Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Ooooh, endlich mal wieder was Anderes im Feed als immer nur mein Antlitz! 🤓 Bevor ich euch ein neues Selfie präsentiere, gibt‘s heute einen Post mit hübschen Sachen, die die nächsten Fotos von mir mit Sicherheit verschönern werden. ♥️ Ich bin ja schon sehr (!) lange ein großer Fan von @rougebunnyrouge - noch vor den Blogzeiten hab‘ ich mal einen Lidschatten, damals noch bei Douglas erhältlich, im SALE ergattert, und so fing die Liebe an. Ich freue mich immer riesig über Neuheiten - dieses Mal sind es die „Blush Wands“, Rouge in Stiftform, die man natürlich nicht nur für die Wangen, sondern auch prima für die Lippen nutzen kann. Praktische Sache, wenn‘s jetzt so mit der Arbeit morgens auch mal schneller gehen muss - da freue ich mich schon auf‘s Ausprobieren! Und neben meinem Lieblingspuder („Aura“, unten links) gab‘s noch eine Extra-Neuheit dazu, die im September erscheinen wird - ein loser Puder. Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut, aber ich hab‘ auch nichts anderes erwartet, Puder können die Lieben von Rouge Bunny Rouge nämlich bestens! 👌🏻 Ich freu‘ mich riesig über die Produkte, dankeschön! 😘 Wenn euch was besonders interessiert, stellt gerne Fragen, dann kann ich dazu in den Stories was hochladen! #rougebunnyrouge 
P.S.: Ich liebe ja das RBR-Design und vor allem die schwarzen Verpackungen, aber wie cool ist bitte das Rot?! 😍

[Werbung wegen Verlinkung] Ooooh, endlich...

[Werbung wegen Verlinkung] So sieht ein erfolgreiches Wochenende aus. Nix gemacht. Läuft. Habe meinen freien Samstag vielleicht nicht optimal genutzt (upsi), mich aber dafür maximal erholt, bevor es morgen direkt wieder weitergeht. Die Woche wird bei mir aber sogar spannend, weil zwei Tage davon mit einer Schulung besetzt sind. Was mich da wohl so alles erwartet... ich verliere langsam meinen Welpenbonus at work, der zwar ganz praktisch ist, aber ich will ja auch ordentlich mitmischen können, also bin ich fast froh drum, wenn der weg ist. Richtig „ernst“ wird es dann aber erst ab Oktober, wenn ich eine mehrwöchige Weiterbildung mache. Es bleibt also aufregend! Und obwohl es ganz schön anstrengend ist, macht es ja immerhin auch Spaß, also möchte ich im Moment eigentlich nur über meine armen Füße jammern, die wohl noch eine ganze Weile brauchen werden, bis sie sich ans viele Stehen gewöhnt haben. Ich danke an dieser Stelle übrigens für all eure Schuhvorschläge - nächsten Monat bin ich wieder etwas besser aufgestellt, was das Finanzielle angeht, dann werde ich wohl ein oder zwei Paar Schuhe für die Arbeit besorgen, die bequem und schick sind. Und Einlagen. 👌🏻 Bis dahin beiße ich weiter die Zähne zusammen.

[Werbung wegen Verlinkung] So sieht...

[Werbung | Advertisement] Mittagspause for one bei @yoshi.im.alsterhaus - lecker wie immer! Entschieden hab‘ ich mich dieses Mal für die Sashimi Tagesempfehlung aus dem Mittagsmenü, dazu gibt’s noch eine Misosuppe vorab. Und weil ich ohne meinen Toro Maguro nicht leben kann (Drama, Baby, Drama!) gab‘s noch zwei Nigiri damit obendrauf. Meine Selfiekünste beim besten Licht sind dann noch der Bonus für euren Instagramfeed und ich hoffe, ihr habt jetzt dann alle einen guten (und mindestens genauso leckeren) Start ins Wochenende! Ich hab‘ tatsächlich mal morgen frei und freue mich deshalb über ein „richtiges“ Wochenende, das ich hoffentlich mit mehr nutzen werde als nur Schlaf. 🤓 #yoshiimalsterhaus #Sushi #Alsterhaus #japanisch #japanesefood

[Werbung | Advertisement] Mittagspause for...

[Werbung | Advertisement] Ein seltener Anblick - ich im Profil (und mein seit diesem Sommer weniger seltenes Crazy Hair). Heute mal, weil ich euch meine neuen Bluetooth-Earphones von @sudio zeigen möchte, die mir jetzt schon seit fast einer Woche den Weg zur Arbeit und wieder zurück nach Hause versüßen! 🎶 Bei mir geht‘s ja nicht ohne Musik, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, und wenn wir mal ehrlich sind, sind die geschenkten Ohrstöpsel vom iPhone zwar gut (vor allem deren Headsetleistung), aber für Musik geht‘s immer noch ein wenig besser. Over-Ear-Kopfhörer sehen an mir immer irgendwie doof aus und wären mir jetzt für jeden Tag auch too much, auch das Thema Kabel nervt irgendwie (mir reicht eins am Körper und das gehört zur Insulinpumpe), also ist Bluetooth eine tolle Sache - aber vom Praktischen abgesehen, stimmt auch die Leistung! Technisch kann ich irgendwie nie was zu dem Thema sagen, aber wichtig ist ja, wie ich den Klang finde und ob ich zufrieden bin mit dem, was ich da zu hören kriege, und ja: bin ich!! 🖤 Einziger Nachteil, den ich aber gar nicht so verbuchen würde, weil ich die nicen Teile für Musik gewählt habe: als Headset sind sie etwas schwierig. Ist aber auch logisch, weil das Mikrofon (das zwar existiert) beim besten Willen nicht in die Nähe des Mundes kommt, daher hört man mich am anderen Ende viel zu leise. Ist nicht weiter schlimm, wollte ich aber erwähnt haben.
Falls ihr nun auch Lust auf die schönen „Tolv“ von Sudio bekommen habt: mit ‚Lbl15‘ gibt‘s 15% Rabatt auf euren Einkauf. Musikliebhaber werden den auch sicher nicht bereuen, versprochen! #sudio #sudiomoments

[Werbung | Advertisement] Ein seltener...

„If ever you feel ordinary
I hope you’ll think of what we’ve done
Hope you’ll think of my heart and yours
And think of all the big stuff“ • Kate Bollinger ‚Candy‘ 🖤

„If ever you feel ordinary...

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hab‘ mich da mal auf dieses Ding gestellt und einen Blick in die Zukunft geworfen. Und die wird ziemlich gut, würde ich behaupten! 😉 Die ersten drei Tage (Gott, bin ich froh, dass es nicht gleich fünf waren, haha!) waren zwar körperlich dann doch ganz schön anstrengend, weil das viele Stehen noch ungewohnt ist, aber auch super aufregend, spannend und auch spaßig! Ich habe einen schönen Arbeitsplatz, wirklich nette Kollegen und Kolleginnen, die mich mit einbeziehen und mir helfen und ich sauge alles an Infos auf, was ich so zu fassen bekomme. 10-Stunden-Arbeitstage sind zwar echt nicht ohne, aber dafür gibt‘s im Gegenzug auch mal nur halbe Tage und wenn ich mich erst mal an den neuen Rhythmus gewöhnt habe, werde ich die ganz bestimmt auch sinnvoller nutzen können als nur mit Schlaf und Füße hochlegen (krass, wie weh die tun können, aber irgendwie übersteht man alles irgendwie). Das wird jetzt alles ein bisschen dauern, aber ich freue mich auf alles was kommt! Nur das mit den Outfitfotos wird jetzt etwas schwierig - auf Arbeit gibt‘s zwar ganz viele Spiegel, aber logischerweise darf ich da nicht mit meinem Handy rumspielen. Auch der Dresscode ist nicht ganz so easy wie beim Kurvenhaus und somit meine Looks nicht so spannend für euch (würde ich jetzt mal so sagen), aber ich schau‘ mal, wie ich das so hinbekomme, damit das hier nicht einschläft! Das hier (vergesst nicht, die anderen beiden Fotos noch anzuschauen!) ist noch ein Outfit aus dem Kurvenhaus, bisschen „Casual Business“, mal was Anderes! 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Ich hab‘...

[Werbung wegen Verlinkung] FINALLY - fresh hair, new me, ready to rumble at my new job starting tomorrow! PEW PEW PEW! ✌🏻

[Werbung wegen Verlinkung] FINALLY -...

[Werbung | Advertisement] Beste Mittagspause bei dem seltsamen Wetter (immer noch super warm, aber jetzt plus Regen): eine frische Bowl bei @soehne.hamburgs - ich hatte heute meinen letzten Arbeitstag im Kurvenhaus, bevor am Donnerstag die Reise im neuen Job (lest gerne meinen neuesten Blogpost, wenn ihr neugierig seid!) losgeht und mit zwei anderen Kolleginnen gab’s ja schon ein Burger-Abschiedsessen, heute mit der letzten Kollegin eine unheimlich leckere Avocado-Lachs-Bowl und dazu noch eine Stulle mit Chicken zum Teilen. Ich wurde gefragt, wie glücklich ich danach auf einer Skala von 1-10 bin. Hab‘ mit 15 geantwortet und ich finde, dass das absolut passt! Kann euch diesen schönen kleinen Laden sehr ans Herz legen! Die frisch gepressten Säfte sind übrigens auch lecker! 💚 Zum Glück bleibe ich auch beim nächsten Job in der Innenstadt und kann mal wieder vorbeischauen! Danke #söhnehamburgs! #hamburgfood #hamburg #hh

[Werbung | Advertisement] Beste Mittagspause...

Summer in Hamburg got me like... #ventilatorrightbehindme

Summer in Hamburg got me...

So sehe ich zur Zeit meistens aus. Haare hoch, kein bis wenig Make-up, möglichst wenig Kleidung. Daheim so gut wie nackt vorm Ventilator. 😂 Ich mag den Sommer ja und ich freue mich, dass er endlich richtig da ist, aber alles über 30 Grad (um ehrlich zu sein, reichen mir 25 vollkommen!) ist halt irgendwie too much. Wenn ich aufgrund meiner bloßen Existenz bereits einen auf Niagarafälle mache, hab‘ zumindest ich keinen Spaß mehr an dem Wetter. Bleiben also nur die üblichen Abkühlmethoden (primär Eis und kalte Getränke, obwohl es ja immer heißt, dass Tee eine gute Idee wäre). Und weil man es nicht oft genug sagen kann: bitte zieht an, was ihr wollt. Versteckt und/oder verhüllt euch nicht, wenn ihr nicht müsst! Es ist viel zu heiß für bedeckte Oberarme und Beine. Egal, ob da was schwabbelt, Dellen hat oder anderweitig „nicht perfekt“ ist. Ihr müsst nicht für Andere schwitzen! ♥️

So sehe ich zur Zeit...

• Cupcakes •

By Posted on 11 6K views

Hände hoch – wer liebt Cupcakes so sehr wie ich? :) Ich bin so dankbar, dass wir ein gemütliches Outfit in Ansbachs zauberhaftestem Café und Cupcakeladen, „Danys Cupcakery“ (Kronenstraße 2a), shooten durften. Einziger grausamer Punkt: er war an dem Montag geschlossen, an dem wir unser Shooting hatten, also konnte ich Danys berühmte Cupcakes nicht probieren, aber es war auch irgendwie hilfreich, dass wir den ganzen Laden für uns hatten. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass wenn Dany ihn an dem Tag geöffnet hätte, wir keinen Platz zum shooten gehabt hätten und ihr mich außerdem hinter dutzenden Cupcakes gefunden hättet und damit keine guten Fotos entstanden wären (ich sehe nämlich ganz schön komisch beim Essen auf Fotos aus, → hier seht ihr mich zum Beispiel mit einem Cookie). Ich komme definitiv zurück, um alle zu probieren, okay Dany? :)

Also, diese süße und gemütliche Location hat ja förmlich nach einem passenden Outfit geschrieen – und da gibt’s wohl nichts besseres als rosa, oder? Als ich diesen Pulli gesehen habe, war es Liebe auf den ersten Blick. Ich war bisher kein großer Fan von diesen gerüschten Ärmeln, aber diese hier sind so großartig (obwohl sie echt nicht so praktisch sind, vor allem, wenn man eine Jacke tragen will, aber der Pulli ist ziemlich warm, so dass man wohl gar kein Jäckchen oder einen Mantel braucht). Eigentlich ist er aus der Loungewear-Kollektion von Ted Baker und daher dafür gedacht, um ihn daheim zu tragen (wer zum Teufel würde sowas daheim tragen? Ich trage meinen Schlafanzug den ganzen Tag, wenn ich zuhause bin, haha!) und um ehrlich zu sein, fand ich es doch ganz schön schwierig, ihn für mich zu kombinieren. Er wollte nicht mit Jeans gut aussehen, auch nicht mit einer schwarzen Hose, eigentlich mit nichts, außer dieser Kaschmirhose (die etwa drei Größen zu groß ist, aber egal ;)). Und da er irgendwie recht kastig geschnitten ist, musste ich ihn in die Hose stecken. Das war die einzige Möglichkeit, ihn für mich selbst perfekt zu machen. Aber ich probiere noch weiter. Eigentlich gibt es eine passende Hose dazu von Ted Baker, aber ich bin mir sicher, dass mein riesiger Hintern da nicht reinpasst, also hab‘ ich es gar nicht erst versucht und sie bestellt. :D Ich muss mal schauen, ob man den Pulli mit einem Rock stylen kann, damit ich euch noch einen anderen Look mit dieser Schönheit zeigen kann.

Photos: Jacqueline Filmore

» Ansbach | Danys Cupcakery

Sweater: Ted Baker „Bernae“
Cashmere Pants: C&A
Sneakers: adidas Superstar 80s Metal Toe
Cashmere Beanie: COS

Earrings: Dior „Mise en Dior“
Bracelet: Hermès

[This post contains affiliate links.]

 

Face BaseBobbi Brown SPF50 Protective Face Base
FoundationGivenchy TEINT Couture Long-Wearing Fluid Foundation SPF20 “3 Elegant Sand” * | Rouge Bunny Rouge Bronzing Fluid “As If It Were Summer Still…” * | Giorgio Armani Fluid Sheer “#7”
ConcealerL’Oréal Paris Perfect Match Concealer “1N Ivory”
Powder: Givenchy Le Prisme Visage “Color Confetti” [LE]*
Eye Shadow BaseBenefit “Stay don’t Stray”
Eye ShadowUrban Decay NAKED 3 Palette * – “Darkside”, “Liar”, “Strange” | Urban Decay x Gwen Stefani Eyeshadow Palette [LE] * – “Blackout”
Eye Liner: Eyeko “Eye Do Liquid Eyeliner”
MascaraSisley “So Intense”
EyebrowsBobbi Brown Eye Shadow “Grey” | Kryolan Eyebrow Forming Gel
BronzerUrban Decay Beached Bronzer “Sun-Kissed” *
Blush: Rouge Bunny Rouge Original Skin Blush “Gracilis” *
HighlighterShiseido Luminizing Satin Face Color “High Beam White”
Lips: Bobbi Brown Rich Lip Color „Taffeta“ *

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos vom Hersteller oder der zuständigen PR-Agentur zur Verfügung gestellt.
Products tagged with a * were sent to me for consideration by the brand or its PR agency.

11 Comments
  • Johanna Sibera
    Februar 2, 2018

    Diese Farben sind dermaßen schmeichelhaft, super. Und die Kopfbedeckung könnte nicht passender sein. Die schicke Schlabberhose ist sicher auch ohne das Oberteil eine Erfolgsgeschichte, ich kann sie mir mit einem großen Norwegerpullover, aber auch mit einem zarten schwarzen Top gut vorstellen – je nach Wetterlage eben.

    alles Gute!
    Johanna

      • Luciana
        Februar 7, 2018

        Ja, die Hose ist bestimmt für vieles geeignet! Ich trag‘ sie halt momentan am liebsten daheim, weil sie eben etwas arg zu groß ist und ich leider keine kleinere Größe mehr erwischt habe – aber richtig kombiniert geht es schon irgendwie auch für draußen. ;)

      • Kirsten
        Februar 2, 2018

        Liebe Lu,
        Outfit und Location passen wirklich super zusammen. Die Fotos sind sehr schön geworden!
        LG
        Kirsten.

        • Jacqui
          Februar 2, 2018

          Ich hatte das Foto schon auf Facebook gesehen und war hin und weg! Ich finde das Outfit obergenial, total schön udn stimmig, gemütlich, kuschelig, aber überhaupt nicht Homemässig :) Der Pullover ist oberstark! Da muss ich gleich mal auf die Suche gehen, obwohl ich mich irgendwie nicht an rosa rantraue :) Aber grad zu blond siehts klasse aus…. selbst meine Mum mit über 60 sieht so schön mit rosa aus, überhaupt nicht mädchenhaft. Also, ich finde es richtig richtig toll, es sieht aus wie gemacht für Dich, besser als manche „schicken“ Sachen! Und ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeebbbbbbbbbbbbbbbeeee Cupcakes! Meine Tochter und ich backen anfallartig immer ca. 60 Stück, davon wandern dann 20 Stück zu den Nachbarn :) den Rest … na ja :)

            • Luciana
              Februar 7, 2018

              Ja, probier‘ das unbedingt mal aus. Ich finde rosa eigentlich echt klasse, auch wenn ich die Farbe sehr selten trage. Und du hast Recht: gerade mit Blond passt es wirklich super, aber eigentlich auch zu anderen Haarfarben. Ich würde sagen, dass es auch echt drauf ankommt, was man da für ein Teil trägt, weil es logischerweise mit bestimmten Kleidungsstücken dann schon arg mädchenhaft werden kann. Aber richtig kombiniert – warum nicht? ;)
              Und jetzt will ich Cupcakes. Nicht, dass ich sie schon die ganze Zeit wollen würde. HAHA!

            • Petra
              Januar 31, 2018

              Aufgespritzte Lippen, oder arg übermalt?

                • Luciana
                  Januar 31, 2018

                  Der fünfte Lippenstift an diesem Tag und vorher rot drauf gehabt.

                    • Simone
                      Februar 2, 2018

                      …schöne Lippen, Lu!

                  What do you think?

                  Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                  Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .