Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Instagram has returned invalid data.

• Random Pictures | N° 57 •

By Posted on 2 2.7K views

xmasandnye

#xmasandnye • Ja, ich weiß, es ist bereits 2016 – aber ich hab’ ja nicht wirklich über mein Weihnachten und Silvester geschrieben. Also kommt hier ein kurzer Rückblick. Wir haben Weihnachten zu zweit allein daheim verbracht (aber natürlich haben wir schon Anfang Dezember unsere Familien besucht) – ich war ziemlich krank und nicht sehr weihnachtlich, aber wenigstens konnte ich das leckere Essen schmecken, das ich uns gemacht habe (Entenbrust und Klöße). Wir haben “Fear the Walking Dead” geschaut (jap – nicht weihnachtlich) und am Ende des Tages hab’ ich sogar noch ein kleines Glas Champagner getrunken (und ich kann euch allen den Rosé-Champagner von Nicolas Feuillatte empfehlen, der ist superlecker!). Mein Weihnachtsgeschenk (an mich selbst, haha!) war ein roségoldenes Tassenset von Nespresso – ich werde nun wirklich ein Kaffemensch (endlich, hm?)…
An Silvester hatten wir unsere besten Freunde zu Besuch. Es gab Raclette und wir hatten wahnsinnig viel Spaß mit diesen bunten Knicklichtern und ich hab’ diese kleine Stern-Wunderkerze angezündet, die ich von Studio Untold bekommen hatte (danke euch, ich war ein glückliches kleines Kind damit!). :)
Und da 2015 sich ja irgendwie ganz um mich halbnackt gedreht hat, habe ich das neue Jahr ganz traditionell in roter Unterwäsche begonnen. ;) Übrigens: → hier gibt’s meinen JahresrückBLOG, nur für den Fall. ;)

curvyberlin

#curvyberlin • Letzte Woche war die erste Curvy-Messe des Jahres (die nächste ist dann wieder im Sommer, vermutlich im Juli). Sie ist wieder zurück im alten, allerersten Gebäude (das immer das beste von allen war und sehr zentral in der Stadt liegt). Um ehrlich zu sein, habe ich nicht mehr so viel Spaß an der Messe, sie ist ziemlich langweilig geworden und da die meisten der richtigen Fashion-Marken kontinuierlich verschwinden (wie zB erst Carmakoma und nun sogar Zizzi, die aber immerhin ein tolles Bloggerevent am Dienstag in einem nahe gelegenen Hotel veranstaltet haben, wo wir die kommende Herbst-Winter-Kollektion begutachten konnten), ist sie – für mich – einfach nicht mehr so interessant. Außerdem, als die Messe vor drei Jahren startete, schienen die Marken mehr daran interessiert zu sein, Blogger zu kleinen Extra-Präsentationen und Events während der Messe einzuladen – es ist sehr schade zu sehen, dass dieses Interesse nun ganz weg ist. Noch ein Punkt, der mich jedes Mal sehr enttäuscht zurücklässt, ist der Style – ungefähr 80% der Sachen sind genau das, was ich nicht in den Läden sehen will. Es ist das, was ich in → diesem Post beschrieben habe. Fürchterliche Schnitte, nur dunkle Farben oder die, die wie frisch aus der Toilette aussehen, Tierprints aus kleinen Strasssteinchen, Looks für alte Frauen (obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass nicht mal meine Oma sie tragen würde), und wenn man dann endlich etwas findet, das wirklich stylish und modern ist, erzählen einem die Marken, dass sie das wohl nicht an die Einkäufer verkaufen werden, weil die es wiederum nicht an den Kunden verkaufen werden. Man bekommt also eine Vorschau auf diese grandiosen Sachen, bei denen man wohl nicht mal die Chance bekommen wird, sie zu kaufen – und das macht mich wirklich traurig. Denn da ist Potenzial. Da ist moderne Kleidung. Aber nur weil die Mehrheit der dicken Kunden nicht an sich selbst glaubt und lieber die farblosen Säcke kauft, werden die Einkäufer sie nicht bestellen und die Leute werden nie sehen, was machbar wäre. Versteht ihr, warum ich frustriert bin? Noch was – aber das ist keine Kritik! – es ist wirklich sehr hart, so lang warten zu müssen, denn die Teile werden erst ca. 7-9 Monate später in den Läden sein. Aber das ist natürlich ein Bloggerding – wenn ich etwas Cooles sehe, will ich es auch sofort anziehen. Vielleicht könnten wir die Wartezeit mit Previewposts, kurz bevor die Sachen verfügbar sind, verkürzen, wenn die Marken auf der Messe wieder anfangen würden, mit Bloggern zusammenzuarbeiten. Überhaupt könnten wir die Sachen präsentieren, die die Leute endlich zu sehen bekommen sollten! Wenn wir eine Veränderung wollen, müssen wir anfangen zu zeigen, was machbar ist. Nicht nur die Blogger, sondern auch die Medien – aber das ist natürlich ein weiterer Schritt. Hoffen wir mal, dass es nächstes Mal besser wird. Wenigstens ist der beste Grund, dort hinzugehen, dass man all die netten Menschen trifft, mit anderen Bloggern und den wenigen Marken, die Blogger und ihre Arbeit schätzen, netzwerken kann.
Übrigens: meine Favoriten auf der Messe waren Olivier Wartowski (die beste Kollektion auf der ganzen Messe!), mable und die kommende Anna Scholz for sheego Kollektion.
(Und natürlich das Essen – denn wenn ich in Berlin bin, muss ich immer bei meinem liebsten Sushi-Restaurant, dem “Nordbahnhof – Two Buddhas”, vorbeischauen.)

