Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Before @junipalooza - during Junipalooza! (Nobody wants to see the after face, haha!)
The @sipsmith cab was a perfect place to try my first Sloe Gin! ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Before @junipalooza...

[Werbung wegen Verlinkung] Well, that escalated quickly! 🙆🏼‍♀️ From Daydrinking to coming back home at 6am... 🍸 Ich hatte gestern einen absolut bombastischen Tag beim @junipalooza (thx for the tickets!!) - so viel wunderbaren Gin hab‘ ich probiert, einige neue Favoriten gefunden, aber noch viel besser wurde es dann bei unserer privaten After-Junipalooza-Party mit neuen Freunden und definitiv grandiosen Cocktails mit @jandcs und @gtmixology (und Kevin und Jürgen 😂), für die ich mit Freude den begehrtesten Gin des Tages geköpft habe - den Rhubarb Gin von @warneredwards (absolut fantastisch!!). Mein All-Time-Favorite @skin_gin musste in der Hamburg-Edition in seiner Box mitkommen (weil: ist halt so), @niemandgin war eine spontane Erleuchtung direkt zu Beginn des Tages, @gint.premium.spirits ist wohl der Gin mit den meisten Umdrehungen und kommt aus Portugal, wo ich auch Familie habe und der Sloe Gin von @sipsmith ist einfach 👌🏻. Warum ich jetzt allerdings schon wieder wach bin, ist mir ein gewaltiges Rätsel... 🤔🤓

[Werbung wegen Verlinkung] Well, that...

Wish you were here. ♥️ #hamburgloveistruelove

Wish you were here. ♥️...

[Werbung wegen Verlinkung] THIS PARTY WAS A BLAST!!! 🎉 Ach, wie vermisse ich dieses Wochenende. Die Menschen! Die Show! Den Laufsteg! Die ganze Stimmung! Die @plussizefashiondays sind wirklich immer ein Highlight des ganzen Jahres. ♥️ Dieses Mal hab‘ ich ein bisschen mehr Zeit vor den Fotowänden verbracht und freue mich riesig, euch die wundervollen Menschen zu verlinken, die dabei waren. SO VIEL LIEBE!! ♥️♥️♥️ | 📷 @thomas_joedicke_photography und @kupferfux

[Werbung wegen Verlinkung] THIS PARTY...

[Werbung wegen Verlinkung] Und hier kommt der zweite Teil meiner Runway-Looks! Die meisten Teile davon sind auch direkt nach der Show in meinen Besitz übergegangen, entweder dank eines großzügigen Geschenks der Marke (thx an @yoga_curves_hamburg @teamsugarshape @ca und @happysize_fashion!) oder weil ich dann doch mal wieder Lust auf Shopping hatte, haha! Ich muss auch echt mal erwähnen, dass ich alle meine Laufsteg-Outfits richtig toll fand! Von gemütlich und entspannt bis hin zu extravagant und aufregend war ja alles dabei und es ist so schön, dass die Marken sich auch wirklich Gedanken dazu machen, welcher Look zu den Models passt, um am besten zu wirken! ♥️ Habt ihr denn einen Favoriten bei meinen Looks gefunden? 😉 #PSFDays2018 | 📷 @thomas_joedicke_photography

[Werbung wegen Verlinkung] Und hier...

[Werbung wegen Verlinkung] Heute gibt’s endlich die erste Hälfte meiner @plussizefashiondays Looks vom Laufsteg! Das war schon ordentlicher Stress hinter der Bühne, aber ich bin stolz und glücklich, dass alles so toll geklappt hat! ♥️ Danke an @thomas_joedicke_photography für die vielen wunderbaren Fotos!! 😘 #PSFDays2018

[Werbung wegen Verlinkung] Heute gibt’s...

„A flower blossoms for its own joy.“ - Oscar Wilde • 
In Interviews werde ich eigentlich immer gefragt, ob ich einen Tipp habe, wie man selbstbewusst wird. Meine Antwort ist immer: hört auf, euch zu vergleichen! Immer ist irgendwer besser oder schlechter, aber davon sollten wir niemals unseren eigenen Wert abhängig machen. Anstatt uns auf Andere zu konzentrieren, was sowieso meist nur oberflächlich machbar ist, sollten wir den Fokus auf uns selbst setzen und glücklich mit dem sein, was wir haben und wer wir sind. Das zählt doch schließlich am meisten! Es geht nicht darum, sich mit anderen zu messen, sondern darum, zu erkennen, dass man, so wie man ist, gut ist. Selbstbewusstsein - das steckt schon im Wort: sich seiner Selbst bewusst sein. ♥️

„A flower blossoms for its...

[Werbung wegen Verlinkung] Grinsebacke vs. „mal ein bisschen posen“ - was gewinnt bei euch? 🤓 Das hier ist ein zusammengewürfelter PSFDays-Look: das Shirt mit der wunderbaren Message habe ich von der lieben @fancy.and.mood geschenkt bekommen (danke nochmal!), die Hose hatte ich auf dem Laufsteg an und musste direkt am nächsten Tag selbst bei @sueperbthelabel shoppen (übrigens gibt‘s bald noch ein paar Looks mit der Marke auf dem Blog!). Das Jäckchen war ein Glücksfund bei TK Maxx von @elietahari und die Boots kennt ihr mittlerweile, die sind von @31philliplim (und wird es jetzt dann ab Herbst ganz oft an mir zu sehen geben, ich liebe sie einfach).
Ich hatte heute übrigens einen halben Probearbeitstag, die zweite Hälfte steht nächste Woche an. Wo genau, verrate ich euch noch nicht, aber soviel: es hat was mit Mode zu tun und könnte doch ziemlich cool sein, zumindest hatte ich Spaß heute! 😊 Morgen steht dann noch ein Termin für einen zweiten Job an, auf den ich mich eigentlich auch sehr freue (also den Job, nicht den Termin, der ist leider nicht so cool, aber muss halt sein) und ihr dürft nochmal Daumen drücken. Jetzt muss ich dann rausfinden, wie ich das alles am schlauesten mache, weil unser Steuersystem irgendwie nicht so nett ist, wenn es um zwei Teilzeitjobs gehen soll. Falls hier Finanzprofis unter euch sind, freue ich mich über nen kleinen Tipp oder Hilfe, alles ist gern gesehen, ich bin nämlich selbst etwas überfordert mit so viel Bürokratie - ist wohl Teil meines #TimeToGrowUp-Lebens, das ich immer noch stark verfolge. Bald gibt’s da auch mal wieder was auf dem Blog. 😘✌🏻 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Grinsebacke vs....

[Werbung wegen Verlinkung] Ich schulde euch ja noch meinen Aftershowparty-Look! Entschieden hab‘ ich mich für das wunderbare durchsichtige Kleid von @remiraylondon, das ich vor ein paar Jahren schon auf dem Blog gezeigt hatte. Ich trage darunter ein Lingerie-Set von @agentprovocateur und dazu meine Boots von @31philliplim (hohe Schuhe waren nicht mehr machbar, haha!) und ein Täschchen von @gucci. Das Thema mit dem Cabaret hab‘ ich ja ziemlich ernst genommen, auch an Tag 2, wollte aber gerne einen persönlichen und modernen Touch mit reinbringen und hoffe, dass mir das gelungen ist. 🤓 Durchsichtiges Kleid, ja, das ist nix für jeden Tag, aber wo, wenn nicht bei den @plussizefashiondays kann man das tragen? 😉 Ich freu‘ mich schon auf die offiziellen Fotos und das Video und dann gibt‘s natürlich auch einen Blogpost zu den #PSFDays2018 - same procedure as every year! ✌🏻 Und weil ich das im letzten Post gar nicht gemacht habe, möchte ich mich in diesem hier unbedingt noch bei all den lieben Menschen bedanken, die mich nach der Show und auch am zweiten Tag angesprochen und mich regelrecht mit Komplimenten überhäuft haben - das war so, so lieb von jedem einzelnen von euch und ich freue mich so unglaublich über eure lieben Worte!! Das bedeutet mir wirklich ganz viel und macht mich sehr glücklich! Danke, dass ihr immer so wundervoll zu mir seid! ♥️ Ich hoffe, keiner war eingeschüchtert oder so und hat sich nicht getraut, mich anzusprechen, weil ich wirklich gerne mit euch rede! Ohne euch wäre das ja alles auch nur halb so schön! 😘😘😘 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Ich schulde...

