Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Review ♥ Novasan “Body Wrap Set”

By Posted on 15 2K views

[Werbung | Advertisement – collaboration with Novasan]

0

Ich bin euch noch einen Nachbericht zum → “Body Wrap Set” von Novasan schuldig – das möchte ich heute tun. Für die Testzeit hat sich da bei mir ein bisschen was verschoben und verändert, da ich zuerst kaum Zeit übrig gehabt habe und nun zum Schluss hin mit der Insulinpumpe, die ja permanent an meinem Bauch ist (woanders möchte ich sie auch nicht tragen). Ich habe den Test also nicht ganz vollständig hinbekommen, sondern von den 8 Behandlungen, die es empfohlenermaßen sein sollten, nur 5 geschafft. Dennoch ist ein kleiner Erfolg zu sehen und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es mit allen 8 doch nochmal ein Stückchen wäre.

Ich weiß natürlich auch, dass manche nicht sonderlich davon angetan waren, dass ich sowas teste – daher habe ich den Post gesplittet und möchte natürlich keinen dazu zwingen, das zu lesen (so wie alles, was einem vielleicht nicht gefällt – das ist ja das Gute daran: man muss nicht!).

Das Interessanteste zu Beginn:
Gemessen habe ich meinen Bauchumfang und die beiden Oberschenkel. Das Ganze vor den Behandlungen und natürlich danach nochmal. Nach den Anwendungen hat sich Folgendes getan:
• Bauch: – 3cm
• Linker Oberschenkel: – 3cm
• Rechter Oberschenkel: – 2cm
Cellulite habe ich eigentlich gar nicht wegbekommen – ehrlich gesagt bin ich davon auch nicht ausgegangen. Ich habe lediglich auf die Umfangreduktion gezählt!

Ich kann mir vorstellen, dass bei einer vollzähligen Anwendung noch etwa 1-3 cm weg wären. Das ist natürlich schade, aber ich möchte das mit der Pumpe einfach nicht unbedingt weiter machen, schließlich sind hier ein paar Faktoren dabei, die nicht gerade gut für das Tragen der Insulinpumpe sind (darunter erst mal das Gel, das am Pflaster pappen würde und die Hitze, die unter der Folie entsteht). Daher habe ich ein bisschen vorzeitig abgebrochen – das konnte ich leider auch nicht voraussehen, da das mit der Pumpe doch recht kurzfristig alles geklappt hat. Übrigens möchte ich euch dazu auch noch einen kleinen Post schreiben, aber jetzt erst mal zurück zum eigentlichen Thema! :)

Zur Anwendung:
Es ist ein bisschen umständlich, vor allem beim ersten Mal, da man das Einwickeln erst mal lernen muss. Ich hab’ das bereits beim ersten Post kurz erklärt, wie es funktioniert. Man muss nämlich zuerst locker einwickeln und dann eine zweite Schicht fest einpacken. Da muss man erst mal das richtige Verhältnis für sich finden, damit es nicht zu locker oder zu fest (was dann sehr unangenehm ist!) ist. Am besten ist es, wenn man Hilfe hat und da ein bisschen dirigieren kann, ob alles passt oder nicht. Das hat am besten funktioniert, weshalb ich das auch nur die letzten zwei Male allein gemacht habe (das erste Mal war wie beim allerersten Mal eine kleine Katastrophe und hat etwas gedauert, das zweite ging dann doch endlich etwas schneller).

Wenn dann alles sitzt, macht man es sich bequem und deckt sich zu. Ich habe mich ins Bett gelegt und mal ferngesehen oder gelesen. Die 45 Minuten vergehen schneller als man denkt – trotzdem muss ich kurz mal anmerken: vorher auf Klo gehen ist sinnvoll! :) Ihr kennt das sicher vom Nägel lackieren…

Während ich eingewickelt war, hat sich bei mir Folgendes getan: es wurde heiß unter der Folie, richtig, richtig warm, knapp an der Grenze zum “ich will mich endlich wieder auspacken!”. Außerdem hat es ein bisschen gebitzelt. Solche Reaktionen sind normal, auch eine Hautrötung, so steht es in der Gebrauchsanleitung, ist normal und kein Grund zur Sorge. Schließlich sind einige “nette” Stoffe im Gel, die für eine solche Reaktion sorgen. Ich habe mich also erst mal nicht beirren lassen. Irgendwann verging das Bitzeln und Hitzeln (haha!) von selbst. Dann war es aber auch schon fast Zeit, mich wieder aus dem Wrap zu befreien. Das ging mit dem Folienschneider ganz einfach.

