Berlin, Berlin! ♥

Wow, das waren ein paar aufregende Tage – und nach einer kleinen Blog-Zwangspause bringe ich euch ein paar Fotos aus Berlin mit. Von Montag bis gestern am Donnerstag war ich in unserer Hauptstadt unterwegs – natürlich in Sachen “Fashion”! :)

1

Tag 1 begann mit einer späteren Anreise als sonst, wurde dafür aber ganz besonders lecker “eingeleitet” und ich habe direkt einen unheimlich tollen Tipp für alle Sushi-Fans unter euch. Mit zwei lieben Freundinnen, Claudi und → Tine, ging es abends noch ins → “Nordbahnhof – Two Buddhas”, ein wirklich extrem schönes Lokal mit dem wohl schönsten (aber auch bisher teuersten) Sushi, das ich jemals gegessen habe. Viele besondere Kombis, ein bisschen “Experimental Kitchen” und unbeschreiblich lecker (unbedingt probieren: “Fancy Eel Roll”, “Golden Girl Roll, den grandiosen Apple Crumble – und trinkt das leckere Hibiskuswasser!).

Der nächste Tag sollte lang werden, also ging es auch recht schnell zurück ins Hotel, in dem ich zwei Nächte verbracht habe. Das → “i31” findet ihr recht zentral in Berlin Mitte in der Invalidenstraße 31, ein wirklich schönes, noch recht neues Hotel mit wunderbaren Zimmern und einem tollen Service. :) Soviel nur am Rande, denn eigentlich war ich ja kaum im Zimmer, aber ein tolles Hotel kann man schließlich schon mal loben, oder? :)

243

Etwas dunkel ist es im “Nordbahnhof – Two Buddhas” – aber die Einrichtung ist großartig! // Blogger und Hotelbetten – Fotos garantiert! ;) // Das wunderschöne Sushi – und mindestens genauso lecker, wie es auch aussieht!

5Der Dienstag stand ganz unter dem Motto → “CURVISION” und da werde ich auch noch ein bisschen mehr schreiben, denn es gibt viel zu erzählen! Der Onlineshop für Plus-Size Designermode → navabi (kennt ihr ja sicher schon, da ich ab und an schon das ein oder andere Teil hier gezeigt habe) hat zu einem besonderen Projekt eingeladen. Mit dabei: → Nicolette Mason, → Edith Dohmen, → Elisa D’Ospina und → Fluvia Lacerda. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass wir einen wirklich tollen Tag zusammen hatten und ich freue mich schon darauf, euch mehr zu erzählen und mehr Fotos zu zeigen. Bleibt also gespannt! :)

Den Abend ließen wir im → “s o l a r * BERLIN" ausklingen – mit tollem Panoramablick über Berlin beim Sonnenuntergang und danach einem traumhaften Ausblick auf die funkelnden Lichter der Stadt. Dass das Essen großartig war, muss ich bestimmt nicht sagen, es hat sich auf jeden Fall gelohnt und allein für die Aussicht (und die Fahrt im Außen-Aufzug) sollte man dort wohl unbedingt mal vorbeigeschaut haben. :)

687

Mit der lieben → Edith ♥ // Berlin bei Nacht // Mein Outfit für Dienstagabend – natürlich werde ich alle Outfits noch nachshooten! ;)

17Am Mittwoch durfte ich zusammen mit Maybelline Jade das Getümmel am Zelt erleben (mit dabei: → Nina, → Chrissi und → Sarah) und habe zwei wundervolle Shows sehen dürfen – DIMITRI, dessen Kollektion mich durchgehend begeistert hat (bitte einmal in größeren Größen zum Mitnehmen!) – wundervolle Farben, traumhafte Kleider und auch das Make-up (Smokey Eyes und Nude Lips) und der hübsche Kopfschmuck war wirklich gelungen. :)

Für mich gab’s auch ein kleines Lob von Boris Entrup zu meinem Make-up (sorry, dass das Foto etwas unscharf ist), der natürlich – so wie jede Saison auf der Berliner Fashion Week – für Maybelline Jade den Pinsel geschwungen hat. Und das Treiben im Backstage-Bereich ist immer wieder faszinierend (man traut sich gar nicht, sich dort großartig zu bewegen, weil man immer irgendwie im Weg steht, haha!). Aufregend ist es allemal!

