shu Uemura “Touch of Gloss” (a shimmering wax, perfect for accentuating ponytails), Clynol “Wonder 10 Blow-Out Spray” (a magnificent spray which combines 10 top effects and makes my hair dry very fast), L’Oréal Professionnel “Super Dust” (a volume powder for my roots), Shu Uemura “Essence Absolue Oil-in-Cream” (my must-have for some extra care after washing), Kérastase “Forme Fatale” (a styling cream), Kérastase “Touche Finale” (one little pump of this light gel adds wonderful shine to your hair and it smells soooo good!), L’Oréal Professionnel “Fresh Dust” (my favorite dry shampoo, which I use for volume and to refresh my hair – I also like Kérastase’s “Powder Bluff”).

02

DEKurz zusammengefasst: ich mache eigentlich wirklich nicht viel – ich wasche und pflege meine Haare, Styling gibt’s so gut wie keins (lediglich ab und zu mal ein bisschen glätten oder ein neuer Versuch, Locken zu zaubern). Am Ende ist mir eigentlich nur wichtig, dass meine Haare gesund sind, deshalb gehe ich auch regelmäßig zum Friseur, um die Spitzen schneiden zu lassen. Pflege ist mir sehr viel wichtiger als eine ausgefallene Frisur und ich greife da einfach immer auf Klassiker zurück. Wenn die Haare noch etwas länger sind, muss ich aber endlich mal richtig flechten lernen – da gibt es so viele schöne Frisuren, die ich gerne mal ausprobieren würde!

ENLong story short: I don’t do that much with my hair – I wash it, care for it a lot, and styling isn’t really my talent. In the end, I really want my hair to be healthy, that’s why I regularly go to my hairdresser to have my split ends cut. Hair care is much more important to me than a crazy hairdo and I prefer to do the classics (like a bun). But when my hair finally gets long enough I really want to try out many braided hairstyles! There are so many beautiful ways you can braid your hair!

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit rapunzelofsweden entstanden.
In cooperation with rapunzelofsweden.

pr-sample

22 Comments
  • ania
    October 20, 2013

    schöne Produkte!
    die Produkte von Shu Uemura würde ich auch sehr gerne mal testen!
    ansonsten liebe ich die Produkte von bumble&bumble

      • Lu zieht an. ♥
        October 21, 2013

        Bekommt man bumble&bumble mittlerweile in Deutschland? Als ich mal online davon gelesen hatte, gab's keine Möglichkeit, die hier zu kaufen… Bin aber sehr interessiert! :)

          • mrs.white
            October 21, 2013

            b&b kann man seit jahren auf hagelshop.de bestellen

              • Lu zieht an. ♥
                October 21, 2013

                Dann hab’ ich das wohl eiskalt übersehen. Schande über mich! Werde sicher was bestellen! :)

          • MissCocoGlam
            October 20, 2013

            Das Foto von Dir ist ja süß :)! Ich bin momentan auch auf der Suche nach dem Optimum was meine Haarpflege betrifft, gar nicht so leicht.

            • @Letloverule
              October 20, 2013

              Liebe Lu, wurde der Allergietest beim Hautarzt gemacht und wie läuft er ab!? Ich habe seit über einem Jahr sehr juckende Kopfhaut und rote Pünktchen , die bei Berührung weh tun. Der Hautarzt meinte, ich hätte eine trockene Kopfhaut und hat mir ein Shampoo aus der Apotheke empfohlen. Ich habe es garnicht erst gekauft, da ich von dieser ruckizucki-Diagnose (ein kurzer Blick auf die Kopfhaut) nicht überzeugt war und ich schon diverse Shampoos für trockene Kopfhaut/Haare ausprobiert hatte.
              Jetzt wo ich nochmal über deine Probleme mit deiner Kopfhaut lese, bin ich davon überzeugt, auch eine Allergie gegen Inhaltsstoffe von Shampoos zu haben. Für den nächsten Arztbesuch möchte ich jetzt gewappnet sein! Ich kenne nur den Test auf dem Arm, wo man auf Hausstauballergie usw. getestet wird, darum würde mich interessieren, wie der Test abläuft, den Du gemacht hast! Liebe Grüße!!!

