Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung - und weil Barliebe] Seit gestern Abend hab‘ ich meinen eigenen Drink! 🖤 Mit bestem Dank an @joshimoh, der mir dieses hübsche Baby kreiert hat! Sagt Moin zum „Frustration“ - ich kann ihn euch nur ans Herz legen, wenn ihr mal in der @barlelion vorbeischaut. Enthält natürlich meine große Liebe: Creme de Violette. 🍸 Cheers!

[Werbung wegen Verlinkung - und...

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell - „Welcome to my crib!“ 💁🏼‍♀️ Photobomb provided by @german_bloggerin, direkt aus dem Rittersaal im Schloss Plön, meinem aktuellen „Zuhause“, wo ich gerne vom kleinen Balkon aus meinen Untertanen zuwinken würde. Stattdessen lerne ich aber fleißig. Und mache ab und zu mal Blödsinn. Weil ohne lachen geht’s ja auch nicht. Und ich bin gerne der Klassenkasper. 🤓 P.S.: Man weiß nicht, ob preggo (mit Foodbaby) oder schlicht das unvorteilhafteste Foto ever, aber I don’t care, weil ich kann mich drüber beömmeln und ihr vielleicht auch. Muss ja nicht immer alles perfekt sein. 😘

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell -...

„You're made of the places that have affected you
You carry them with
They're printed on the blank of the canvas
On the back of your mind“ • @tensleepmusic - „Darkroom“ 🎵🖤🎶

„You're made of the places...

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last Tuesday night... (wozu auch Friday?) 🎶 Ich war ja für wenige Tage in der Heimat (nach einem Jahr - die Zeit vergeht wirklich viel zu schnell!) und ein kleiner kulinarisch wertvoller Abend durfte nicht fehlen, also war ich wie immer bei meinem liebsten Sushiladen - Gingko - in Erlangen und hab‘ meine Gelüste befriedigt. Und danach gab‘s noch einen Abstecher zu den Jungs in der @havana_bar_erlangen (hab‘ euch echt vermisst!). Neben einem Aviation Highball (auch mal empfehlenswert) gab‘s dieses Mal noch zwei Whisky-Drinks und der auf dem ersten Bild war göttlich (Bourbon, Zitrone, Eigelb, Schokoladen- und Grapefruit-Bitters und ich glaube, irgendwas hab‘ ich noch vergessen, whoops!), der andere ebenfalls, aber da war ich zu gierig für ein Foto, höhö! 🤓

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last...

Who needs a stupid boyfriend anyways if there‘s a cute cat looking at you like this? 🖤 Spucki und ich müssen uns heute Abend für einige Wochen voneinander verabschieden und ich weiß ganz genau, dass die Zeit ohne ihn ganz schrecklich wird. Auch wenn ich mittlerweile einige Leute in Hamburg kenne und manche davon auch Freunde geworden sind, muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich oft einsam fühle. Aber dann komme ich nach Hause und dieses wundervolle Kätzchen wartet auf mich (und hat meistens irgendeinen Blödsinn angestellt, der mich meine Nerven kostet, aber ich kann ihm nie wirklich böse sein). Ich weiß, dass es ihm bei meinen Eltern gut gehen wird, aber ich vermisse ihn jetzt schon ganz furchtbar und freue mich schon drauf, ihn so bald wie möglich wieder bei mir zu haben. Hoffentlich dann auch endlich in einer eigenen Wohnung - der Struggle ist nämlich auch noch real. Nicht so easy momentan und ich bin ganz schön traurig, aber es kann nur besser werden...

Who needs a stupid boyfriend...

Weekend mood. ♥️

Weekend mood. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht man sowas Hübschem ja nicht den Rücken zu, aber wie soll ich euch sonst ein kitschiges Pärchenfoto von mir und meiner großen Liebe präsentieren? ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht...

[Werbung wegen Verlinkung] Another day, another look. Hatte letztens mal meine unpraktischste Bluse zum arbeiten an. Mit den Ärmeln kann man super Sachen aufsammeln und an Dingen hängenbleiben. Ich mag sie trotzdem. 🖤 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Another day,...

Mood.

Mood.

Fancy Spot mit lustiger Hand - letztens dann doch mal vor der Arbeit ein nettes Plätzchen für ein schnelles Foto gefunden, aber das klappt auch nicht immer. Trotzdem: hier mal wieder ganz in schwarz, mit meinen bequemen Sneakern und natürlich mit Brille. 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

Fancy Spot mit lustiger Hand...

Jumpsuit

Outfit ♥ 04.10.14

By Posted on 0 1.7K views

7

Photos: Falko Blümlein
Coat: Carmakoma (via navabi)
Jumpsuit: H&M Trend
Ankle Boots: Miu Miu Suede Peep-Toe Ankle Boots
Sunglasses: Dior “So Real”
Earrings: Chanel
 

DEDer zweite Carmakoma-Herbstlook ist ziemlich monochrom in Schwarz-Weiß. Ich liebe den Mantel, der sowohl casual, als auch elegant funktioniert – für meinen Style Council Artikel habe ich ihn erst mal sehr lässig mit Jumpsuit und Ankle Boots kombiniert. Und dank absolut herrlichstem Sonnen-Oktoberwetter natürlich noch mit meiner heißgeliebten “So Real”-Sonnenbrille in spiegelndem Silber von Dior.

ENMy second Carmakoma fall look is pretty monochrome in black and white. I love this coat, which can be worn both ways, casually and elegantly – I went for a casual look for my Style Council article and combined it with a jumpsuit and ankle boots. And thanks to the wonderfully sunny October weather, I had the chance to wear my beloved silver mirrored “So Real” sunnies from Dior.

Outfit ♥ 21.08.14

By Posted on 0 1.6K views

9

Photos: Falko Blümlein
Cardigan: mat.
Jumpsuit:
mat.
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Earrings: Chanel
Bracelet: COS
Alternatives: Motel cardigan, ASOS petite jumpsuit, ASOS jumpsuit, Mai Più Senza peep-toes, ASOS bracelet

DEEinen ersten herbstlichen Look zeige ich euch heute schon mal, hier mit meinem liebsten Strickjäckchen in grau, bei meinem neuesten → navabi Style Council Artikel mit einer schwarzen Lederjacke, zusammen mit meinen Herbstfavoriten. :)

Der Jumpsuit in schwarz-weiß mit weiten Beinen und dem (ich hab’ es erst auf den zweiten Blick erkannt) Giraffenprint hat es mir schon länger angetan, aber als ich ihn endlich in der Hand hatte, war es schon zu kalt, um ihn einfach so zu tragen. Jetzt ist die Sonne natürlich wieder zurück, aber ich hab’ das Ganze einfach mal etwas herbstlicher kombiniert – und somit den Beweis, das man auch die liebsten Sommerklamotten im Herbst noch tragen kann. ;)
Eigentlich mag ich den Jumpsuit wirklich sehr, in echt sieht er auch wirklich toll aus – auf den Fotos trägt er leider ziemlich auf. Schade drum, aber manchmal ist es eben so, dass Fotos was anderes zeigen als das, was wirklich da ist. ;)

Insgesamt ist das ein recht dunkler Look, da ich mal wieder Lust auf Smokey Eyes hatte und mit leichter Undone-Frisur, die einfach ein bisschen wilder aussehen sollte als sonst (meine Helfer: “Texture Wave” von Shu Uemura, “Dry Wash” und “Stay Strong” von Paul Mitchell).

