Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Another day, another look. Hatte letztens mal meine unpraktischste Bluse zum arbeiten an. Mit den Ärmeln kann man super Sachen aufsammeln und an Dingen hängenbleiben. Ich mag sie trotzdem. 🖤 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Another day,...

Mood.

Mood.

Fancy Spot mit lustiger Hand - letztens dann doch mal vor der Arbeit ein nettes Plätzchen für ein schnelles Foto gefunden, aber das klappt auch nicht immer. Trotzdem: hier mal wieder ganz in schwarz, mit meinen bequemen Sneakern und natürlich mit Brille. 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

Fancy Spot mit lustiger Hand...

Mal die Perspektive wechseln... aus der Ecke hab‘ ich die Elbphi nämlich noch nie angeschaut. Dabei ist es dort irgendwie ganz besonders schön! ♥️ #hamburgloveistruelove

Mal die Perspektive wechseln... aus...

[Werbung wegen Verlinkung] Long Time no Spiegelselfies im Kurvenhaus - ich war vorgestern kurz dort und hab‘ mal wieder ein bisschen gestöbert, da konnte ich es mir nicht nehmen lassen, mal wieder ein Outfitfoto im Lieblingsspiegel zu machen. 🤓✌🏻 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Long Time...

[Werbung | Advertisement] Nach Sushi kommt... genau, Waffeln. 😍 Wohlverdient nach dem Feierabend gestern gab‘s mal was Süßes, bevor ich nach 10 Jahren mal wieder richtig feiern war (say whaaaaat?). War auf jeden Fall lecker und danach ist man pappsatt, beste Basis für einen lustigen Abend! Vielen Dank @wonder_waffel @wonderwaffel_hamburg! ♥️ #hamburg #hamburgfood #hamburgfoodie #wonderwaffelhamburg

[Werbung | Advertisement] Nach Sushi...

[Werbung | Advertisement] Mein 4800stes Bild zeigt mich bei dem, was ich am liebsten tue: Sushi essen. Auch wenn‘s mir für meine Verhältnisse in der Mittagspause ein bisschen zu schnell gehen muss, bin ich aber ganz dankbar, dass ich ab und zu mal bei @yoshi.im.alsterhaus vorbeischauen kann, um mich für solche Wochen wie diese zu belohnen, wenn ich 3 Tage hintereinander von 9:45 bis 20 Uhr arbeiten muss. Die Arbeit macht natürlich nach wie vor Spaß, aber grad Tag 3 von 3 ist schon irgendwie so eine Art Endgegner für die Füße (egal, wie bequem die Schuhe sind). Ich glaub‘ ja immer noch nicht, dass ich mich daran wirklich gewöhnen werde, aber das leckere Sushi macht es irgendwie wieder gut. ♥️ Vielleicht mag ja nächstes Mal jemand mitkommen? Ich schicke euch liebste Grüße aus dem Feierabend! Morgen noch, dann ist Wochenendeeee! 🎉 P.S.: Können wir bitte mal drüber sprechen, wie perfekt diese Nigiris aussehen?? Nicht mal nen Filter brauchen die! 😍🤤 #alsterhaus #japanesefood #japanisch #kobebeef #sushi #sushihamburg #yoshiimalsterhaus

[Werbung | Advertisement] Mein 4800stes...

Feeling my new glasses. 🤓 Not sure how I‘m gonna survive these hell-ish temperatures this week at work tho. Can’t show up in a bikini, sad fact.

Feeling my new glasses. 🤓...

[Werbung | Advertisement] Und mal wieder ein Futtergruß aus der Mittagspause! Dieses Mal nach meinem selbstgemachten Salat mit einem leckeren @foodloose Nussriegel! Ich hab‘ da eine schöne Auswahl bekommen, die mir die Mittagspause (wortwörtlich) versüßt und obwohl ich noch nicht alle probiert habe, bin ich wohl jetzt schon der größte Fan von „Coco Caramella“! Hätte ich mal zwei davon mitgenommen, haha! Mit dem Code „summer19“ gibt’s momentan übrigens 15% auf das ganze @foodloose Sortiment! 🤓 #eatbettersnacks #foodloose

[Werbung | Advertisement] Und mal...