                • Lu zieht an. ♥
                  October 21, 2013

                  Den Allergietest hab' ich beim Hautarzt gemacht, allerdings den großen auf dem Rücken, der über 2-3 Tage geht. Da wurde die Allergie auf CB festgestellt. Das seborrhoische Ekzem war bei mir auch eine Ruckizucki-Diagnose, da es entweder nur das oder eine Schuppenflechte sein konnte. Mir wurde dann auch ein Shampoo aus der Apotheke empfohlen, von dem es zwar etwas besser wurde, aber im Gegenzug meine Haare büschelweise ausgefallen sind. :( Ich hab' dann irgendwann nochmal an die Sache mit der Allergie gedacht und darauf geachtet, dass kein CB in meinen Shampoos ist (lustigerweise ist der Inhaltsstoff auch in so ziemlich jedem Duschgel, aber auf ich reagiere nur auf der Kopfhaut so, am restlichen Körper gar nicht) – und prompt war alles besser! Ich kann ab und zu auch mal ein Shampoo mit CB benutzen (eben zum Beispiel beim Friseur), das geht noch – solange es nicht regelmäßig auf meinen Kopf kommt. ;)

                    • Sanne
                      October 21, 2013

                      Witzigerweise habe ich dieselben Symptome wie du, aber bei mir wurde diese Diagnose noch nie gestellt. Ich komme z.B. mit dem Ingwer-Shampoo von The Bodyshop ganz gut klar, werde mir aber auch mal die Sachen von Kerastase ansehen. ;) Danke, toller Post!

                      • @Letloverule
                        October 21, 2013

                        Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe auch schon meine ganzen Shampoos auf CB untersucht und es ist überall drin, sogar in dem Babyshampoo von meinem Sohn! Bevor ich nun auf CB-freie Shampoos umsteige möchte ich auf jeden Fall den Test machen . Ich bin mal gespannt, was das Ergebnis ist… Danke nochmal!

                    • nightboat_
                      October 20, 2013

                      Betain habe ich früher auch mal nicht vertragen. Zumindest hatte ich mal eine ziemlich heftige allergische Reaktion auf ein Babyshampoo, das ich eigentlich ausprobiert hatte, weil es besonders mild sein sollte. Und es lag mutmaßlich daran.

                      Habe in letzter Zeit nicht mehr darauf geachtet, aber es gab auch keine so heftigen Reaktionen mehr.

                      • fromhearttoheel
                        October 20, 2013

                        Wow, so ein langer Post! Ich liebe Kerastase genauso wie du!

                        Du siehst toll aus auf dem Foto!

                        Alles Liebe Lara

                        • Lisa-Marie
                          October 20, 2013

                          das mit den abwechselnden Abschnitten in Deutsch und Englisch find ich ganz anstrengend beim Lesen. Kannst du das vielleicht wieder trennen?

                            • Lu zieht an. ♥
                              October 20, 2013

                              Ich würde gern in Zukunft gerade für längere Posts wie diesen so ein Ausklappsystem installieren – ich hoffe, dass das bald machbar ist. Ansonsten muss es vorerst so bleiben. Ich hoffe, du hältst es noch ein Weilchen aus! Vielleicht musst du dich auch erst dran gewöhnen – für mich ist es auch noch ein bisschen komisch. ;)

                                • Lisa-Marie
                                  October 22, 2013

                                  Ja, gerade für Posts, die doch etwas länger sind, fänd ich es angenehmer, wenn nicht zwischendurch immer wieder ein englischer Abschnitt auftaucht. Ist aber nichts dramatisches, ich les deine Beiträge trotzdem sehr gern.

                              • Maya
                                October 19, 2013

                                Hi,

                                ein Tip fürs Züchten:

                                Spitzen schneiden ist völlig unnötig, fürs Züchten sogar sehr kontraproduktiv.

