Review ♥ Rouge Bunny Rouge – “Allegria” (Eau de Parfum)

1

DEWie ihr sicher mittlerweile wisst, habe ich ein ganz besonderes Faible für die Düfte von Rouge Bunny Rouge. Während ich noch an den Make-up-Tutorials arbeite, stelle ich euch in der Zwischenzeit einen Duft vor, der mittlerweile schon ein Weilchen erhältlich ist (vor Kurzem wurden zwei weitere Düfte in der “Fabeln der Provenienz”-Kollektion gelauncht, dieser hier gehört zu den “Duftenden Konfekten”), nämlich “Allegria”. Nach → “Lilt”, meinem Lieblingsduft von Rouge Bunny Rouge, kommt “Allegria” direkt auf Platz 2 – und ist wieder was ganz Besonderes!

ENAs you might have noticed already, I really have a soft spot for the fragrances by Rouge Bunny Rouge. So while I’m still working on the make-up tutorials, I want to introduce to you a perfume which has already been available for some time (lately, Rouge Bunny Rouge launched two new fragrances in their “Provenance Tales” collection, but this one is from the “Fragrant Confections” collection) – “Allegria”. It’s my second favorite after → “Lilt”, which I totally adore, and it’s really special!

3

DEIch möchte dieses Mal gar nicht über die Verpackung sprechen – auch den Flakon kennt ihr bereits von den anderen Düften von Rouge Bunny Rouge, die ich schon vorgestellt habe (hier gibt’s → “Incantation” und hier den dunklen Flakon von → “Cynefin”). Ich will also direkt mit dem Parfum loslegen…

Die Geschichte von Rouge Bunny Rouge zu “Allegria”:

“Allegria würde Sie selbst aus einem Jahre währenden Schlaf erwecken. Der vitalisierende Duft, leicht pflanzlich und rauchig zugleich, nimmt die Sinne mit auf eine aufregende Reise durch eine paradiesische Landschaft. Erfüllt mit üppigem Grün verwandelt dieses verzückte Aroma Schwarz und Weiß in kräftige, lebhafte Farben.
In dieser botanischen Oase erfüllen liebliche Zitrusfrüchte mit einem köstlichen, süß-sauren Zusammenspiel die Luft. Ein frisches und saftiges Funkeln umhüllt Sonnenschein in jedem kristallklaren Tropfen. Dieser aromatische Reiz köstlicher und belebender Noten gleicht einer Umarmung der Haut durch die Welt und die sich zurückziehende Flut saftigen Grüns ebnet sogleich den Weg für eine fröhliche Erheiterung. Die aufgeweckte Spritzigkeit von wohlgehegten Planzen und die warmen Kopfnoten goldener Blumen bereichern den Duft mit widerhallender Tiefe. In einer abschließenden Flut schenken intensive, metallische Noten, die wie von Stahl reflektiertes Licht schimmern, eine unerwartete Wärme und Stärke. Sie bilden die Säulen, auf denen Allegria mit erfrischender Energie wandelt.”

Auch “Allegria” ist neben den anderen Düften von Rouge Bunny Rouge wieder etwas ganz Besonderes. Ich kenne nichts Vergleichbares und das ist für mich das Schöne an den Parfums der Marke. Sie sind wirklich einzigartig, ausnahmslos.

Die Beschreibung von Rouge Bunny Rouge ist schon ziemlich gut, aber muss um eine ganz spezielle Note erweitert werden: Nanaminze. Denn diese minzige Note (die aber nicht stechend ist, wie man es vielleicht erwarten würde) ist meiner Meinung nach – zusammen mit dem Basilikum (wie genial ist das denn?) – sehr dominant und sollte nicht vergessen werden. Wer jetzt hier eine Art “Caprese-Salat-Duft” erwartet und schon die Nase rümpft, der sollte noch nicht zurückschrecken und sich die wunderbare Duftkomposition erst mal näher anschauen (Orpur steht übrigens für eine besondere Technik namens “Origin and Purity”, bei der die Essenzen so gut wie unverfälscht gewonnen werden – es entsteht also ein sehr natürlicher Duft, nah am Original):

