Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Sonnenbrille

Outfit ♥ Four Seasons in Ten Minutes

By Posted on 0 2.4K views

3

Photos: Falko Blümlein
Denim Jacket: Matthew Williamson for H&M (2009)
Shirt: Ted Baker “Electric Daydream”
Jeans: Carmakoma Jeans “Kadina Pants”
Shoes: Deichmann (5th Avenue)
Bag: MCM First Lady Tote and Shoulder Bag ‘ivory’
Sunglasses:
Chloé “Carlina”
Earrings: Konplott
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS Curve shirt, Yppig jeans, ASOS shoes, New Look bag, ASOS sunglasses, Konplott earrings

DEWarum der Blogpost “Vier Jahreszeiten in 10 Minuten” heißt, möchte ich euch gleich zu Beginn erzählen: es war nämlich ein wunderschöner warmer Frühlingstag mit herrlichem Sonnenschein, wir hatten schon fleißig zwei Outfits fotografiert (auch bei strahlender Sonne) und wollten damit den Shootingtag abschließen, um das schöne Wetter noch mit ein bisschen Freizeit zu genießen. Ich stehe da also und nach etwa 2 Minuten fängt es plötzlich an zu tröpfeln, die Sonne verschwindet hinter einer dicken, großen Wolke und der Regen wird immer stärker, bis er sich nach weiteren zwei Minuten in dicke Schneeflocken verwandelt. Schnee. Im April. Gut, ich will mich nicht beschweren – als kleines Kind hab’ ich öfter mal die österliche Eiersuche im verschneiten Garten angetreten (oder musste deshalb darauf verzichten und durfte innen suchen), aber nachdem es an diesem Tag praktisch Sommer war, war das schon schwer verwirrend. In insgesamt knapp 10 Minuten stand ich also erst in sonniger Hitze, halb geblendet, wurde dann benieselt, vollgeschneit und schlussendlich mit Regen beschüttet, so dass wir dann doch schnell den Rückzug angetreten haben. Fun Fact: als wir wieder daheim waren, dauerte es nur noch ca. 5 Minuten und es war wieder supersonnig und schön – als wäre nie etwas gewesen. In diesem Sinne: vier Jahreszeiten in 10 Minuten.

Kurz natürlich noch zum Outfit (das natürlich dann weder regen-, noch schneefest war – die armen Wildlederschuhe!): mal wieder einer der schnell zusammengewürfelten Looks, der mich überzeugt hat und den nicht nur ich ziemlich cool fand, denn so war ich vorletztes Mal beim Friseur und durfte mich auch offline über Komplimente freuen. :) Eigentlich ja doch eher etwas untypisch Lu, aber ich bin ja nicht nur die elegante Dame mit Designerfummeln und –accessoires aus dem letzten Post, sondern habe auch Spaß daran, mal etwas lockerer, cooler, “jünger” (wie es so dämlich heißt) unterwegs zu sein.

Auf jeden Fall hat die wunderbare Jeans somit ihren zweiten Auftritt auf dem Blog und ist – dann doch etwas mehr bekleidet – vielleicht eine etwas einfacher umzusetzende Inspiration für euch. ;) Ich liebe sie wirklich sehr, das Ding ist mega bequem und vielseitig tragbar, also falls ihr euch noch keine Jeans-Jogginghose zugelegt hat (egal ob die “Kadina Pants” von Carmakoma oder nicht – wobei ich in jedem Fall für sie sprechen kann!), solltet ihr ernsthaft drüber nachdenken! ;)

ENIf you’re wondering what the post title means, let me explain: it was a wonderful day, warm and perfectly sunny, we had already shot two outfits (in the sun) and wanted to finish the shooting day with this last outfit to enjoy the great weather. So there’s me standing there for only two minutes when it started to spit with rain and the sun disappeared behind a huge cloud. Two minutes later, after the rain got heavier, it suddenly changed into snowflakes. Snow. In April. Well, as a child I had the pleasure to search for my Easter eggs in our snow-covered garden (or had to do my search inside – because of it), so that’s actually nothing new. But as the day had been like a perfect summer day, this was extremely confusing. So within about 10 minutes, I first stood in sunny heat, then got sprayed with rain, after this covered in thick snowflakes and finally took a shower in rain, so we decided to retreat back home. Fun fact: when we got home, after about five minutes, it was super sunny and nice outside again – as if nothing had ever happened. With this in mind: four seasons in ten minutes.