Danach trägt man das zweite Gel auf, das den Effekt sozusagen “einschließt”. Man soll außerdem nicht duschen. Ich habe die Behandlung daher nachmittags gemacht, eine alte Jogginghose rausgekramt und diese dann, nachdem das Nachbehandlungsgel auch lang genug drauf war, einfach angezogen und vor dem Schlafen geduscht. Ein bisschen klebrig fand ich es nämlich schon alles.

Grundsätzlich wird natürlich empfohlen, auch noch Diät zu halten und Sport zu machen, um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen – ich habe zwar meine Ernährung ein bisschen umgestellt, aber würde es nicht unbedingt als Diät bezeichnen und sportlich war ich leider auch nicht in letzter Zeit (muss das dringend wieder ändern und mehr schwimmen!). Spannend wäre es schon, ob sich da dann noch mehr getan hätte. Ich habe ja auch noch genug Produkt übrig, um die zweite Behandlung in einem halben Jahr zu machen – vielleicht traue ich mich bis dahin auch mit der Insulinpumpe und schaffe eine vollzählige Behandlung. :)

Mein Fazit:
Abschließend denke ich, dass das “Body Wrap Set” tatsächlich gar nicht mal so übel ist. Das Prinzip ist zwar einfach und ganz grob gesagt läuft ja das meiste sowieso nur über das Ausschwitzen (zumindest hatte ich bei der Hitze das Gefühl), aber so ganz ohne Hilfsmittel wie das Gel kriegt man das natürlich auch nicht hin. Ich finde es zumindest sehr interessant und war doch erstaunt, dass bei meiner nicht ganz kompletten Behandlung doch so viel Umfang reduziert wurde. Dazu kommt natürlich, dass ich nichts weiter gemacht habe, als mich eingewickelt hinzulegen und zu warten – dafür ist das doch auch ein nettes Ergebnis!

Ich möchte in dem speziellen Fall nicht unbedingt eine Kaufempfehlung aussprechen, da ich mir sicher bin, dass jeder seine eigene Meinung zu so einem Produkt hat. Dennoch möchte ich anmerken, dass ich ein bisschen beeindruckt bin und finde, dass man, wenn man sich denn für so eine Behandlung entscheidet, sich das “Body Wrap Set” von Novasan zumindest mal anschauen kann. Vielleicht kommt es ja in Frage.

Für mehr konkrete Infos zu den einzelnen Produkten, wie zB die Inhaltsstoffe – schaut euch bitte nochmal den → ersten Blogpost an! :)

Das “Body Wrap Set” kann man im eigenen → Onlineshop oder zB über → Amazon kaufen.

sponsored

Die Produkte in diesem Post wurden mir freundlicherweise vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

sponsored post

15 Comments
  • Nightboat
    Januar 27, 2013

    Mich würde mal eine Gegenprobe nur mit Wickeln ohne die edlen Cremchen und Tinktürchen interessieren.

      • Coki
        März 8, 2013

        Es funktioniert! Einfach im Supermarkt Frischhaltefolie holen und eine Feuchtigkeitscreme (zB Nivea Soft etc) auftragen sich fest einwickeln und ab ins Bett ;) , ich mache das seit Jahren wenn Events anstehen und schlafe die Nacht vorher in Folie, bringt dann sogar bis zu 5cm !
        Ist aber zu 99% Wasser also bringt was um das sexy Kleid anziehen zukönnen aber gesunde Ernährung und Sport bringts halt dauerhaft ;)

      • Innocence.
        Januar 22, 2013

        wie witzig^^

        • Ali
          Januar 22, 2013

          oh du wirst einen bericht über die pumpe schreiben? das freut mich und ich bin schon sehr gespannt darauf. ich bin 22 jahre alt und habe seit mittlerweile 19 jahren diabtes typ 1, aber traue mich nicht an eine pumpe heran. besonders die einschränkungen im alltag schrecken mich ab. ob es darum geht, sich im bikini zu zeigen oder sonstige aktivitäten.. *hust* zudem wird sie doch beim tragen von engen oberteilen stören? ich habe einfach viel zu wenig erfahrungsberichte darüber und der arzt kann einem das ja auch nur aus der sicht von einem außenstehenden beschreiben.

