Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte euch ja in den Stories einen Post zu meinem Bleaching bei meiner lieben Zahnärztin @dr.kleinertoezcan versprochen und dass ich Fragen dazu beantworte. Und am Schluss dieses Posts gibt’s noch ein Goodie für euch! Also heute kurz und knapp: das Bleaching kostet ~200,- € und bevor es losgeht, wird noch eine Zahnreinigung gemacht, bei der Zahnstein und oberflächliche Verfärbungen entfernt werden, damit die Zähne vorbereitet sind. In einer Sitzung gibt‘s zwei Runden à 15 Minuten, in denen das Bleachinggel auf die Zähne aufgetragen wird, das zusammen mit der Lampe aktiviert wird. In der ersten Sitzung hatte ich absolut keine Schmerzen, weder währenddessen, noch hinterher. Bei der zweiten Sitzung hatte ich auch bis eine Minute vor Schluss gar nichts, dann kam ein kleiner fieser Schmerz bei den unteren Zähnen, der sich dann den Rest des Tages immer wieder unregelmäßig die Ehre gegeben hat. Dagegen gibt‘s aber ein Gel, das die Zähne desensibilisiert, wenn es zu schlimm wird. Und am nächsten Tag ist alles wieder vorbei. 🤓 Die ersten 3 Tage nach dem Bleaching sollte man dann eine „weiße Diät“ machen, also keine färbenden Lebensmittel zu sich nehmen, da den Zähnen beim Bleaching Wasser entzogen wird und sie sich dann mit allem, was man zu sich nimmt, wieder regenerieren und zB bei Tomaten oder Curry wieder verfärben könnten. Nach der ersten Sitzung war schon ein gutes Ergebnis zu sehen, aber es war nicht so viel, weshalb wir zwei Wochen später noch ein zweites Mal den gleichen Vorgang gemacht haben. Für mich ist es ein schönes, natürliches Ergebnis. Kein leuchtendes Weiß, aber deutlich heller. Ich habe von Natur aus relativ dunkle, gelbliche Zähne, dabei trinke ich nur sehr selten Kaffee und schwarzen Tee, habe noch nie geraucht und Wein, v.a. Rotwein, ist so gar nicht meins. Ich hab‘ mir etwa seit ich 15 war, ein Bleaching gewünscht und bin sehr froh, dass es jetzt geklappt hat! ♥️ Damit ihr auch was davon habt, könnt ihr, wenn ihr bis zum 4.6. bei @dr.kleinertoezcan anruft und einen Termin zum Bleaching ausmacht, 20% sparen - ihr müsst nur Bescheid geben, dass ihr von mir kommt. ✌🏻 #bleaching #zahnbleaching #luziehtan #toothwhitening

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte...

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird mein Look immer “sportlicher”. Jeans + T-Shirt geht halt immer. Heute war mal wieder ein guter Tag - das sind die Tage, an denen man auf Menschen trifft, momentan immer. Auch wenn Abstand und/oder Masken dazwischen sind. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird...

Bored in the house and I’m in the house bored. #quarantineselfies

Bored in the house and...

Here’s a special weekend kiss for you. 🤍

Here’s a special weekend kiss...

Ich bin ja ein absolutes Papakind. Und trotzdem gibt’s von uns zusammen irgendwie kein schönes Foto. Dafür diesen legendären Faceswap. Ich finde, mein Papa geht super als Asterix durch. 😂 Auf jeden Fall: schönen Vatertag, lieber Papi! Ohne dich wäre ich aufgeschmissen. Einen besseren Helden hätte man mir nicht geben können! ♥️

Ich bin ja ein absolutes...

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und Robin oder Spucki und Lu? Wer ist das bessere Duo? 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und...

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir viele Gedanken dazu gemacht, ob und wie ich so ein Foto posten möchte. Schließlich bin ich die Erste, die immer wieder sagt, dass dieses ganze Nacktheitsding, vor allem bei den Plus-Size-Bloggern, irgendwie Überhand genommen hat und in den sozialen Medien gefühlt nur noch das klassische „Sex sells“-Prinzip für Likes und Klicks und Reaktionen sorgt (dass die meisten davon von ekligen Typen Ü40 kommen, lassen wir dabei mal bei Seite). Trotzdem sage ich auch immer wieder, dass es wichtig ist, auch stinknormale, unbearbeitete Körper in den Medien zu sehen. Nicht zuletzt, damit sich das Bild irgendwann auf Dauer in unseren Köpfen festsetzt, dass auch dicke Körper etwas Normales sind - nicht ein Grund, sich zu schämen. Es geht dabei nicht darum, ein „ungesundes Körperbild“ zu glorifizieren oder zu sagen, dass Dicksein toll ist. Und immer wieder frage ich mich, was die Kritiker denn glauben - dass jemand kommt und sagt „Hey, so fett will ich jetzt auch werden!“? Nein, dafür sorgt unser Schönheitsideal nämlich an jeder Ecke. Und so ist auch jetzt gerade, in Zeiten von Corona, Quarantäne und Selbstisolation - so scheint es zumindest - das größte Problem der Leute, dass sie ja zunehmen und fett werden könnten. Als gäbe es auf der Welt grad kein größeres Problem als Gewicht zuzulegen. Es werden unzählige Memes gepostet, Vorher-Nachher-Corona-Albträume, Witze darüber, wie man sich jetzt vollfuttert,... Ja, dicker werden ist kein Ziel, nichts, wonach man strebt. Aber wenn ich Bilder sehe, auf denen dünne Menschen neben dicken Menschen zu sehen sind und sich darüber lustig gemacht wird, dann ist das weder unterhaltsam, noch irgendwie cool. Es ist verletzend. Für all diejenigen, die auf der „so werde ich nach Corona aussehen“-Seite abgebildet sind. Mein Körper ist kein Quarantäne-Albtraum. Genauso wenig wie er ein Ideal ist. Mein Körper ist mein Körper und ich bin dankbar für ihn. Er mag seine gesellschaftlichen Defizite haben und ab und zu nervt mich der Anblick auch, so wie jeden von uns, aber ich bin dankbar, einen gesunden und funktionierenden Körper zu haben, der mich durch diese Zeit trägt und (mich) nicht aufgibt. ♥️

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir...

Happiness has a face. It‘s not Spucki‘s. 😂 (But isn’t he the cutest in the last photo? 🥰)

Happiness has a face. It‘s...

Felt like taking a #carfie today while sitting there for about 20 minutes just to see something else than my apartment.

Felt like taking a #carfie...

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Jacke

Outfit ♥ 23.11.14

By Posted on 0 2.3K views

10

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Taifun by Gerry Weber
Dress:
Scarlett & Jo
Boots: ASOS “Astronomy”
Hat: H&M Divided
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS jacket, Chloé boots, ASOS hat, ASOS earrings

DEPuuuh, jetzt hat es ganz schön gedauert, bis endlich ein neues Outfit kommt. Mich hat es leider eine ganze Woche lang ordentlich erwischt gehabt und shooten war in meinem Zustand beim besten Willen nicht drin. Dann war das Wetter doof und der Herbst macht es einem mit den Lichtverhältnissen nicht sonderlich leicht, einfach mal schnell Fotos zu machen. Letztes Wochenende hat es aber endlich mal wieder geklappt, so dass wir gleich drei Looks shooten konnten – das ist der erste davon, die anderen beiden sind für navabi und ihr werdet die Outfits bald zu sehen bekommen (einen kleinen Vorgeschmack gibt’s aber schon bei Instagram!).

