• Lu zieht an x Anna Scholz for sheego | Festival •

• Lu zieht an x Anna Scholz for sheego | Festival •

8 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
» Hamburg | Boberger Dünen
Dress: Anna Scholz for sheego
Bikini: Blue Man Brasil
Boots: Acne Studios “Track Boots”
Hat: D&Y
Earrings: H&M
Bracelet: Hermès
In collaboration with sheego.
This post contains affiliate links.

[Werbung | Advertisement – Kooperation mit sheego]

Ganz schön spät (das hier wurde im Mai fotografiert), aber besser spät als nie – ich hab’ für sheego einen Boho-Festival-Look gestyled, mit einem der Spitzenkleider aus der letzten Anna Scholz Kollektion. Anstatt das weiße Unterkleid zu tragen, hab’ ich mich für einen bunten Bikini entschieden – da es ja nie verkehrt ist, einen Bikini auf einem Festival zu tragen (man könnte ja nass werden, stimmt’s?) und das ist ein sehr einfaches aber trotzdem spaßiges Styling, dank des durchsichtigen Kleids. Man kann den Stil dann auch immer wieder verändern, indem man etwas anderes drunter trägt. Natürlich ist das kein Alltagslook, vor allem wegen des kreativen Make-ups, aber vielleicht trotzdem eine Inspiration für eins der letzten Open-Air-Festivals oder eine nette Idee, um den Sommer mit einem Knall zu beenden. ;)

Das weiße Spitzenkleid von Anna Scholz for sheego ist der perfekte Begleiter für’s Festival und den Sommer und lässt sich dafür auch super ohne das eigentliche Unterkleid tragen – je luftiger, desto besser! :) Ein Strohhut schützt nicht nur die Kopfhaut vor einem Sonnenbrand, sondern ist auch das perfekte Accessoire, und die derben Boots geben dem Boho-Look den letzten Schliff.

Der Fokus soll heute aber nicht auf dem Outfit, sondern dem Make-up liegen – denn wie man es bereits von Coachella und Co. kennt, sind die kreativen Looks für die Musikevents besonders beliebt. Hier kann man sich komplett ausleben, von Glitzer Overload über Klebetattoos bis hin zu bunten Steinchen, mit denen man sich schmückt – es ist alles mit dabei! Ich habe mich für diesen Look an meinem Bikini orientiert, der (leider ein bisschen unsichtbar unter dem wundervollen weißen Spitzenkleid) mit den bunten Federn des Papageien bedruckt ist, und habe das Ganze dann mit weißen Punkten verziert. Normalerweise tragen die Mädels auf den Festivals diese Punkte gerne quer über den Augenbrauen – ich wollte es mal anders machen und finde das ziemlich cool so! Damit auch ein wenig Glitzer dabei ist, habe ich über dem Lidstrich noch einen holographischen Eyeliner aufgetragen, der für intensiv blaues Funkeln sorgt und das Ganze abrundet. Da die Augen bereits das Highlight sind, bleiben die Lippen natürlicher, in einem Braunton – und fertig ist der Boho-Style, mit dem ihr auf jedem Festival super aussehen werdet!

Continue reading →

• Stripes & Black •

• Stripes & Black •

3 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Marina Rinaldi
Jumpsuit: H&M Trend
Flatforms: Superga “Cotropew”
Sunglasses: Ray Ban “Round”
Earrings: Chanel
Choker: Jennifer Fisher
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS jumpsuit,
Superga sneakers

Und noch ein Teil, das ich anders gestylt habe – ihr kennt das gestreifte Teil ja bereits als Kleid und manche lieben es, andere hassen es (vor allem in den sozialen Medien), aber ich muss sagen: ich liebe es total. Und wie ihr sehen könnt, kann man es auch als eine Art Blusenjacke tragen.

Ich wollte wieder mal einen Casual-Look dazwischenwerfen – dafür hab’ ich meinen ganz schlichten schwarzen Jumpsuit (der nun tot ist, weil er zwischen den Beinen total zerrissen ist, aber man kann das nicht sehen, weil ich schwarze Spanx drunter trage – aber jetzt brauche ich einen neuen…) und die Superga-Flatforms ausgesucht, die ich letztes Jahr gekauft habe. Dieser Look ist einfach gestylt und genauso easy und bequem zu tragen. Da das Kleid aus Seide ist, ist es trotz der langen Ärmel ein perfektes Stück für den Sommer, weil der Stoff so herrlich leicht ist. Ich liebe Seide wirklich sehr, obwohl sie wahnsinnig schlimm knittert.

Continue reading →

• Modern Christmas •

• Modern Christmas •

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Shirt: Marina Rinaldi
Skirt: Marina Rinaldi
Belt: Mango
Sandals: Dolce & Gabbana
Earrings: The iLLLines
Bracelet: Hermès

Nach meinem Vintage-angehauchten und eleganten Weihnachtslook, der die perfekte Wahl für eine opulente und glamouröse Party ist, ist der heutige Look ein bisschen moderner und dennoch elegant und ich denke, dass ich genau das hier tragen würde, wenn ich zu einer Party gehen würde. Aber da wir bereits Anfang des Monats Weihnachten mit unseren Familien daheim vorgefeiert haben, werde ich morgen den Abend gemütlich und kuschlig mit meinem Mann auf dem Sofa verbringen – ich werde ein schönes Abendessen kochen und dann schauen wir noch einen Film an. Und jep – der Look hier wäre dafür total overdressed! ;)

Ihr erinnert euch vielleicht an → das atemberaubende Kleid, das ich beim Marina Rinaldi Event bei der Styling Session getragen habe. Leider gab’s das nicht mehr, aber dieser Rock ist ein perfekter Ersatz! Schwarz und Gold ist so ein wunderbarer Klassiker und trotzdem immer eine moderne Wahl – je nachdem, wie man es stylt. Ich wollte einen jungen und frischen Look, also hab’ ich mich für die folgenden Accessoires entschieden: Der Gürtel – das elastische Band mit der Lacklederfront und der schwarzsilbernen Schließe (Gold und Silber mischen ist kein Tabu mehr!) entschärft alles ein bisschen, lässt den Look cool und etwas mehr casual wirken. Die Sandalen – flache Schuhe sind nicht die offensichtliche Wahl, aber definitv bequem genug und eine tolle Wahl, wenn sie so geschmückt sind wie meine. Flache Schuhe heißen nicht immer gleich langweilig! Die Ohrringe – die sind vermutlich der wichtigste Teil meiner Accessoires-Auswahl, denn sie sind ziemlich unerwartet, da der “Bamboo Hoop”-Style eher Hip Hop statt Weihnachten ist – aber sie sind ebenfalls mit winzig kleinen goldenen Perlen verziert, also sind wir wieder zurück beim eleganten Style. ;) Ihr seht – ich bin ein Fan, haha! :)

Nun denn, für jetzt will ich euch allen zauberhafte Feiertage wünschen – ob ihr Weihnachten feiert oder nicht oder andere Feiertage habt, ich hoffe, ihr verbringt eure Zeit mit all euren Lieben, glücklich und gemütlich und mit haufenweise leckerem Essen! Denkt immer daran: bei Weihnachten geht es nicht um die Geschenke (auch wenn sie das beste Extra sind!) – es geht um Liebe und wir sollten niemals vergessen, dass Liebe das Wichtigste auf der Welt ist – wir brauchen sie. Vor allem in diesen Tagen. ♥

Continue reading →

• Anna Scholz for sheego x Lu zieht an | Black Lace •

• Anna Scholz for sheego x Lu zieht an | Black Lace •

2 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Anna Scholz for sheego
Pumps: LaStrada
Earrings: River Island
In cooperation with sheego.

[Werbung | Advertisement – collaboration with sheego]

Mein letzter Look für mein Anna Scholz for sheego Lookbook ist ein sehr eleganter und festlicher – perfekt für Weihnachten und Silvester und eine opulente Feier!

Ich hab’ beschlossen, → das Kleid für sich selbst sprechen zu lassen und nicht zu viele Accessoires dazuzuholen, deshalb trage ich lediglich ein Paar Statement-Ohrringe in meiner Lieblingsfarbe (ich liebe Grün!) und schwarze Wildlederpumps. Für die Fotos trage ich keine Clutch, aber ich denke, ich würde entweder meine → gelbgrüne “Knot Clutch” von Bottega Veneta oder vielleicht sogar die → golden-holographische Clutch von Gucci dazu tragen. Da ich keine “neutrale” schwarze Clutch besitze, lediglich die → Lips Clutch von Lulu Guinness (die definitiv nicht passend für diesen eleganten Look wäre, weil sie einfach zu speziell ist), würde ich wohl was Farbiges aussuchen. Aber das ist nur eine Idee. ;)

Von der ganzen Kollektion ist das hier meiner Meinung nach das festlichste Kleid und wenn ihr noch nach einem Look für die Feiertage sucht, solltet ihr das hier auf jeden Fall in die engere Wahl bringen. Ich hab’ eine Größe größer als sonst, also eine 46 statt 44, genommen, weil es eng sitzt. Aber wenn ihr nicht so breite Hüften und einen großen Hintern wie ich habt, könnt ihr definitiv bei eurer gewohnten Größe bleiben. ;) Nach dem Shooting ist mir aufgefallen, dass ich vielleicht keine schwarze Unterwäsche hätte tragen sollen – jetzt kann man alles durch die transparenten Stellen der Spitze sehen, aber ich finde es gar nicht so schlimm (und da ich immer noch – herrje, das ist einfach nicht mein Jahr dafür! – keinen trägerlosen BH besitze, hab’ ich einfach das Übliche plus einen Shapewearbody gewählt). Es sieht ja sogar irgendwie interessant aus. Naja, zumindest versuche ich, mir das einzureden. ;)

Anstatt den offensichtlichen “rote Lippen und schwarzer Eyeliner”-Look zu schminken, hab’ ich mich für etwas deutlich Einfacheres und doch Effektives entschieden – nur ein wenig grauer und silberner Lidschatten, schwarzer Lidstrich und einer meiner liebsten braun-nudefarbenen Lippenstifte. Die Ohrringe sind ja bereits genug Eyecatcher ums Gesicht herum – deshalb muss man nicht unbedingt ein kräftiges Make-up auflegen. ;)

Continue reading →