Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird mein Look immer “sportlicher”. Jeans + T-Shirt geht halt immer. Heute war mal wieder ein guter Tag - das sind die Tage, an denen man auf Menschen trifft, momentan immer. Auch wenn Abstand und/oder Masken dazwischen sind. ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Irgendwie wird...

Bored in the house and I’m in the house bored. #quarantineselfies

Bored in the house and...

Here’s a special weekend kiss for you. 🤍

Here’s a special weekend kiss...

Ich bin ja ein absolutes Papakind. Und trotzdem gibt’s von uns zusammen irgendwie kein schönes Foto. Dafür diesen legendären Faceswap. Ich finde, mein Papa geht super als Asterix durch. 😂 Auf jeden Fall: schönen Vatertag, lieber Papi! Ohne dich wäre ich aufgeschmissen. Einen besseren Helden hätte man mir nicht geben können! ♥️

Ich bin ja ein absolutes...

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und Robin oder Spucki und Lu? Wer ist das bessere Duo? 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Batman und...

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir viele Gedanken dazu gemacht, ob und wie ich so ein Foto posten möchte. Schließlich bin ich die Erste, die immer wieder sagt, dass dieses ganze Nacktheitsding, vor allem bei den Plus-Size-Bloggern, irgendwie Überhand genommen hat und in den sozialen Medien gefühlt nur noch das klassische „Sex sells“-Prinzip für Likes und Klicks und Reaktionen sorgt (dass die meisten davon von ekligen Typen Ü40 kommen, lassen wir dabei mal bei Seite). Trotzdem sage ich auch immer wieder, dass es wichtig ist, auch stinknormale, unbearbeitete Körper in den Medien zu sehen. Nicht zuletzt, damit sich das Bild irgendwann auf Dauer in unseren Köpfen festsetzt, dass auch dicke Körper etwas Normales sind - nicht ein Grund, sich zu schämen. Es geht dabei nicht darum, ein „ungesundes Körperbild“ zu glorifizieren oder zu sagen, dass Dicksein toll ist. Und immer wieder frage ich mich, was die Kritiker denn glauben - dass jemand kommt und sagt „Hey, so fett will ich jetzt auch werden!“? Nein, dafür sorgt unser Schönheitsideal nämlich an jeder Ecke. Und so ist auch jetzt gerade, in Zeiten von Corona, Quarantäne und Selbstisolation - so scheint es zumindest - das größte Problem der Leute, dass sie ja zunehmen und fett werden könnten. Als gäbe es auf der Welt grad kein größeres Problem als Gewicht zuzulegen. Es werden unzählige Memes gepostet, Vorher-Nachher-Corona-Albträume, Witze darüber, wie man sich jetzt vollfuttert,... Ja, dicker werden ist kein Ziel, nichts, wonach man strebt. Aber wenn ich Bilder sehe, auf denen dünne Menschen neben dicken Menschen zu sehen sind und sich darüber lustig gemacht wird, dann ist das weder unterhaltsam, noch irgendwie cool. Es ist verletzend. Für all diejenigen, die auf der „so werde ich nach Corona aussehen“-Seite abgebildet sind. Mein Körper ist kein Quarantäne-Albtraum. Genauso wenig wie er ein Ideal ist. Mein Körper ist mein Körper und ich bin dankbar für ihn. Er mag seine gesellschaftlichen Defizite haben und ab und zu nervt mich der Anblick auch, so wie jeden von uns, aber ich bin dankbar, einen gesunden und funktionierenden Körper zu haben, der mich durch diese Zeit trägt und (mich) nicht aufgibt. ♥️

#mybodyisnotyourquarantinenightmare - ich hab‘ mir...

Happiness has a face. It‘s not Spucki‘s. 😂 (But isn’t he the cutest in the last photo? 🥰)

Happiness has a face. It‘s...

Felt like taking a #carfie today while sitting there for about 20 minutes just to see something else than my apartment.

Felt like taking a #carfie...

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Also: HAPPY MEOWMY‘S DAY! ♥️

Feliz dia das mães. Tenho muita sorte que alguém aí escolheu você pra mim. Nasci e cresci com muito amor e agradeço por tudo que você fez e ainda faz pra mim. Mamãezinha significa amor eterno. ♥️

Feliz dia das mães. Tenho...

Jacke

Outfit ♥ 23.10.13

By Posted on 19 5.9K views

10

Photos: Falko Blümlein
Jacke/Jacket: b² by Via Appia
Kleid/Dress:
X-two
Leggings: Tchibo
Boots: Young Spirit
Uhr/Watch: DKNY NY8433
Ohrringe/Earrings: Konplott
Armbänder/Bracelets: Sal y Limon, bonprix
Alternatives: Taifun jacket, ASOS Curve dress, Esprit leggings, Carvela boots, DKNY watch, Konplott earrings, Sal y Limon bracelet 

DEDas → bunte Jäckchen von X-two hatte ich euch ja bereits gezeigt – das zweite Stück, das ich mir ausgesucht habe, ist diese Bluse, die dank meiner Größe (ich bin kleine 1,60 m) als kurzes Kleid durchgeht. :) In → Frankfurt hatte ich sie bereits dank des wunderschönen und außergewöhnlichen Prints entdeckt, allerdings als “richtige”, kürzere Bluse mit Knöpfen. So ist sie mehr eine Tunika und ich finde es sehr gut, dass ich sie mit dem Bindegürtel taillieren kann – so schmeichelt sie meiner Figur am besten. :) Weil ich momentan in Farblaune bin, habe ich dazu meine petrolfarbene Kunstlederjacke (mit Fake-Fur-Kragen, der auch abnehmbar ist, aber dafür ist er viel zu kuschlig!) getragen, die ich ja bereits gestern kurz angesprochen hatte. :) Ich bin ein ganz großer Fan von ihr und hatte sie bereits im Frühling, als ich das → erste Mal bei Via Appia war, gesehen und ganz sehnsüchtig darauf gewartet, dass sie endlich in die Läden kommt. Seit kurzer Zeit ist sie endlich online erhältlich und auch das Wetter passt, um ganz viel mit ihr unterwegs zu sein. :)

Für die Fotos hat sich der Herbst nochmal besonders viel Mühe gegeben und genug Regen (natürlich nur während des Fotografierens, ist klar!) rausgepresst, um meine Haare zu ruinieren (extra vorher gewaschen, gefönt, geglättet und mühevoll drapiert…) – bis ich auf die Idee kam, den flauschigen Kragen doch einfach als Regenschutz zu benutzen. ;)

ENToday’s outfit is all about this wonderful floral-printed dress, which is actually a blouse (but I am very short, about 5’3’’), and the world’s greatest petrol fake-leather jacket (with the coziest fake-fur collar ever). I’ve been waiting a long time to finally wear it! Yesterday was a rainy day and the rain was ruining my hair (after washing, blow-drying, straightening and carefully arranging it) – until I had the idea of using my fuzzy collar as a rain stopper. ;)

Lu loves… ♥

By Posted on 6 1.3K views

[Werbung | Advertisement – collaboration with SimplyBe]

lieblingsmäntel

Photos via Zalando, navabi, SimplyBe and s.Oliver
obere Reihe/top row: Hallhuber (via Zalando), Head Over Heels (via navabi), Joe Browns (via SimplyBe)
untere Reihe/bottom row: b² by Via Appia, Manon Baptiste (via navabi), Selection by s.Oliver

DEMäntel und Jacken sind bei mir immer ein Thema, deshalb widme ich ein paar aktuellen Lieblingsstücken einen Blogpost. Inspiration dafür war der wunderschöne Hahnentritt-Mantel von Selection by s.Oliver, der der einzige Mantel in dieser kleinen Liste ist, der leider aktuell noch nicht erhältlich ist (im November soll er aber endlich verfügbar sein). Für mich ist er das Traumstück schlechthin! :)

Eine weitere Lieblingsjacke ist die petrolfarbene Kunstlederjacke mit Fake-Fur-Kragen von b² by Via Appia – ich denke, spätestens mit diesem Teil zeigt Via Appia, dass die Marke nicht altbacken ist, sondern richtig cool ist und die Jacke hat mich bereits ein paar Mal begleitet – ein Outfit damit zeige ich euch ganz bald! Übrigens gibt’s das gute Stück auch in einem → Braun-Taupe-Ton.

Auf dem Kurvensommer-Event von sheego hab’ ich mich in einen Mantel bei der Herbst-Winter-Preview verliebt, der zwar nun endlich erhältlich ist, aber genau in dem Muster, das mir so gut gefallen hatte, leider nicht. Die erhältlichen Farben sagen mir nicht so zu, aber bei SimplyBe habe ich einen ähnlichen Retromantel (wenn ich mich nicht täusche, ist es sogar der gleiche Mantel, bloß eben nochmal in einer anderen Farbe) gefunden. Ist der Schnitt nicht toll?

Mit Capes bekommt man mich auch immer – schnell drübergeworfen halten sie warm genug (je nachdem, aus welchem Stoff sie natürlich sind), sehen je nach Outfit schick oder casual aus und sind einfach superpraktisch. Meinen grauen Poncho-Mantel von Samoon by Gerry Weber kennt ihr ja schon, aber dieses rote Cape von Head Over Heels ist doch auch richtig klasse, oder?

Zu guter Letzt gefallen mir noch zwei Klassiker – der ausgestellte Mantel in tannengrün von Hallhuber und (wenn schon, dann mal in einer anderen Farbe!) der A-Linien-Mantel von Manon Baptiste in rosa. Rosa macht mich ja grundsätzlich ziemlich an für diesen Winter und ASOS hatte einen wunderschönen, flauschigen Mantel im Sortiment, der aber leider total schnell ausverkauft war… Glücklicherweise habe ich schon einige schöne Modelle hier, die mich in der kalten Jahreszeit begleiten werden.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr euch schon mit Mänteln und Jacken eingedeckt?

EN

I love coats and jackets – I always have my eye on them when I go shopping. Today you can see some of my favorites, especially the houndstooth check coat by s.Oliver makes my heart beat faster (and was my inspiration for this blogpost). :) As you can see, I also like colors, and in addition to the classic models I love throwing on a cape, which makes any chic or casual outfit complete.

One of my favorite colors for winter would be powder pink – ASOS had a wonderful fuzzy coat but it was sold out extremely fast. Fortunately, I already have some lovely pieces in my closet (like the petrol fake-leather jacket with a gray fake-fur collar by Via Appia) that will keep me warm and safe throughout the winter. :)

Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit SimplyBe entstanden.
In cooperation with SimplyBe.

Outfit ♥ 08.10.13

19

Photos: Falko Blümlein
Jacke/Jacket: X-two
Kleid/Dress: Zara

Pumps: LaStrada (noname)

Ohrringe/Earrings: ASOS
Alternatives: ASOS dress, Karen Millen pumps, Krystal earrings

de2Ab und zu probiere ich gerne mal was Neues aus – ich hab’ auch kein Problem damit, mal der Paradiesvogel zu sein, wenn ich mich dafür entscheide, für “normale” Anlässe overdressed zu sein, mehr Make-up zu tragen oder einfach durch einen speziellen Look aufzufallen. Ich durfte mir bei → X-two etwas aussuchen und habe drei Teile gefunden, die mir sehr gut gefallen haben – zwei davon landeten vor Kurzem per Post bei mir und darunter war dieses wunderschöne Jäckchen. Ich wusste sofort, wie ich es kombinieren will und hab’ mich dabei mal an einen etwas ausgefalleneren Look gewagt – der allerdings nur aufgrund des leuchtenden Make-ups so speziell ausfällt, oder? :) Es ist eigentlich etwas zu lang, um es so zu tragen wie es eigentlich gedacht ist, deshalb hab’ ich es kurzerhand zum Bolero umgebunden – so steht es mir viel besser!

en2I like trying something new every once in a while – I don’t mind attracting people’s attention when I go for a special look, when I am overdressed for “normal” occasions or when I wear more make-up than others. I was given the chance to choose my favorites from X-two and found three pieces I really like – two of them arrived a few days ago and this beautiful jacket is one of them. I knew right away how I would combine it and went for this fancy look – actually, I think it’s only that unusual because of the bright make-up, right? :) In my case, the jacket is actually a bit too long for me to wear it the way it’s supposed to be worn, that’s why I tied it into a bolero – that works better for me!