Heute gibt’s erst mal dieses absolute Traumkleid von Scarlett & Jo, das wohl einen der schmeichelndsten Schnitte überhaupt hat und dazu noch mit einer wundervollen Farbe, einem zauberhaften Print und den wunderschönen Details wie den Flatterärmeln oder dem kleinen Tropfenausschnitt glänzt. Rundum ein perfektes Kleid für kurvige Frauen!
Wenn ihr es haben wollt, habe ich es in der Liste verlinkt – gerade ist es wieder in fast allen Größen vorrätig, aber ihr müsst schnell sein, denn es ist wirklich sehr beliebt (zu Recht!).
Ich habe es erst mal eher herbstlich und cool kombiniert, zusammen mit einer senffarbenen Bikerjacke, meinen heißgeliebten Nieten-Boots und einem Hut (bestes Herbst-Accessoire überhaupt, oder?). Ihr werdet es aber bestimmt auch noch anders gestylt zu sehen bekommen, denn dieses Kleid ist definitiv ein Kandidat für viele Gelegenheiten! ;)

ENPhewww, it took quite a lot of time to finally post a new outfit. Unfortunately, I was very sick for a whole week and couldn’t take any pictures. Then, the weather was way too bad and fall isn’t easy to do a quick shooting because of the bad lighting outside. But last weekend, we shot three looks – this is the first one and the other two, shot for navabi, will be online soon (there’s a preview on Instagram!).

Today, the leading actor of my outfit is this gorgeous dress from Scarlett & Jo, which has the most flattering cut ever – combined with a wonderful color, a cute print and beautiful details like the cap sleeves and the keyhole at the neckline. This might be the most perfect dress for curvy women!
For my first look with it (I’m sure there will be more outfits, as this dress is perfect for any occasion!), I styled it very fall-like with my mustard yellow biker jacket, my beloved studded boots and a hat (best accessory for fall!).

Outfit ♥ 03.10.14

By Posted on 0 2.4K views

3

Photos: Falko Blümlein
Dress: Ted Baker
Jacket: H&M Trend
High Heels: Gucci
Clutch: Gucci
Earrings: Konplott

DEEin bisschen muss ich mich ja entschuldigen – diese Woche kam ich einfach nicht dazu, irgendwas zu posten. Dafür war ich am Wochenende fleißig und habe neben zwei richtig coolen Looks für meinen nächsten Style Council Post auch zwei andere Outfits fotografiert. Einer davon ist dieser Glühwürmchen-Look (zwischen all den schwarzen und roten Outfits hat man mich dann doch schnell gefunden), den ich bei den “Plus Size Fashion Days” hier in Hamburg getragen habe. Am Freitagabend fand die Fashionshow statt und das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Ein abendfüllendes Programm stand an – etwa 4 Stunden ging das Event mit einigen Labels und vielen wunderschönen Frauen (ich sage absichtlich nicht Models, da viele der Modelle auf dem Laufsteg Frauen wie du und ich waren – eine ganz bunte Mischung, die dank eines Castings zusammengekommen war und nicht nur eine ordentliche Größen- sondern auch Altersvielfalt bot). Neben bekannten Gesichtern wie Fluvia Lacerda und Jada Sezer, u.a. unseren deutschen Plus-Size-Models Caterina und Christin, hab’ ich mich auch ganz besonders gefreut, eine liebe Bloggerin zu sehen, nämlich → Julia von SchönWild. Zugegeben: allgemein war nichts Neues dabei, auch nichts, was mich jetzt total geflasht hat und absolut erwähnenswert wäre, aber es war eine schöne Show, die unterhalten hat und auch wieder gezeigt hat, dass bei Plus Size doch mittlerweile einiges geht.

Mein Outfit hatte ich ziemlich schnell gewählt – wenn es ein Fashion-Event ist, darf es ja auch mal etwas mehr sein, und so habe ich mein leuchtendes Kleid in Neongrün von Ted Baker gewählt, dazu holographisch glitzernde Accessoires getragen und mein Make-up auch etwas dramatischer geschminkt. Das flauschige Jäckchen war für danach und hat sich gelohnt, spät abends war es dann doch etwas frisch, obwohl sich das Wochenende von seiner besten Seite gezeigt hat. Nix für jeden Tag, klar – aber für einen besonderen Abend einfach mal ein bisschen mehr. ;)

ENOn Friday, I attended the “Plus Size Fashion Days” Fashion Show here in Hamburg. A nice evening with lots of beautiful plus-sized women of all ages and sizes, models like Fluvia Lacerda and Jada Sezer, and the quintessence as always: there’s something happening in the plus size industry.

I wore my favorite neon green dress by Ted Baker (felt like a little firefly among all those black and red clothes – I was easy to find!), combined with some holographic accessories and a little more dramatic make-up. The fuzzy jacket was a perfect choice for after the show. Of course, that’s nothing for every day but great for a special evening. ;)

Outfit ♥ 07.02.14

By Posted on 12 2.3K views

3b

Photos: Falko Blümlein
Jacket: H&M Trend
Dress: H&M Trend
Boots:
Acne “Alma”
Bag:
Gucci “Soho” Disco Bag ‘tabasco’
Earrings:
Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Watch: Michael Kors MK5337
Alternatives: Diesel jacket, ASOS dress, Taupage boots, KIOMI bag

DEZiemlich dunkel war es noch, als wir die Fotos geschossen haben – und die Zeit war knapp, also sind die Bilder nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt habe (und ich hab’ schon einiges daran helligkeits- und sättigungstechnisch bearbeitet). :) Trotzdem wollte ich euch den Look nicht vorenthalten.

Am Freitag war ich so in Stuttgart bei ghd, wo uns die limitierte “Pastel Collection” vorgestellt wurde – natürlich mit anschließendem Ausprobieren. Und während ich irgendwie wirklich unfähig bin, mir schöne Locken damit zu machen, so hat mein Stylist vor Ort es geschafft, mir Locken zu zaubern, die ganze 3 Tage problemlos gehalten haben und wunderschön aussahen. Wenn ich jetzt also übe, übe, übe, bekomme ich es hoffentlich auch bald so hin. Ich werde es auf jeden Fall versuchen!
Übrigens: meine Haare sind noch ein Stückchen heller – leider sieht man das auf den Fotos wegen der Dunkelheit gar nicht so richtig (wenn man es weiß, merkt man es aber, oder?), aber beim nächsten Outfitpost bestimmt! :)

Zu diesem Anlass habe ich ein neues Jäckchen von H&M Trend getragen, das mir sofort aufgefallen war und das mich irgendwie an Isabel Marant erinnert hat. Eine schöne, schwere graue Jacke mit einem wunderschönen Strickmuster! Ich werde sicher lang etwas von ihr haben, das Teil ist wirklich cool! Dazu ein lockeres Kleid, meine bequemen “Alma”-Booties und mein rotes Täschchen für mehr Farbe (und es passt tatsächlich alles rein, was ich so für einen Tag brauche!). :)

EN

It was pretty dark when we shot these pictures – and we were short of time, so these photos didn’t come out as expected. :) Nevertheless, I wanted to show you this look.

On Friday I was in Stuttgart at ghd, where we got to know the limited “Pastel Collection” – and of course had the chance to try it out. While I am absolutely incapable of curling my hair, my stylist performed true magic with his ghd and my hair was perfectly curly for three days! So I have to practise, practise, practise and maybe one day I’ll be able to do the same. I’ll try!
By the way: the color of my hair got a little lighter – unfortunately you can’t really see it in the pictures because of the darkness outside (but if you know it, you notice a little difference, right?), but hopefully in the next outfit post! :)

For this occasion, I wore my new jacket by H&M Trend that instantly caught my eye and reminds me of Isabel Marant. A beautiful heavy gray jacket with a gorgeous knit pattern! I’ll wear it a lot, I’m sure, this piece is rad! I combined it with a casual dress, my comfy “Alma” booties and my little red bag (and in fact, everything I need fits into the bag!). :)