outfitpreview

#outfitpreview • Nur eine kleine Vorschau auf ein paar der Looks, die noch gebloggt werden. :)

scarlettandjolondon

#scarlettandjolondon • Ich war endlich mal wieder in London – dieses Mal mit Scarlett & Jo. Wir haben die kommenden Kollektionen im atemberaubenden Home House (ich poste bald was über diese grandiose Location!) geshootet. Wir heißt: drei Markenbotschafterinnen (Ana, Laura und ich) und sechs Bloggerinnen/Models – ihr könnt uns alle im mittleren Bild sehen: Mayah, Ana, Hattie, ich, Kemisha, Laura, Pippa, Cerise und Sarah.
Das Shooting am Samstag war harte Arbeit, aber wirklich toll – ich kann es kaum abwarten, endlich die Ergebnisse zu sehen und sie mit euch zu teilen. Ihr könnt auch auf → Scarlett & Jo’s Blog mehr darüber lesen. :)
Da die Suiten im Home House schon für die Shootings gebucht waren, hatten Ana und ich (wir waren die zwei, die von außerhalb kamen) das Vergnügen, zwei Nächte darin zu verbringen, und alles, was ich sagen kann, ist, dass ich sprachlos bin. ;) Dieser Ort ist unglaublich!
Ich habe außerdem meine große Liebe wieder getroffen – den Hoisin Duck Wrap von Pret-a-Manger. Falls ihr den noch nicht probiert habt, solltet ihr das dringend ändern, sobald ihr könnt! Ich bin besessen davon!
Am Sonntag hab’ ich kurz meinem liebsten fancy Hutladen → Bernstock Speirs einen Besuch abgestattet und mir einen neuen stylishen Hut gekauft. Ich habe außerdem beim Büro von S&J vorbeigeschaut und war von der Aussicht begeistert: man sieht den Borough Market, das London Eye, die St Paul’s Cathedral, den Shard und die Tower Bridge. Ein 360°-Ausblick auf die wunderbare Stadt London. Darf ich bitte einziehen? Das ist wie ein riesiger begehbarer Kleiderschrank mit einem Wahnsinnsausblick! Wer würde da nein sagen? :) Ich hoffe, ich bin bald wieder zurück, und freue mich schon darauf, noch mehr mit dieser wunderbaren Marke und den liebenswerten Leuten dort zusammenzuarbeiten (mit besonderem Gruß an → Hanna, meine finnische ystävä, sie ist wirklich ein Zuckerstück!).

random

#random • Diese Tasse muss einfach erwähnt werden – als ein richtiger Girl Boss war das das beste Weihnachtsgeschenk ever. Danke an sheego! Die Tasse ist von Urban Outfitters, vielleicht bekommt ihr sie noch im nächstgelegenen Store, da ich sie leider nicht online finden konnte – sorry!
Ich habe euch ja schon von meinen glücklichen Schuh-SALE-Fundstücken erzählt – Céline-Boots, die neu um die 1200,- € kosten, für nur 191,- € (krass, oder?), endlich ein Paar Valentino Rockstuds mit 30% Rabatt und der grandioseste Second-Hand-Kauf (fast ungetragen): Casadei Ankle Boots (mit ca. 60% Rabatt vom Originalpreis). :) Glückliche Lu.
Das letzte Bild ist ein Schnappschuss von meinem → #bodypositive-Vorsätze-Shoot. Ich liebe das Shirt wirklich sehr und werde versuchen, damit ein normales Outfit zu stylen. Bleibt also dran!

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .