Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Winter

• Lookbook | Anna Scholz for sheego x Lu zieht an | Lace •

By Posted on 9 13K views

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Anna Scholz for sheego
Platform Sandals: Luiza Barcelos
Clutch: H&M
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Tribal Earrings

Bracelet: Hermès
In cooperation with sheego.

[Werbung | Advertisement – collaboration with sheego]

Mein letzter Look aus meinem exklusiven Lookbook, das ich für die Anna Scholz x sheego Kollektion kreiert habe, dreht sich ganz um dieses schwarze Spitzenkleid, ein sehr klassisches Stück. Außerdem gehört er auch zu meinen Inspirations-Outfits für Weihnachten und Silvester. Es werden noch ein paar kommen, damit ihr euch rechtzeitig auf all die festlichen Anlässe vorbereiten könnt. :)

Schwarz ist immer eine gute Wahl für jede Party und vor allem Spitzenkleider sind sehr elegant und sehen an jeder Frau gut aus. Dieses Kleid hier hat einen V-Ausschnitt und transparente, kurze Ärmel, einen figurbetonten und Kurven umschmeichelnden Schnitt und die perfekte Länge für formellere Anlässe, deshalb habe ich mich auch für einen eher eleganten Style für unser Editorial entschieden. Ich denke, das wäre ganz passend für die Weihnachtsparty auf der Arbeit! ;)

Statt die üblichen schwarzen Heels dazu zu tragen, habe ich nudefarbene Plateausandalen gewählt – sie sind etwas besonderer und die Farbe ist super, um die Beine etwas länger aussehen zu lassen (was für mich grandios ist, weil ich ja so klein bin!). Ich habe außerdem silbernen Schmuck genommen und eine rote Clutch, die zum Lippenstift passt (aber ich habe zwei verschiedene Rottöne ausgesucht, um es ein bisschen interessanter zu machen!).

Das Kleid braucht gar nicht mehr Details drumherum, aber man könnte es zum Beispiel auch mit einem Gürtel tragen oder einen Blazer drüberwerfen, es mit schwarzen Pumps oder in diesem Fall auch mit roten tragen. Man könnte es eher casual mit einer Lederjacke oder im Sommer mit einer Jeansjacke kombinieren – da es ein Klassiker ist und schwarz sehr vielseitig ist, gibt es so viele Möglichkeiten, wie man es tragen kann, ihr müsst also nur kreativ sein! :)

Natürlich ist auch wieder ein extra Blogpost auf → sheego’s Blog “feel happy!” online, in dem ihr noch ein paar Infos zu meinem Make-up, inklusive Tipps, wie ihr die perfekten roten Lippen hinbekommt, nachlesen könnt!

• Experimental •

By Posted on 4 9.4K views

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: H&M Trend
Body: H&M Trend
Sneaker: adidas Superstar 80s
“Metal Toe”
Hat: Vintage
Necklace: & Other Stories
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Tribal Earrings
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS Curve dress,
Mimi Holiday body, adidas sneaker,
ASOS Curve necklace, Monki earrings

Mode soll Spaß machen – zumindest sehe ich das so. Ich liebe es, neue Sachen auszuprobieren, experimentell zu werden und zu mischen, jeden Tag jemand anderes zu sein. An einem Tag bin ich mädchenhaft und retro, am nächsten trage ich sportliche Sneaker und sehe eher casual aus. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich den heutigen Style nennen soll, auf jeden Fall ist das eine wilde Mischung: transparenter Body, lässiges Kleid und Wildledersneaker mit Metallkappe. Kein typischer Lu-Style, aber ich liebe ihn abgöttisch, auch wenn es mir doch ganz schön schwer gefallen ist, Sneaker zum Kleid zu tragen. Ach, ich glaube, wann immer mich jemand nach einem Fashion-Fauxpas fragt, erwähne ich immer weiße Stiefel und Sneaker zum Kleid – aber eigentlich meine ich dabei immer sommerliche Blümchenkleider, das hier ist wenigstens ziemlich minimalistisch und daher gar nicht SO übel, oder? Und auch weiße Stiefel können ziemlich cool aussehen, kommt eben auf den eigenen Style und die Attitüde an, mit der man sie trägt! ;)

Also, wie ist das hier passiert? Ich wollte etwas anderes für meine Sneaker finden – in die hab’ ich mich in der Sekunde, in der ich sie online entdeckt habe, verliebt. Eigentlich liebe ich Sneaker, aber ich trage sie einfach nicht gern, weil ich finde, dass sie nicht so wirklich gut an mir aussehen. Aber es gibt so viele wunderbare Designs – so wie dieses hier. Deshalb wollte ich ihnen einen besonderen “Rahmen” geben. :)
Ich wollte außerdem das Kleid mal anders stylen – ihr habt meine Kardashian-Version → hier schon gesehen, sehr feminin und curvy, also heute komplett casual. Da es mittlerweile doch ganz schön kalt ist, war ärmellos keine Option und mit einer Jacke sah das Kleid komischerweise total seltsam aus, warum auch immer. Aber dann hatte ich die Idee, einfach einen Body drunter zu tragen – mit besonderen Ärmeln. Als kleine Krönung (wortwörtlich) hab’ ich noch diesen Hut von meiner Oma gefunden, als wir das letzte Mal meine Eltern besucht haben, und dachte mir, dass der ziemlich cool ist, und er hat das Outfit dann auch komplett gemacht.