Danach fand die beliebte “Designer for Tomorrow”-Show mit Stella McCartney statt, bei der auch zwei deutsche Jungdesignerinnen ihre Kollektionen präsentierten. Meine Favoritin, Ioana Ciolacu Miron (mit ihrer “Paradox” Kollektion), hat gewonnen, was mir natürlich noch mehr Freude bereitet hat. Aber auch die anderen Designer haben sich nicht lumpen lassen und die komplett unterschiedlichen Kollektionen waren wirklich schön anzusehen. Leider hat mein Handy keine Lust gehabt (nächstes Mal bin ich mit Power-Pack unterwegs!), aber von DIMITRI hab’ ich ein paar kleine Fotos mitgebracht…

111312

Mein Lieblingslook war die Kombi aus Schößchen-Top und Bleistiftrock in diesem wunderschönen Grünton! // Farben! // Und ein wunderschönes Kleid in Limettengrün…

10Zum Abschluss habe ich mich gestern dann noch erst auf einen kleinen Abstecher zu Galeries Lafayette begeben, um ein bisschen im SALE zu stöbern und nach einem kleinen Mittagessen am Gendarmenmarkt ging es dann endlich zur “Curvy is sexy” – die erste Plus Size Messe darf man schließlich nicht verpassen! :)

Eingeladen war ich von Via Appia, die ein ganz neues Label mit aufnehmen. frapp (Größen 42+) wird ab Dezember starten und bringt viele stylishe Teile mit. Recht jung und bunt (oh Neon! ♥), mit den gewohnten wunderschönen Details von Via Appia, die ich wirklich so sehr schätze. Aber auch der Ausblick auf die kommenden Kollektionen von Via Appia Due und b² by Via Appia waren sehr, sehr vielversprechend – da kann mir keiner mehr sagen, Via Appia wäre altbacken und omahaft (klar gibt’s aber auch solche Teile), denn ich hätte gestern bereits einiges sofort einpacken wollen. :) Lasst euch einfach überraschen – ich kann nur sagen: es wird immer besser!!! Rechts seht ihr übrigens eins meiner Lieblingsteile – der Pulli wird bei b² by Via Appia mit dabei sein. Ist er nicht schön? :)

Leider war es zeitlich recht knapp und ich wurde tatsächlich von einigen Leuten auf der Messe erkannt, so dass ich mehr Zeit in Gespräche investiert habe, als bei den Ausstellern vorbeizuschauen (shame on me!) und so habe ich nur wenig “anfassen” können – dafür aber die Laufstegshow sehen können, bei der man viele Looks getragen sehen konnte. Ein bisschen schade war, dass die Models doch sehr an der untersten Grenze der Plus Size Größen angesiedelt waren – auf einer Plus Size Messe hätte schon gern auch das ein oder andere “größere” Model dabei sein dürfen, so hätte ich mir das eigentlich gewünscht. Ansonsten gab es einige tolle Labels, wie zizzi und Junarose (die ja bald online kommen!), die mich schwer begeistert haben. Auch wenn Plus Size gerade in Deutschland schon noch irgendwie eher Richtung “Biggi’s Mode-Boutique” geht (sorry, falls hier jemand Biggi heißt – ihr wisst, was ich meine! ;)), tut sich einiges und ich habe vieles gesehen, das mir gefallen hat.

1415 16

Der Lieblingspulli in Action! // Großartige Kombis von zizzi – sehr stylish und kein bisschen “Moppelmode”!!! // Die erste Plus Size Kollektion von Anja Gockel namens “womanice” konnte mich zwar noch (!) nicht ganz überzeugen (geht allerdings auch eher Richtung Business, sprich: Kostüme, elegantere Kleider und klassische Basics), aber die Tatsache, dass die Designerin auch große Größen anbietet, ist doch schon ein großartiger Anfang, oder?

Jetzt bin ich natürlich erst mal ganz froh, wieder daheim zu sein und wieder etwas runterzukommen. Der Stress ist wahnsinnig, aber macht schon ziemlich viel Spaß, wenn man mittendrin ist (und das, obwohl ich eigentlich sehr geregelt unterwegs war und nicht zig Schauen besucht habe!). Das eigene Bett ist doch ganz schön, genauso wie die ruhige Atmosphäre in den eigenen vier Wänden – aber ich bin schon wieder ganz traurig, nicht mehr in Berlin zu sein, denn neben all dem Trubel liebe ich auch die Stadt sehr und bin immer wieder gern dort. Ich hoffe, nächste Saison (spätestens!) wieder und dann auch hoffentlich wieder mit vielen tollen Eindrücken! :)

Zum Abschluss natürlich noch ein großes Dankeschön an die Einladungen von navabi und Maybelline Jade, die diese Tage so toll gemacht haben und an meine Berlin-Mädels, die mir noch ein bisschen Touri-Programm beschert haben. :)

What’s in my Travel Bag? ♥

2

Und mal wieder ein Blick in meine Reise-Kosmetiktasche – dieses Mal aber eine ganz besondere Tasche! Und zwar die Overnighter-Bag von Benefit, die ich als Secret-Agent Lu bei meiner Mission #1 gewonnen habe! :) Gestern wurde sie eingeweiht und darin verstecken sich natürlich viele nützliche Dinge für eine Reise. :) Zahnbürste und Co. sind auf dem Foto noch nicht mit drin und eine Haarbürste kommt so in der Handtasche mit. Im Normalfall vergesse ich beides gern und muss dann im Hotel drum bitten – und weil’s dort meistens keine Haarbürsten gibt, muss ich eben zerzaust wieder raus… Selbst schuld, wenn man so ein Schussel ist wie ich. ;)

1

Wie angekündigt, habe ich Shampoo und Pflegelotion von Kérastase eingepackt, zusätzlich auch das Haarserum, das ich nach dem Haarewaschen ins feuchte Haar einmassiere. Dadurch werden die Haare zur Not auch ohne Bürste und Fön weich und glatt. Also ein kleiner Geheimtipp. ;) Außerdem befinden sich im unteren Teil noch ein Augen-Make-up-Entferner von Helena Rubinstein und ein neues Produkt – die Mizellenlösung von Etat Pur (die Marke werde ich euch noch genauer vorstellen). Außerdem meine Reise-Gesichtspflege – die “Travel Recharge” von Biotherm. Kaum sichtbar: der BeautyBlender (das Thermalwasserspray von Avène ist ja immer mit in der Handtasche und deshalb nicht hier drin – damit befeuchte ich den Schwamm gern, um Make-up aufzutragen). Dafür umso besser sichtbar: der 217er-Pinsel von MAC, mein Lieblingspinsel für Augen-Make-ups. :)

Im oberen Teil sind alle Sachen für einen schnellen Look: Corrector und Concealer von Giorgio Armani, BB Cream von MAC, Puder von Chanel, Paint Pot von MAC als Eyeshadow-Base, Lidschatten von Guerlain und Giorgio Armani, wasserfeste Mascara von Helena Rubinstein, Augenbrauenpuder von Kryolan, Blush von Benefit, Lipgloss von Kryolan und Lippenstift von Giorgio Armani. Und dahinter gut versteckt: meine neue Schlafmaske von Daydream. :)

Lu unterwegs… ♥

Ich hab’ wieder ein paar Outfits zusammengesammelt, die unterwegs entstanden sind. Ein paar kennt ihr schon, die anderen sind quasi exklusiv. :)

14

Eingemümmelt (weil krank) einkaufen gehen // Mein Oster-Outfit komplett mit Cardi :)

