Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

So sieht übrigens ein Mensch aus, der seit so vielen Jahren ein Trauma hatte, das dafür gesorgt hat, dass er eine Heidenangst hatte, irgendeine Ausbildung oder Ähnliches anzutreten - und der dann irgendwann sein Leben in die Hand genommen hat, weil es so nicht mehr weiterging. Ein Mensch, der bei Null war und sich wieder hochgekämpft hat, nach wie vor mit einigen Rückschlägen, aber ohne sich unterkriegen zu lassen. Ein Mensch, der um Hilfe bittet, wenn es nicht anders geht. Ein Mensch, der Hilfe dankend annimmt.
Moin zusammen, ich bin die Lu und ich hab‘ heute nach über 10 Jahren mal wieder eine Prüfung mitgemacht, die ich mit 100% bestanden habe. Und weil ich darauf stolz bin, gibt’s dieses Klofie von mir für euch. Egal, wo ihr im Leben gerade steht: Gebt nicht auf! Ich glaube an euch. ♥️

So sieht übrigens ein Mensch...

[Werbung wegen Verlinkung - und weil Barliebe] Seit gestern Abend hab‘ ich meinen eigenen Drink! 🖤 Mit bestem Dank an @joshimoh, der mir dieses hübsche Baby kreiert hat! Sagt Moin zum „Frustration“ - ich kann ihn euch nur ans Herz legen, wenn ihr mal in der @barlelion vorbeischaut. Enthält natürlich meine große Liebe: Creme de Violette. 🍸 Cheers!

[Werbung wegen Verlinkung - und...

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell - „Welcome to my crib!“ 💁🏼‍♀️ Photobomb provided by @german_bloggerin, direkt aus dem Rittersaal im Schloss Plön, meinem aktuellen „Zuhause“, wo ich gerne vom kleinen Balkon aus meinen Untertanen zuwinken würde. Stattdessen lerne ich aber fleißig. Und mache ab und zu mal Blödsinn. Weil ohne lachen geht’s ja auch nicht. Und ich bin gerne der Klassenkasper. 🤓 P.S.: Man weiß nicht, ob preggo (mit Foodbaby) oder schlicht das unvorteilhafteste Foto ever, aber I don’t care, weil ich kann mich drüber beömmeln und ihr vielleicht auch. Muss ja nicht immer alles perfekt sein. 😘

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell -...

„You're made of the places that have affected you
You carry them with
They're printed on the blank of the canvas
On the back of your mind“ • @tensleepmusic - „Darkroom“ 🎵🖤🎶

„You're made of the places...

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last Tuesday night... (wozu auch Friday?) 🎶 Ich war ja für wenige Tage in der Heimat (nach einem Jahr - die Zeit vergeht wirklich viel zu schnell!) und ein kleiner kulinarisch wertvoller Abend durfte nicht fehlen, also war ich wie immer bei meinem liebsten Sushiladen - Gingko - in Erlangen und hab‘ meine Gelüste befriedigt. Und danach gab‘s noch einen Abstecher zu den Jungs in der @havana_bar_erlangen (hab‘ euch echt vermisst!). Neben einem Aviation Highball (auch mal empfehlenswert) gab‘s dieses Mal noch zwei Whisky-Drinks und der auf dem ersten Bild war göttlich (Bourbon, Zitrone, Eigelb, Schokoladen- und Grapefruit-Bitters und ich glaube, irgendwas hab‘ ich noch vergessen, whoops!), der andere ebenfalls, aber da war ich zu gierig für ein Foto, höhö! 🤓

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last...

Who needs a stupid boyfriend anyways if there‘s a cute cat looking at you like this? 🖤 Spucki und ich müssen uns heute Abend für einige Wochen voneinander verabschieden und ich weiß ganz genau, dass die Zeit ohne ihn ganz schrecklich wird. Auch wenn ich mittlerweile einige Leute in Hamburg kenne und manche davon auch Freunde geworden sind, muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich oft einsam fühle. Aber dann komme ich nach Hause und dieses wundervolle Kätzchen wartet auf mich (und hat meistens irgendeinen Blödsinn angestellt, der mich meine Nerven kostet, aber ich kann ihm nie wirklich böse sein). Ich weiß, dass es ihm bei meinen Eltern gut gehen wird, aber ich vermisse ihn jetzt schon ganz furchtbar und freue mich schon drauf, ihn so bald wie möglich wieder bei mir zu haben. Hoffentlich dann auch endlich in einer eigenen Wohnung - der Struggle ist nämlich auch noch real. Nicht so easy momentan und ich bin ganz schön traurig, aber es kann nur besser werden...

Who needs a stupid boyfriend...

Weekend mood. ♥️

Weekend mood. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht man sowas Hübschem ja nicht den Rücken zu, aber wie soll ich euch sonst ein kitschiges Pärchenfoto von mir und meiner großen Liebe präsentieren? ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht...

