NEW ♥ Dior “Trianon” Collection (Spring 2014)

1

DEAuch Dior hat wieder eine wunderschöne Frühjahrskollektion zusammengestellt. Inspirationsquelle für die “Trianon”-Kollektion war das “Petite Trianon” von Marie-Antoinette, der Stil des 17. Jahrhunderts. Romantische Farben, Pastelltöne und “Popnuancen” treffen aufeinander, genauso wie extreme Mattierung und satinierter Glanz. Ein kleines Spiel der Gegensätze, das Dior gekonnt umgesetzt hat.
Natürlich habe ich wieder eine kleine Auswahl hier, die ich euch näher vorstellen möchte und auch einen Look mit den Produkten…

EN

Dior also put together a beautiful spring collection. The inspiration for the “Trianon” collection was Marie-Antoinette’s “Petite Trianon”, the style of the 17th century. Romantic colors, pastel shades and “pop nuances” come together, as well as an extremely mattified finish and satinized glow. A little play with contrasts that Dior masterfully turned into a collection.
Of course, I’ve got a small selection of products that I want to show you, and a look that I created with them…

Dior Trianon Collection Spring 2014

DEIn der Kollektion erhältlich sind:

• Starprodukt-Palette “Trianon – Marquise Clutch” in “Favorite” 1 (ca. 81,- €)
• Lidschattenpalette 5 Couleurs “Trianon Edition” 1 in “Pastel Fontagnes” (mit Blautönen) & “Pink Pompadour” (mit Rosatönen) (ca. 56,50 €)
• Mono-Lidschatten Diorshow Mono “Trianon Edition” 1 in “Angélique” (lila) & “Opaline” (grün) (ca. 33,- €)
• Crèmelidschatten Diorshow Fusion Mono Matte in “Nocturne” (schwarz), “Céleste” 1 (pastelllila), “Songe” (beige) & “Mirage” (taupe)
• Lidschattenbase Backstage Eye Prime Long-Wear & Smoothing Eye Primer (ca. 31,- €)
• Primer “Glow Maximizer – Light Boosting Primer” (ca. 42,- €)
• Primer “Pore Minimizer – Skin Refining Matte Primer” (ca. 41,- €)
• Puderrouge Diorblush “Trianon Edition” 1 in “Corail Bagatelle” (korallrot) & “Pink Reverie” (pink) (ca. 44,- €)
• Lippenstift Rouge Dior Trianon in “Rose Crinoline” (korallrot), “Souveraine” 1 (rot), “Courtisane” 1 (rosa) & “Allégresse” 1 (pink) (ca. 35,- €)
• Lipgloss Addict Gloss Trianon 1 in “Mousseline” (nicht auf der Collage), “Minauderie” (rosa), “Pétillante” (korall) & “Exquise” (pink) (ca. 29,50 €)
• Lippenbalsam Addict Lip Glow in “Coral” 1 (nicht auf der Collage) (ca. 33,- €)
• Nagellack Trianon Vernis 1 in “Perlé” (rosa), “Porcelaine” (hellblau), “Bouquet” (korallpink) & “Bloom” (pink) (ca. 23,- €)

1 limitiert

2

Dior Addict Gloss Trianon – “Exquise”

23Ich denke, zu einem Lipgloss muss ich nicht allzu viel sagen – außerdem sollte bekannt sein, dass ich ein riesiger Fan der Glosse von Dior bin. Gelartige Textur trifft auf – für einen Gloss – ziemlich gute Haltbarkeit und die verschiedenen Finishes bieten viele Farben. “Exquise” ist ein leicht sheeres Pink, das die Lippen zart, aber doch sichtbar in ein Bonbon-Pink hüllt. Mir gefällt der Effekt sehr gut – wäre der Gloss deckend, wäre er sicher nicht mehr ganz so schön! :)

Wenn es mir (anhand der Pressebilder) richtig aufgefallen ist, ist das auch der einzige Gloss der Kollektion ohne Glitzer. Gerade das macht “Exquise” auch irgendwie zu etwas Besonderem. Auch mit Glitzer wäre er nur halb so schön, finde ich. :) Für mich mein kleines Highlight in der Auswahl der Produkte, die ich zugeschickt bekommen habe! ;)

3

Dior Vernis Trianon – “Bouquet”

Den Nagellack habe ich bereits ausführlich vorgestellt – den kompletten Post findet ihr → hier. :)

4

Dior “Glow Maximizer” Light Boosting Primer

6Auf den Primer war ich vorab am meisten gespannt und hab’ natürlich sofort ausprobiert, was das Ding so drauf hat. Wie ihr links sehen könnt, ist der Primer golden schimmernd. Er wird transparent auf der Haut, aber der Schimmer bleibt – bis man Foundation drüber aufträgt. So ist er also nicht brauchbar. Ich habe es mit Puder versucht, da bleibt der “Glow” schon eher erhalten. Alternativ kann man also auch erst Foundation, dann den Primer (eigentlich ziemlicher Nonsens, wenn es denn ein Primer, also ein Vorab-Produkt ist) und dann je nach Bedarf Puder auftragen. Wer mit guter Haut glänzt, kann den Primer natürlich auch solo tragen – besonders, wenn man damit als Highlighter arbeitet, ist der Effekt richtig schön! Auch im ganzen Gesicht habe ich es schon versucht, außerdem auch den Primer mit in die Foundation gemischt (funktioniert besser als als Unterlage!) und der Effekt bleibt sehr schön. Man glänzt damit nicht wie eine Speckschwarte, sondern hat einfach dieses Leuchten, einen zarten warmen Schimmer im Gesicht – egal ob gezielt gesetzt oder komplett aufgetragen. Der Primer hat einen zarten, leicht blumig-frischen Duft, die Textur ist sehr angenehm, hinterlässt auch ein frisches und leicht gepflegtes Gefühl auf der Haut.
Zugegeben: kein Musthave, aber für diejenigen, die gerne mit Effekten im Gesicht “spielen”, zum Beispiel in Sachen “Contouring”, ist der “Glow Maximizer” auf jeden Fall interessant.

5

Dior Diorshow Mono “Trianon Edition” – “Opaline”

7Der Mono-Lidschatten ist mein kleines Sorgenkind – ich hatte mich sehr auf den hellen pastellgrünen Lidschatten gefreut, aber obwohl er texturtechnisch klasse ist und auch genug Farbe abgibt (so an sich), ist er einfach viel zu hell und das Grün kommt gar nicht richtig raus. Ich hatte mir eine etwas intensivere Farbe erhofft. So hat man hier einen so hellgrünen Lidschatten, dass er fast silbrig auf den Lidern aussieht. Trägt man ihn feucht (auf dem Swatchfoto rechts) auf (das ist das Gute bei den Diorshow Monos), ist die Farbe immerhin minimal intensiver – aber den “Aufwand” (eigentlich ist es ja gar keiner) ist es mir irgendwie nicht so ganz wert.
Trotzdem passt der Lidschatten sehr gut in die Kollektion und allein des Designs mit der zuckersüßen Prägung wegen muss man ihn ja irgendwie lieben – wenn man aber wirklich Farbe will, ist der lilafarbene Lidschatten im gleichen Design wohl die bessere Wahl…

Bei meinem Make-up unten habe ich ihn trocken aufgetragen und auch auf weitere Lidschatten verzichtet – ihr seht ihn also ganz pur. Bei dem Look gefällt er mir auch ganz gut, aber wie gesagt: ich hatte auf etwas anderes gehofft. ;)

19

Bei dem Look trage ich den Primer auf dem ganzen Gesicht (allerdings ohne Foundation drüber, sondern nur Puder), den Lidschatten solo auf dem gesamten Lid, den Lipgloss und – nicht auf dem Foto, hihi! – natürlich auch den Nagellack. ;)

Die komplette Produktliste und mehr Fotos vom Look gibt’s → hier.

EN

My favorite product of this little selection is probably the lipgloss – it’s a bit sheer, but still gives my lips that pop of color. A beautiful lipgloss for spring and summer! I’ve already showed you the → nail polish – just have a look if you’re interested in it! :) I was very interested in the “Glow Maximizer” face primer. Unfortunately, it’s not really a primer (as it gets totally covered when you apply foundation afterwards), but that’s okay! I recommend using it as a primer only when you apply powder and no foundation. Or you can mix it with your favorite foundation – it will make it glow much more and this is my favorite way to use the primer. Another idea is to use it only as a highlighter, e.g. on your cheek bones, just not on your whole face.
The light pastel green eyeshadow is kind of difficult – it’s so pale, it’s nearly silver and you can’t see any green. Unless you apply it wet (which is a good thing about the Diorshow Mono eyeshadows!), but there’s still not much effect. It’s not the greatest eyeshadow, but look at the design – isn’t it beautiful? Fits perfectly into the collection! But if you want more color from an eyeshadow, you should probably stick to the purple one. ;)

prsample

#Addict Gloss#Bouquet#Dior#Dior Trianon Collection for Spring 2014#Dior Vernis#Diorshow Mono Wet & Dry Backstage Eyeshadow#Exquise#Face Base#Frühjahrskollektion#Frühjahrskollektion 2014#Frühling 2014#Glow Maximizer#grün#korallpink#Lidschatten#Light Boosting Primer#Lipgloss#Nagellack#NEW#Opaline#pastellgrübn#pink#Primer#Review#schimmer#Spring 2014#Spring Collection 2014#Swatches#Tragefotos#Trianon Collection#Trianon Edition
13 comments
  • Hallo! :) Ich bin heute zum ersten Mal auf deinem Blog aber ich muss sagen, dass dein Blog toll ist! Ich liebe Dior Lidschatten, aber du hast Recht, dass dieser Mono sehr hell ist :/

  • Liebe Lu,

    du hast wirklich einen wundervollen Blog.
    Ich Lese jetzt schon länger deine Beiträge und bekomme immer mehr Selbstbewusstsein.
    Aufgrund meiner Tabletten habe ich sehr viel zugenommen und habe nun die Kleidergröße 44.
    Oft habe ich mich geschämt und deswegen versucht mich runter gehungert, da leider normale Ernährungsumstellungen nie etwas gebracht haben. Täglich zählte ich Kalorien und habe verbissen darauf geachtet, das ich ja nicht zu viel esse. Doch ich habe eingesehen, dass es nichts bringt. Ich möchte doch nicht mein Lebenlang auf alles verzichten, nur damit ich vielleicht
    eine Kleidergröße kleiner habe. Ich finde dafür ist das Leben zu schade, man sollte es viel mehr genießen.

    Du bist eine wunderschöne Frau und hast mir gezeigt wie viel die Kleidung ausmachen kann und das die Kleidergröße überhaupt keine Rolle spielt. Dafür danke ich Dir :)

    Ich wollte mir den Giorgio Armani Master Corrector holen damit mein Teint einfach frischer aussieht. Durch die Tabletten habe ich nämlich sehr starke (blaue-lilane) Augenringe bekommen :/
    Leider weiß ich nicht welche Farbe ich nehmen soll, da in Douglas jeder etwas anderes sagt.
    Die eine sagt ich solle den Rosanen nehmen und wiederum eine andere sagt den Orangenen.
    Leider haben Sie den nicht in der Filiale und es wäre unschön den zu Bestellen, wenn ich nicht weiß welche Farbe die richtige wäre.

    Kannst Du mir vielleicht sagen welche Farbe ich nehmen sollte?

    Liebe Grüße
    Caithy

    • Erst mal lieben Dank für dein Kompliment – ich freu' mich sehr, danke!!! :)
      Zu deiner Corrector-Frage: ich denke, der orangefarbene Concealer passt bei dir besser, gegen blaue Schatten hilft Orange am besten, gegen Lila eher Gelb. Ich denke, wenn du da eine Kombi aus dem orangefarbenen Corrector und einem eher gelblichen Concealer benutzt, solltest du die Schatten eigentlich sehr gut wegbekommen.