ENToday I want to show you a first fall look, wearing my favorite fuzzy gray cardigan – you can find a different styling in my new → Style Council article for navabi, for which I combined the jumpsuit with a black leather jacket, and my other fall favorites. :)

I already fell in love with this black-and-white wide-legged jumpsuit with giraffe print some time ago, but when I had the chance to take some pictures, the weather was already too bad to wear it without a jacket – so that’s my proof that you can still wear your favorite summer clothes when it’s colder. ;)
I actually really like the jumpsuit and it looks great – but in the pictures it unfortunately makes me look pretty heavy. That’s too bad, but sometimes photos show something else than reality. ;)

Overall, this is a pretty dark look as I wanted to wear some smokey eyes and kind of an undone hairdo which I wanted to look a little bit wilder than usual (my little helpers: Shu Uemura’s “Texture Wave”, Paul Mitchell’s “Dry Wash” and “Stay Strong”).

Outfit ♥ 19.01.14

By Posted on 20 2.1K views

14

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Taifun (Gerry Weber)
Jumpsuit: H&M Trend
Boots: Zara
Bag:
Gucci “Soho Disco Bag” Tabasco
Earrings: Vintage from India
Sunglasses: Thierry Lasry “Suggesty”
Alternatives: Muubaa leather jacket, ASOS jumpsuit, Karen Millen boots, Strenesse bag, ASOS earrings

DEIch hatte euch ja erzählt, dass ich meine rote Tasche gefunden habe – in Berlin habe ich sie abgeholt und seitdem schon ganz oft getragen. Die Soho Disco Bag ist definitiv ein Lieblingsstück, es passt auch viel rein und der Rotton ist einfach perfekt. :) Somit kann ich bei meinem Taschen-Regenbogen nun rot abhaken und siehe da: es ist nur noch Orange übrig. Das wird interessant, da ich ja schon festgestellt hatte, dass orange in meinem Kleiderschrank wirklich fehlt und das sozusagen ein Projekt für’s neue Jahr wird. Ich werde mir also Zeit lassen mit einer orangefarbenen Tasche – sparen muss ich jetzt sowieso wieder und im Moment bin ich mehr als glücklich mit der neuen Traumtasche ;)

Trotzdem gibt es in diesem Post noch ein zweites neues Teil, das ich ganz zufällig gefunden habe. So wie ich Orange als “nicht für mich”-Farbe deklariert hatte, war ich auch davon überzeugt, dass Lederjacken nicht so ganz mein Ding sind. Die typischen Bikerjacken in schwarz stehen mir auch wirklich nicht ganz so gut und so kam es, dass ich zwar schon zwei Lederjacken besitze, sogar eine aus Echtleder (diese hier und die andere sind aus Kunstleder), sie aber eigentlich nie trage, weil sie recht lang sind und gar nicht den typischen Charme einer Jacke im Biker-Stil haben. Trotzdem sind sie schön und zum richtigen Outfit auch passend (ihr kennt zB → diese hier schon), aber als ich diese Jacke hier gesehen habe, war es sofort um mich geschehen. :) Ich weiß, dass viele Leute senfgelb gar nicht mögen (warum eigentlich?), aber ich finde die Farbe super und mag sie in der Kombi mit schwarz wirklich sehr gern. Mit der roten Tasche und den Ohrringen mit dem grünen Stein ist der Look dann komplett abgerundet – die Tasche bringt nochmal mehr Leben rein, die Ohrringe unterstützen vor allem auch das Make-up sehr gut.
Und weil ich natürlich nicht immer hohe Schuhe trage (und nach den paar Tagen in Berlin sowieso plattgestandene Füßchen hatte, hihi!), habe ich mich – obwohl es ja eigentlich noch ein bisschen staucht, aber hier kommt es mir gar nicht so vor – für meine liebsten Bikerstiefel entschieden. Ich hab’s übrigens auch mit etwas “feineren” Schuhen versucht, aber mit den Boots sah es einfach am coolsten aus. :)

EN

I already told you that I found my red bag – I picked it up in Berlin and have already worn it a lot. The Soho Disco Bag is definitely one of my favorites, it has a lot of space for everything I need and the red shade is just perfect. :) So now I can check off red on my rainbow bag list and now there’s only orange left. And this is gonna be very interesting as I already found out that orange is missing in my closet and that orange will be kind of a project for the new year. So I’ll be taking my time now with my search for an orange bag – now I have to save my money again anyway and I’m more than happy with my new dream bag. ;)