[Werbung wegen Verlinkung] Another day, another look. Hatte letztens mal meine unpraktischste Bluse zum arbeiten an. Mit den Ärmeln kann man super Sachen aufsammeln und an Dingen hängenbleiben. Ich mag sie trotzdem. 🖤 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Another day,...

Mood.

Mood.

Rock

Outfit ♥ Whitney

By Posted on 0 1.8K views

8

Photos: Falko Blümlein
Shirt: Zizzi
Bra:
Agent Provocateur “Whitney”
Skirt: ASOS
Heels: Claudia Bauknecht
Earrings: SIX
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS bra, ASOS skirt,
Guess peep-toes

ENToday’s outfit is a little more experimental. It wasn’t easy to come up with an idea about how to style this yellow net shirt from Zizzi, but in the end I came to the conclusion that if you can see what’s underneath, it should at least be interesting. The “Whitney” bra from Agent Provocateur (it’s one of my favorites!) is just perfect for this idea – normally, its bondage design is supposed to be extremely sexy (you can move the most important strap), but this way it doesn’t look like I forgot my whip at home. ;) I tried to style it all a little bit like the 80s, that’s why I added some bright orange lips and the geometric earrings. And because it was pretty warm when we took the pictures, I had a refreshing drink. :)

DEHeute gibt’s mal wieder ein etwas experimentelleres Outfit, zumindest, was den oberen Teil angeht. Ich hab’ lang überlegt, was ich mit dem gelben Netzshirt von Zizzi so anstellen soll – und kam am Ende zu dem Entschluss, dass es schon irgendwie interessant drunter aussehen sollte. Der “Whitney”-Bra von Agent Provocateur (übrigens einer meiner absoluten Lieblinge!) ist dafür ja quasi wie gemacht – normalerweise soll der ja eher sexy sein, mit Bondage-Design und der Möglichkeit, das wichtigste Band davon zu verschieben, aber so kombiniert wirkt das alles nicht mehr ganz so als hätte ich meine Peitsche vergessen. ;) Ich habe versucht, alles so ein bisschen in Richtung 80’s zu stylen, also ein bisschen Knallfarbe auf den Lippen und die geometrischen Ohrringe dazu – fertig ist der Look. Und weil es an dem Tag so schön warm war, gab’s noch ein erfrischendes Getränk dazu. :)

Outfit ♥ Bisous, Bisous!

By Posted on 0 2.5K views

2

Photos: Falko Blümlein
T-Shirt: Noble Project “Bisous”
Skirt: ASOS
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS scuba midi skirt, Zizzi skirt, ASOS skirt, ASOS Curve skirt, Marco Tozzi pumps, Cosmoparis pumps, ASOS earrings

DEHappy Monday, ihr Lieben! Ich starte die Woche mit einer riesigen Veränderung – meinen Haaren! Falls ihr mir nicht auf → Instagram und → Facebook folgt (solltet ihr dringend tun, um immer auf dem Laufenden zu sein! ;)), ist das sicher eine große Überraschung! :) Letzten Mittwoch hab’ ich mich endlich getraut und nach 7,5 Stunden bei meinem lieben Friseur, inklusive extremem Jucken (und nicht kratzen dürfen – grausam!) und eingeschlafenem Hintern habe ich jetzt silbergraue Haare. Das wollte ich schon vor fünf Jahren (→ hier gibt’s den Blogpost dazu) und jetzt bin ich superhappy, dass ich es endlich getan habe. :) Natürlich geht an dieser Stelle ein Riesen-Dankeschön an meinen Haargott Dimitri, der wie immer alles perfekt umgesetzt hat! ;)
Jetzt habe ich natürlich eine neue Haarfarbe, aber noch einige Outfits mit der alten Farbe übrig, die noch gebloggt werden wollen. Lasst euch davon bitte nicht verwirren – ich wollte euch einfach nur so schnell wie möglich updaten und mal den ersten Grau-Look einschieben. ;)

Außerdem trage ich heute “Fair Trade” von Noble Project, einem Charity Fashion Label direkt hier aus Hamburg (und das unterstütze ich natürlich sehr, sehr gerne!). Als sie mir geschrieben haben und ich mir ein T-Shirt aussuchen durfte, hab’ ich mich sofort in das “Bisous”-Shirt verliebt. Eigentlich trage ich ungern irgendwelche Schriftzüge auf meiner Brust, aber das mädchenhafte Shirt hat mich um den Finger gewickelt – und so hab’ ich es dann auch kombiniert, mit einem weit schwingenden Rock.
Ich freue mich natürlich sehr, Noble Project zu unterstützen und damit auch ein kleiner Teil der vielen Künstler und Designer zu sein, die mit dem Label zusammenarbeiten, so wie zum Beispiel Lala Berlin, Markus Lupfer, Paul van Dyk, Tibi und noch viele, viele mehr. Also wenn ihr Lust habt, auch “Fair Trade” zu tragen, solltet ihr unbedingt mal die Shirts und Pullis von → Noble Project anschauen. Mehr Infos zum Label gibt’s → hier.

Outfit ♥ Wax Print

By Posted on 0 1.9K views

8

Photos: Falko Blümlein
T-Shirt: H&M
Skirt: Dearcurves
Belt: Ted Baker “Julo”
Sandals: Dolce & Gabbana
Head Wrap/Scarf: TRIANGLE by s.Oliver
Sunglasses: Jeepers Peepers
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Alternatives: Polo Ralph Lauren shirt, Sika x ASOS skirt, ASOS belt, Miss KG sandals, Steve Madden sandals, Pieces scarf, Selected scarf, River Island scarf, ASOS sunglasses, AJ Morgan sunglasses, ASOS sunglasses

DEIhr erinnert euch bestimmt an → letzten Sommer, als ich euch von meiner Liebe zu afrikanischen Prints erzählt habe – zusammen mit diesem Rock (und → einem Kleid). Heute gibt’s ein neues Styling damit und direkt eine zweite große Liebe: den Turban. Seit ein paar Wochen probiere ich immer mehr mit den Tüchern auf meinem Kopf aus und liebe es wirklich sehr, ihr werdet also noch einige Varianten von “Head Wraps” zu sehen bekommen. Dieses Mal ist es eigentlich ein Loop-Schal, bei dem ich es glücklicherweise irgendwie hinbekommen habe, da Ding so zu knoten und festzustecken, dass er wirklich so gehalten hat. Sonst sollte man aber wohl wirklich lieber zu Tüchern (am besten quadratische) greifen. Ich bin kein Tutorial-Talent, daher verweise euch für Anleitungen an YouTube. ;) Sollte ich es aber mal irgendwie hinbekommen, ein ordentliches Video zu drehen, werde ich es natürlich posten – versprochen!

ENYou probably remember → last summer when I told you that I’m in love with African prints – wearing this skirt (and a → dress). Today, I’ve got a new styling with it for you, and a new love: the turban. For some weeks, I’ve been trying out new styles with scarves on my head and I’m really obsessed with them, so you’re definitely going to see more head wraps up here. :) This time, I managed to wrap, knot and pin a loop scarf around my head. Don’t ask me how! Normally, you should use simple scarves (preferably square ones). I’m not good at tutorials, so I refer you to YouTube (there are many tutorials for different styles!), but whenever I do my own tutorial, I’ll post it – promise!

Outfit ♥ Blue Leopard

By Posted on 0 1.8K views

7

Photos: Falko Blümlein
Dress (worn as shirt): MW Matthew Williamson
Skirt:
Zizzi
Belt: Ted Baker “Julo”
Platform Sandals: Gucci
Earrings: H&M
Bracelets: Cruciani, Sal y Limon
Alternatives: People Tree skirt, Whistles skirt, noppies belt, Lipsy platform sandals, Love Rocks earrings

DENachdem ich den Midirock → im Winter farblich etwas gewagter kombiniert habe, kommt heute eine frühlingshafte Ton-in-Ton-Kombi mit kleinen Highlights. :)
Das Shirt ist eigentlich ein → Kleid, aber für den Look funktioniert es auch so ganz gut – ganz in Blautönen war mir das Outfit aber ein kleines Bisschen zu langweilig, also habe ich den pinken Gürtel noch mit reingebracht und passend dazu noch ein paar kleine Details gesetzt, wie das Armband und die Lippenfarbe.
Schuhtechnisch sah es etwas schwierig aus… Ich wollte keine schwarzen Sandalen dazu tragen, das wäre einfach zu hart gewesen, aber ich besitze weder weiße, noch blaue oder pinke Schuhe, die farblich gut gepasst hätten. Also habe ich einfach meine Plateausandalen von Gucci genommen, die in der Sonne ordentlich schillern – vielleicht nicht ganz perfekt für den doch relativ “zarten” Look, aber irgendwie hat es mir doch ganz gut gefallen. :)

ENHaving combined this midi skirt a little more colorfully in winter, this time I want to show you a tone-on-tone spring version with little highlights. :) The shirt is actually a dress, but it can easily be worn as a shirt with this look. As I thought that the outfit is a little boring with blue shades only, I added a pink belt and matching details like the bracelet and my lip color.
It wasn’t that easy to choose the shoes because I didn’t want to wear black sandals and I don’t have white, blue or pink shoes. So I went for my golden holographic platform sandals from Gucci – they might not be perfect for this “delicate” look, but I really liked the combo. :)