Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Good Morning Starshine, the Earth says ‚Hello‘! ♥️

Good Morning Starshine, the Earth...

So sieht übrigens ein Mensch aus, der seit so vielen Jahren ein Trauma hatte, das dafür gesorgt hat, dass er eine Heidenangst hatte, irgendeine Ausbildung oder Ähnliches anzutreten - und der dann irgendwann sein Leben in die Hand genommen hat, weil es so nicht mehr weiterging. Ein Mensch, der bei Null war und sich wieder hochgekämpft hat, nach wie vor mit einigen Rückschlägen, aber ohne sich unterkriegen zu lassen. Ein Mensch, der um Hilfe bittet, wenn es nicht anders geht. Ein Mensch, der Hilfe dankend annimmt.
Moin zusammen, ich bin die Lu und ich hab‘ heute nach über 10 Jahren mal wieder eine Prüfung mitgemacht, die ich mit 100% bestanden habe. Und weil ich darauf stolz bin, gibt’s dieses Klofie von mir für euch. Egal, wo ihr im Leben gerade steht: Gebt nicht auf! Ich glaube an euch. ♥️

So sieht übrigens ein Mensch...

[Werbung wegen Verlinkung - und weil Barliebe] Seit gestern Abend hab‘ ich meinen eigenen Drink! 🖤 Mit bestem Dank an @joshimoh, der mir dieses hübsche Baby kreiert hat! Sagt Moin zum „Frustration“ - ich kann ihn euch nur ans Herz legen, wenn ihr mal in der @barlelion vorbeischaut. Enthält natürlich meine große Liebe: Creme de Violette. 🍸 Cheers!

[Werbung wegen Verlinkung - und...

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell - „Welcome to my crib!“ 💁🏼‍♀️ Photobomb provided by @german_bloggerin, direkt aus dem Rittersaal im Schloss Plön, meinem aktuellen „Zuhause“, wo ich gerne vom kleinen Balkon aus meinen Untertanen zuwinken würde. Stattdessen lerne ich aber fleißig. Und mache ab und zu mal Blödsinn. Weil ohne lachen geht’s ja auch nicht. Und ich bin gerne der Klassenkasper. 🤓 P.S.: Man weiß nicht, ob preggo (mit Foodbaby) oder schlicht das unvorteilhafteste Foto ever, aber I don’t care, weil ich kann mich drüber beömmeln und ihr vielleicht auch. Muss ja nicht immer alles perfekt sein. 😘

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell -...

„You're made of the places that have affected you
You carry them with
They're printed on the blank of the canvas
On the back of your mind“ • @tensleepmusic - „Darkroom“ 🎵🖤🎶

„You're made of the places...

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last Tuesday night... (wozu auch Friday?) 🎶 Ich war ja für wenige Tage in der Heimat (nach einem Jahr - die Zeit vergeht wirklich viel zu schnell!) und ein kleiner kulinarisch wertvoller Abend durfte nicht fehlen, also war ich wie immer bei meinem liebsten Sushiladen - Gingko - in Erlangen und hab‘ meine Gelüste befriedigt. Und danach gab‘s noch einen Abstecher zu den Jungs in der @havana_bar_erlangen (hab‘ euch echt vermisst!). Neben einem Aviation Highball (auch mal empfehlenswert) gab‘s dieses Mal noch zwei Whisky-Drinks und der auf dem ersten Bild war göttlich (Bourbon, Zitrone, Eigelb, Schokoladen- und Grapefruit-Bitters und ich glaube, irgendwas hab‘ ich noch vergessen, whoops!), der andere ebenfalls, aber da war ich zu gierig für ein Foto, höhö! 🤓

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last...

Who needs a stupid boyfriend anyways if there‘s a cute cat looking at you like this? 🖤 Spucki und ich müssen uns heute Abend für einige Wochen voneinander verabschieden und ich weiß ganz genau, dass die Zeit ohne ihn ganz schrecklich wird. Auch wenn ich mittlerweile einige Leute in Hamburg kenne und manche davon auch Freunde geworden sind, muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich oft einsam fühle. Aber dann komme ich nach Hause und dieses wundervolle Kätzchen wartet auf mich (und hat meistens irgendeinen Blödsinn angestellt, der mich meine Nerven kostet, aber ich kann ihm nie wirklich böse sein). Ich weiß, dass es ihm bei meinen Eltern gut gehen wird, aber ich vermisse ihn jetzt schon ganz furchtbar und freue mich schon drauf, ihn so bald wie möglich wieder bei mir zu haben. Hoffentlich dann auch endlich in einer eigenen Wohnung - der Struggle ist nämlich auch noch real. Nicht so easy momentan und ich bin ganz schön traurig, aber es kann nur besser werden...

Who needs a stupid boyfriend...

Weekend mood. ♥️

Weekend mood. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht man sowas Hübschem ja nicht den Rücken zu, aber wie soll ich euch sonst ein kitschiges Pärchenfoto von mir und meiner großen Liebe präsentieren? ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht...

[Werbung wegen Verlinkung] Another day, another look. Hatte letztens mal meine unpraktischste Bluse zum arbeiten an. Mit den Ärmeln kann man super Sachen aufsammeln und an Dingen hängenbleiben. Ich mag sie trotzdem. 🖤 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Another day,...