          ich würde mir sehr wünschen, dass du deinen diabetes öfter thematisierst. natürlich davon ausgehend, dass du auch darüber berichten möchtest. ich weiß natürlich nicht, wie es bei anderen lesern ankommt, die das thema wahrscheinlich kaum bis gar nicht interessiert. für mich wäre es perfekt, beauty, mode und diabetes.. ;) wie wäre es, wenn du einen kleinen unterblog mit dem zentralthema diabetes eröffnest? würde mich diesbezüglich gerne mit dir und vllt auch anderen austauschen. du bist mir sympathisch und durch deinen blog, den ich schon lange lese, vom gefühl her auch nicht mehr so fremd wie so viele autoren von diabetesblogs, die man so finden kann.

          fänds toll wenn du mir deine meinung dazu sagen könntest :)

            • Lu zieht an. ♥
              Januar 28, 2013

              Ich werde auf jeden Fall ein paar Worte dazu verlieren. Ein richtiger Diabetesblogger kann ich aber einfach nicht sein – wenn du aber sowas suchst, kann ich dir den Blog von Ilka und Finn ans Herz legen, der ist ganz toll: http://www.mein-diabetes-blog.com/
              Ich werd' aber auch mal schauen, wie das Feedback so ist und vielleicht findet das Thema dann ja auch mal öfter den Weg hierher. :)

            • Jassy
              Januar 22, 2013

              Das klingt ja echt super und ich finde Dein Umfangverlust ist nicht zu verachten. Glückwunsch!
              Ich frage mich nur, ob dieser Effekt von langer Dauer ist. Irgendwie will mir das nämlich nicht in den Kopf…
              Von daher fände ich es toll, wenn Du in ein paar Wochen nochmal nachmessen würdest und uns quasi die Langzeiterfolge zukommen lässt . :-)

              • Marie
                Januar 22, 2013

                Whoa, preislich gesehen echt nicht ohne.. Aber das liegt sicherlich an den Cremes.
                Mir wäre der Aufwand und der Preis auch zu hoch, dafür, dass man ein paar Zentimeter Umfang verliert. Aber an sich finde ich die Idee ganz gut. Ich kann mir auch vorstellen, dass der Effekt ein paar Zentimeter loszuwerden förderlich für den Abnehmprozess an sich ist, so als Erfolgserlebnis.

                • annaimwunderland
                  Januar 22, 2013

                  Das klingt ja verrückt! Der Aufwand wäre mir für die paar Zentimeter dann doch zu hoch, aber interessant, dass es funktioniert. Vielleicht wäre es ja für gestresste angehende Bräute das richtige…

                    • Lu zieht an. ♥
                      Januar 22, 2013

                      Gute Idee! :) Für die letzten fehlenden Zentimeter, damit alles richtig sitzt, wäre das echt eine Idee… ;)

                        • Lana
                          März 12, 2013

                          Hallo Lu!

                          und ist der Effekt nun nach so langer Zeit noch immer sichtbar?

                          lg
                          Lana

                            • Lu zieht an. ♥
                              März 12, 2013

                              Ich musste jetzt erst nochmal nachmessen. Ich hatte ja vorher abgebrochen wegen der Pumpe und auch nicht mehr weitergemacht (eventuell wäre das aber im Sommer nochmal eine Option, vielleicht koppel' ich dafür den Katheter komplett ab, mal sehen). Es ist wieder etwas zurückgegangen, so dass es jetzt nur noch – lustigerweise – je 1 cm ist. Man sollte also vielleicht doch dranbleiben (und wie ich geschrieben hatte, kann ich mir vorstellen, dass bei einer kompletten Behandlung auch noch ein bisschen mehr "weggeschmolzen" wäre…).

                        • Maria
                          Januar 22, 2013

                          Liebe Lu
                          Auf diesen Bericht habe ich sehnsüchtig gewartet! Leider gibt es in der Schweiz dieses Produkt nicht zu kaufen und ich konnte es bei meinem Besuch in Berlin über Silvester auch dort nirgends finden. Wurde Dir mit der Zusendung des BodyWraps vielleicht auch verraten, wo dieses Produkt ausserhalb von Österreich verkauft wird?
                          Danke :)

                            • Lu zieht an. ♥
                              Januar 22, 2013

                              Das Set kann man sowohl im eigenen Onlineshop bestellen, als auch auf Amazon kaufen. Vielleicht ist das eine Option für dich? Ich habe beides am Schluss verlinkt. :)

                                • Caro
                                  Januar 23, 2013

                                  Also auf Amazon bin ich leider nicht fündig geworden und im Blogpost hast du – wohl versehentlich – auch nur 2x den eigenen Onlineshop verlinkt. :)

                                    • Lu zieht an. ♥
                                      Januar 23, 2013

                                      Danke für's Bescheid geben, ich hab' das mal ausgebessert, jetzt ist der Link richtig. ;)

                                What do you think?

                                Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                                Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .