Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Instagram has returned invalid data.

Herbst 2014

Outfit ♥ 04.10.14

By Posted on 0 1.9K views

7

Photos: Falko Blümlein
Coat: Carmakoma (via navabi)
Jumpsuit: H&M Trend
Ankle Boots: Miu Miu Suede Peep-Toe Ankle Boots
Sunglasses: Dior “So Real”
Earrings: Chanel

DEDer zweite Carmakoma-Herbstlook ist ziemlich monochrom in Schwarz-Weiß. Ich liebe den Mantel, der sowohl casual, als auch elegant funktioniert – für meinen Style Council Artikel habe ich ihn erst mal sehr lässig mit Jumpsuit und Ankle Boots kombiniert. Und dank absolut herrlichstem Sonnen-Oktoberwetter natürlich noch mit meiner heißgeliebten “So Real”-Sonnenbrille in spiegelndem Silber von Dior.

ENMy second Carmakoma fall look is pretty monochrome in black and white. I love this coat, which can be worn both ways, casually and elegantly – I went for a casual look for my Style Council article and combined it with a jumpsuit and ankle boots. And thanks to the wonderfully sunny October weather, I had the chance to wear my beloved silver mirrored “So Real” sunnies from Dior.

Outfit ♥ 04.10.14

By Posted on 0 1.8K views

4

Photos: Falko Blümlein
Sweater/Dress: Carmakoma (via navabi)
Leggings: H&M
Boots:
Valentino
Cap: Cayler & Sons
Earrings: Chanel

DEMal wieder ein bisschen was Anderes – mit Cap sieht man mich ja leider selten, dabei finde ich das eigentlich echt cool, aber ganz so “Lu” ist das einfach nicht. Am Ende bin ich doch eher ein Kleidermädchen, wobei ich lässige Looks im Alltag auch wirklich oft trage. :) Dabei liebe ich die Sachen von Cayler & Sons, das “F**kin’ Problems”-Cap hab’ ich zum Geburtstag bekommen. Ich sollte öfter mal diesen Style tragen. ;)
Bis dahin könnt ihr heute aber noch einen zweiten Carmakoma-Look in → meinem Style Council Artikel bei navabi anschauen – der ist wie gewohnt etwas schicker mit einem richtig tollen Mantel! :)

Den langen Pulli (eigentlich ist es ja schon fast ein Kleid) von Carmakoma (ich nenne ihn liebevoll “Dominostein”) hab’ ich im Januar schon mal getragen – damals noch → auf der “Curvy is sexy”, eine Nummer zu klein und nicht ganz so gestylt wie ich es im Kopf hatte. Tatsächlich ist auch dieser Look ganz anders geworden, aber das ist ganz gut – dann kann ich ihn euch nochmal zeigen. ;)
Die Gummistiefel hab’ ich ja auch → schon kurz angesprochen und jetzt ist auch so langsam das passende Wetter dafür: Hamburger Schietwetter und so. Ein bisschen muss ich mich da noch umgewöhnen und hoffe inständig auf etwas sonnigere Herbsttage, das ganze Grau-in-Grau ist wirklich ein bisschen deprimierend und dass ich friere, ist auch mal was Neues. :)

ENSomething different today – you don’t get to see me wearing a cap very often, even though I like it very much. But it’s not as much “Lu” as all the dresses I love to wear. Still, I’m pretty casual every day. :) I really love Cayler & Sons and their stuff, this “F**kin’ Problems” cap was a birthday gift. I really should wear this style more often. ;)
In the meantime, you can find another Carmakoma look in my newest → Style Council article at navabi – a little more chic, as usual, wearing a great coat! :)

I already tried on this long sweater/dress from Carmakoma at the plus-size fair in January. I’m happy to show you this cool thing (I call it “domino”) today, with a special styling – so next time it’s going to be different again! ;)
That’s also my first look wearing my new rubber boots and now it’s really the best time for it. Rainy and gray, I’m absolutely craving some sunny days for this year’s fall. :)

Outfit ♥ 05.10.14

By Posted on 0 2.3K views

2

Photos: Falko Blümlein
Shirt: Made by my mom ♥
Skirt:
French Connection
Peep-Toes: Chanel
Bag: Dior “Lady Dior”
Sunglasses: Dior “Promesse2”
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Bracelet: Sal y Limon
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: The Laden Showroom skirt

DEDas letzte Outfit war schon ziemlich flashy, heute gibt’s dafür wieder was Elegantes. :) Die wunderbare Bluse hat meine Mama für mich genäht. Sie hatte einen Jumpsuit mit dem gleichen Schnitt, der uns beiden aber leider (mittlerweile) viel zu klein war – da ich mich aber so sehr in den Blusenschnitt verliebt hatte, hat sie sich die Mühe gemacht und mir das gute Stück zusammengeschneidert. :) Ganz große Liebe also!

Klassische Bluse – klassischer Look: dafür habe ich sie mit meinem “Salt & Pepper”-Rock von French Connection (den ich im Londoner Flughafen gekauft hatte – ich hab’ ihn euch verlinkt, er ist gerade gut reduziert und sogar noch in den beiden großen Größen da!) kombiniert und auf Lieblingsaccessoires gesetzt – meine “Lady Dior” und die wohl weltschönsten Sandalen von Chanel, die ich an meiner Hochzeit getragen habe (apropos – ich sitze grad am Blogpost dazu, ihr bekommt also ganz bald endlich ein paar Bilder zu sehen!)…

ENMy last outfit was pretty flashy, so today I’ve got something very classy and elegant for you. :)
This gorgeous blouse was handmade by my mom. She had a jumpsuit with the same cut (unfortunately, the size doesn’t fit either one of us anymore) and as I totally fell in love with the cut of the blouse, she made one for me. :) That’s love!

Classic blouse – classic look: I wore it with my “salt and pepper” skirt from French Connection (which I got at London Heathrow – but it’s on sale online now!) and chose my favorite accessories – my “Lady Dior” and the most beautiful sandals ever from Chanel which I wore for my wedding (by the way – I’m currently working on my blog post about it, so you’re going to see some pictures soon!)…

Outfit ♥ 03.10.14

By Posted on 0 2K views

3

Photos: Falko Blümlein
Dress: Ted Baker
Jacket: H&M Trend
High Heels: Gucci
Clutch: Gucci
Earrings: Konplott

DEEin bisschen muss ich mich ja entschuldigen – diese Woche kam ich einfach nicht dazu, irgendwas zu posten. Dafür war ich am Wochenende fleißig und habe neben zwei richtig coolen Looks für meinen nächsten Style Council Post auch zwei andere Outfits fotografiert. Einer davon ist dieser Glühwürmchen-Look (zwischen all den schwarzen und roten Outfits hat man mich dann doch schnell gefunden), den ich bei den “Plus Size Fashion Days” hier in Hamburg getragen habe. Am Freitagabend fand die Fashionshow statt und das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Ein abendfüllendes Programm stand an – etwa 4 Stunden ging das Event mit einigen Labels und vielen wunderschönen Frauen (ich sage absichtlich nicht Models, da viele der Modelle auf dem Laufsteg Frauen wie du und ich waren – eine ganz bunte Mischung, die dank eines Castings zusammengekommen war und nicht nur eine ordentliche Größen- sondern auch Altersvielfalt bot). Neben bekannten Gesichtern wie Fluvia Lacerda und Jada Sezer, u.a. unseren deutschen Plus-Size-Models Caterina und Christin, hab’ ich mich auch ganz besonders gefreut, eine liebe Bloggerin zu sehen, nämlich → Julia von SchönWild. Zugegeben: allgemein war nichts Neues dabei, auch nichts, was mich jetzt total geflasht hat und absolut erwähnenswert wäre, aber es war eine schöne Show, die unterhalten hat und auch wieder gezeigt hat, dass bei Plus Size doch mittlerweile einiges geht.

Mein Outfit hatte ich ziemlich schnell gewählt – wenn es ein Fashion-Event ist, darf es ja auch mal etwas mehr sein, und so habe ich mein leuchtendes Kleid in Neongrün von Ted Baker gewählt, dazu holographisch glitzernde Accessoires getragen und mein Make-up auch etwas dramatischer geschminkt. Das flauschige Jäckchen war für danach und hat sich gelohnt, spät abends war es dann doch etwas frisch, obwohl sich das Wochenende von seiner besten Seite gezeigt hat. Nix für jeden Tag, klar – aber für einen besonderen Abend einfach mal ein bisschen mehr. ;)

ENOn Friday, I attended the “Plus Size Fashion Days” Fashion Show here in Hamburg. A nice evening with lots of beautiful plus-sized women of all ages and sizes, models like Fluvia Lacerda and Jada Sezer, and the quintessence as always: there’s something happening in the plus size industry.

I wore my favorite neon green dress by Ted Baker (felt like a little firefly among all those black and red clothes – I was easy to find!), combined with some holographic accessories and a little more dramatic make-up. The fuzzy jacket was a perfect choice for after the show. Of course, that’s nothing for every day but great for a special evening. ;)