[Werbung wegen Verlinkung] Neue Brille, neues Glück. Der neue Job bringt direkt einen neuen Look und den mag ich persönlich ja sehr. Ist das nicht ein fantastisches Teil? Die Brille gibt‘s - und hiermit nochmal ganz offiziell und für alle, die wissen wollten, wo ich denn nun arbeite - bei @fielmann und ist von @lescalunetier! ♥️ #feierabendfotovongestern

[Werbung wegen Verlinkung] Neue Brille,...

Mantel

Outfit ♥ Style Council: Casual Pink

By Posted on 0 1.2K views

7

Photos: Falko Blümlein
Coat: Manon Baptiste (via navabi)
Cashmere turtleneck sweater:
Sandra Portelli (via navabi)
Jeans: Junarose
Boots: & Other Stories
Sunglasses: Chanel N°5156
Earrings: Dior “Gum Tee Shirt” Tribal Earrings ‘fuchsia’
Bracelet: Swarovski
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: Dorothy Perkins coat, Warehouse coat, Windsor Smith boots, ASOS earrings

[Werbung | Advertisement – collaboration with navabi]

DENeues Jahr – neue Outfits. Obwohl ich zugeben muss, dass mein erstes Outfit in diesem Jahr eigentlich eins vom letzten Jahr ist. Die Kombination aus allerschönstem “Hier hilft auch kein 3-Wetter-Taft”-Wetter und lediglich am Wochenende shooten zu können, hat bisher noch keine aktuellen Fotos gebracht. Stattdessen stehe ich frustriert am Fenster und grummle vor mich hin.
Gut, dass ich mit diesem pinken Look ein bisschen Farbe und somit auch Fröhlichkeit in das wirklich ganz trübe Wetter da draußen bringen kann… ;)
Auch wenn ich mit ganz schlechten News starten muss, nämlich, dass der Mantel nicht mehr erhältlich ist (ich habe navabi schon gesagt, dass sie den unbedingt nochmal reinbringen müssen!), soll das meinem gemütlichen Weihnachtsfeiertage-Look keinen Abbruch tun – ist ja schließlich in erster Linie nur Inspiration (und deshalb packe ich euch ein paar pinke Mäntel in die kleine Shopping-Leiste). Dazu trage ich einen kuschligen Kaschmirpullover mit Rollkragen, damit es auch am Hals nicht zu kalt ist und habe den eigentlich doch etwas edleren Look einfach mit einer Boyfriend-Jeans aufgelockert. “Downdressing” sozusagen. ;) Klar, dass noch eine Extraportion Pink sein muss – Ohrringe und Lippenstift. Ich hab’ es sogar noch mit meiner “Miss Dior” versucht, aber irgendwann war es einfach zu viel des Guten. ;)

Das Outfit ist Teil meines → aktuellen “Style Council”-Artikels für navabi, in dem ich euch meine 4 Must-Haves für 2015 verrate. Dort findet ihr außerdem schon eine Vorschau auf den zweiten Look (bei dem die Tasche dann übrigens doch gepasst hat! ;)), den ich euch ganz bald hier noch genauer zeigen werde.

EN

New year – new outfits. But I have to admit that this one is actually from last year. There’s some really bad weather out there and the fact that we can only shoot on the weekends doesn’t make it easier because it’s hard to use those spontaneous short moments of sunshine. That’s why we haven’t managed to photograph any new outfits yet. But don’t worry, there’s going to be another outfit after this one very soon and we’re working hard on finding some dry and not-so-windy locations so that I don’t have to stay inside, looking out of the window like “Grumpy Cat” herself. ;)
Good news – my very pink look brings us not only color but also happiness! ;) Bad news – the coat isn’t available anymore (but I already told navabi to bring it back!) – but I’ll put some pink coats on my shopping list below. This was one of my Christmas holidays outfits and it was very cozy and comfortable, especially thanks to this cashmere sweater! I combined it with my boyfriend jeans for a more casual look and added more pink with my earrings and a very bright lipstick. I even tried adding more pink with my “Miss Dior” bag, but let’s say: sometimes, less is more. ;)

This outfit is part of my → latest “Style Council” article for navabi, in which I’m talking about my 4 must-haves for 2015. You can get a preview of my second outfit (for which the bag was just perfect!), which I’ll show you here very soon.

Outfit ♥ 20.12.14

By Posted on 0 1.5K views

4

Photos: Falko Blümlein
Coat: Marina Rinaldi (vintage)
Bra:
Agent Provocateur “Annoushka”
Turtleneck Sweater: Isolde Roth
Leggings: Junarose
Boots:
Valentino “Rockstud” Rubber Boots
Bag: Gucci “Soho” Disco Bag ‘tabasco’
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: ASOS coat, New Look coat, ASOS boots, Rebecca Minkoff bag

DEAn das Wetter hier in Hamburg muss ich mich doch immer noch gewöhnen. Seit etwa zwei Wochen ist es nur noch grau und regnet – der stürmische Wind ruiniert zudem alles, was man ansatzweise noch Frisur nennen kann und lässt den Regen aus allen Richtungen kommen. Deshalb seht ihr mich heute mal in “Schutzkleidung” – von unten geschützt mit Gummistiefeln, von oben mit dem Schirm und eingemümmelt in meinen Lieblingsmantel.
Da ich ein Fan von schwarz-roten Kombis bin, hab’ ich auch hier in das sonst sehr dunkle Outfit ein paar Elemente eingebracht, nämlich (neben dem kaum übersehbaren Regenschirm) meine liebste “Soho”-Bag und in Form von sexy Spitze ein bisschen was von dem wohl schönsten BH der Welt, der ja doch auch ein bisschen dafür gemacht wurde, gesehen zu werden. ;) Leichte graue Smokey Eyes und ein wunderschönes mattiertes Rot auf den Lippen und fertig ist ein perfektes Shoppingoutfit für den aktuellen Hamburger “Winter”. :)

ENI still have to get used to the weather here in Hamburg. For about two weeks, it has only been gray and raining – the stormy wind ruins any hairstyle and makes the rain come from all sides. That’s why today you can see my “protective wear” – protected with rubber boots from below, with an umbrella from above and wrapped in my favorite coat.
As I’m a huge fan of black and red combinations, I added some red details to my very black outfit – besides the bright red umbrella you just can’t overlook, there’s my beloved “Soho” bag and, coming from the most beautiful bra ever (which is definitely kind of made to be seen!), some sexy red lace. ;) Plus: some light gray smokey eyes and a gorgeous mattified red on the lips, and there’s my perfect shopping outfit for the current “winter” in Hamburg. :)

Outfit ♥ 26.11.14

By Posted on 0 1.4K views

9

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Manon Baptiste
Dress: Manon Baptiste
Boots: & Other Stories
Sunglasses:
Dior “So Real”
Earrings: Konplott
Ring: & Other Stories
Alternatives: Warehouse coat, ASOS Curve dress, ASOS boots, KG by Kurt Geiger boots, Miista boots

DEDieses Kleid schlummert schon lang in meinem Kleiderschrank – eigentlich ist es obenrum ein bisschen zu groß, dank des engen Schnitts zumindest meiner Meinung nach nicht die beste Wahl für mich und es rutscht ständig nach oben. Aber es ist trotz all den kleinen Problemen ein wunderbares Kleid mit schönen Details, das ich an mir sehr gerne sehe. Also habe ich es gestern aus dem Schrank geholt und ein Outfit damit zusammengestellt…
Im Gegensatz zum Kleid ist der passende Mantel seit etwas über einem Jahr ein Lieblingsstück (leider ist beides aber nicht mehr erhältlich… sorry dafür – ich habe aber eine Alternative rausgesucht!). Erst dachte ich, Muster plus Muster wäre ein bisschen zu viel des Guten, aber dann dachte ich mir: die Teile gehören zusammen, warum soll ich sie also nicht zusammen tragen? :) Ganz neue Stiefel dazu, Sonnenbrille auf und fertig. Die monochromen Looks sind definitiv meine Favoriten – dazu gehört sicher auch diese Kombi und ich habe das Outfit sehr gerne getragen. Nach dem Shooten waren wir beim Ono und haben uns ein kleines Sushi-Mittagsmenü gegönnt (wenn man vor einem Restaurant shootet, ist die Versuchung einfach zu groß…), bevor wir uns auf zur nächsten Location gemacht haben.

vote2Da das hier ein navabi-Look ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen und euch darum bitten, für mich beim Voting für den navabi Curvy Blog Award 2014 abzustimmen. Ich bin zwar schon unter den Top 10, würde mich aber natürlich – so wie alle Bloggerinnen, die dabei sind – ganz besonders über den ersten Platz freuen. ;) Falls ihr mich also mit eurer Stimme unterstützen wollt, klickt bitte → hier.
Ihr müsst lediglich mein Foto (und wenn ihr noch andere Favoritinnen habt, könnt ihr diese auch direkt mit auswählen) anklicken und nach unten scrollen, wo ihr den Bestätigungscode eingeben und auf “VOTE” klicken müsst. Fertig! Geht ganz schnell und ihr macht mir damit eine riesige Freude! :) Bis zum 5. Dezember könnt ihr noch mitmachen!

ENThis dress has been waiting for its appearance for a long time – it’s actually a little bit too wide on the bust, not the best cut for me (at least that’s what I always think about bodycon dresses) and it keeps slipping out of place. Nevertheless, it’s still a great dress with wonderful details and I really like it on my body. That’s why I picked it out of my closet and took it for a walk yesterday…
Unlike the dress, the matching jacket is one of my favorites (unfortunately, both pieces aren’t available anymore… sorry – but I looked for an alternative!). First, I thought that combining them would be way too much, but they’re part of the same collection, so I just did it. I added my new boots and some sunnies, and voilà. I really like monochrome outfits – and this is definitely one of them, I really felt good while wearing it. :)

As this is a navabi look, I want to use the opportunity and ask you all to vote for me at the navabi Curvy Blog Award 2014. I’m already one of the Top 10 but – as all competing bloggers – I’d love to be the winner. ;) So if you want to support me, please click → here.
You just have to choose my picture (and if you find any other favorite bloggers, theirs too), scroll down, enter the code and click on “VOTE”. And you’re done! This takes only a few seconds and you can make me very happy! :) The voting is open until December 5th!

Outfit ♥ 04.10.14

By Posted on 0 1.7K views

7

Photos: Falko Blümlein
Coat: Carmakoma (via navabi)
Jumpsuit: H&M Trend
Ankle Boots: Miu Miu Suede Peep-Toe Ankle Boots
Sunglasses: Dior “So Real”
Earrings: Chanel

DEDer zweite Carmakoma-Herbstlook ist ziemlich monochrom in Schwarz-Weiß. Ich liebe den Mantel, der sowohl casual, als auch elegant funktioniert – für meinen Style Council Artikel habe ich ihn erst mal sehr lässig mit Jumpsuit und Ankle Boots kombiniert. Und dank absolut herrlichstem Sonnen-Oktoberwetter natürlich noch mit meiner heißgeliebten “So Real”-Sonnenbrille in spiegelndem Silber von Dior.

ENMy second Carmakoma fall look is pretty monochrome in black and white. I love this coat, which can be worn both ways, casually and elegantly – I went for a casual look for my Style Council article and combined it with a jumpsuit and ankle boots. And thanks to the wonderfully sunny October weather, I had the chance to wear my beloved silver mirrored “So Real” sunnies from Dior.