Links: Schal von Plomo o Plata, Cardi von Topshop, Mütze, Longtop und Leggings von H&M, Schuhe via eBay, Brille von Ray Ban (New Wayfarer 2132)

Rechts: Cardi und Hose von H&M, Kleid als Top von Zara, High Heels von Jeffrey Campbell (Foxy Shoe), Armband von Marc Jacobs (Katie Turnlock Bracelet), Uhr von ICE Watch (Original Fluo Pink)

52

Mein Outfit für einen gechillten Tag am See // Nach einem langen Tag zurück aus Düsseldorf

Links: Cardi, Top, Hose und Espadrilles von H&M, Tasche von Mango, Uhr von ICE Watch (Original Fluo Pink), Brille von Ray Ban (New Wayfarer 2132)

Rechts: Cardi und Shirt von COS, Jeans von s.Oliver Casual, Oxfords von Deichmann (5th Avenue), Tasche von Michael Kors (Hamilton Tote), Ring von YSL

36

Unterwegs mit Freunden mit kleinem Zwischenstopp bei Pizza Hut (nach 3 Jahren mal wieder dort gewesen…) // Gestern auf dem Weg zur Franken Therme in Bad Windsheim

Links: Jacke, Cardi, Longtop und Jeansleggings von H&M, Schuhe via eBay, Tasche von Liebeskind Berlin (Britta Crinkled stone)

Rechts: Vintage-Jeansjacke, T-Shirt via eBay (I Killed The Prom Queen Bandshirt ^^), Schal von Plomo o Plata, Hose und Espadrilles von H&M, Sonnenbrille von Dolce & Gabbana (Gold Edition)

Lu unterwegs… ♥

Euch hat das ja beim → letzten Mal so gut gefallen und mir irgendwie auch, weshalb ich unterwegs ab und zu mal Fotos gemacht habe (oder besser: machen ließ). Outfits, die es sonst nicht auf den Blog schaffen oder die es einfach nicht wirklich wert sind, präsentiert zu werden. Oder natürlich das Ganze mit Jacke (ist ja auch mal spannend). Aber dank “Mach’ mal schnell, bevor wir losfahren!!!” und Mr. iPhone kann man ja mal schnell einen Schnappschuss machen, bevor ich im Auto sitze und meine “Unterwegs”-Instagram-Fotos mache. :)

16

Da war’s noch etwas kälter (und ich unterwegs nach München) // Treffen mit Freunden

Links: Schal von eBay, Jacke von H&M, Cardi (der unten raussteht) von COS, Leggings von H&M Divided, Stiefel von Deichmann, Tasche von Liebeskind Berlin (Britta crinkled stone), Arty Ring von YSL

Rechts: Shirt von H&M, Jeans von s.Oliver Casual, Schuhe von Primark, Tasche von Aridza Bross, Uhr von Michael Kors, Brille von Ray Ban (New Wayfarer 2132)

42

Entgegen aller Erwartungen habe ich dieses Jahr wieder richtig Lust auf Laufen… :) // Unterwegs zu Freunden

Links: Sport-BH, Shirt und Leggings von H&M, Jacke von adidas, Schuhe von Reebok (EasyTones), Sonnenbrille von Ray Ban (Wayfarer), Uhr von ICE Watch (Farbe “Eucalyptus”)

Rechts: Jacke von H&M, Schal von Suzanna, Pulli von H&M, Leggings von Primark, Stiefel von Crocs (Cobbler High Boots in espresso), Tasche von Aridza Bross, Mütze von H&M, Brille von Ray Ban (New Wayfarer 2132) und ein leckerer Caramel Macchiato von Starbucks. :)

73

Einkaufen VS Bloggerdate :)

Links: Shirt von H&M (ja, nochmal!), Shorts von H&M BiB, Sneaker von eBay, Sonnenbrille von Ray Ban (Wayfarer)

Rechts: Cardi von Zara, Kleid von Anna Sui for Target (Gossip Girl Collection), Leggings von H&M, Stiefel von H&M, Tasche von Michael Kors (Hamilton Tote)