• One Night in… Milan | Rosa Grand •

By Posted on 2 2.8K views

Starhotels Rosa Grand
Piazza Fontana 3
20122 Milano
Reservations:
Mail:
reservations.rosa.mi@starhotels.it
Phone: +39 02 88311

Ende September war ich in Mailand für ein besonderes Event mit Marina Rinaldi. Zu diesem Anlass war ich eingeladen, die Nacht im Hotel “Rosa Grand”, einem Hotel der Starhotels-Gruppe, zu verbringen. Leider war es nur ein sehr kurzer Aufenthalt, aber dafür sehr angenehm – deshalb teile ich heute meine Impressionen und ein paar Gedanken dazu mit euch.

Zuerst muss ich euch noch erzählen, dass das Hotel im Herzen von Mailand gelegen ist, nur ganz kurz Laufen zum Dom von Mailand und all den Shoppingstraßen, die eine Fashionista kennen muss, inklusive der “Galleria Vittorio Emanuele II.” mit den High-Fashion-Marken wie Louis Vuitton, Gucci und vielen mehr. Daher ist die Location nicht nur für Shopping perfekt, sondern auch für Sightseeing (und ich bin so traurig, dass ich keine Zeit dafür hatte, denn das war mein erstes Mal in Mailand!). Ihr findet dort auch zahlreiche Restaurants und Cafés in der Nähe des Hotels und natürlich hab’ ich auch einen Eiscreme-Tipp für euch, direkt beim Hotel. ;)

Das Hotel selbst ist sehr luxuriös und klassisch. Ich liebe die Einrichtung und auch der Service war freundlich und sehr zuvorkommend. Es gab ein paar kleine Details in meinem Zimmer, als ich vom Event zurückkam, die mir sehr gefallen haben – mein Bett war bereits fertig, um mich nur noch reinfallen zu lassen, das Badezimmer bereit für eine Dusche vorm Schlafengehen und ein süßes kleines Detail befand sich auf meinem Nachttisch: eine Wettervorhersage für den nächsten Tag.

Natürlich bietet das Hotel alle Services, die man so kennt, wie In-Room-Dining und Frühstück (und da bin ich echt traurig, dass ich es hab’ sausen lassen, weil ich beschlossen hatte, vor der Abreise noch ein Eis zu essen, und ich echt kein Morgenmensch bin, wenn es um frühes Essen geht…).

Die Zimmer waren sauber und aufgeräumt, die Einrichtung sehr schlicht, aber stylish und edel, es gab eine Minibar mit der Möglichkeit, Kaffee und Tee zuzubereiten, und eine Flasche kostenloses Wasser.
Ich hab’ geschlafen wie ein Baby und das Bett fand ich wirklich toll. Und ich denke, das ist auch das, was für mich am allerwichtigsten ist – denn wenn man nur eine Nacht hat, möchte man natürlich sichergehen, dass das auch eine gute ist. ;)

Das Badezimmer hatte ein Bidet, das perfekt für den Nachmittag war, als ich ein kaltes Fußbad brauchte – ich weiß, ich weiß, das ist nicht der eigentliche Sinn davon, aber es war himmlisch! ;)

Hauseigene Beautyprodukte (hygienisch verpackt!) und pinke Slipper!

Nicht die beste Aussicht aufgrund einer Baustelle, aber ist das nicht ein wunderschönes Gebäude?

“Heimkommen” und alles ist bereit für eine gute Nacht und den nächsten Morgen! ♥

Nur eine Minute laufen und gleich um die Ecke: Il Duomo di Milano – atemberaubend!

Nicht Instagram-wert (oder eher: kein #foodporn-Bild), aber eine superleckere Burrata mit frischen Tomaten (ich hatte auch “Vitello Tonnato” und es war perfekt!) – Mittagessen im “A Santa Lucia” (Via San Pietro Allorto 3), einem sehr traditionellen italienischen Restaurant!

Und hier ist mein Eiscreme-Tipp (zu schnell im Taxi fotografiert, also entschuldigt bitte das verwackelte Bild): “Vanilla Gelati Italiani” (Via Pattari 2) – ich glaube, ich war der erste Kunde an dem Morgen und deshalb seht ihr praktisch nichts außer pure Schokolade auf meinem Foto. Die Eiscreme dort (nicht alle) ist mit dicker Schokoladencreme bedeckt! Wenn ihr also einer der ersten Besucher dort seid, bekommt ihr leckere Schokolade zu eurer Eiscreme dazu – yay! Aber das Eis selbst war auch absolut göttlich! Meine Lieblingssorte ist “Pistacchio” und sie war supercremig und hatte einen sehr natürlichen Geschmack. Aw, wie ich italienisches Eis vermisse – es gibt nichts Besseres!

Und ein letzter Tipp für’s Abendessen – “Larte Milano” (Via Alessandro Manzoni 5) – ich überlege, einen Extrapost über das Restaurant zu schreiben, weil es so lecker war. Wir waren dort zum Dinner mit der Marina Rinaldi “Familie” und es war absolut grandios. Das Essen war kreativ und gleichzeitig traditionell und so, so gut – definitiv einen Besuch wert!

2 Comments
  • Christine
    November 7, 2016

    I love fashion, architecture and art, all of which the Italians excel at, but as you know Italy is worth a visit simply for the food. Sooooo good. And of course, one should always cap it off with a lovely espresso and some gelato. Please post about the restaurant, so we can enjoy it vicariously.

      • Luciana
        November 9, 2016

        So true – if there’s something the Italians do best, that’s food. :) I’ll definitely write about my visit at the restaurant then. ;)

      What do you think?

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .