Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte euch ja in den Stories einen Post zu meinem Bleaching bei meiner lieben Zahnärztin @dr.kleinertoezcan versprochen und dass ich Fragen dazu beantworte. Und am Schluss dieses Posts gibt’s noch ein Goodie für euch! Also heute kurz und knapp: das Bleaching kostet ~200,- € und bevor es losgeht, wird noch eine Zahnreinigung gemacht, bei der Zahnstein und oberflächliche Verfärbungen entfernt werden, damit die Zähne vorbereitet sind. In einer Sitzung gibt‘s zwei Runden à 15 Minuten, in denen das Bleachinggel auf die Zähne aufgetragen wird, das zusammen mit der Lampe aktiviert wird. In der ersten Sitzung hatte ich absolut keine Schmerzen, weder währenddessen, noch hinterher. Bei der zweiten Sitzung hatte ich auch bis eine Minute vor Schluss gar nichts, dann kam ein kleiner fieser Schmerz bei den unteren Zähnen, der sich dann den Rest des Tages immer wieder unregelmäßig die Ehre gegeben hat. Dagegen gibt‘s aber ein Gel, das die Zähne desensibilisiert, wenn es zu schlimm wird. Und am nächsten Tag ist alles wieder vorbei. 🤓 Die ersten 3 Tage nach dem Bleaching sollte man dann eine „weiße Diät“ machen, also keine färbenden Lebensmittel zu sich nehmen, da den Zähnen beim Bleaching Wasser entzogen wird und sie sich dann mit allem, was man zu sich nimmt, wieder regenerieren und zB bei Tomaten oder Curry wieder verfärben könnten. Nach der ersten Sitzung war schon ein gutes Ergebnis zu sehen, aber es war nicht so viel, weshalb wir zwei Wochen später noch ein zweites Mal den gleichen Vorgang gemacht haben. Für mich ist es ein schönes, natürliches Ergebnis. Kein leuchtendes Weiß, aber deutlich heller. Ich habe von Natur aus relativ dunkle, gelbliche Zähne, dabei trinke ich nur sehr selten Kaffee und schwarzen Tee, habe noch nie geraucht und Wein, v.a. Rotwein, ist so gar nicht meins. Ich hab‘ mir etwa seit ich 15 war, ein Bleaching gewünscht und bin sehr froh, dass es jetzt geklappt hat! ♥️ Damit ihr auch was davon habt, könnt ihr, wenn ihr bis zum 4.6. bei @dr.kleinertoezcan anruft und einen Termin zum Bleaching ausmacht, 20% sparen - ihr müsst nur Bescheid geben, dass ihr von mir kommt. ✌🏻 #bleaching #zahnbleaching #luziehtan #toothwhitening

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte...

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird mein Look immer “sportlicher”. Jeans + T-Shirt geht halt immer. Heute war mal wieder ein guter Tag - das sind die Tage, an denen man auf Menschen trifft, momentan immer. Auch wenn Abstand und/oder Masken dazwischen sind. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird...

Bored in the house and I’m in the house bored. #quarantineselfies

Bored in the house and...

Here’s a special weekend kiss for you. 🤍

Here’s a special weekend kiss...

Ich bin ja ein absolutes Papakind. Und trotzdem gibt’s von uns zusammen irgendwie kein schönes Foto. Dafür diesen legendären Faceswap. Ich finde, mein Papa geht super als Asterix durch. 😂 Auf jeden Fall: schönen Vatertag, lieber Papi! Ohne dich wäre ich aufgeschmissen. Einen besseren Helden hätte man mir nicht geben können! ♥️

Ich bin ja ein absolutes...

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und Robin oder Spucki und Lu? Wer ist das bessere Duo? 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und...

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir viele Gedanken dazu gemacht, ob und wie ich so ein Foto posten möchte. Schließlich bin ich die Erste, die immer wieder sagt, dass dieses ganze Nacktheitsding, vor allem bei den Plus-Size-Bloggern, irgendwie Überhand genommen hat und in den sozialen Medien gefühlt nur noch das klassische „Sex sells“-Prinzip für Likes und Klicks und Reaktionen sorgt (dass die meisten davon von ekligen Typen Ü40 kommen, lassen wir dabei mal bei Seite). Trotzdem sage ich auch immer wieder, dass es wichtig ist, auch stinknormale, unbearbeitete Körper in den Medien zu sehen. Nicht zuletzt, damit sich das Bild irgendwann auf Dauer in unseren Köpfen festsetzt, dass auch dicke Körper etwas Normales sind - nicht ein Grund, sich zu schämen. Es geht dabei nicht darum, ein „ungesundes Körperbild“ zu glorifizieren oder zu sagen, dass Dicksein toll ist. Und immer wieder frage ich mich, was die Kritiker denn glauben - dass jemand kommt und sagt „Hey, so fett will ich jetzt auch werden!“? Nein, dafür sorgt unser Schönheitsideal nämlich an jeder Ecke. Und so ist auch jetzt gerade, in Zeiten von Corona, Quarantäne und Selbstisolation - so scheint es zumindest - das größte Problem der Leute, dass sie ja zunehmen und fett werden könnten. Als gäbe es auf der Welt grad kein größeres Problem als Gewicht zuzulegen. Es werden unzählige Memes gepostet, Vorher-Nachher-Corona-Albträume, Witze darüber, wie man sich jetzt vollfuttert,... Ja, dicker werden ist kein Ziel, nichts, wonach man strebt. Aber wenn ich Bilder sehe, auf denen dünne Menschen neben dicken Menschen zu sehen sind und sich darüber lustig gemacht wird, dann ist das weder unterhaltsam, noch irgendwie cool. Es ist verletzend. Für all diejenigen, die auf der „so werde ich nach Corona aussehen“-Seite abgebildet sind. Mein Körper ist kein Quarantäne-Albtraum. Genauso wenig wie er ein Ideal ist. Mein Körper ist mein Körper und ich bin dankbar für ihn. Er mag seine gesellschaftlichen Defizite haben und ab und zu nervt mich der Anblick auch, so wie jeden von uns, aber ich bin dankbar, einen gesunden und funktionierenden Körper zu haben, der mich durch diese Zeit trägt und (mich) nicht aufgibt. ♥️

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir...

Happiness has a face. It‘s not Spucki‘s. 😂 (But isn’t he the cutest in the last photo? 🥰)

Happiness has a face. It‘s...

Felt like taking a #carfie today while sitting there for about 20 minutes just to see something else than my apartment.

Felt like taking a #carfie...

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Winter 2015

Outfit ♥ Style Council: Classy Jeans

By Posted on 0 2.2K views

4

Photos: Falko Blümlein
Coat: Evelin Brandt (via navabi)
Blouse/Dress: Zizzi
(via navabi)
Jeans: Zizzi
(via navabi)
Boots: & Other Stories
Bag: Dior “Lady Dior” medium
Earrings: & Other Stories
Sunglasses: Miu Miu “Noir”
Alternatives: Windsor Smith boots, ASOS earrings, ASOS sunglasses

[Werbung | Advertisement – collaboration with navabi]

DEBei meinem neuesten → “Style Council”-Beitrag dreht sich alles um Jeans – denn ich habe “meine” Jeansmarke endlich gefunden: Zizzi. Auf der letzten “Curvy”-Messe bekamen wir die Gelegenheit, uns aus den Sample-Teilen der letzten Kollektion ein paar Sachen auszusuchen und weil mir die Jeans so sehr ans Herz gelegt wurden und glücklicherweise so ziemlich alle Jeans in meiner Größe da waren, habe ich natürlich direkt danach gegriffen. Und ich glaube, so perfekt sitzende Jeans hatte ich noch nie. Bei meiner ziemlich breiten Hüfte und dem doch recht ausladenden Po ist es schwierig, richtige Skinny Jeans zu finden, die unten dann auch schmal genug sind. Das Hosenproblem habe ich ja schon oft angesprochen: passt es oben, sind die Beine spätestens ab den Knien so weit, dass sie locker zwei bis drei Mal reinpassen würden – unvorteilhaft! Ich war also sehr erstaunt (oder eigentlich nicht – Zizzi ist ja wirklich mit die beste Marke auf dem Plus Size Markt und hat ja echt ein Händchen für Klamotten, die auch WIRKLICH “Fashion” sind!), dass das hier endlich mal nicht der Fall ist. Sitzt oben, sitzt unten – läuft!

Für den ersten Teil meines kleinen Jeans-Specials bei navabi habe ich ein etwas schickeres Outfit mit dem Klassiker gemacht – und wieder eine Bluse mit eingebracht. :) Dieses Mal eine Bluse, die bei mir eindeutig als Kleid durchgeht und somit habe ich auch direkt etwas ganz Neues ausprobiert – über Jeans sowas Langes zu tragen, ist für mich nämlich neu (und passt ja eigentlich sonst auch eher zum typischen Moppel-Lagenlook, finde ich irgendwie). Zusammen mit dem leuchtend gelben Mantel in dezenter Stepp-Optik (ist er nicht wunderschön?) und mit edleren Accessoires wie der Tasche und den schlichten Stiefeln ein perfektes “Casual Chic”-Outfit für einen kleinen Lunch mit einer Freundin. :)

EN

My latest → “Style Council” article is all about jeans – because I finally found “my” jeans brand: Zizzi. At the last “Curvy” fair, all bloggers had the chance to pick some pieces from their last season samples, and as I heard that their jeans are perfect and they were all my size, I instantly put my hands on them. :) I’m sure I’ve never worn such perfect jeans before!

