Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte euch ja in den Stories einen Post zu meinem Bleaching bei meiner lieben Zahnärztin @dr.kleinertoezcan versprochen und dass ich Fragen dazu beantworte. Und am Schluss dieses Posts gibt’s noch ein Goodie für euch! Also heute kurz und knapp: das Bleaching kostet ~200,- € und bevor es losgeht, wird noch eine Zahnreinigung gemacht, bei der Zahnstein und oberflächliche Verfärbungen entfernt werden, damit die Zähne vorbereitet sind. In einer Sitzung gibt‘s zwei Runden à 15 Minuten, in denen das Bleachinggel auf die Zähne aufgetragen wird, das zusammen mit der Lampe aktiviert wird. In der ersten Sitzung hatte ich absolut keine Schmerzen, weder währenddessen, noch hinterher. Bei der zweiten Sitzung hatte ich auch bis eine Minute vor Schluss gar nichts, dann kam ein kleiner fieser Schmerz bei den unteren Zähnen, der sich dann den Rest des Tages immer wieder unregelmäßig die Ehre gegeben hat. Dagegen gibt‘s aber ein Gel, das die Zähne desensibilisiert, wenn es zu schlimm wird. Und am nächsten Tag ist alles wieder vorbei. 🤓 Die ersten 3 Tage nach dem Bleaching sollte man dann eine „weiße Diät“ machen, also keine färbenden Lebensmittel zu sich nehmen, da den Zähnen beim Bleaching Wasser entzogen wird und sie sich dann mit allem, was man zu sich nimmt, wieder regenerieren und zB bei Tomaten oder Curry wieder verfärben könnten. Nach der ersten Sitzung war schon ein gutes Ergebnis zu sehen, aber es war nicht so viel, weshalb wir zwei Wochen später noch ein zweites Mal den gleichen Vorgang gemacht haben. Für mich ist es ein schönes, natürliches Ergebnis. Kein leuchtendes Weiß, aber deutlich heller. Ich habe von Natur aus relativ dunkle, gelbliche Zähne, dabei trinke ich nur sehr selten Kaffee und schwarzen Tee, habe noch nie geraucht und Wein, v.a. Rotwein, ist so gar nicht meins. Ich hab‘ mir etwa seit ich 15 war, ein Bleaching gewünscht und bin sehr froh, dass es jetzt geklappt hat! ♥️ Damit ihr auch was davon habt, könnt ihr, wenn ihr bis zum 4.6. bei @dr.kleinertoezcan anruft und einen Termin zum Bleaching ausmacht, 20% sparen - ihr müsst nur Bescheid geben, dass ihr von mir kommt. ✌🏻 #bleaching #zahnbleaching #luziehtan #toothwhitening

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hatte...

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird mein Look immer “sportlicher”. Jeans + T-Shirt geht halt immer. Heute war mal wieder ein guter Tag - das sind die Tage, an denen man auf Menschen trifft, momentan immer. Auch wenn Abstand und/oder Masken dazwischen sind. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird...

Bored in the house and I’m in the house bored. #quarantineselfies

Bored in the house and...

Here’s a special weekend kiss for you. 🤍

Here’s a special weekend kiss...

Ich bin ja ein absolutes Papakind. Und trotzdem gibt’s von uns zusammen irgendwie kein schönes Foto. Dafür diesen legendären Faceswap. Ich finde, mein Papa geht super als Asterix durch. 😂 Auf jeden Fall: schönen Vatertag, lieber Papi! Ohne dich wäre ich aufgeschmissen. Einen besseren Helden hätte man mir nicht geben können! ♥️

Ich bin ja ein absolutes...

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und Robin oder Spucki und Lu? Wer ist das bessere Duo? 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und...

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir viele Gedanken dazu gemacht, ob und wie ich so ein Foto posten möchte. Schließlich bin ich die Erste, die immer wieder sagt, dass dieses ganze Nacktheitsding, vor allem bei den Plus-Size-Bloggern, irgendwie Überhand genommen hat und in den sozialen Medien gefühlt nur noch das klassische „Sex sells“-Prinzip für Likes und Klicks und Reaktionen sorgt (dass die meisten davon von ekligen Typen Ü40 kommen, lassen wir dabei mal bei Seite). Trotzdem sage ich auch immer wieder, dass es wichtig ist, auch stinknormale, unbearbeitete Körper in den Medien zu sehen. Nicht zuletzt, damit sich das Bild irgendwann auf Dauer in unseren Köpfen festsetzt, dass auch dicke Körper etwas Normales sind - nicht ein Grund, sich zu schämen. Es geht dabei nicht darum, ein „ungesundes Körperbild“ zu glorifizieren oder zu sagen, dass Dicksein toll ist. Und immer wieder frage ich mich, was die Kritiker denn glauben - dass jemand kommt und sagt „Hey, so fett will ich jetzt auch werden!“? Nein, dafür sorgt unser Schönheitsideal nämlich an jeder Ecke. Und so ist auch jetzt gerade, in Zeiten von Corona, Quarantäne und Selbstisolation - so scheint es zumindest - das größte Problem der Leute, dass sie ja zunehmen und fett werden könnten. Als gäbe es auf der Welt grad kein größeres Problem als Gewicht zuzulegen. Es werden unzählige Memes gepostet, Vorher-Nachher-Corona-Albträume, Witze darüber, wie man sich jetzt vollfuttert,... Ja, dicker werden ist kein Ziel, nichts, wonach man strebt. Aber wenn ich Bilder sehe, auf denen dünne Menschen neben dicken Menschen zu sehen sind und sich darüber lustig gemacht wird, dann ist das weder unterhaltsam, noch irgendwie cool. Es ist verletzend. Für all diejenigen, die auf der „so werde ich nach Corona aussehen“-Seite abgebildet sind. Mein Körper ist kein Quarantäne-Albtraum. Genauso wenig wie er ein Ideal ist. Mein Körper ist mein Körper und ich bin dankbar für ihn. Er mag seine gesellschaftlichen Defizite haben und ab und zu nervt mich der Anblick auch, so wie jeden von uns, aber ich bin dankbar, einen gesunden und funktionierenden Körper zu haben, der mich durch diese Zeit trägt und (mich) nicht aufgibt. ♥️

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir...

Happiness has a face. It‘s not Spucki‘s. 😂 (But isn’t he the cutest in the last photo? 🥰)

Happiness has a face. It‘s...

Felt like taking a #carfie today while sitting there for about 20 minutes just to see something else than my apartment.

Felt like taking a #carfie...

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

• Something Different •

By Posted on 15 3.1K views

5 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Happy Size
Top: Happy Size
Jeans: Happy Size
Boots: C&A
Hat: H&M Divided
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Choker: Feathery
In cooperation with Happy Size.

[Werbung | Advertisement – collaboration with Happy Size]

Ich hatte euch ja versprochen, dass jetzt mehr Hosen kommen, nachdem ich sie so oft bei den → PSFD anhatte. Der erste Look ist mit meiner neuen Destroyed Jeans von Happy Size. → Claus hat noch einen zweiten Look für mich zusammengestellt, den ich ein bisschen individualisiert habe, indem ich meinen Hut und einen Choker – der dem Ganzen diesen besonderen Touch gibt, so ein bisschen “Glam Rock” – hinzugefügt habe.

Das ist auf jeden Fall mal was anderes für mich, nicht nur wegen der Hose, sondern auch wegen der (Fake-)Lederjacke. Ich glaube, das letzte Mal hab’ ich 2007 eine Lederjacke getragen. Ich mochte sie eigentlich nie so recht, weil ich nicht so der Fan vom “Rock Style” bin, aber manchmal ist es ganz gut, wenn man jemanden hat, der einen dazu bringt, was anderes auszuprobieren. Es ist gut, mal die “Comfort Zone” zu verlassen, und man kann auch immer ein anderes Styling zu was Eigenem machen, indem man noch ein paar charakteristische Details mit einbringt. Für mich sind das definitiv der Hut, der extravagante Choker und – natürlich – die Lippen. Und jetzt dürft ihr drei Mal raten – ich hatte die Jacke sogar schon wieder an! ;)