Nevertheless, there’s another new piece in this blogpost that I found accidentally. As I declared orange as a “not for me” color, I was also convinced that leather jackets are not my thing. The typical black biker jackets really don’t fit my style that much, so I do own two leather jackets, even one made of real leather (but this one and the other one are made of fake leather), but don’t really wear them because they’re pretty long and don’t have that typical charm of a biker-style jacket. Nevertheless, they’re beautiful and look good with the right outfit (you already know → this one), but when I saw this jacket, I was overwhelmed. :) I know that many don’t like mustard yellow (why?), but I really like the color and I love the combination with black. The red bag and the earrings with the green stones complete the look – the bag makes it more lively and the earrings support the make-up very well.
And as I’m not always wearing high heels (and after the days in Berlin, my poor little feet were as flat as pancakes, hihi!), I chose my favorite biker boots. I also tried on some chicer shoes, but the look definitely looked coolest with the boots. :)

Outfit ♥ 10.12.13

By Posted on 24 1.5K views

11

Photos: Falko Blümlein
Jumpsuit: Zizzi (via navabi)
Cardigan: mat.
Pumps: LaStrada (no name)
Ohrringe/Earrings:
River Island
Armband/Bracelet: Swarovski
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: Glamorous jumpsuit, Vila cardigan, ASOS pumps, Ottoman Hands ring

DEDer erste Look im neuen Jahr ist zwar einer (von zweien) aus dem letzten Jahr, darf aber auf keinen Fall ungezeigt bleiben. Bevor es also im neuen Jahr mit neuen Looks weitergeht, möchte ich euch die beiden übrigen Outfits noch zeigen. :)

Für meinen → navabi Style Council Artikel habe ich ingesamt drei Outfits gestylt – zwei davon in Jumpsuits und einen eher businessartigen Look (schreit ein bisschen nach Sekretärin, ihr werdet sehen, was ich meine, wenn ihr entweder den Artikel lest oder das Outfit dann hier seht). Den → ersten Jumpsuit-Look habe ich euch schon gezeigt, jetzt kommt der zweite, mit einem Jumpsuit, der mir noch ein Stückchen besser gefällt. :) Insgesamt soll es auch hier wieder ein gemütliches, aber trotzdem schickes Outfit sein – dafür sorgt nicht zuletzt auch der Schmuck. Sind die Ohrringe nicht toll? Ich hab’ mich schwer verliebt in die “Peacock”-Ohrringe, die jetzt natürlich im SALE sind. Pech für mich, da ich den Originalpreis gezahlt habe (zum Glück aber nicht allzu viel teurer), Glück für euch, falls ihr jetzt auch so verliebt seid. :)

Übrigens: einen Rückblick auf meine liebsten Outfits 2013 werde ich auch noch posten und eine kleine Neuerung gibt’s bereits heute – wenn ihr in der Navi-Leiste unter Outfits auf die Jahre klickt, könnt ihr alle Outfits sehen, die ich im jeweiligen Jahr gepostet habe. :)

EN

The first look of the new year is actually one (of two) of last year, but of course deserves to be posted. So before I show you new looks, I’d like to share these two outfits with you. :)

I styled three outfits for my → navabi Style Council article – two with jumpsuits and one that’s rather business-like (looking kind of like a secretary – you’ll see what I mean if you have a look at the article or when I post the complete look here). I’ve already showed you the → first jumpsuit look, now here’s the second one, with a jumpsuit that I actually like even better. :)
All in all, I wanted to create a cozy and comfy but chic outfit – especially the jewelry provides for that. Aren’t the earrings great? I totally fell in love with the “peacock” earrings, which – of course – are now in the sale. Bad for me as I had to pay the full price (at least it wasn’t that much more), good for you if you fell in love, too. :)

By the way: I’ll post a review of my favorite outfits of 2013 in the near future, and there’s something new: a click on the years under the Outfits tab in the navigation bar opens an overview of all the looks I posted in the respective year. :)