Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

My mood these days: desperate queen. 🙆🏼‍♀️ Bin nach wie vor nicht gerade glücklich (und man sieht es mir an) zur Zeit, aber das mit dem Aufstehen und Krönchen richten mache ich halt einfach wortwörtlich. Wäre ja blöd, einfach aufzugeben!

My mood these days: desperate...

Serenity. ♥️ #hamburgloveistruelove

Serenity. ♥️ #hamburgloveistruelove

[Werbung wegen Verlinkung] Letzten Monat auf der @eatandstyle kennengelernt und direkt mal verkuppelt: das wunderbare Grapefruit Tonic Water von @luscombedrinks.germany und der Sloe Gin von @feingeisterei_finespirits - ein perfect Match! ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Letzten Monat...

[Werbung | Advertisement] Monday got me like... okay, ist gelogen. So leicht bekleidet und happy bin ich an diesem Montag nicht, aber es ist trotzdem ein guter Tag - und wenn ich das Foto anschaue, kriege ich sowieso gute Laune, das war nämlich ein toller Tag mit @sueperbthelabel @keentheagency und @julia_marie_werner - und die Bilder von diesem fröhlichen Look gibt’s grad alle auf dem Blog! 😉 | 📷 @julia_marie_werner

[Werbung | Advertisement] Monday got...

Spucki und ich wünschen euch einen schönen ersten Advent. ♥️ Seid lieb zueinander!

Spucki und ich wünschen euch...

[Werbung | Advertisement] Auf dem Blog gibt’s einen neuen Look von meinem Shoot mit @sueperbthelabel und @secondellahamburg - würd‘ mich freuen, wenn ihr vorbeischaut! 💙 | 📷 @julia_marie_werner

[Werbung | Advertisement] Auf dem...

[Werbung wegen Verlinkung] So this happened yesterday... 🖤 Thanks to the most wonderful and talented @rei.ink who created an absolutely perfect dream of a floral tattoo for me.

[Werbung wegen Verlinkung] So this...

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder ordentlich angezogen in eurem Feed, haha! 😉 Das hab‘ ich gestern beim X-mas Fashion Dinner mit @ernstingsfamily im @thefontenay_hamburg getragen und mich unheimlich über so viele Komplimente gefreut! Es war ein toller Abend, mit schöner Kleidung, leckerem Essen und wunderbaren Drinks! ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Mal wieder...

[Werbung wegen Verlinkung] Happy Sunday! No clothes, no problems - oder so ähnlich, haha! Ich bin ja nicht so der größte Fan von irgendwelchen deepen Sprüchen unter Instagramfotos, die meistens nicht mal wirklich zueinander passen, aber eins kann ich euch sagen: auch in dunklen Zeiten sollte man nicht vergessen, dass es wieder besser wird. Das muss ich mir grad selbst immer wieder ein bisschen vorhalten, denn seit einem Monat läuft hier einiges nicht so wie es sollte, aber ich will auch nicht aufgeben. Ich kämpfe grade sehr mit allem, vor allem auch mit mir selbst und meinem alten Ich, den Depressionen, Ängsten und Zweifeln. Ich weine viel, auch oft einfach so ganz plötzlich, dabei will ich nicht mehr so negativ sein, auch wenn es halt nunmal grad sehr negativ ist. Aber ich hab‘ mich in den letzten 1,5 Jahren so sehr aus dem Loch gekämpft, in dem ich war, und da will ich nicht wieder zurück. Ich habe so viele positive Veränderungen in meinem Leben erlebt (und glücklicherweise auch mit euch auf dem Blog geteilt) und schaue immer wieder mit Stolz darauf zurück. Ich will stark sein. Für mich selbst und meine Zukunft. Also kämpfe ich weiter und dann lasse ich auch diese dunklen Zeiten wieder hinter mir! Tschakka! ♥️ (Und WTF? Wie konnte dieser Post jetzt so unschuldig anfangen und so tiefgründig enden? Upsi.) | 📷 @theblondefreckles

[Werbung wegen Verlinkung] Happy Sunday!...

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell - bei Blödsinn immer als Erste mit dabei. Siehe Stories für das Ganze in Bewegtbild! Habt noch ein schönes Wochenende, ihr Lieben! ♥️ | 📷 @julia_marie_werner

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell -...

• Advertisement, Product Placement, Affiliate…? •

By Posted on 3 7.3K views

Today’s post has to be a little more boring as usual but is super important since there are some things happening in the blogosphere. Proper labeling of my posts has always been important to me but we’re currently going through a movement that even asks for calling posts with things I bought by myself “advertisement” – I’d say that this is total bullshit. I would therefore like to give you a clear and detailed explanation of how I decided to label my posts for legal clarity and transparency. This is valid for all of my posts, not only on the blog, but also on Instagram, Facebook, Twitter and every other Social Media channel I’m using.

[Werbung | Advertisement]

Paid posts were always the minority on my blog. Most of the posts I’ve written were independent and completely created and written on my own. Of course, the paid posts were also my own creation and I’ve always just chosen brands and collaborations for which I can clearly stand up. This will never change!

Until now, I labeled paid posts with “In collaboration with…” and this will still be visible in my posts. But I will have to add [Werbung | Advertisement] before every blog post because advertisements have to be clearly visible as such and I want to do it correctly.

If I don’t add an explanation, why I’m labelling the post as advertisement (e.g. when it is something I experienced for free but wasn’t paid to write about it), it is clearly a paid post and you’ll know that it’s a collaboration. If I wasn’t paid for blogging, I will declare it like that.

The thing is – also part of advertisement are: events, journeys, hotel stays, restaurant visits, services,… you name it. If I write about it (especially when it’s in a positive way and/or as a recommendation), it’s automatically an advertisement. Everything I got (to test) for free and that I show you, will be labeled as advertisement since I introduce it to you in detail and, where applicable, recommend it to you.

P.S.: Thanks to the “Branded Content” feature on Instagram and Facebook, you will also see another special and visible label for paid collaborations in posts on these channels.

[Produktplatzierung | Product Placement]

For gifted products I received for testing and reviews, I decided to go for [Produktplatzierung | Product Placement]. This actually also includes products/clothes I bought on my own because the law says that even this is advertisement. Since I feel that non-paid product placement (which it is automatically, cause I explain where my clothes or everything else is from – even if I bought it myself) is not the same as a paid collaboration, I think that labeling non-paid posts which include clearly visible products/brands (e.g. tagged in Instagram posts or linked in Facebook posts) as product placement is the best choice for it. If there’s something paid or is more than just a product placement (means: a clear recommendation), I’ll go back to [Werbung | Advertisement] at labeling.

[This post contains affiliate links.]

Almost all of my posts include affiliate links (especially the list of products used for my make-up). This is something I haven’t clearly labeled before and I want to change this now. Short explanation: an affiliate link means that if you click on that link to a product and buy it, I will receive a little commission (usually around 3-5% of the final price). Sometimes, just clicking on a link will provide me a few cents of commission. Either way: you will not pay more than the actual price of the product!

If there are affiliate links in my posts, you will find the label [This post contains affiliate links.] in the details box under the first picture.

3 Comments
  • Maria
    October 8, 2017

    Dein Foto oben… wunderschön! Haarfarbe und Frisur stehen Dir ausgezeichnet, ganz tolle Ausstrahlung!!

    • Tanja
      October 6, 2017

      Hm ja schade dass alles immer so reglementiert sein muss. Gerade bei so schönen Blogs wie Deinem. Und professionelle Verlage wie bei thecurvymagazine.com oder bunte.de kommen doch auch so zurecht?

        • Luciana
          October 6, 2017

          Generell muss das jeder so machen, also auch Magazine. Dort ist das aber ja auch schon besser festgelegt. Ab 1.11. startet das wohl auch bei den Blogs, aber leider gibt es da noch keine konkreten Richtlinien. Ich hoffe, dass ich mit meinen Entscheidungen erst mal alles richtig mache und gegebenenfalls dann halt noch anpasse. Muss das ja jetzt auch noch alles rückwirkend machen, also noch deutlicher kennzeichnen, als ich es sowieso schon immer getan hab’ und das ist natürlich viel Arbeit, aber es soll auf jeden Fall alles korrekt sein. :)

        What do you think?

        Your email address will not be published. Required fields are marked *

        This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.