1 - Lu zieht an.®

8 - Lu zieht an.®

2 - Lu zieht an.®

9 - Lu zieht an.®

6 - Lu zieht an.®

7 - Lu zieht an.®

10 - Lu zieht an.®

3 - Lu zieht an.®

4 - Lu zieht an.®

Face Base: Bobbi Brown SPF50 Protective Face Base
Foundation: Bobbi Brown Long-Wear Even Finish Foundation “0 Porcelain” * | Giorgio Armani Fluid Sheer “#7” | Rouge Bunny Rouge Bronzing Fluid “As If It Were Summer Still…” *
Concealer: Sisley Phyto-Cernes Éclat “1” *
Powder: Rouge Bunny Rouge Imperceptible Powder “Aura” *
Eye Shadow Base: Benefit “Stay don’t Stray”
Eye Shadow: Urban Decay XX Vice LTD Reloaded [LE] * – “Shallow” | Urban Decay NAKED Smoky * – “Password” | Estée Lauder Pure Color Gelée Eyeshadow “Cyber Silver” [LE] *
Eye Liner: Eyeko “Eye Do Liquid Eyeliner”
Mascara: Sisley “So Intense” *
Eyebrows: Bobbi Brown Eye Shadow “Hot Stone” | Kryolan Eyebrow Forming Gel
Bronzer:
Givenchy Les Saisons Poudre Bonne Mine “Douce Saison” *
Blush: Bobbi Brown Shimmerbrick Compact “Lilac Rose” [LE] Highlighter: Shiseido Luminizing Satin Face Color “High Beam White”
Lips: MAC Lipstick “Rebel”

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos vom Hersteller oder der zuständigen PR-Agentur zur Verfügung gestellt.
Products tagged with a * were sent to me for consideration by the brand or its PR agency.

15 Comments
  • Johanna
    November 29, 2016

    Dein Outfit in Hose und Lederjacke finde ich echt wunderbar – und zwar aus einem bestimmten Grund: Der Look, genauso wie du ihn trägst, ist, abgesehen davon, dass er alltagstauglich ist, alterslos – der geht mit 20, 50 und mit 70 plus (und natürlich allem, was dazwischen ist). Kleider stehen dir hervorragend, liebe Lu, aber Kleider haben ein Problem in sich selbst: Sie wirken an Trägerinnen der Geburtsjahrgänge 1940, 1950 usw. (ja, die müssen sich ja auch jeden Tag etwas anziehen!) leicht etwas altmodisch, madamig – das ist das Wort, das man früher gern verwendet hat. Jeans, T-Shirt und Jacke, egal, ob Leder oder Stepp, das geht immer, und kann mit auffallendem Schmuck auch ein richtiges Up-grade erfahren.
    liebe Grüße
    Johanna

      • Luciana
        Dezember 4, 2016

        Danke, liebe Johanna – aber ganz ehrlich: ich finde, du machst dir da zu viele (negative) Gedanken. Klar ist ein Kleid klassischer und in gewisser Weise wohl auch etwas altmodischer (v.a. auch je nach Schnitt/Stil), aber ich finde, es ist mindestens genauso alterlos wie eine Jeans. Und hey – auch mit meinen aktuellen 26 Jahren sehe ich selbst ja auch immer wieder gern mal „madamig“ aus. Ich mag es, mich so zu kleiden, auch wenn ich dann immer wieder höre, dass ich zu jung dafür wäre – also quasi ein Fall von „wie man’s macht, ist es falsch“… ;)

        Ich bin ja auf jeden Fall mal gespannt, was ich denn so mit Ü50 mal tragen werde. Im Endeffekt habe ich ja irgendwie schon so meinen Stil gefunden (und der ist halt oft experimentell, aber generell recht extravagant – das wollen wir nicht leugnen! ;)), aber es kommt halt doch immer wieder Neues dazu und verändert sich so mit. Wird also spannend – und ich hoffe, ich blogge dann noch! ;)

      • Birgit
        November 23, 2016

        Also, das ist ja mal meins :) Das Oberteil hat meine Farbe. Hosen sind leider ein Problem, da hab ich lange suchen müssen, bis mal was passte. Bin vor Jahren dann bei UP fündig geworden, seitdem immer als Basic im Schrank
        Mich würde interessieren, ob Du Bodies trägst – keine Shapewear meine ich. Habe einige als Shirt-Ersatz im Schrank.

        • Stefanie
          November 21, 2016

          Hey, da sind ja auch wieder die Boots von C&A dabei. Die sind ja mega-vielseitig … sollte ich mir echt mal anschauen…
          Ansonsten ist das Outfit ungewohnt an dir, aber sehr cool. Destroyed Jeans find ich eh toll, gerade wenn man elegante Details (so wie du) dazu gibt.
          Liebe Grüße aus der Provinz,
          Steffi

            • Luciana
              November 23, 2016

              Ja, die sind wirklich toll – ich kann sie nur empfehlen! :) Wirklich bequem und, wie du schon festgestellt hast, vielseitig tragbar. Passen eigentlich zu so ziemlich allem. :)
              Ich danke dir!! ♥

            • Ana Lucia
              November 21, 2016

              Ai Lu, eu gostei muito desse novo estilo.

                • Luciana
                  November 23, 2016

                  Que bom! Obrigada!! Espero que você vai gostar das próximas calças também! ;)

                • Christine
                  November 21, 2016

                  I like the Beautiful deep shade of shirt and lipstick on you. And again, you found a perfect location/background to shoot this look.

                    • Luciana
                      November 23, 2016

                      Thank you! I love the color too, these typical fall colors are so amazing! :)

                    • Jane
                      November 21, 2016

                      Ah Lu- wie toll- mal wieder eine Hose! Ich finde das Outfit mal wieder mega! Das steht dir total!!!

                        • Luciana
                          November 23, 2016

                          Dankeschön! Ich bin gespannt, was ihr alle so zu den nächsten Hosenlooks sagt! ;)

                        • Jacqui
                          November 21, 2016

                          Ich weiss, ich weiss, viele möchten „altertaugliche“ Kleidung…. ja. aber … ha ha aber …. ich hatte immer gedacht, wenn Du davon sprachst, dass du eher der Kleidertyp bzw. Rocktyp bist…. ach Quark…Hosen gehen immer….hm…. nee, ich mag Dich doch im Kleid oder Rock lieber und irgendwie … haha erwarte ich was….also weisst Du…“normal“ kann jeder. Ist ja völlig klar, dass man nicht immer total hype und „überkrass“ angezogen gehen kann, dass es auch casual klamotten geben muss….ich habe gerade für Deinen Blog gedacht…ähm nöööö :)
                          Ist natürlich auch scherzhaft gemeint, klar gucke ich mir sowas auch an….aber ich glaube, ich mag doch das „rockige, kleidrige“ an Dir.

                          Ich habe bis vor 2 Jahren überhaupt keine Kleider getragen!!!! Ich fand meine Beine zu krumm, zu dick, ach und steht mir nicht und bla bla…. Mein Stil hat sich innerhalb der letzten 3 Jahre so komplett geändert und ich liebe es, damit zu spielen, ich trage auffällige Strumpfhosen oder sehr auffällige Haarpieces….man lebt nur einmal :)

                            • Luciana
                              November 23, 2016

                              Ich danke dir! Ja, so geht’s mir auch immer ein bisschen – aber ich finde, dass der Look doch trotzdem ganz gut zu mir passt! ;) Und im Alltag (also zum Einkaufen zB) trage ich dann ja auch öfter mal Jeans, also passt das ganz gut. ;) High Fashion ist zwar immer noch mein primäres Thema, aber ab und zu kann man ja auch mal was entspannteres zeigen. ;)

                            What do you think?

                            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                            Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .