• Plus Size Fashion Days Hamburg 2016 •

• Plus Size Fashion Days Hamburg 2016 •

Photos: Carsten Belmondo

From October 28 to 30, it was finally time for the Plus Size Fashion Days again. I’ve been super excited because this year, I was booked more often than last time, got the chance to present a piece designed by me and was part of the → “BODYLOVE” walk by Silvana Denker and Happy Size (which meant: getting almost naked again!).

Like last year, because of the catwalk training, fitting and rehearsals, unfortunately I had no time to visit the workshops and daytime events around the show, so I can’t tell you more about them, but I visited the opening party and on the last day, I was able to have a look at the marketplace. All in all, these were some super busy and positively stressful days, just like last year. The feelings are intense during the preparations, it’s a mixture of happiness (especially because of all those amazing people, the atmosphere is super friendly and helpful and I absolutely appreciate this! ♥) and nervousness, a bit of fear (“Will I trip on the catwalk?”) and loads of excitement. The adrenaline level seconds before the first walk is incredibly high and the feeling when you step out into the light, pose and see all the faces looking at you is amazing. Oh, the goosebumps! It’s simply great. And the best reward for everything you’ve done the days before the show.

We started on Thursday with our first catwalk training with our new catwalk trainer and choreographer Alessandro Cococcia. He was an amazing trainer, calm and super friendly, professional and helpful. It was great to have him with us! Thank you for your patience – we all know how crazy and not too easy it was to coordinate everything, but you did an amazing job!

On Friday, in addition to the catwalk training, we had our first fittings – this means: trying on lots of clothes and seeing your outfits for the first time. I remember that last year, we had the chance to choose sometimes (for example at Manou Lenz). This year, it was all final and still I was super happy with my looks. ;) Lucky girl! The only funny thing is that I got to wear pretty similar outfits, not too many differences, but that’s fine – I kind of learned to love pants that night. ;) For me, the fitting was also very special because I got to try on my own skirt for the first time. In May, Katja – the designer of mable – asked me if I’d like to design a piece for her SS17 collection “Witchcraft”, and I said yes, of course. At the show, I got the chance to present my own piece for the first time and the feeling when I went onto the catwalk was incredible. I was crying tears of joy inside (trying not to ruin my make-up). Thank you so much for this, Katja! You’re a pioneer of German plus-size fashion and I know that you’re gonna get far! ♥

Saturday was super crazy – still catwalk training, some last fittings, make-up and hair sessions and finally: the final rehearsal of the show.

I was uber-excited when we did the final rehearsal because I knew how many walks I’d do and how many quick changes this meant. I did five walks before the break and two afterwards. Before my last walk at the show I even had a hypo and had to stuff myself with marshmallows backstage to be able to do it. Super crazy! For the rehearsal, we just did shoe changes to get in the mood for the show, but it was definitely not as intense as during the show. We only had a few minutes to completely change our outfits and be ready to step on the stage again but (and I’m so happy to say this) we made it. :)

So here’s what happened on October 29 – the night of nights of plus-size fashion…

• mable •

If you guys don’t know → the label “mable”, you better change this right now. Because mable is THE thing. In my opinion, there’s no better plus-size brand (and it’s even an all-size brand!) in Germany and the designs are so amazing, so full of life and simply great.

I had the pleasure to not only walk for mable but also for myself – because this is the skirt which I designed for and with Katja. It was the first time that it was shown to the world and I’m so incredibly proud of that. It was my first opportunity to create something, to design something, and seeing it on the catwalk is so cool. But now think how crazy it is to be the one wearing it on the catwalk! ;) As I already told you, inside I was shivering and crying tears of joy. Especially when everybody cheered and I saw that what I did with Katja was actually good and people loved it, I was so full of happiness that I didn’t even think about all the stress that would be coming right after my first walk. ;)

Well, my skirt will not be available before March, but I’m so glad and proud to already show you this amazing piece and I really hope that you’ll love it as much as I do. I brought in all textures of the “Witchcraft” collection: red patent leather, emerald green velvet and transparency with black tree branches. It’s definitely a statement piece and yes, I know, not for everybody nor every day, but it comes right out of my mind and heart and I love it so much. I also adore the top that Katja created and which looks amazing in combination with the skirt. I’ll be shooting this look as soon as possible for you so you can see all details in a proper blog post, I just guess the weather right now won’t let me shoot this without dying in the cold, so please be patient – I’ll try my best. And I’ll also try to do a different styling with my skirt so you can get more ideas of how to wear it if you’re interested. ;)

Again: thank you Katja for trusting me, for letting me do this and for making my little dream come true. ♥

Wearing my look at the after-show party with my husband, Micha and Claus. Photos by Jules.


• Best Fashion Blogger 2016 •

I don’t wanna lie – the biggest surprise of the evening was winning the award as “Best Fashion Blogger 2016”. I was changing my clothes backstage and in a “hurry, hurry!” mode when suddenly everybody told me to go on stage because I won the award. I couldn’t believe it and when I stepped out, everybody was cheering and clapping and I had really won this award, I was speechless! After almost 8 years, this is the first prize I’ve won with my blog and the work I do with all my heart and I can’t tell you how proud I am. How happy I am! And how I didn’t even understand this until the next day. ;)

The award means so much to me and that’s why I need to tell you something: I was struggling so many times this year, doubting myself and the blog, thinking about actually quitting it all because of so many reasons. Blogging has always been the most important thing for me because I know how much you can move, how many people you can reach and influence to live a happier life. I already opened up a bit when I told you that I was so sad about the shortage of feedback – to be honest, this was one of the reasons why I thought about quitting. But what has been bothering a lot this year (and also last year, when I broke up with a brand with which I had already been working for a long time until they treated me like shit) was how brands treated me and my work. How brands expect me to do everything for nothing in return – knowing that they will reach you through my posts and hopefully get you as customers while not wanting to pay. I get that some people don’t understand the value of bloggers and their work. I even get that – especially in Germany – many people don’t want others to earn money with things they like doing (and this is some horrible thinking!). I know that there are still too many brands out there thinking that bloggers are stupid little girls taking photos of themselves and that you can seduce them with free products so they’ll do everything for you when you just send them a watch, a pair of jeans or simply nice words about a post blogged years ago. I also know that unfortunately, there are enough bloggers who actually “work” like this and it’s not even their fault because there are bloggers who like doing it like this. But brands often don’t select with an open eye. And it is still a huge problem that at blogging, it’s all about the numbers. The higher the numbers they see on your pages, the more likely it is that you get (paid) jobs. And while this is getting better in the “regular” fashion blogger world, the plus-size blogger world is still maaaany steps behind. Some years ago I had already written a post about this but never pushed the “publish” button. I don’t want to sound ungrateful or greedy. I just simply want my blog to be appreciated when someone comes to me and wants me to do something for them. I know my value, I know the blog’s value and I know what you, my readers (in business terms “my reach”), are worth. And I won’t give this away for free or a 25% coupon (which I can only use when I spend at least € 50 – what means that I’ll be paying the brand for what I worked – are you serious?!) or just a few bucks that don’t even pay my cell phone bill for a month. So, truth is, I was pretty frustrated and wasn’t sure if I still wanted to do this. Because you’ll all agree with me: if there’s nothing coming back in return for all the love, work, time and money you invest, it will start to suck. Hard. I was starting to give up, thinking about drawing a line under it all and quit at the end of this year.

And then, there was this award. People cheering. People smiling at me. People clapping and being happy for me. And after the show, there were so many people coming to me, shaking my hand, hugging me, telling me how great I am and congratulating me. Telling me that they love what I do and what amazing work I do for the plus-size world. Telling me that I deserve this award.

It made me realize that what I do really has a meaning. It’s not in vain. And even though I don’t earn enough with it, it’s so worth it. Because I do it for you. And you give me so much back. It’s the comments, the e-mails, the conversations with you,… Somehow, I had forgotten this and the award brought me back to why I’m here. Because what I do matters. And if brands don’t see it, so be it! I do all this because I love doing it and – yup, self-praise! – because I’m good at it. And because I want to change something, change how the world sees plus size and change how plus-sized women see themselves.

So thank you. Each and every one of you. Thank you for being here, for already following my journey for 8 years. For being by my side and always telling me what I made you do – because you all deserve to feel free and happy and beautiful. And these feelings don’t depend on your body shape. ♥

Also thank you to Tanja and the sponsors Ulla Popken, Happy Size, Studio Untold, Soulfully and MIAMODA – thanks for believing in me!


• Happy Size •

(with → Daniela, → Claus and → Mazan from France)

Right after I got the award, I had to come back onto the catwalk again – this time, for Happy Size. Walking for Happy Size was already fun last year and this year it was great again, especially thanks to my outfit. I’ve already shown you → my look in a special post. There’ll be another one coming next week. ;)

Photo from my Instagram


Photo by Silvana Denker

• BODYLOVE by Silvana Denker •

(with → Micha, → Nathalie, → Julia, → Yvonne, Evelyn, → Kathy and → Claus)

The next walk was very special (and the hurry before and after was intense – taking off all your clothes and getting completely dressed within only a few minutes afterwards – phew!). When Silvana started her → BODYLOVE project last year not much time before the PSFD 2015, I already wanted to be a part of it, but unfortunately couldn’t do it when she was here in Hamburg for the first time because I was sick. This time, I told her that I really wanted to participate and I’m glad that she and Tanja had already planned to ask me. I decided to show my pump on the runway – because this is what you see when I’m half-naked. You don’t see my catheter though because the only nice black panties I have are high-waisted and they’re covering my site, so there’s just my little pink pump saying hello in front of all those people. And it was uuuuh-mazing! ;)

I love how this project stands for diversity and body acceptance – it’s not a project about plus-sized people (as you can see!), it’s about ALL bodies and that we all deserve to love ourselves. And even though it seems to be hard to find enough people of color to participate here in Germany (you need to apply for the project and can do it whenever Silvana announces on her Facebook page where she’ll be next!), I’m glad to always see so many different people. I was also pretty stunned that we had an older lady participating, it was so cool to see her rock the runway with us! And of course, it’s always great to see men being a part of the project – they seem to be a bit shyer than women, so it’s amazing that we had two of our lovely German plus models as our frame. ;)

Photo by Silvana Denker

Photo by Silvana Denker

Photo from my Instagram


• Kurvenhaus | crispy •

(with → Zosia, → Melek and → Sandy)

Unfortunately, there’s no official photo where you can see me better, but there’s a pic from my Instagram. ;) I wore a cozy fall look for crispy, a plus-size shop here in Hamburg. Super fun with a mushroom blouse! I guess I wore more pants that evening than in the whole year – these jeans were the first ones and they fit great. Don’t know the brand, though – but if you’re interested, just ask the ladies at the store, they sure know which one it was. ;)

Also, I need to say a huge thank you to the owners of Kurvenhaus for helping us models so much backstage – they coordinated everything and helped us change our clothes (also a huge thanks to my “own” little helper Emely ♥)!

Photo from my Instagram


• bonprix •

(with → Joleen)

This look was definitely something different for me – leather pants in a super cool bordeaux shade and a leather jacket! So not me but I totally loved it!

Fun fact: I was wearing huge boots – size 40 while I usually wear 37.5 – and was super scared to fall because of that, but everything worked out well. ;) All in all, I must say that this was one of the things that made me realize once again what real models go through – if the shoes don’t fit, you don’t mind and go out wearing them too small or too big. You don’t complain. Period. And I felt like it is my responsibility to act the same in this case. Somehow, this year felt very professional, even more than last year – I guess that’s why the whole event gets bigger and better every year and it’s amazing to be a part of this. In the end, that’s also my only opportunity to be a model for a day (I’m too tiny…) and it makes me happy. :)

Photo from my Instagram


• sheego •

Ah, you guys know I like sheego – and I was so happy to walk for them in such a great look! I even loved my pants so much (crazy, crazy!!!) that I own them now. ;) And these are the most amazing jeans I’ve ever worn, they fit so perfectly and the length (it’s petite) is just right. I also heard that many girls loved the coat at the market place – I love it too! If I didn’t already have so many coats, I’d totally buy this one, but for now I first need to find an excuse to get it, haha! ;)

From my Instagram


• MIAMODA •

(with → Zosia and → Caterina)

My last walk was for MIAMODA. A very casual look with another pair of jeans that fitted perfectly. I can’t believe that I wore so many pants on that day! ;) And actually liked it! So here’s a little secret: there’ll be more pants in my next blog posts – I already got two looks planned and hope you’re gonna like them!

Photo by Cetin Yaman


THE END.
#Award#Best Fashion Blogger 2016#Bodylove#BODYLOVE by Silvana Denker#bonprix#crispy Kurvenhaus#Event#Happy Size#Kurvenhaus#Lu zieht an x mable#mable#MIAMODA#Plus Size#Plus Size Fashion Days#Plus Size Fashion Days 2016#Prize#sheego
Written by Luciana
Hello everyone, my name is Luciana, I'm 27, and the creative mind of "Lu zieht an." I was born in Germany but I'm half Brazilian, that's why you can read this blog in German and English - but feel free to write and ask me anything in Portuguese. I love and live fashion, am obsessed with sunglasses and bright lipsticks and the world's biggest sushi and steak lover. Follow me for daily updates on Instagram (@luziehtan). ♥
43 comments
  • Liebe Lu,
    herzlichen Glückwunsch zum Award! Du hast ihn dir verdient! Ich bin froh, dass du dich gegen das Aufhören entschieden hast, Ich habe so viel über Body-Acceptance von dir gelernt (auch wenn ich als von Natur aus schlanker Mensch nicht unbedingt in deine genaue Zielgruppe passe). Ich finde deine Botschaften sehr wichtig und deine Outfits inspirierend und spannend! Mach bitte weiter so!
    Dass dich mangelndes Feedback frustriert hat, kann ich wirklich gut verstehen, dein Post dazu hat mich aufgerüttelt und seitdem kommentiere ich (wie dir vielleicht aufgefallen ist) immer mal wieder gerne und finde den Austausch mit dir spannend und bereichernd. Ich habe den Originalpost dazu aus Zeitgründen nie kommentiert, packe mich aber seitdem immer öfter an der eigenen Nase, die Gedanken, die mir zu deinen Outfits bzw. Texten kommen, auch für dich aufzuschreiben. Macht Spaß!
    Über das Problem, dass Blogger Mühe haben, anständig bezahlt zu werden, habe ich in letzter Zeit öfter auf verschiedenen Blogs gelesen. Ich denke, dass eins der Grundprobleme hier ist, dass es Blogger, die das hauptberuflich betreiben, in Deutschland einfach noch nicht so lange gibt und dass genug Leute nicht von ihren Blogs leben, weil er nur ein Hobby ist – die sind für Firmen natürlich günstiger. Nichtsdestotrotz finde ich, dass es nicht verwerflich sein sollte, mit Arbeit Geld verdienen zu wollen, wie ein Professor mal über meinen Beruf sagte. Ich wünsche dir viel Glück, dass sich die Bloggerszene und Firmen da in Zukunft weiterentwickeln! Ich, und vermutlich viele andere auch, geben nämlich inzwischen deutlich mehr auf die ehrliche Meinung von Bloggern, die auch mal Kritik zu Produkten äußern, als auf Werbung. Euer Einfluss dürfte also inzwischen ziemlich groß sein.
    Viele Grüße und viel Erfolg und tolle Erlebnisse weiterhin mit deinem Blog, liebe Lu!

    • Ich danke dir von Herzen! ♥
      Meine Zielgruppe ist ja eigentlich nicht nur auf Plus Size beschränkt – ich finde, Mode ist für alle da, und genau deshalb sollst auch du dich von mir inspirieren lassen. ;) Ich freu’ mich, dass du das auch machst!
      Natürlich ist mir das auch aufgefallen, bzw. du bist mir aufgefallen! Und es freut mich sehr! Allgemein freue ich mich riesig, dass dieser offene und ehrliche Post so viele dazu bewegt hat, wirklich wieder mehr zu kommentieren – es ist einfach so viel schöner, wenn man was zurückbekommt. Egal, in welcher Form! ;)

      Du hast auf jeden Fall Recht, dass das ganze Ding mit Hobby oder Job ein Problem ist. Ich sehe das auch oft, dass viele eben einen “richtigen” Job haben und den Blog nebenbei machen – die haben es dann natürlich nicht nötig, für ihre Arbeit auf dem Blog Geld zu verdienen, obwohl sie das eigentlich auch tun sollten, denn es wäre berechtigt. Oder sie verlangen deshalb zu wenig und machen damit die Preise kaputt. An der Stelle sind dann natürlich die Firmen mit schuld, die nicht differenzieren (wollen), ob ein Blog als Hobby oder wirklich als Hauptjob läuft, und dann natürlich möglichst den Preis drücken oder es eben gleich umsonst haben wollen (liebste Masche: “wir sind noch ein Start-up und haben kein Budget” – machen aber gleichzeitig groß Werbung im Fernsehen etc.). Es ist halt einfach eine schwierige Branche, die gerade bei Plus Size noch viel lernen muss. Im “normalen” Fashionbloggerbereich läuft es ja wirklich deutlich besser. Ich hoffe, da schauen sich gerade die Plus-Size-Firmen auch endlich mal was ab.

      Danke dir! ♥

  • Liebe Lu
    Ich gratuliere Dir ganz herzlich zu dem Award, Du hast ihn dir verdient!
    Ich folge Deinem Blog schon seit Jahren und finde ihn immer noch einer der besten! Du bist sympathisch und ehrlich, zeigst “gewagte” Sachen (nicht nur das normale, öde ;-) und Dein Umgang mit gesponserten Sachen finde ich gut und ehrlich.
    Und gerade diesen letzten Punkt mag ich besonders an Dir (die anderen natürlich auch ;-)! Andere Blogger nerven mich langsam, weil sie immer total begeistert und “liiieeeben” das Produkt, welches sie zugeschickt bekommen. Einige übertreiben es definitiv damit! Es macht es für mich unglaubwürdig und v.a. total nervig! Ich verstehe sie zwar, wie dich auch, der Blog macht viiieel Arbeit und man möchte dafür auch entlohnt werden (wie auch jemand, der einen “normalen” Job hat, ihn liebt/gerne macht und dafür Geld möchte).
    Aber diese Begeisterung bereits beim Auspacken machts unglaubwürdig. Man muss es doch erst testen, bevor man sein Urteil abgeben kann!
    Deshalb bin ich froh, dass Du das anders machst ;-)
    Ich mag Deine Looks total gerne! Weil es jedes Mal aufregend ist, etwas Neues, Ausgefallenes, nicht nur Jeans-Shirt ;-) Es ist meistens nicht unbedingt das, was ich anziehen würde, weil mir der Mut und auch die passenden Gelegenheiten fehlen! Ich versuche mich von Dir inspirieren zu lassen, was ich aber nur schwer umsetzen kann. Mein Stilgefühl ist eher beschränkt und ich gehöre zu den Hosen-Liebhaber! Ich versuche oft meine Shirt-Hose-Blazer-Kombi aufzupeppen oder zu ändern, mehr Style reinzubringen, was mir aber nicht oft gelingt!
    Aber ich arbeite daran und Dein Blog hilft da sicher dabei ;-)

    Ich danke Dir für Deine Arbeit und die Inspiration! Bleib so mutig, neu, ausgefallen, ungewohnt und fabelhaft!
    Bitte hör nicht auf ;-)
    Alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft!
    Barbara

    • Ich danke dir von Herzen! Gerade auch der Punkt mit den Kooperationen, die ich ja doch auch sehr ausgesucht mache, macht mich wirklich glücklich – denn genau diese Authentizität liegt mir am Herzen. Ich stehe hinter allem, was ich vorstelle. Und genau deshalb kann ich ja auch nicht alles zeigen und mitmachen. Mir liegt viel daran, dass Kooperationen nicht nur für mich, sondern auch für euch einen Mehrwert haben.

      Ich hoffe, bei den kommenden Hosen-Looks ist auch was für dich dabei. ;) Ich bin ja eigentlich wirklich dein Gegenstück, wenn man so will! ;) Aber ab und zu muss es ja auch mal eine Hose sein – ich werde versuchen, das auch öfter hier auf dem Blog mit reinzubringen! :) ♥

  • Liebe Lu,
    du hast diesen Award so sehr verdient und ich gratuliere dir noch mal ganz herzlich dazu! <3
    Ich bin froh, dass er dir die Motivation zum Weitermachen gegeben hat, denn wenn du aufgehört hättest, wäre ich sehr sehr traurig gewesen. Du inspirierst mich jedes Mal wenn ich deinen Blog besuche und hast mir so viel Selbstvertrauen gegeben und ja, auch wenn das krass klingt, mein Selbstbild verändert. Gerade diese Woche habe ich dich gegenüber meiner Mutter zitiert als sie "dick" in einem abfälligen Zusammenhang gebraucht hat. "Die Lu sagt immer, dick ist auch nur ein Wort genau wie groß oder klein, also bin ich eben dick und das ist gar nicht schlimm!"
    Was ich damit sagen will: So selbstverständlich sind mir deine Ansichten geworden und so sehr bist du Teil meiner Gedankenwelt. Bitte mach genau so weiter!
    Viele liebe Grüße
    Katrin

    • Oh, das ist so, so süß von dir! Ich freu’ mich grad so sehr, dass das, was ich euch immer wieder erzähle, auch wirklich “fruchtet”. :) Denn genau so ist es nunmal – wir müssen weg von dem Gedanken, dass dick so schlecht ist. Denn all die anderen beschreibenden Adjektive sind es ja auch nicht!
      Ich danke dir!!! ♥

  • Liebe Lu,

    wie meine Vorredner schließe ich mich nahtlos an, dass du mein liebster Plus-Size-Blog. Aber auch wenn du es nicht wärst, wärst du noch meine liebste Fashion Bloggerin.

    Ich weiß, dass ich immoment nicht sehr viel kommentiere, aber ich lese jeden deiner Posts. Und freue mich sehr über jeden.

    Ich glaube, du ahnst gar nicht, wie sehr mich auch deine Posts zu einer selbstbewussteren Frau gemacht haben. Und ich bin sicher, es geht noch hunderten anderen Mädels auch so.

    Du bist die einzige Bloggerin bei der ich nie eine einzige Kooperation als unglaubwürdig empfunden habe. Das meine ich wie ich sage.

    Ich bewundere auch nach wie vor, dass du dir trotz deiner Reichweite immer so viel Zeit zum antworten nimmst. Auch wenn ich verstehe, dass es für andere nicht möglich ist, macht es dich so viel authentischer.

    Ich finde auch, dass du mehr finanzielle Entlohnung bekommen solltest. Wenn du also was rausbringst, werd ich mitdabeisein.

    Danke, Lu!

    • Danke, meine Liebe! ♥ Mir ist tatsächlich aufgefallen, dass du eine Weile nicht hier warst – umso mehr freue ich mich, dass du dir gerade hier wieder die Zeit genommen hast, einen Kommentar zu schreiben! Danke dafür! Und danke für deine lieben Worte! ♥

    • Natürlich ist unsere liebe Julia, das D, keine Plus Size und soll auch keine darstellen. Wie gesagt: beim BODYLOVE-Projekt geht es nicht um Plus Size, obwohl natürlich dieses Mal primär solche Bodies dabei waren (vielleicht lag es auch ein bisschen am Event). BODYLOVE steht für Vielfalt und deshalb sind auch immer wieder dünne Körper dabei – denn Bodyshaming ist ja, wie schon mal erwähnt, keine Einbahnstraße. Auch dünne Menschen dürfen sich viele unnötige Dinge anhören und haben deshalb auch viele Probleme. Das sollte man nie vergessen und auch nicht runterspielen.

  • Wow! I loved this post. Congratulations on the award. It is very much deserved. I follow several terrific fashion bloggers. Yours is the only plus-sized blog among them. But your blog stands out from everyone’s in so many ways. So I am not surprised that you received this honor. Enjoy it. You deserve it. Thanks for sharing this wonderful event with us. It’s fun to see you in outfits that are out of your usual zone. I have to say that even though you look great in all of the outfits (personal favorite is the one with leather jacket) I prefer your personal outfits that you post. These runnway outfits look like they were assembled by someone else. And they are a bit…boring compared to your posts. You know yourself very well (not everyone does) and it really shows in your taste in clothes. Keep up the good work.

    • Thank you, Christine! I’m so happy that you’re always here commenting and supporting me – thank you so much for that, I really appreciate it! :) ♥
      I also thought it’s cool to be totally out of my comfort zone – I mean, I’m really not a pants person, even though I wear them a lot when I don’t want to be super stylish and fashionable. ;) But I’d always choose dresses and skirts over pants, so… I think the styles were pretty cool and absolutely fine, especially BECAUSE they’ve been done by someone else. Considering that, we all looked great and not totally dressed up like somebody else. ;) Of course I would have rather seen me more in dresses (there were so many beautiful ones!) but it’s always so interesting to wear something different. :)
      Well, there’s one year pause now and that means: more of my own styles. ;) Haha! Can’t wait to show you more!

  • Thank you for such a long and extremely interesting blog. Glad you didn’t break it up over several days.
    You looked wonderful in every outfit. This tells me that each designer really knows their job and understands their customers. They chose outfits that really suited each model.

    • Thank you! Yes, it would have been a heartbreaking decision for me but I’m glad that I’ll give it another try and I really hope that brands will start to value bloggers and their work as soon as possible (yesterday, haha!).

  • Wow! Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Auszeichnung.
    Die Looks, die du präsentierst sind echt klasse und ich würde mich sehr freuen, nun öfter mal Hosen an dir zu sehen ;-)

    Liebe Grüße

  • Alles Gute zum Award! Ich lese schon einige Zeit bei dir mit und bin immer wieder begeistert! So kreative Looks und schöne Ideen. Danke das wir daran teilhaben dürfen und höre bitte nicht auf.

  • Hallo Lu,
    einen ganz wunderbaren, ehrlichen und gefühlvollen Text hast du da verfasst! Du weißt ja bereits dass ich deine Arbeit sehr zu schätzen weiß aber man kann es nicht oft genug sagen: Deinen Preis hast du mehr als verdient!!! Schön dass du deinen Wert in der Bloggerwelt (wieder)entdeckt hast!
    Ganz liebe Grüße,
    Katarina

    • Danke Katarina, das weiß ich natürlich wirklich – und ich freue mich so sehr darüber, dass du mich da auch so unterstützt und so wunderbare Illustrationen zauberst! ;) Ich kann das also auch nur zurückgeben! ♥
      Ich danke dir!!!

  • Danke für den Bericht und Danke sass du weitermachst…du würdest mir sehr fehlen! Ich mag deine Outfits aber noch mehr mag ich dein Engagement für Body Positivity! Du hast den Award sooo verdient.

  • Liebe Lu,
    Vielen Dank für den ausführlichen und persönlichen Bericht und v.a. vielen Dank, dass Du weiter machst. Unter den plussizeblogs ist mir Deiner tatsächlich der liebste und ich wäre seht traurig, nichts mehr von Dir lesen und sehen zu dürfen.
    Von allen gezeigten Loks gefällt mir heute der von bonprix mit der bordeauxroten Hose am besten😍
    Gruß Kirsten.

  • Liebe Lu, herzlichen Glückwunsch zum Best Fashion Blogger 2016 Award!!! Du hast ihn sowas von verdient und ich freu mich sehr für dich :-)
    Berührend fand ich, dass du mit dem Gedanken spieltest aufzuhören. Ist ja auch kein Wunder nach dem was du erzählt hast. Ich wusste gar nicht, dass das so heftig ist… Umso mehr freue ich mich, dass du weitermachen willst und uns weiterhin erhalten bleibst! Ich kann mir nämlich die Plus Size Bloggerszene ohne dich gar nicht vorstellen!! Liebe Grüße

    • Danke, liebe Lissy – und auch danke für’s Verständnis. Das, was hinter den Kulissen passiert, spricht man ja doch eher selten bis gar nicht an, aber ich war dieses Jahr wirklich sehr frustriert. Ich hoffe sehr, dass sich das endlich ändert und vor allem auch die Firmen endlich den Wert der Blogger und ihrer Arbeit erkennen, ohne sie ausbeuten zu wollen.
      Mir wäre das Aufhören auch wirklich extrem schwer gefallen – schließlich macht mir das ja auch wahnsinnig viel Spaß und ich mache es ja auch nicht primär, weil ich damit Geld verdienen will (auch wenn es natürlich sehr oft angebracht wäre, das will ich ja nicht leugnen), sondern, weil ich etwas bewegen will. ♥

  • Für mich bist du unter den Plus Size Bloggerinnen die Nummer 1. Du bist mutig und hast Stil, deine Outfits haben immer was besonderes. Im Gegensatz zu manch anderem Blog ist deine Mode hochwertig und nicht immer Mainstream. Deine Outfits inspirieren und machen auch manchmal Mut sich etwas zu trauen – in meinem Fall z.B. wieder schwimmen zu gehen und mich in einem Badeanzug zu zeigen. Also Danke dafür und mach weiter so, den Preis hast du definitiv verdient.

  • Liebe Lu, gratuliere zum Award! Es freut mich sehr, dass er dir ein paar deiner Zweifel nehmen konnte. Es wäre so schade, wenn es diesen Blog nicht mehr geben würde – du bewegst damit so viel (und so VIELE). Du hast dir den Award mehr als verdient! Liebe Grüße, Simone

  • Hui, was für eine Aufregung!!! Ich wäre gestorben vor Angst… na gut, ein klitzekleiner Vorteil…Du kanntest diese Art der Aufregung schon :) auch wenn man trotzdem wahrscheinlich gleichzeitig schreien, hüpfen, weinen, lachen möchte…. schon komisch, was da im Körper passiert :)

    Die Bilder sind toll geworden, toll, dass es all das gibt!

    Das mit dem Award ist natürlich der Oberknaller, das Sahnehäubchen, ach Quatsch…die Torte überhaupt :)

    Und welche Ehre, einen Rock kreiieren zu dürfen!

    • Das stimmt, liebe Jacqui – ein bisschen vorbereitet war ich ja, aber es ist trotzdem krass, wie nervös ich dann doch wieder kurz vorher war. Den ganzen Tag total entspannt, aber als es dann losging – totaler Hibbelalarm. ;)
      Ich bin auch wahnsinnig froh, dass es all das gibt – die Plus Size Fashion Days sind vor allem auch so toll, weil sie ja wirklich das einzige Plus-Size-Event hier in Deutschland sind (mal von der Messe abgesehen, aber die wurde ja immer kleiner, bis sie jetzt auf der Panorama gelandet ist – und da soll sie ja auch eher doof gewesen sein, ich hab’s leider verpasst)!

      Danke dir! ♥

Leave a Reply to Anonymous Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>