Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte euch ja in den Stories einen Post zu meinem Bleaching bei meiner lieben Zahnärztin @dr.kleinertoezcan versprochen und dass ich Fragen dazu beantworte. Und am Schluss dieses Posts gibt’s noch ein Goodie für euch! Also heute kurz und knapp: das Bleaching kostet ~200,- € und bevor es losgeht, wird noch eine Zahnreinigung gemacht, bei der Zahnstein und oberflächliche Verfärbungen entfernt werden, damit die Zähne vorbereitet sind. In einer Sitzung gibt‘s zwei Runden à 15 Minuten, in denen das Bleachinggel auf die Zähne aufgetragen wird, das zusammen mit der Lampe aktiviert wird. In der ersten Sitzung hatte ich absolut keine Schmerzen, weder währenddessen, noch hinterher. Bei der zweiten Sitzung hatte ich auch bis eine Minute vor Schluss gar nichts, dann kam ein kleiner fieser Schmerz bei den unteren Zähnen, der sich dann den Rest des Tages immer wieder unregelmäßig die Ehre gegeben hat. Dagegen gibt‘s aber ein Gel, das die Zähne desensibilisiert, wenn es zu schlimm wird. Und am nächsten Tag ist alles wieder vorbei. 🤓 Die ersten 3 Tage nach dem Bleaching sollte man dann eine „weiße Diät“ machen, also keine färbenden Lebensmittel zu sich nehmen, da den Zähnen beim Bleaching Wasser entzogen wird und sie sich dann mit allem, was man zu sich nimmt, wieder regenerieren und zB bei Tomaten oder Curry wieder verfärben könnten. Nach der ersten Sitzung war schon ein gutes Ergebnis zu sehen, aber es war nicht so viel, weshalb wir zwei Wochen später noch ein zweites Mal den gleichen Vorgang gemacht haben. Für mich ist es ein schönes, natürliches Ergebnis. Kein leuchtendes Weiß, aber deutlich heller. Ich habe von Natur aus relativ dunkle, gelbliche Zähne, dabei trinke ich nur sehr selten Kaffee und schwarzen Tee, habe noch nie geraucht und Wein, v.a. Rotwein, ist so gar nicht meins. Ich hab‘ mir etwa seit ich 15 war, ein Bleaching gewünscht und bin sehr froh, dass es jetzt geklappt hat! ♥️ Damit ihr auch was davon habt, könnt ihr, wenn ihr bis zum 4.6. bei @dr.kleinertoezcan anruft und einen Termin zum Bleaching ausmacht, 20% sparen - ihr müsst nur Bescheid geben, dass ihr von mir kommt. ✌🏻 #bleaching #zahnbleaching #luziehtan #toothwhitening

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte...

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird mein Look immer “sportlicher”. Jeans + T-Shirt geht halt immer. Heute war mal wieder ein guter Tag - das sind die Tage, an denen man auf Menschen trifft, momentan immer. Auch wenn Abstand und/oder Masken dazwischen sind. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird...

Bored in the house and I’m in the house bored. #quarantineselfies

Bored in the house and...

Here’s a special weekend kiss for you. 🤍

Here’s a special weekend kiss...

Ich bin ja ein absolutes Papakind. Und trotzdem gibt’s von uns zusammen irgendwie kein schönes Foto. Dafür diesen legendären Faceswap. Ich finde, mein Papa geht super als Asterix durch. 😂 Auf jeden Fall: schönen Vatertag, lieber Papi! Ohne dich wäre ich aufgeschmissen. Einen besseren Helden hätte man mir nicht geben können! ♥️

Ich bin ja ein absolutes...

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und Robin oder Spucki und Lu? Wer ist das bessere Duo? 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und...

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir viele Gedanken dazu gemacht, ob und wie ich so ein Foto posten möchte. Schließlich bin ich die Erste, die immer wieder sagt, dass dieses ganze Nacktheitsding, vor allem bei den Plus-Size-Bloggern, irgendwie Überhand genommen hat und in den sozialen Medien gefühlt nur noch das klassische „Sex sells“-Prinzip für Likes und Klicks und Reaktionen sorgt (dass die meisten davon von ekligen Typen Ü40 kommen, lassen wir dabei mal bei Seite). Trotzdem sage ich auch immer wieder, dass es wichtig ist, auch stinknormale, unbearbeitete Körper in den Medien zu sehen. Nicht zuletzt, damit sich das Bild irgendwann auf Dauer in unseren Köpfen festsetzt, dass auch dicke Körper etwas Normales sind - nicht ein Grund, sich zu schämen. Es geht dabei nicht darum, ein „ungesundes Körperbild“ zu glorifizieren oder zu sagen, dass Dicksein toll ist. Und immer wieder frage ich mich, was die Kritiker denn glauben - dass jemand kommt und sagt „Hey, so fett will ich jetzt auch werden!“? Nein, dafür sorgt unser Schönheitsideal nämlich an jeder Ecke. Und so ist auch jetzt gerade, in Zeiten von Corona, Quarantäne und Selbstisolation - so scheint es zumindest - das größte Problem der Leute, dass sie ja zunehmen und fett werden könnten. Als gäbe es auf der Welt grad kein größeres Problem als Gewicht zuzulegen. Es werden unzählige Memes gepostet, Vorher-Nachher-Corona-Albträume, Witze darüber, wie man sich jetzt vollfuttert,... Ja, dicker werden ist kein Ziel, nichts, wonach man strebt. Aber wenn ich Bilder sehe, auf denen dünne Menschen neben dicken Menschen zu sehen sind und sich darüber lustig gemacht wird, dann ist das weder unterhaltsam, noch irgendwie cool. Es ist verletzend. Für all diejenigen, die auf der „so werde ich nach Corona aussehen“-Seite abgebildet sind. Mein Körper ist kein Quarantäne-Albtraum. Genauso wenig wie er ein Ideal ist. Mein Körper ist mein Körper und ich bin dankbar für ihn. Er mag seine gesellschaftlichen Defizite haben und ab und zu nervt mich der Anblick auch, so wie jeden von uns, aber ich bin dankbar, einen gesunden und funktionierenden Körper zu haben, der mich durch diese Zeit trägt und (mich) nicht aufgibt. ♥️

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir...

Happiness has a face. It‘s not Spucki‘s. 😂 (But isn’t he the cutest in the last photo? 🥰)

Happiness has a face. It‘s...

Felt like taking a #carfie today while sitting there for about 20 minutes just to see something else than my apartment.

Felt like taking a #carfie...

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Strumpfhose

Outfit ♥ 17.12.13

By Posted on 23 4.5K views

14

Photos: Falko Blümlein
Kleid/Dress: H&M Trend
Kragen/Collar:
ASOS
Pumps: LaStrada (no name)
Sonnenbrille/Sunglasses:
Dolce & Gabbana “Sicilian Baroque”
Armband/Bracelet: Swarovski
Alternatives: ASOS dress, Karen Millen pumps

DEKeine Sorge, ich habe dank der wunderbar warmen Sonne (willkommen zurück!) kein Bisschen gefroren, als wir das Outfit geshootet haben! ;) Außerdem hatte ich ja noch diesen schicken Fake Fur Kragen von ASOS (den ich hier ein bisschen anders trage), der mich am Wochenende als kleine Weihnachtsüberraschung erreicht hat (danke! ♥), und der mich warmgehalten hat.
Aber mal weg vom Wetter – ist dieses Kleid nicht traumhaft? Ich hab’ extra online nochmal reingeschaut, um es euch zu verlinken, aber es ist wohl mittlerweile ausverkauft. Ich hab’ es vor ein paar Wochen in Nürnberg entdeckt und erst mal spaßeshalber anprobiert, weil ich davon ausging, dass mir Größe 40 (letztes Kleid…) sowieso nicht passt – der neoprenartige Stoff ist aber wunderbar elastisch und Größe 40 sitzt perfekt (eine Größe kleiner als üblich ist doch auch mal ganz nett, oder?), also konnte ich gar nicht anders, als das Kleid mitzunehmen, denn der Schnitt ist einfach wundervoll! Der Print ist natürlich ein bisschen gewöhnungsbedürftig und ich fand ihn erst doof, aber eigentlich passt er – gerade in der Kombi mit dem restlichen Look – ganz gut. Aber ich muss zugeben: ich hätte das Kleid genau so gerne noch in anderen Farben und mit anderen Mustern (Blumen, anyone?). :)

EN

Don’t worry, I didn’t feel cold when we shot these pictures thanks to the wonderfully warm sun (welcome back!) and this very nice fake-fur collar by ASOS (which I’m wearing in a different way), which came in last weekend as a Christmas surprise (thanks!), keeping me warm. :)
Isn’t this dress gorgeous? I searched for it online, but it seems to be sold out already – sorry for that! I found it some weeks ago in Nuremberg and just wanted to try it on for fun, thinking that size 10 (US) would never fit me, and it was the last dress. But this neoprene-like fabric is pretty elastic and size 10 fits perfectly (one size smaller than usual is actually very flattering, right?), so I had to take it. I really love the cut! You first have to get used to the pattern a bit, but I think that it goes well with the dress – especially in combination with the complete look. But I have to admit: I want this dress in many more colors and prints (flowers, anyone?). :)

Outfit ♥ 01.12.13

By Posted on 21 3.2K views

6

Photos: Falko Blümlein
Mantel/Coat: Marina Rinaldi (Vintage)
Kleid/Dress: ASOS Maternity
Boots: Nelly “Amadi”
Handschuhe/Gloves: Vintage
Alternatives: Ganni coat, ASOS Maternity dress, Nelly “Traveller” boots, Capelli New York gloves

DESo schnell kann es gehen – heute ist schon der 1. Dezember! :) Ich darf euch also allen einen wunderbaren ersten Adventssonntag wünschen und schicke euch mit einem winterlichen Outfit in den letzten Monat des Jahres!

An das Kleid könnt ihr euch bestimmt erinnern. Im Sommer habe ich ein → Outfit damit gepostet, das zu meinen liebsten Shootings gehört. Für die kalten Temperaturen habe ich mir also vorgenommen, es auch mal winterlich zu stylen, was gar nicht so schwierig ist, weil es meiner Meinung nach doch ganz gut in die kalte Jahreszeit passt.
Um nicht zu frieren, habe ich neben der dicken Strumpfhose auch meinen kuschligsten Mantel und Samthandschühchen an, die mal meiner Oma gehört haben. :)

Ich werde mich jetzt erst mal warm einmümmeln, eine Kerze anzünden (momentan noch “Beach Flowers” von Yankee Candle – ich brauche unbedingt eine weihnachtliche Version, könnt ihr eine empfehlen?) und den Abend ganz entspannt und gemütlich mit meinem Freund vorm Fernseher verbringen. Plätzchen backen steht dann nächste Woche an! :)

EN

Time flies – today already is the first day of December! :) I wish you all a wonderful first Advent Sunday! Let’s start the last month of the year with a wintery outfit!

You will probably remember this dress. I → wore it in summer for one of my favorite shootings. Now I wanted to style it in a wintery way, and it actually wasn’t that difficult because I think that it fits perfectly into the cold season. In order not to be cold, I combined the dress with thick tights, my warmest coat and velvet gloves that belonged to my grandma. :)

Now, I will wrap myself up in some warm clothes and a blanket, light a candle (at the moment I am using “Beach Flowers” by Yankee Candle – I really need a Christmassy one, can you recommend one?) and spend a relaxed and cuddly evening watching TV with my boyfriend. Baking Christmas cookies is scheduled for next week! :)

Outfit ♥ 26.11.13

By Posted on 18 2.8K views

6

Photos: Falko Blümlein
Kleid/Dress: EPmodedesign
Gürtel/Belt:
Zara
Boots: ASOS “Astronomy”
Tasche/Bag: MCM
Uhr/Watch: Michael Kors MK5337
Ohrringe/Earrings: Konplott
Alternatives: ASOS dress, ASOS Curve dress, New Look belt, ASOS clutch, Michael Kors watch, Konplott earrings

DEAn dieses wunderbare Kleid könnt ihr euch sicher erinnern. Ich habe es bereits → im Sommer getragen und heute gibt’s die herbstliche (wenn man sich den Hintergrund aber so ansieht, doch schon langsam winterliche) Version davon. :)

Meine liebe Freundin hat es mir nach dem ersten Outfitpost umgenäht, weil sie es so gern an mir mochte (so wie ich!), es mir aber noch zu groß war – jetzt ist es auf mich zugeschnitten und ich liebe es wirklich sehr. Über die vielen Komplimente zu dem Kleid habe ich mich gestern auch sehr gefreut – denn dieses Outfit habe ich auf einem Event getragen. ;) Gestern war ich endlich mal wieder im schönen München, denn Sisley hatte eingeladen, zwei tolle Neuheiten (die leider erst im Februar erscheinen, daher verrate ich euch erst später mehr!) kennenzulernen. In der “Bar München”, direkt am Anfang (oder auch Ende, wo man eben startet, hihi!) der, wie ich abends bewundert habe, bereits sehr weihnachtlichen Maximilianstraße haben wir ein leckeres “Flying Buffet” genossen und konnten uns nebenbei durch das gesamte Sisley-Sortiment an dekorativer Kosmetik probieren. Was genau uns im Februar erwartet, wird richtig cool, so viel kann ich schon verraten. ;)

Auf jeden Fall habe ich mich dick eingepackt, denn nur so ein Kleidchen reicht bei den aktuellen Temperaturen nicht mehr. Ein dicker Mantel musste sein, denn wie ihr sehen könnt, liegt mittlerweile nicht mehr nur noch der morgendliche Raureif, sondern auch Schnee und die Temperaturen bewegen sich schon den ganzen Tag unterm Nullpunkt. :( Dafür hat mich die Sonne bei den Fotos ein bisschen warmgehalten. :)

EN

You’ll probably remember this dress. I → wore it in summer and today I want to show you a fall version of it (which is almost a winter version if you take a look at the background in the photos). :)
My dear friend adjusted it for me after the first outfit post because she loved how it looked on me – but it was a bit too large. Now it’s fitted for me and I really love it. Yesterday, I was very delighted with the compliments I got – I wore this dress for a Sisley event in Munich. There was a presentation of upcoming novelties scheduled for February, and we had the chance to get to know them and enjoy a delicious “flying buffet” at the “Bar München” right at the start (or end, depending on where you start, haha!) of Maximilianstraße (which already looks so wonderfully Christmassy in the evening!).

I definitely had to be well wrapped up in a warm coat because, as you can see, it’s not only the morning rime on the ground but snow already, and the temperatures are below zero the whole day. At least the sun could warm me up for the pictures. :)