Ich denke, es ist wirklich mal etwas ganz anderes, vor allem wenn man mich und meine Looks kennt, aber genau darum geht es ja auch: kreativ sein! Dafür ist Mode da. Es ist okay, in seiner eigenen “Comfort Zone” zu bleiben, es ist auch okay, vorteilhafte Klamotten zu bevorzugen, und es ist okay, wenn man sich nicht austoben will, aber: es ist genauso okay, aus seiner “Comfort Zone” auszubrechen, es ist okay zu sagen: “Scheiß’ auf vorteilhaft!”, und zu tragen, was immer man will, und es ist absolut okay, auch mal auszurasten. Es gibt keine Regeln, keine Grenzen, keine richtigen “Fashion-Fauxpas”. Ihr seid frei!

• Chica Bolacha x Lu zieht an. •

By Posted on 8 7.9K views

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Cardigan: ASOS
Top: Chica Bolacha
Skirt: Chica Bolacha
Belt: Zara
Boots: & Other Stories
Hat: H&M Divided
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Tribal Earrings
Bracelet: Hermès
Alternatives: Ted Baker belt,
Daisy Street boots, Boohoo boots,
ASOS boots, ASOS hat,
ASOS earrings

chicabolachaxluziehtan

Heute hab’ ich etwas Besonderes für euch – letztes Wochenende haben wir meinen Lieblingslook aus der Kollektion von → Chica Bolacha, für die ich im September in Brasilien gemodelt habe, geshootet. Und zwar, weil die Kollektion bald rauskommt und da es hier in Deutschland ja ziemlich kalt ist – während es Sommer in Brasilien ist (ich bin sooo neidisch – während ich diesen Post tippe, schneit es!) – wollte ich eine Winterversion meines Lieblingsrocks (Meerkätzchen!!!) und -tops, die ich mit nach Hause gebracht habe, kreieren. Anstatt also einfach nur ein Paar High Heels dazu zu tragen, habe ich mich für einen flauschigen Cardigan und Stiefel, plus mein liebstes Herbst-Winter-Accessoire, einen Hut, entschieden. :)

Und da das ein besonderer Anlass ist und ich außerdem die Ehre habe, das erste von Chica Bolacha’s → “Chica Girls” zu sein, gibt’s auch noch ein lustiges Interview, das ich für alle, die kein Portugiesisch verstehen, übersetzt habe. Während ihr euch also die Bilder anschaut, wünsche ich euch viel Spaß mit meinen Antworten! ;)

• Early New Year’s Eve •

By Posted on 14 10.1K views

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: ASOS
Jacket: H&M Trend
Belt: ASOS
Heels: ASOS
Earrings: Konplott
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS dress,
ASOS dress (same but maxi), ASOS dress,
First & I jacket, Pieces earrings,
Pieces earrings

Das ist das letzte Outfit, das wir noch shooten konnten, bevor Hamburg beschlossen hat, in den Regen-Modus für quasi immer zu schalten. Genau in dem Moment, als ich in Position stand und bereit für’s Shooting war, war es, als hätte die Welt beschlossen, uns zeigen zu wollen, wie viel Regen in den dunklen Wolken angesammelt war. Die Leute, die vor mir an der Bushaltestelle vorbeiliefen (und die, die in den Bussen saßen – hallo!), müssen gedacht haben, dass ich komplett bescheuert bin, aber Arbeit ist Arbeit, oder? Nach dem Shooting hab’ ich mich gefühlt, als wäre ich rückwärts in einen Pool gedippt worden – hab’ mir daheim dann also eine Tasse heißen Tee gemacht und mich auf der Couch eingemümmelt. Offensichtlich ist dann also das passiert, was ich for ein paar Posts gesagt hatte: mehr Regen, mehr Wind, mehr Dunkelheit und mehr “Ich will nicht rausgehen!” – für was auch? Um durchnässt zu werden und dann allein daheim im Bett mit haufenweise Tee und Medizin rumzuliegen? Sicher nicht! Hoffen wir mal auf bald besseres Wetter, ich würde gern nächstes Wochenende wieder shooten! :)

Heute hab’ ich eine Idee für einen Neujahrs-Party-Look für euch. Das letzte Mal mit nackten Beinen draußen. Ich hoffe, dass ihr die meiste Zeit innen feiert, wenn ihr ein solches Outfit tragt, da ich ja jetzt weiß, wie es sich anfühlt, wenn man in dem typischen Silvesterwetter landet (zumindest kenne ich das Wetter in der Nacht nicht anders, ich glaube, mein Leben lang hat es immer um Mitternacht geregnet…) – und ihr wollt das nicht machen, glaubt mir. :) Packt lieber noch ein extra Paar warme Stiefel ein, haha! ;)

Wie auch immer: Weihnachten und Silvester sind die beste Gelegenheit, um zu strahlen und zu glitzern, deshalb hab’ ich mir dieses Kleid zugelegt und mit blauen Heels kombiniert. Da es draußen definitiv kalt sein wird (darüber brauchen wir gar nicht diskutieren, außer ihr feiert am Strand – und ich bin jetzt schon neidisch!), habe ich noch eine flauschige Jacke angezogen und mit einem Gürtel fixiert. Natürlich sehe ich damit wie ein kleiner dicker Teddybär aus, aber ich denke, jeder sieht mit solchen Jacken dicker aus, oder? Und es geht ja darum, mit seinen Klamotten Spaß zu haben, und ich mag die Kombi wirklich sehr – ist eben ein Statement! Da das Kleid aber allein auch toll aussieht, bekommt ihr auch ein paar Bilder von mir im Regen frierend zu sehen, nur für euch. Und bitte entschuldigt die miese Qualität der Bilder, es wurde mit jedem Klick dunkler und dunkler. Traurige Geschichte, ich wollte wirklich rausstechen, aber hatte gegen die Wolken keine Chance… :(