• Pink Fringes •

By Posted on 16 484 views

Lu0201

Photos: Katharina Kerwer
» Düsseldorf | Hyatt Regency
Jacket: ASOS Curve
Dress: H&M+
High Heels: Arezzo
Alternatives: H&M dress,
ASOS dressBoohoo dress,
ASOS high heels
This post contains affiliate links.

Das heutige Outfit bringt eine lustige Story zum Look mit – denn das hier sind nicht meine eigenen Klamotten! :)

Ich hab’ Katharina schon ewig gefolgt und immer für ihre Fotos geschwärmt. Sie ist eine wundervolle Fotografin aus Koblenz und als ich vor ein paar Wochen in Düsseldorf war, haben wir es geschafft, ein ganz schnelles Shooting zusammen zu machen, bevor ich zum Flughafen eilen musste. Ich bin unglaublich froh, dass wir uns endlich getroffen haben und die Chance hatten, zusammen Fotos zu machen!

Da mein Kleiderschrank im Moment immer noch sehr eingeschränkt ist, hat sie ein paar ihrer Klamotten mitgebracht, damit wir mal einen ganz anderen Look machen können. Ich meine: vor allem diese Jacke ist ja etwas, das ich niemals selbst kaufen würde, weil ich davon überzeugt wäre, dass das nicht mein Style ist, aber um ehrlich zu sein, liebe ich sie! Vor allem in Kombination mit diesem bezaubernden Kleid!

Ihr seht also: ab und zu ist es mal ganz cool, sich von jemand anderem einkleiden zu lassen (oder sich zumindest neue Ideen von einer Freundin oder so geben lassen) und neuen Sachen eine Chance zu geben. ;)

Share this article

• Private XVII | Single •

By Posted on 69 1.9K views

1

de-2.png   EN.png

Photos: Katharina Kerwer

Es gibt Posts, die schreiben sich nicht so leicht, wie man denkt. Der heutige Post ist einer davon. Ich bin immer noch nicht bereit, euch zu erzählen, was genau passiert ist, denn es ist eine lange und verstörende Geschichte und ich werde einige Zeit brauchen, um die richtigen Worte dafür zu finden. Aber jetzt gerade habe ich das Gefühl, dass ich endlich bereit bin, zu schreiben, dass ich wieder Single bin.

Es ist hart, diese Worte nach so langer Zeit in einer Beziehung, nach einer Ehe, die nicht mal drei Jahre gehalten hat, zu lesen, aber ich bin bereits an einem Punkt angelangt, an dem ich den schlimmsten Teil überstanden habe und mich selbstbewusst genug fühle, um diese Nachricht mit euch zu teilen.

Mit 27 wieder Single zu sein kommt definitiv unerwartet. Es ist seltsam und macht keinen Spaß und ich wünschte, ich wäre es nicht, denn ich bin auf jeden Fall ein Mensch, der ungern Zeit allein verbringt. Trotzdem lerne ich gerade, allein zu sein und ich lerne auch, wie ich meine eigene Vertrauensperson sein kann. Wie ihr euch vorstellen könnt, hat mich die Trennung dazu gebracht, die Therapie zu beginnen, von der ich euch bereits im Juni erzählt habe. Das war ein wichtiger Schritt in meiner Entwicklung. Wie ich euch schon erzählt hatte, habe ich bereits seit langer Zeit mit Depressionen und Angststörungen gekämpft und etwas so Schreckliches wie das, was jetzt passiert war, hat mich definitiv in den schlimmsten Zustand geführt, in dem man sich befinden kann.

Obwohl ich noch nicht ganz bereit bin, euch mit mir auf diese Geschichte meiner Reise zu nehmen, meinen Neustart, hab’ ich das Gefühl, dass ich mich auf einem guten Weg befinde und dass er mich zu einer besseren Version von mir selbst führt. Obwohl ich es hasse, allein zu sein (und das bin ich eigentlich gar nicht, da ich momentan bei meinen Eltern lebe und mich beschützt und geliebt fühle), bin ich mir ziemlich sicher, dass das alles eine gute Sache für mich ist – es gibt mir eine neue Chance, mich selbst kennenzulernen und mich von der Depression und viel zu viel Angst zu einer starken und selbstständigen Frau zu entwickeln – und ich mache bereits viele neue Schritte.

2

Share this article

• #BeachBodyNotSorry | Tiger •

By Posted on 9 276 views

2 - Lu zieht an.®

Photos: Wolf-Dieter Schmidt
» Röttenbach
Kimono: Hayley Hasselhoff for Elvi
Swimsuit: H&M Trend
High Heels: Arezzo
Earrings: Vintage
Alternatives: Hayley Hasselhoff for Elvi cardigan,
ASOS kimonoKiss The Sky Tall kimono,
Hayley Hasselhoff for Elvi cardiganASOS kimono,
Chaser swimsuitASOS high heels,
Pieces earrings
This post contains affiliate links.

Hier ist er, der letzte Look meines diesjährigen → #BeachBodyNotSorry-Projekts. Es tut mir sehr leid und ich bin wirklich ganz schön traurig, dass ich nicht mehr verschiedene Fotos und Styles zeigen konnte, aber wegen meiner aktuellen Situation (keine Strände, eigentlich auch kein richtiger Fotograf, plus: ich war zu traurig während der Sommermonate), ist das alles, was ich machen konnte. Jetzt wird es zu kalt für Beach-Looks, aber wir wissen ja alle: nächstes Jahr kommt der Sommer wieder und ich freu’ mich schon auf neue Chancen und neue Styles für mein Lieblingsprojekt jedes Jahr. :)

Da es mittlerweile ganz schön kalt ist und auch irgendwie ein bisschen seltsam, nur im Badeanzug mitten auf der Straße in einem kleinen Dorf zu posieren, hab’ ich mich dazu entschieden, einen Pool-Party-Look zu kreieren, indem ich noch einen langen Kimono und High Heels dazu trage.

Der Badeanzug ist wohl einer meiner absoluten Favoriten. Ich liebe den Print, der irgendwie was von Wasserfarben hat. Ich liebe auch den Schnitt und wie er sitzt – obwohl das hier ein Teil aus der regulären H&M-Kollektion ist und “nur” Größe 42 ist. Manchmal lohnt es sich doch, kleinere Größen auszuprobieren, vor allem weil Badesachen ja ziemlich elastisch sind. Natürlich sollte nichts einschneiden, aber ich hab’ die Erfahrung gemacht, dass man Badekleidung nicht immer nur in der üblichen Größe nehmen muss. Das nur als kleiner Tipp von mir. ;)

Share this article

• Blue Fall •

By Posted on 8 346 views

1 - Lu zieht an.®

Photos: Wolf-Dieter Schmidt
» Röttenbach
Cardigan: C&A Yessica
Tunic: C&A Yessica
Jeans: C&A Yessica
Pumps: Zara
Earrings: Dior “Mise en Dior”
In collaboration with C&A.
This post contains affiliate links.

[Werbung | Advertisement – Kooperation mit C&A]

Diesen Herbst starte ich eine neue Zusammenarbeit mit C&A – ich kann es kaum erwarten, euch das aufregende Projekt im Ganzen zu zeigen, das Ende August in Düsseldorf fotografiert und gefilmt wurde. Es ist so cool und ich bin wahnsinnig stolz, ein Teil davon zu sein! Ich werde euch natürlich in einem Extra-Blogpost alles dazu erzählen, sobald ich die Bilder und Videos habe! :)

Ich werde euch außerdem den Herbst und Winter über ein paar Looks der Plus-Size-Kollektion zeigen und hoffe, dass euch das genauso gefällt wie mir. Die Looks werden definitiv etwas mehr casual als sonst, da Herbst und Winter ja doch sehr kuschlig und gemütlich sind und ich mir ziemlich sicher bin, dass ihr gerne mehr Alltagslooks sehen wollt, oder?

Heute geht’s mit einem Casual-Chic-Style mit ordentlich viel Blau los. Es ist ganz schön ungewohnt, mich in einer normal geschnittenen Jeans zu sehen, da ich ja sonst immer Skinny Jeans trage, aber ich mag den lockeren Style in Kombination mit dem längeren Cardigan und der Tunika sehr gern, die ich in die Hose gesteckt habe, weil es sonst zu viel vom “Layering Style” gewesen wäre und damit nicht gerade vorteilhaft aussieht – auch wenn viele Menschen dicken Frauen erzählen, dass das der beste Weg ist, den Körper zu “kaschieren”, sieht die Wahrheit so aus: man sieht viel dicker aus, wenn man einfach nur lockere und meistens auch übergroße Teile übereinanderlegt! Der Körper geht so komplett verloren und wird versteckt, so dass man am Ende einfach nur wie ein Sack Klamotten aussieht. Hier also mein Tipp: es ist nichts falsch daran zu zeigen, dass man eine Taille hat und das geht ganz einfach, wenn man eine Hose unter einem Cardigan trägt – nämlich indem man das Oberteil in die Hose steckt. Ich weiß, dass viele Angst davor haben, ihren Bauch und die sichtbare Kontur davon zu zeigen, aber es gibt überhaupt keinen Grund dazu, das zu verstecken. Es ist nur ein Bauch! :)

Share this article