Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Mittwoch! Halbe Woche geschafft! ✌🏻 Ich hatte letzte Nacht meine erste Nachtschicht in meinem zweiten Job und kann mit Stolz verkünden, dass das super gelaufen ist und Spaß gemacht hat. Als kleine Nachteule hab‘ ich eigentlich auch nix anderes erwartet, aber man weiß ja nie. 🙆🏼‍♀️ Ich hoffe, dass ich die Aufgabe jetzt öfter bekomme und euch alle sicher durch die Nacht bringen darf, wenn ihr in Hamburg von A nach B wollt. 💚

Mittwoch! Halbe Woche geschafft! ✌🏻...

[Werbung wegen Verlinkung] Me in a nutshell: #NOFILTER - irgendwie gibt’s mich immer ungefiltert, ich glaube, meine Art ist manchmal ganz schön seltsam, vielleicht manchmal ein bisschen zu laut, ein bisschen zu „drüber“, ein bisschen zu viel halt. Aber das bin ich. Und so egozentrisch das auch klingt: wem das nicht passt, der hat halt Pech gehabt. Ich will mich nicht für Andere verstellen oder gar ändern. Ich bin wie ich bin. Mal eben so ungefiltert, wann anders aber still und in mich gekehrt. Aber im Großen und Ganzen bin ich ein Mensch, der die Kommunikation sucht. Ich lerne gerne neue Leute kennen, bin redefreudig und ein offenes Buch (manchmal wohl nicht so gut für mich, haha!). Ich bin keine Mogelpackung, bei mir weiß man immer, woran man ist. Und ich bin ein Quatschkopf. 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Me in...

Zwischendurch müssen wir hier im Feed mal wieder diesem Anblick huldigen, findet ihr nicht? Ich bin so dankbar für diese wunderschöne Aussicht aus meinem Zimmer. 🙏🏻♥️ #innenhofromantik #hamburgloveistruelove

Zwischendurch müssen wir hier im...

[Werbung wegen Verlinkung] Meinen gestrigen #WorkLook will ich euch aber auch nicht vorenthalten, weil ich den ganz cool finde. Das Kleid von gestern war aber unheimlich toll, nur leider nicht in meinem Budget. 😭 Und einen Anlass habe ich auch nicht. 💁🏼‍♀️ Wie verbringt ihr euren Sonntag? Ich arbeite heute bis 18 Uhr und bin danach bestimmt total im Eimer, aber wenigstens bin ich hier auf der Straße unterwegs und verpasse so das traumhaft sonnige Wetter nur so halb. ♥️ Ich drück‘ euch alle! #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Meinen gestrigen...

[Werbung wegen Verlinkung] So langsam lässt sich der Frühling blicken! Statt des üblichen #WorkLook-Fotos in den Stories gibt’s heute einen blumigen Gruß vom Rathausplatz in einem traumhaften Kleid von @riani_fashion, das es gerade im @kurvenhaus_hamburg gibt. Ich schicke euch allen Sonne und viel Liebe! 💕 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] So langsam...

[Werbung wegen Verlinkung] Yesterday was a #Negroni kinda Valentine‘s Day - yay! ♥️ Ich hab‘, wie schon prophezeit, gestern gearbeitet, hab‘ danach die ganze Kitschliebe von mir gespült, was gegessen, Netflix angeschmissen und war dann sehr spät noch auf einen Cocktail im @botanicdistrict - und habe den Drink sogar von einem netten Fremden spendiert bekommen (danke!). Kann man auch mal machen! 🤓

[Werbung wegen Verlinkung] Yesterday was...

[Werbung wegen Verlinkung] #meinkörperistkeinkostüm - auch wenn Frau @barbara.schoeneberger das offensichtlich anders sieht und sich, vermutlich nicht mal gewollt, mit einem Fatsuit auf dem Cover ihres @barbaramagazin und in einem passend dazu geposteten Video lustig macht, in dem sie im gleichen Fatsuit Essen vom Buffet in sich reinschaufelt, lacht und behauptet, das wäre „nichts gegen Dicke“, weil sie „ja selbst eine“ ist. Dicksein kann man sich nicht an- und wieder ausziehen. Seine Haltung gegenüber dicken Menschen kann man allerdings „ausziehen“ und ihnen respektvoll gegenübertreten, egal, was man davon hält. Menschlichkeit, Akzeptanz, Toleranz - das ist wichtiger als ein provokantes Zeitschriftencover auf dem groß „Stimmt was nicht?“ steht. Ja, da stimmt einiges nicht! Und weil so viele es nicht verstehen oder nicht verstehen wollen: #bodypositivity heißt nicht, Dicksein zu feiern, sondern jedem Menschen die Freiheit zu geben, sich selbst schön und gut zu finden, egal in welcher Form sich der Körper befindet! #plussize #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] #meinkörperistkeinkostüm -...

My best friend. 💕

My best friend. 💕

[Werbung wegen Verlinkung] Outfitideen ausprobieren - das hier könnte ich mir ja super für ein Date vorstellen. Zum Beispiel am Valentinstag. Mit mir selbst. 🙆🏼‍♀️ (Muss bestimmt arbeiten und werde dann so viele Pärchen sehen, dass ich das ganze Liebesgetue danach unter der Dusche wegspülen muss und es mir dann gammlig im Bett bequem mache - just saying. Haha!) #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Outfitideen ausprobieren...

#hamburgloveistruelove

#hamburgloveistruelove

• Recap | April •

By Posted on 2 5.4K views

Who thought that → March has already been super crazy, will be surprised that April was even more intense. I’m so glad I’m making such a great progress and that so many amazing things are happening in my life right now and that I’m the one responsible for it – not others. :) I’m pretty sure I was the most dependent person ever and I’m finally coming out of my cocoon of fears and anxiety and now I’m just living. ♥

I did a few crazy but funny things like → petting a fish in our local Botanical Garden (it’s fun, he really seems to like it!), gave a homeless person some money and a donut and spent about half an hour talking to her about life (and received a picture of her dogs which is now in my calendar forever), ate cupcakes alone (nobody judging me, haha!), sold a few clothes at the “Curvy Bloggerflohmarkt” in Fürth (and met some amazing new people!), went on a few → strolls through Hamburg and also here around the lake (finally moving my lazy ass again!) and – probably the craziest but best thing: went alone to Bad Homburg to → watch a concert and got rewarded with the → best day ever in my life

I went to Hamburg for a few days, originally to visit the launch event of the new “Happy Size x Michalsky” collection (such a cool party with lovely people!) and added a few more days for business and some quality time with my friends. This included a very important meeting with my new management (yay, finally found someone to help me!), my → first time in Blankenese (can you believe that I never went there in my three years living in Hamburg? #shameonme) and an important understanding: last time, I realized that I’m ready to go back to Hamburg – this time, I realized that I’m ready to do whatever it takes to get there. What I’m trying to say: I’m ready to change everything in my life. I bawled a lot when I realized that. And this is overwhelmingly great. ♥

Some thoughts about all that: I already said it in my post about my game-changing day – it’s great to live the experience that you don’t need someone else to be happy. It’s kind of brave to make that first step and do something alone. It’s not that easy if you’ve always been someone asking others to join you or if you simply don’t like being alone, but oh, it’s so worth it to just not think to much about it and JUST DO. It’s incredible how free and strong you feel afterwards, how amazing it is to see and understand that being alone is not that bad, that being alone does not mean that you’re lonely. You got the best company by your side: yourself. And if you’re not able to have fun with yourself – nobody will make you sufficiently happy in life, I guess. Of course it’s always cool to have someone around, someone you love or someone you like to spend time with, but it’s so important to understand that you don’t need that someone. And I’m so glad I made this experience a lot this month. ♥

Books I read in April: Tina Brömme – “Wie programmiert man Liebe?”, Helena Steegmann – “Tage wie Chili & Honig”, Petra Hülsmann – “Hummeln im Herzen”, Laura Kneidl – “Verliere mich. Nicht.”, Mark Lowery – “Die ganze nackte Wahrheit”.
I’m writing this down because I’m wondering if you’d like to read a single recap to all of them or if you’d like me to do one post with a collection of short reviews? I’ve still got a lot of books on my crazy stack and I also decided to do a wish list on Amazon, just in case someone wants to surprise me, haha!

• Outfits •

• Your Top 5 (most-clicked) Posts •

2 Comments
  • Kirsten
    May 14, 2018

    Liebe Lu,
    ich denke, mir wäre ein gesammelter Post mit kurzen Reviews lieber. Wenn ein Buch wirklich was ganz besonderes ist, kannst Du ja immer noch mehr dazu schreiben…
    Egal wie, vorab schon mal danke fürs Inspiriren und Teilen.
    LG
    Kirsten.

      • Luciana
        May 31, 2018

        Das ist ein guter Plan! Ich werde dazu dann einfach nen Extrapost machen, anstatt es hier in den Monatsrückblicken zu thematisieren. :) Danke für’s Feedback!

      What do you think?

      Your email address will not be published. Required fields are marked *

      This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.