                                Im Grunde will die Anwenderin durch Spitzenschneiden ja Haarbruch und Spliss reduzieren. Allerdings befindet der sich nicht nur in den Spitzen, sondern verteilt über die gesamte Haarlänge, da die Haare ja alle unterschiedlich lang sind. Beim Spitzen-Schneiden fallen also nur ein paar gesplisste Enden, ansonsten steht es nur dem Längengewinn im Weg.

                                Auch wachsen Haare natürlich nicht schneller, wenn die Spitzen geschnitten werden, denn was interessierts die Haarwurzeln, was am Ende passiert ;). Und die Geschwindigkeit ist genetisch festgelegt, daran ändert Spitzen schneiden auch nichts.

                                Um die Haare in Form zu halten, würde ich Mikro-Trims empfehlen. Das kann man ab einer gewissen Haarlänge selber, es kann natürlich auch eine Freundin oder Frisöse des Vertrauens machen. Einfach mal bei YT schauen, wie so ein Mikro-Trim aussieht. Da fallen kaum 5mm und trotzdem ist die Frisur wieder in Form.

                                Gegen Spliss und Haarbruch empfehlen sich (intensive) Splissschnitte. Vorteil hierbei: man verliert keine Länge, aber man verliert auf der gesamten Haarlänge Spliss und Haarbruch. Auch das kann man sich bei YT mal ansehen. Ab einer gewissen Haarlänge macht man das selber. Was die wenigsten wissen: sowas kann man beim Frisör machen lassen. Frisöre machen das relativ ungern, weil es zeitlich recht aufwändig ist aber vergleichsweise wenig Geld bringt. Bei Naturfrisören findet man das oft als freiwilliges Angebot ;)

                                Soviel zum Thema "Schneiden" ;). Ansonsten hast du ja deine Haarroutine gefunden. Ich habe zwar scheinbar eine ganz ähnliche Haarstruktur, aber eine gänzlich andere. Ich bin komplett auf Naturprodukte umgestiegen (geben bei mir am meisten Volumen). Sobald auch nur ein Hauch Silikon drin ist, ist mit meinen Haaren nichts mehr anzufangen.

                                • Sarah
                                  October 18, 2013

                                  aLso ich mach mir auch keinen Stress, ob meine Produkte Silikonfrei sind. Habe es versucht, aber meine Haare haben es mir mit echt strohiger Struktur gedankt…. nie wieder!

                                  • alina
                                    October 18, 2013

                                    du siehst einfach immer so gut aus auf deinen bildern! echt schön ♥

                                    • Claudia
                                      October 18, 2013

                                      schau dich mal bei Philip Kingsley um, der hat tolle Produkte für empfindliche Kopfhaut :)

                                      da ich auch empfindliche Kopfhaut habe (mit ein wenig Psoriasis), nehme ich zum Friseur immer mein eigenes Shampoo mit. ich vertrage nämlich SLS gar nicht gut und die sind fast überall enthalten… und keine Sorge, man muss sich nichts aufschwatzen lassen, denn Friseure haben leider wenig Ahnung von den Inhaltsstoffen an sich. wieso sollte man sich verpflichtet fühlen, ein falsches Shampoo zu verwenden, wenn man danach Kopfhautprobleme hat? ;)

                                        • Christin
                                          October 25, 2013

                                          Hi Claudia,

                                          empfindliche Kopfhaut hab ich auch und letztens habe ich einen wirklich guten Beitrag gelesen übers bürsten der Haare. Erstens verwenden viele die falsche Bürste. Teste deine einfach am Handrücken aus und wenn sie kratzt dann erlaube dir eine neue Bürste zu kaufen. Zweites bürsten viele auch zu wenig die Haare bzw. Kopfhaut. Ich schreibe Kopfhaut, da das Bürsten eine Art Massage ist und die Durchblutung anregt. Es hilft außerdem auch gegen Haarausfall. Also an soo einfachen Dingen kann es auch liegen.
                                          Meine Oma sagte früher auch …“tausend Bürstenstriche und das Haar glänzt“ :-)
                                          Oma´s wissen halt auch vieles besser

                                          Viele liebe Grüße,
                                          Chriss von Aveda

                                        What do you think?

                                        Your email address will not be published. Required fields are marked *

                                        This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.