A few words about my outfit: this is another one of my quickly thrown up looks that convinced not only me but others too – I got a few compliments for it. :) Actually, it is not typical of me but I’m not only that elegant lady wearing designer stuff and accessories like in my last outfit post. I really like to be more casual and cooler from time to time.

Anyways, this jeans got a second appearance on the blog and may be an easier inspiration for you as it’s a more covered version. ;) I really love these denim joggers, they’re unbelievably comfy and very versatile, so if you haven’t gotten a pair by now, you should really think about it! ;)

Outfit ♥ Cabaret

By Posted on 0 4K views

3

Photos: Falko Blümlein
Blazer: Emilio Pucci (via TK Maxx)
Jumpsuit: Jimmy Choo for H&M (2009)
Sandals: Arezzo
Bag:
Gucci “Soho” Leather Chain Shoulder Bag
Sunglasses: Dolce & Gabbana “Gold Edition” DG4110
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Bracelet: Sal y Limon
Alternatives: AQ AQ jumpsuit, ASOS jumpsuit, Closet blazer, River Island sandals, River Island bag, ASOS earrings

DEIch bin ziemlich überwältigt – das hier war mein meistgeliktestes Outfit ever auf Instagram (zumindest die kleine Preview davon)! Allerdings muss ich zugeben, dass es definitiv auch zu meinen Lieblingsoutfits gehört. :) Den Jumpsuit hatte ich ja mittlerweile schon einige Male an – auch für Events am Abend war er schon öfter ein wunderbarer Begleiter. So auch letzte Woche am Donnerstag bei der “Cabaret”-Fashionshow von Maite Kelly für bonprix hier in Hamburg. Passend zum Thema hab’ ich mir natürlich auch outfittechnisch ein bisschen was überlegt und zusammen mit dem roten Jäckchen von Pucci (ist es nicht grandios – das war ein meeeeega Schnäppchen bei TK Maxx!!) eine Art “Zirkusdirektor”-Look gestylt. :)

Für das Shooting (das wir schon mal vorab gemacht haben) habe ich noch eine Sonnenbrille gewählt, die mit den goldenen Bügeln zu den anderen Accessoires passt – irgendwie stört es mich zwar nicht, wenn jemand Silber und Gold mischt und zusammen trägt, aber selbst ist es mir dann doch lieber, wenn alles eine Farbe hat. :) Die Haare haben auch mal wieder ein neues Styling bekommen (erstaunlich, wie viel mehr Spaß es mir macht, mit den kurzen Haaren was auszuprobieren!) und da das Outfit ja schon ziemlich im Vordergrund steht, hab’ ich mich beim Make-up eher zurückgehalten.

EN

I’m really overwhelmed – this outfit is my most-liked outfit ever on Instagram (at least the little preview of it)! I have to admit that it’s definitely one of my favorite outfits too. :) I’ve already worn this jumpsuit a few times – and it is a great companion for evening events. Just like last Thursday at the “Cabaret” fashion show by Maite Kelly for bonprix here in Hamburg. I wanted to match my outfit to the motto of the evening and created kind of a ringmaster look with my red Pucci jacket (isn’t it great – this has definitely been my best TK Maxx bargain!). :)

For the shooting (which we already had the weekend before) I chose some sunglasses with golden frames that perfectly go with the accessories – somehow, I don’t care about others mixing silver and gold, but for myself I prefer only using one color. :) My hair got a new styling (it’s fascinating how much I like to try new things with my short hair!) and as the outfit is already the center of attention, my make-up is very simple.

