Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

So sieht übrigens ein Mensch aus, der seit so vielen Jahren ein Trauma hatte, das dafür gesorgt hat, dass er eine Heidenangst hatte, irgendeine Ausbildung oder Ähnliches anzutreten - und der dann irgendwann sein Leben in die Hand genommen hat, weil es so nicht mehr weiterging. Ein Mensch, der bei Null war und sich wieder hochgekämpft hat, nach wie vor mit einigen Rückschlägen, aber ohne sich unterkriegen zu lassen. Ein Mensch, der um Hilfe bittet, wenn es nicht anders geht. Ein Mensch, der Hilfe dankend annimmt.
Moin zusammen, ich bin die Lu und ich hab‘ heute nach über 10 Jahren mal wieder eine Prüfung mitgemacht, die ich mit 100% bestanden habe. Und weil ich darauf stolz bin, gibt’s dieses Klofie von mir für euch. Egal, wo ihr im Leben gerade steht: Gebt nicht auf! Ich glaube an euch. ♥️

So sieht übrigens ein Mensch...

[Werbung wegen Verlinkung - und weil Barliebe] Seit gestern Abend hab‘ ich meinen eigenen Drink! 🖤 Mit bestem Dank an @joshimoh, der mir dieses hübsche Baby kreiert hat! Sagt Moin zum „Frustration“ - ich kann ihn euch nur ans Herz legen, wenn ihr mal in der @barlelion vorbeischaut. Enthält natürlich meine große Liebe: Creme de Violette. 🍸 Cheers!

[Werbung wegen Verlinkung - und...

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell - „Welcome to my crib!“ 💁🏼‍♀️ Photobomb provided by @german_bloggerin, direkt aus dem Rittersaal im Schloss Plön, meinem aktuellen „Zuhause“, wo ich gerne vom kleinen Balkon aus meinen Untertanen zuwinken würde. Stattdessen lerne ich aber fleißig. Und mache ab und zu mal Blödsinn. Weil ohne lachen geht’s ja auch nicht. Und ich bin gerne der Klassenkasper. 🤓 P.S.: Man weiß nicht, ob preggo (mit Foodbaby) oder schlicht das unvorteilhafteste Foto ever, aber I don’t care, weil ich kann mich drüber beömmeln und ihr vielleicht auch. Muss ja nicht immer alles perfekt sein. 😘

[Werbung wegen Verlinkung] #meinanutshell -...

„You're made of the places that have affected you
You carry them with
They're printed on the blank of the canvas
On the back of your mind“ • @tensleepmusic - „Darkroom“ 🎵🖤🎶

„You're made of the places...

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last Tuesday night... (wozu auch Friday?) 🎶 Ich war ja für wenige Tage in der Heimat (nach einem Jahr - die Zeit vergeht wirklich viel zu schnell!) und ein kleiner kulinarisch wertvoller Abend durfte nicht fehlen, also war ich wie immer bei meinem liebsten Sushiladen - Gingko - in Erlangen und hab‘ meine Gelüste befriedigt. Und danach gab‘s noch einen Abstecher zu den Jungs in der @havana_bar_erlangen (hab‘ euch echt vermisst!). Neben einem Aviation Highball (auch mal empfehlenswert) gab‘s dieses Mal noch zwei Whisky-Drinks und der auf dem ersten Bild war göttlich (Bourbon, Zitrone, Eigelb, Schokoladen- und Grapefruit-Bitters und ich glaube, irgendwas hab‘ ich noch vergessen, whoops!), der andere ebenfalls, aber da war ich zu gierig für ein Foto, höhö! 🤓

[Werbung wegen Verlinkung] 🎵 Last...

Who needs a stupid boyfriend anyways if there‘s a cute cat looking at you like this? 🖤 Spucki und ich müssen uns heute Abend für einige Wochen voneinander verabschieden und ich weiß ganz genau, dass die Zeit ohne ihn ganz schrecklich wird. Auch wenn ich mittlerweile einige Leute in Hamburg kenne und manche davon auch Freunde geworden sind, muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich oft einsam fühle. Aber dann komme ich nach Hause und dieses wundervolle Kätzchen wartet auf mich (und hat meistens irgendeinen Blödsinn angestellt, der mich meine Nerven kostet, aber ich kann ihm nie wirklich böse sein). Ich weiß, dass es ihm bei meinen Eltern gut gehen wird, aber ich vermisse ihn jetzt schon ganz furchtbar und freue mich schon drauf, ihn so bald wie möglich wieder bei mir zu haben. Hoffentlich dann auch endlich in einer eigenen Wohnung - der Struggle ist nämlich auch noch real. Nicht so easy momentan und ich bin ganz schön traurig, aber es kann nur besser werden...

Who needs a stupid boyfriend...

Weekend mood. ♥️

Weekend mood. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht man sowas Hübschem ja nicht den Rücken zu, aber wie soll ich euch sonst ein kitschiges Pärchenfoto von mir und meiner großen Liebe präsentieren? ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Eigentlich dreht...

[Werbung wegen Verlinkung] Another day, another look. Hatte letztens mal meine unpraktischste Bluse zum arbeiten an. Mit den Ärmeln kann man super Sachen aufsammeln und an Dingen hängenbleiben. Ich mag sie trotzdem. 🖤 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Another day,...

Mood.

Mood.

Wetlookleggings

Outfit ♥ Addicted to…

By Posted on 0 1.5K views

10

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Gozzip
Shirt: Yoek
Leggings: H&M
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Bag: Dior “Lady Dior” ‘medium’
Hat: H&M Divided
Sunglasses: Steve Madden (via TK Maxx)
Alternatives: Puma jacket, ASOS shirt, ASOS Curve leggings, ASOS leggings, Evita peep-toes, ASOS bag, ASOS hat

DEZur Zeit habe ich eine kleine Sucht entwickelt: Hüte, Sonnenbrillen und – wie eigentlich immer – knallige Lippenstifte. Zu meinen “Black & White”-Looks trage ich eigentlich immer Rot auf den Lippen, das ist vielleicht sogar schon ein bisschen langweilig, aber ich finde, es gibt nichts, was noch besser passt, auch wenn Pink und Orange dazu natürlich auch noch gut aussehen. ;)
Was die Hüte angeht, so hab’ ich eigentlich erst mit den kurzen Haaren so richtig Lust darauf bekommen. Vermutlich, weil manchmal obenrum einfach noch was Breiteres fehlt – oft passiert am Körper so viel, zB bei einem ausgestellten Rock, dass es teilweise ganz schön komisch aussieht, wenn da nur der kleine, nackte Kopf oben draufsitzt. ;) Ein Hut komplettiert manche Looks so perfekt, dass ich mittlerweile fast immer ausprobiere, wie ein Outfit mit Hut aussieht. :)
Und Sonnenbrillen, naja, das war schon immer eine Sucht. Ich liebe es, wenn Sonnenbrillen nicht einfach nur einfache Modelle sind, die möglichst zu allem passen – je ausgefallener, desto besser! Heute hab’ ich ein schwarzes Modell mit ordentlich silbernem Glitzer drin – passt perfekt zur Tasche mit silberner Hardware und ist neben dem Hut die kleine Kirsche auf dem Sahnehäubchen, das alles abrundet. Fertig ist ein weiterer meiner geliebten “Black & White”-Looks – und trotzdem wieder was Neues! ;)

EN

At the moment, I’m kind of addicted to hats, sunglasses and – as always – bright lipsticks. It’s nothing new that I love wearing red lipstick with my black and white outfits. It’s maybe a little boring, but there’s no color that goes better with them, even though pink and orange look great too. ;)
Talking about hats, I actually started wearing them since I got my short hair back. Maybe because sometimes there’s something missing on my head when there’s happening a lot around my body, like when I’m wearing a flared skirt, and it looks a little weird when there’s only my little head “upstairs”. ;) A hat completes many outfits and that’s why I mostly put one on just to see how it looks. :)
And sunglasses, well, this addiction has been going on for a long time. I love special sunnies, not that typical simple sunglasses which match every outfit. The fancier the better! Today, I’m wearing a black model with lots of silver glitter – a perfect match for my bag with silver hardware and the cherry on top – besides the hat which is the icing on the cake – and it makes the outfit complete. And here we are with yet another “black and white” look – but never the same! ;)

Outfit ♥ 02.11.14

By Posted on 2 2.3K views

2

Photos: Falko Blümlein
Cape: Zara
Top: mat.
Body: H&M
Leggings: H&M
Boots: Nelly “Amadi”
Alternatives: Eleven Paris cape, ASOS body, Wonderbra body, ASOS leggings, ASOS Curve leggings, Report boots, ASOS boots, boohoo boots

DEErst mal ein herzliches Willkommen an alle neuen Leser – heute Mittag lief mein kleiner Beitrag bei “drehscheibe” im ZDF (→ hier könnt ihr ihn in der Mediathek nochmal sehen, ab Minute 43:25) und ich muss sagen: ich bin doch ziemlich stolz auf mich. :) War doch ganz gut, oder? :)

Im Beitrag habe ich ganz kurz Capes und Ponchos als den Herbsttrend erwähnt (am Ende trage ich übrigens → dieses wunderschöne Stück von Samoon), also passt es ganz gut, dass direkt ein Look mit Cape kommt. ;)
Mein rotes Cape hat ziemlich lang im Kleiderschrank geschlummert, erst beim Umzug habe ich es wieder rausgekramt und auch direkt wieder sichtbar zu meinen Jacken gehängt. Ich hatte es damals für das → Shooting mit Gillette und unserem 2011er-GNTM Jana Beller gekauft und durfte es hinterher glücklicherweise behalten – was mir jetzt ganz recht kommt. Ich denke, das wird ein richtig schöner Cape-Herbst (noch ist es ja ziemlich schön draußen!) und vielleicht schaue ich mich sogar mal nach einem zweiten Teil um.

Der Look heute ist natürlich nicht ganz so alltagstauglich – eher was für abends, dank dem deutlich sichtbaren Body. Ich wollte mal was ausprobieren und hatte dieses transparente Top mit der Raubkatzenapplikation von mat. da, das ich irgendwie tragbar machen wollte. Es ist “one size” und für mich wieder mal eher ein Kleid und riesig, weshalb ich ein bisschen überlegen musste, wie ich es tragen kann. Dann kam mir die Idee mit dem Body, quasi zwei Mal transparent übereinander, womit es dann doch blickdicht wird. Zusammen mit der Leggings und den Boots, ein eher rockiger, sexy Style – mal wieder etwas ungewohnter von mir, aber ich find’s ziemlich gut! :)

Übrigens war es ein kleines Dilemma, die Fotos zu machen – wir konnten leider erst abends für ein paar Minuten raus. Leider war es schon so dunkel (ich nehme das mit dem “schönen Herbst” wieder zurück, haha!), dass die Fotos sehr körnig und extrem dunkel geworden sind. Glücklicherweise kriege ich das mit der Licht-Bildbearbeitung mittlerweile einigermaßen hin – die übliche Qualität haben die Fotos aber natürlich nicht. Seid also bitte nachsichtig – immerhin ist ein neuer Post da. ;)

ENFirst, I’d like to welcome all new readers – today, my little story was on TV and I have to say that I’m really proud. :) It was a very nice report and I really like it. You can watch it again → here. ;)

I mentioned capes and ponchos as this fall’s trend, so here’s my red cape look. Pretty edgy and something for a night out, as my semi-transparent body is mostly visible. ;) I just wanted to try something new and layer transparent fabrics – I got this top from mat., it’s more like a dress for me (it’s huge!), so I had to figure out how to wear it. I really like the rock style combination with the leggings and this whole sensual mix with the red cape. It’s something different and not typical me but I really like it!

Outfit ♥ 04.10.14

By Posted on 0 1.7K views

4

Photos: Falko Blümlein
Sweater/Dress: Carmakoma (via navabi)
Leggings: H&M
Boots:
Valentino
Cap: Cayler & Sons
Earrings: Chanel

DEMal wieder ein bisschen was Anderes – mit Cap sieht man mich ja leider selten, dabei finde ich das eigentlich echt cool, aber ganz so “Lu” ist das einfach nicht. Am Ende bin ich doch eher ein Kleidermädchen, wobei ich lässige Looks im Alltag auch wirklich oft trage. :) Dabei liebe ich die Sachen von Cayler & Sons, das “F**kin’ Problems”-Cap hab’ ich zum Geburtstag bekommen. Ich sollte öfter mal diesen Style tragen. ;)
Bis dahin könnt ihr heute aber noch einen zweiten Carmakoma-Look in → meinem Style Council Artikel bei navabi anschauen – der ist wie gewohnt etwas schicker mit einem richtig tollen Mantel! :)

Den langen Pulli (eigentlich ist es ja schon fast ein Kleid) von Carmakoma (ich nenne ihn liebevoll “Dominostein”) hab’ ich im Januar schon mal getragen – damals noch → auf der “Curvy is sexy”, eine Nummer zu klein und nicht ganz so gestylt wie ich es im Kopf hatte. Tatsächlich ist auch dieser Look ganz anders geworden, aber das ist ganz gut – dann kann ich ihn euch nochmal zeigen. ;)
Die Gummistiefel hab’ ich ja auch → schon kurz angesprochen und jetzt ist auch so langsam das passende Wetter dafür: Hamburger Schietwetter und so. Ein bisschen muss ich mich da noch umgewöhnen und hoffe inständig auf etwas sonnigere Herbsttage, das ganze Grau-in-Grau ist wirklich ein bisschen deprimierend und dass ich friere, ist auch mal was Neues. :)

ENSomething different today – you don’t get to see me wearing a cap very often, even though I like it very much. But it’s not as much “Lu” as all the dresses I love to wear. Still, I’m pretty casual every day. :) I really love Cayler & Sons and their stuff, this “F**kin’ Problems” cap was a birthday gift. I really should wear this style more often. ;)
In the meantime, you can find another Carmakoma look in my newest → Style Council article at navabi – a little more chic, as usual, wearing a great coat! :)

I already tried on this long sweater/dress from Carmakoma at the plus-size fair in January. I’m happy to show you this cool thing (I call it “domino”) today, with a special styling – so next time it’s going to be different again! ;)
That’s also my first look wearing my new rubber boots and now it’s really the best time for it. Rainy and gray, I’m absolutely craving some sunny days for this year’s fall. :)