      • Guten Abend Lu,

        vielen lieben Dank für deine Antwort.
        Ich habe von Mac den Pro longwear Concealer in der Farbe NC15.
        Wenn ich richtig aufgepasst habe ist das eine warme Farbe (gelbstichig), damit die Augenschatten besser weggehen.
        Eigentlich bin ich sonst ein kalter Typ.

        Wenn ich es richtig verstanden habe sollte ich mit der Kombi Corrector in Orange und Mac Concealer ein besseres Ergebnis als nur alleine mit dem Mac Concealer erziehlen oder?

        Liebe Grüße
        Caithy

          • Guten Abend Lu,

            vielen Dank für deine schnelle Antwort.
            Ich werde mir dann mal direkt den Corrector bei Douglas bestellen.
            Habe dort auch noch einen 5 Euro Rabatt Code *freu*.

            Ich kann Dir ja berichten, wenn ich Ihn getestet habe.

            Liebe Grüße und noch einmal vielen Dank
            Caithy

      • Liebe Lu,

        Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass ich ein sehr blasser Hauttyp bin.
        Habe bei Mac die hellste Farbe 15.

        Nun ist die Frage, ob ich mit dem Concealer den orange Ton abdecken kann?
        Nicht das die Farbe am Ende noch durchscheint.

        Leider muss ich Ihn ja Online bestellen, da man den Corrector hier nirgends testen kann.
        Wie würdest du es denn Hand haben?

        Vielen Dank für deine Bemühungen und Liebe Grüße
        Caithy

        • Selbstverständlich – der Corrector wird übrigens nicht orange auf deiner Haut aussehen, sondern neutralisiert die farbigen Schatten. Die werden dann nämlich von bläulich-lila in deine normale Hautfarbe verwandelt. Trotzdem solltest du danach Concealer auftragen, weil die Stellen noch aufgehellt werden können. :) Alles ganz easy! ;)

  • Das Gloss gefällt mir sehr gut, ich habe schon des öfteren mal vor den Dior Glossen gestanden und dann letztendlich doch keines mitgenommen – dieses werde ich auf jeden Fall auch mal anschauen, vielleicht gefällt es mir ja live gut genug um es mitzunhemen =)

  • Hallo Lu,
    ich hätte mal eine Frage: Ich lese deinen Blog schon wirklich langen und vor allem in letzter Zeit fällt mir auf, dass du ihm Gegensatz zu früher unglaublich viel geschenkt bzw. zum testen bekommst. Du testest also (alles?, das meiste?) und berichtest hier darüber. Aber was passiert danach mit dem Zeug? Die Produke haben ja oftmals auch nur eine beschränkte Haltbarkeit, auch wenn man die sehr in manchen Fällen überschreiten kann. Das du einiges mehrmals benutzt ist auch klar, aber bei der Fülle an Sachen die du bekommst sind die Schränke ja auch irgendwann voll. Vor allem die Sachen die dir nicht gefallen? Verschenkst/Verkaufst du oder schmeisst du auch mal weg?

    • Es sind tatsächlich mittlerweile viele Sachen, obwohl eigentlich fast alles auf dem Blog landet, da ich die Möglichkeit bekomme, auch mal selbst zu sagen, welches Produkt mich besonders interessiert (so wie hier zB der Primer). Eigentlich benutze ich alles weiter – nicht jeder Look landet auf dem Blog und somit merkt man natürlich nicht, was sonst noch so verwendet wird. :) Ich verschenke die Sachen, die ich nicht brauchen kann (zB weil ich sie einfach schon zu oft habe oder weil mir die Farbe nicht zusagt, oder zum Beispiel auch, wenn das Produkt gar nicht zu mir passt – was bei einfach so zugeschickten Sachen leider oft der Fall ist), an Familie und Freunde. Ich hab' aber auch schon mal verlost oder blogtechnisch weitergegeben (dann zahlt derjenige natürlich nur den Versand) – verkauft habe ich die geschenkten Sachen noch nie!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>