Outfit ♥ Culottes – II

By Posted on 2 2.9K views

4

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Love Moschino (via TK Maxx)
Top: H&M
Culottes:
Manon Baptiste (via navabi)
Belt: Ted Baker “Julo”
Mules: Steffen Schraut (via TK Maxx)
Sunglasses:
Dolce & Gabbana “Sicilian Baroque”
Bracelet: Sal y Limon
Alternatives: ASOS culottes, Vero Moda culottes, River Island belt, Unisa mules, bagatt mules

DEDen zweiten Look mit den Culottes schiebe ich heute gleich nach – dieses Mal etwas frühlingshafter und zugegebenermaßen auch mein Favorit, wenn ich mich zwischen den beiden Outfits entscheiden müsste. ;) Für das Styling hab’ ich dieses Mal die Culottes einfach noch ein bisschen höher getragen und sie mit einem Gürtel fixiert, was mir persönlich noch viel besser gefällt, weil es einfach ein wenig besonderer aussieht. :)

Ich bin ja hier vor Kurzem ein kleiner “TK Maxx”-Addict geworden, nachdem ich ein paar schöne Sachen gefunden habe (jetzt bin ich eigentlich so ziemlich jeden Samstag mal dort und mutiere zum Trüffelschwein, auf der Suche nach kleinen Highlights) – dazu gehören heute das Jäckchen und die Mules. :)

ENI’m already following up with my second culottes look – this time, it’s a little bit more spring-like and to be honest, my favorite of the two outfits. :) I wore the culottes a bit more high-waisted and added a belt. I really like the look of it because it’s a little bit more special. :)
Since I found some nice things at TK Maxx, I became an addict and you can find me at the store almost every Saturday, playing truffle pig and searching for little highlights. ;) Today’s TK Maxx pieces in this outfit are the jacket and the mules. :)

Outfit ♥ Camouflage

By Posted on 0 2.5K views

013

Photos: Falko Blümlein
Coat: Burberry (Vintage)
Sweater: Zizzi
Blouse: H&M
Jeans: Zizzi
Boots: Acne Studios “Track Boots”
Bag: MCM
Sunglasses: Miu Miu “Noir”
Earrings: COR:TT
Bracelet: Hermès
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: ASOS coat, ASOS blouse, ASOS Curve jeans, Evita boots

DEEigentlich passt das Outfit ja nicht mehr ganz so zum Frühlingswetter – geshootet haben wir das auch vor einer Weile (übrigens in Berlin), aber ungebloggt soll es natürlich nicht bleiben. Und auch wenn gestern schönster Sonnenschein in Hamburg war, war es doch noch ganz schön frisch – perfekt also für einen Trenchcoat-Look – auch wenn wir natürlich ein paar frühlingshaftere Outfits fotografiert haben. ;)

Eine “Pullover über der Bluse”-Kombi hatte ich ja → neulich schon gezeigt – heute aber mal weniger kleidähnlich, sondern wirklich mit einem richtigen Pulli. Ich glaube, es liegt tatsächlich an den kurzen Haaren, dass mir solche Looks jetzt besser gefallen. Vieles hat sich mit der Frisur ein bisschen geändert, zum Beispiel merke ich auch, dass ich auf große Ohrringe verzichte (obwohl sie dabei eigentlich besonders gut zur Geltung kommen, finde ich das irgendwie mit einem Zopf oder einer Hochsteckfrisur schöner – sogar mit langen, offenen Haaren). Neue Frisur, neuer Style – irgendwie stimmt das. Und ich bin ganz froh, mit den kurzen Haaren auch wieder etwas probierfreudiger zu sein. Trotzdem will ich aber meinem Stil treu bleiben und nicht ganz so aus der Reihe tanzen. Was ich aber sagen muss: seit ich Jeans wieder für mich entdeckt habe, habe ich irgendwie das Gefühl, mich mal wieder mehr mit Oberteilen einzudecken – und das, obwohl ich ein riesiger Kleiderfan bin! Mal sehen, was da noch so kommt! ;)

ENActually, this outfit is not very spring-like. Maybe because we already shot it a while ago. Still, this has to be shown, right? And even though the weather here in Hamburg was beautiful and sunny, it’s still pretty chilly outside – perfect for a trench coat look. Of course, we’re already shooting some spring outfits – so stay tuned! ;)
Today, I have to talk about that short hair phenomenon: I somehow seem to be more keen to experiment new things, which I didn’t like when I had longer hair. This includes even my choice when it comes to earrings. I always loved wearing statement pieces, now I prefer my beloved pearls from Dior (even though short hair is perfect for showing off huge earrings, I like them better with a braid or an updo). And while I’m a huge fan of dresses, I kind of want to go shopping for some new shirts which I can wear with my new jeans addiction. I can’t wait what’s coming next and what I’m going to try out! :)