• #BeachBodyNotSorry | Tiger •

• #BeachBodyNotSorry | Tiger •

2 - Lu zieht an.®

Photos: Wolf-Dieter Schmidt
» Röttenbach
Kimono: Hayley Hasselhoff for Elvi
Swimsuit: H&M Trend
High Heels: Arezzo
Earrings: Vintage
Alternatives: Hayley Hasselhoff for Elvi cardigan,
ASOS kimonoKiss The Sky Tall kimono,
Hayley Hasselhoff for Elvi cardiganASOS kimono,
Chaser swimsuitASOS high heels,
Pieces earrings
This post contains affiliate links.

Hier ist er, der letzte Look meines diesjährigen → #BeachBodyNotSorry-Projekts. Es tut mir sehr leid und ich bin wirklich ganz schön traurig, dass ich nicht mehr verschiedene Fotos und Styles zeigen konnte, aber wegen meiner aktuellen Situation (keine Strände, eigentlich auch kein richtiger Fotograf, plus: ich war zu traurig während der Sommermonate), ist das alles, was ich machen konnte. Jetzt wird es zu kalt für Beach-Looks, aber wir wissen ja alle: nächstes Jahr kommt der Sommer wieder und ich freu’ mich schon auf neue Chancen und neue Styles für mein Lieblingsprojekt jedes Jahr. :)

Da es mittlerweile ganz schön kalt ist und auch irgendwie ein bisschen seltsam, nur im Badeanzug mitten auf der Straße in einem kleinen Dorf zu posieren, hab’ ich mich dazu entschieden, einen Pool-Party-Look zu kreieren, indem ich noch einen langen Kimono und High Heels dazu trage.

Der Badeanzug ist wohl einer meiner absoluten Favoriten. Ich liebe den Print, der irgendwie was von Wasserfarben hat. Ich liebe auch den Schnitt und wie er sitzt – obwohl das hier ein Teil aus der regulären H&M-Kollektion ist und “nur” Größe 42 ist. Manchmal lohnt es sich doch, kleinere Größen auszuprobieren, vor allem weil Badesachen ja ziemlich elastisch sind. Natürlich sollte nichts einschneiden, aber ich hab’ die Erfahrung gemacht, dass man Badekleidung nicht immer nur in der üblichen Größe nehmen muss. Das nur als kleiner Tipp von mir. ;)

Continue reading →

• Lace-up •

• Lace-up •

5 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Top: H&M
Jeans: sheego
Flatform Sandals: Arezzo
Hat: D&Y
Earrings: K.Jones
Bracelet: Hermès
Alternatives: Missguided top,
H&M top, Y.A.S top,
ASOS Curve jeans, New Look sandals,
Mango sandals, South Beach hat

Oh, die entspannten Sommerlooks – wie ich sie vermisst habe! :) Ich bin so froh, dass der Sommer zurück ist (nun ja, heute nicht, während ich diesen Post schreibe, es regnet, aber das gehört wohl dazu, wenn man in Deutschland lebt)!

Das heutige Outfit erinnert mich irgendwie ein bisschen an den Country-Style und ich liebe es, wie er einfach total casual, aber gleichzeitig sexy ist. Das Top ist wohl eigentlich so gedacht, dass man die Bändel runterhängen lässt, aber ich dachte, dass es ganz cool wäre, sie um den Hals zu tragen, und finde das Ergebnis wirklich toll.

Und da der Look natürlich ordentlich bauchfrei ist, könnt ihr “hallo” zu meinem zauberhaften kleinen Dexcom-Sensor sagen. ;) Ich hatte ja versprochen, meine Fotos nicht zu retuschieren und meine Diabetessachen nicht von meinem Cyborg-Körper zu entfernen, weil sie ein Teil von mir sind (die Pumpe ist übrigens an die Popo-Tasche der Jeans geclippt), also bitteschön. ;) Das meinte ich übrigens auch, als ich von mehr Echtheit in meinem letzten “Private”-Post geschrieben hab’. ;)

Continue reading →

• Serengeti II •

• Serengeti II •

2 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Rue 107
High Heels: Arezzo
Bag: Gilson Martins
Earrings: Dior “Mise en Dior”

Erinnert ihr euch an dieses Kleid? :) Der erste Look damit sieht gar nicht so viel anders aus, weil es einfach nicht machbar ist, es zu verändern – ich hab’ einfach neue Accessoires dazu getragen, wie andere Schuhe und Ohrringe, eine kleine Tasche und den Choker. Und natürlich auch einen anderen Haarschnitt als 2015. ;)

Continue reading →

• Casual Spring •

• Casual Spring •

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Sweater: H&M Trend
Denim Culottes: sheego
Slippers: Arezzo
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Bracelet: Hermès
Glasses: Prada VPR 16N 1AB-1O1 53/18
Alternatives: Dr. Denim culottes,
ASOS slippers, ASOS glasses

Sieht so aus, als wäre der Frühling endlich da! Noch ein bisschen kalt, aber wir nähern uns den Tagen voller Sonnenschein und dem Abkühlen im Pool, oder? :) Aber ich bin wirklich mehr als bereit für Outfits ohne dann tatsächlich doch nach dem Shooten einen Mantel und warme Stiefel zu brauchen. Dieses hier hat noch eine Jacke hinterher gebraucht, aber ich war wirklich so draußen und hatte das Gefühl, dass eigentlich nur noch ein Eis auf den Bildern fehlt. :)

Culottes sind ja etwas, das ich hier schon öfter gezeigt habe und entweder liebt oder hasst ihr sie. Ich kann auch vollkommen verstehen, warum, aber um ehrlich zu sein, gibt es keine Hose, die bequemer ist, und ja, ich finde sie ziemlich cool und sie können ein Outfit zu einem “Look” machen. ;) Deshalb hab’ ich sie für diesen Look anstelle einer einfachen Skinny Jeans ausgesucht. Die wären zwar auch absolut toll dazu, aber die Culotte macht das Ganze viel besonderer. :)

Ich liebe auch den Pulli und – natürlich – meine Slipper aus Brasilien. Ich liebe die Marke Arezzo, sie haben absolut grandiose und bequeme Schuhe und wenn ihr mal in Brasilien seid, müsst ihr unbedingt in einem der Läden vorbeischauen. Ich bin also am Ende auch noch auf den Slipper-Wagon aufgesprungen und hab’ diese Art Schuhe zum ersten Mal ausprobiert und obwohl ich ziemlich sicher war, dass sie nicht zu meinem Stil (und meiner Größe) passen, mag ich sie wirklich sehr und sie sind toll zu tragen. Ich denke, ich verstehe jetzt, warum alle die Gucci-Slipper tragen und würde fast gerne selbst ein Paar davon besitzen… mal sehen! ;)

Continue reading →