For the first part of my little jeans special for navabi, I styled a more sophisticated look with the classic blue jeans – and, of course, brought in another blouse. :) This time, it’s a blouse that’s definitely a dress for me – and so I had the chance to style something new for me – a “dress” over a pair of jeans. Combined with this gorgeous bright yellow coat (isn’t it beautiful?) and classic accessories like the bag and the boots, this is a perfect “casual chic” outfit for a nice lunch with a friend. :)

Outfit ♥ Ethno

By Posted on 0 2.2K views

9

Photos: Falko Blümlein
Jacket: H&M
Dress:
E-fashion
Belt: Ted Baker “Julo”
Boots: & Other Stories
Hat: H&M Divided
Earrings: Konplott
Bracelet: Hermès
Watch: Detomaso “Marian”
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: ASOS dress, ASOS belt, ASOS boots, Windsor Smith boots, Topshop hat, Konplott earrings, s.Oliver watch

DEWenn man mal spontan bei H&M reinschaut, ist das manchmal wie bei IKEA und den Kerzen (glücklicherweise bin ich aber gegen die Dinger resistent!) – irgendwas kommt dann doch immer mit. :) In meinem Fall wollte ich eigentlich nur den Hut mitnehmen, weil mein anderer schwarzer Hut eine sehr breite Krempe hat und dieser “Diva”-Look nicht immer passt. Da ich aber so gerne Hüte trage, musste was Alltagstauglicheres her.
Im Vorbeigehen sah ich dann diese Jacke und hatte natürlich erst die klassische Kombi mit einem schwarzen Kleid im Kopf, aber am gleichen Ständer hing ein rotes Kleid (leider total unförmig geschnitten, sonst wäre es perfekt gewesen) – da ich mein perfektes rotes Kleid schon habe, kam die Jacke mit (bis auf diese eine hatten alle gezogene Fäden oder Risse – was zum Teufel tun die Menschen mit Dingen, die ihnen nicht gehören?!) und hier seht ihr das fertige Styling. :)

ENI only wanted to buy this hat, but on my way to the checkout I saw this jacket and had to bring it home with me. First, I wanted to combine it with a classic black dress but in the store, next to the jacket, I saw a red dress (unfortunately, with a horrible cut), and as I already have a red dress, this is my styling with it. :)

Outfit ♥ Valentine’s Day

By Posted on 0 3.9K views

019

Photos: Falko Blümlein
Coat: Marina Rinaldi (vintage)
Dress: Zara
Heels:
YSL Tribute Sandals
Clutch: Bottega Veneta Knot Clutch ‘chartreuse’
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès
Sunglasses: Chanel N° 5156
Alternatives: ASOS coat, ASOS dress, ASOS dress, ASOS sandals, Topshop sandals, Bottega Veneta bag

DEDieses Jahr war ich zum Valentinstag ausnahmsweise mal voll im Kitschmodus – Toast mit ausgeschnittenen Herzen (die mit Rührei gefüllt waren), Blumen für mich von meinem wunderbaren Mann und abends ein leckeres kleines Sushimenü bei unserem Lieblingslokal hier in Hamburg (Sushi Lô). Und obwohl das ja so ein “Rosarote Brille”-Tag ist, hab’ ich mich für ein “All Black”-Outfit entschieden. Aber mit Farbakzent, nämlich meiner wundervollen Hochzeitsclutch (passt an so einem romantischen Tag und Abend natürlich am besten!), die mich auch für mein Make-up inspiriert hat (faszinierend, dass ich wirklich einen Lidschatten im exakt gleichen Farbton habe, oder?).

ENThis year on Valentine’s Day, I was in full kitsch mode – toast with heart-shaped cut-outs (filled with scrambled eggs), flowers for me from my lovely husband and a cute little sushi menu at our favorite restaurant here in Hamburg. And even though Valentine’s Day is a pretty girly day (lots of pink and red included), I went for an “all black” look. But of course with one color spot, my wonderful wedding clutch (perfect on this day!), which inspired me to my make-up (isn’t it fascinating that I even got an eye shadow in the exact same color?).