Kopfnote: Bergamotte, saure Orange, Grapefruit, Passionsfrucht
Herznote: Blätter der schwarzen Johannisbeere, Nanaminze (natürliches Orpur), Basilikum, Buchu, Eukalyptus, Absolue der Mimosa
Basisnote: Sandelholz, trockener Amber, Moos, Moschus, Weißdorn, Tonkabohne (natürliches Orpur)

So empfinde ich den Duft:

“Allegria” riecht bereits im Flakon wunderbar frisch. Direkt nach dem Aufsprühen sind vor allem die zitrisch-fruchtigen Noten sehr stark – allen voran die Passionsfrucht zusammen mit der Grapefruit. Es duftet herrlich frisch und säuerlich, wie ein kleiner zitrischer Obstsalat (klingt etwas blöd, finde ich aber wirklich so!). Sehr schnell kommen die sehr grünen Nuancen der Herznote durch – die Minze legt sich wie ein sanfter Schleier darüber, bildet eine Art “Aura” dort, wo man den Duft aufgesprüht hat. Zusammen mit den anderen Blättern und Kräutern (ich feiere immer noch den Basilikum) bildet sich ein herber, aber gleichzeitig sehr frischer Duft, der eine gewisse Würze mitbringt. Die sauer-frischen Noten aus der Kopfnote sind so gut wie weg, ich meine aber immer noch Grapefruit und Passionsfrucht wahrzunehmen – das sorgt für einen abgerundeten Duft, der nicht wie ein Kräutergarten riecht, auch wenn man es nicht extrem rausriecht. Subtil ist hier das Stichwort! Auch die Basisnote lässt nicht lang auf sich warten, die cremig-warmen Noten unterstützen die Herznote, lassen das Parfum auf der Haut zu einem sehr sinnlichen Duft werden. Gleichzeitig bleibt “Allegria” aber immer wunderbar frisch und vor allem auch sehr feminin.

Mein Fazit:

Bereits “Lilt” war schon so extrem anders, dass ich erst nicht wusste, wie ich den Duft für mich einstufen sollte. Bei “Allegria” fällt es mir einfacher – ich finde ihn grandios! Aber ich kann mir vorstellen, dass diese kleine grüne Kräutermischung absolut Geschmackssache ist. Es ist definitiv nicht alltäglich, aber passt so wunderbar in den Sommer, weil “Allegria” so erfrischend ist. Erfrischend anders, aber auch wirklich wörtlich erfrischend – vermutlich sorgt dafür auch der Eukalyptus, den ich aber nicht rausriechen kann (womit wir wieder bei subtil wären). “Allegria” ist ein sehr natürlicher Duft, aber gleichzeitig so außergewöhnlich, dass man eigentlich nicht glauben mag, was für Duftnoten da drinstecken. Ich persönlich liebe dieses Parfum und hülle mich gern darin ein.

2

EN“Allegria” is a very special fragrance – it’s full of herbs (like mint and basil) but still a very fresh and feminine perfume. It’s pretty fancy and unusual but it’s so delightful for summer. First, it starts with very fresh and fruity notes, it’s kind of sour because of the grapefruit and passion fruit, but very fast, the green heart note unfolds and reveals lots of herbs. You can definitely catch the mint and basil, as well as the freshness of the eucalyptus (even though you can’t smell it). The base notes are very creamy and warm and perfectly support the whole fragrance. They weaken the intense herbs and make “Allegria” a very balanced perfume which is very fresh, herbal and feminine. It’s definitely a favorite for summer, very natural but at the same time absolutely special.

prsample

#Absolue der Mimosa#Allegria#Basilikum#Bergamotte#Blätter der schwarzen Johannisbeere#Buchu#Duftende Konfekte#Eau de Parfum#Eukalyptus#feminin#Fragrant Confections#frisch#Grapefruit#herb#Kräuter#Moos#Moschus#Nanaminze#natürlich#Orpur#Parfum#Passionsfrucht#Review#Rouge Bunny Rouge#Sandelholz#saure Orange#Tonkabohne#trockener Amber#Weißdorn
5 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>