[Werbung wegen Verlinkung] Dinge, die passieren, wenn ich eine Krone finde: ich setze sie auf, zusammen mit der passenden Attitüde (Queen B who?), lasse mich damit fotografieren, stolziere damit eine Stunde lang rum und kaufe sie am Ende. 👸🏼 Die @plussizefashiondays sind vorbei und ich bin nicht mehr ganz so königlich, sondern eher zombiehaft, haha! Die drei Tage waren wie immer aufregend, emotional, anstrengend, voller Freude, Liebe und Adrenalin. Es ist wie ein riesiges Klassentreffen, teilweise fühlt es sich oft wie eine große Familie an. Ich weiß ja nicht, wie das so aussieht, wenn man uns zuschaut, aber wir wuseln da hinter dem Laufsteg so gestresst und gleichzeitig so positiv aufgeregt rum und es ist so ein grandioses Gefühl, die ersten Schritte ins Rampenlicht zu machen und euch die wunderbaren Looks präsentieren zu können. Für mich war das jetzt das 4. Mal bei den PSFD und es werden jedes Mal mehr Walks. Dieses Mal durfte ich 11 Mal nach vorne laufen und hussa, das war schon heftig! Aber es lohnt sich so, so sehr! Mit meinen 1,60 m bin ich ja eigentlich zu klein zum Modeln, daher bin ich umso dankbarer für diese Möglichkeit und dass die Marken mich tatsächlich auch auswählen. Danke. Danke für alles! Danke an @kurvenrausch, danke an @chrisfan3, danke an all die Helfer und danke an dieses wunderbare Team an großartigen Menschen! ♥️ | 📷 @wundercurves.de

[Werbung wegen Verlinkung] Dinge, die...

Tag Archives Fashionshow

• Plus Size Fashion Days Hamburg 2017 •

By Posted on 5 1.7K views

PSFD_2017-web72dpi-ThomasJoedicke-120b

Photos: Thomas Jödicke Photography
Heike Ross
Tobias Grill for Happy Size
Manu Göbel
Manuela Cosenza
Marshmallow Mädchen
Melina Wachendorf
Werner Emmerich
» Hamburg | Cruise Center HafenCity
 [This post contains affiliate links.]

Ich bin endlich soweit, euch alle Fotos und das Video der diesjährigen → Plus Size Fashion Days in Hamburg zu zeigen. Es war eine ganz aufregende Zeit und ich bin stolz, sagen zu können, dass das mein drittes Mal auf dem Laufsteg war und dass ich von so vielen Marken gebucht wurde – es war mir ein Vergnügen und eine Ehre, für sie zu laufen und es ist so toll zu wissen, dass sie ihr Vertrauen in mich setzen, um mich von ihnen repräsentieren zu lassen.

Oben könnt ihr ein Foto von den Proben sehen – so bin ich am meisten casual: schwarze Leggings, schwarzes T-Shirt, Sneaker und ein gemütlicher Cardigan (in der Location war es während des Trainings, der Fittings und Proben dann doch ganz schön kalt).

Wie jedes Jahr hab ich das Gefühl, dass das die intensivsten Tage des Jahres sind. Ich bin mir ziemlich sicher, dass richtige Models gar nicht so denken, weil das ihr Job ist – aber für mich, als das kleine Nugget, das ich bin, ist das etwas so besonderes und aufregendes und gleichzeitig so furchtbar anstrengendes, weil es um das Endergebnis, die Fashionshow, herum so viel zu tun gibt. Es ist sehr stressig, zwar positiv, aber ich bin nach dem Event so ziemlich komplett unbrauchbar. Dieses Jahr kam dann noch dazu, dass ich danach sehr krank geworden bin. Aber das ist es wert. Das ist so ein wichtiges Event, mit einer so ehrenhaften Botschaft. Ein Event von wahrer Vielfalt, wenn es um Plus Size geht, mit Menschen verschiedener Größen, sowohl Kleider- als auch Körpergröße, verschiedener Hautfarben, verschiedener Geschichten, Anfänger und Profis, Frauen und Männer. Und genau das braucht die Welt. ♥

• Plus Size Fashion Days Hamburg 2015 •

By Posted on 7 1.7K views

DSC_9771bs

de-2ENBR
Photos: Andreas Grav and
Belmondo Photography for Plus Size Fashion Days

Heute will ich ein paar Bilder der diesjährigen → Plus Size Fashion Days hier in Hamburg mit euch teilen. Es war eine ganz verrückte und unglaubliche Zeit, eine (hoffentlich dann doch nicht) einmalige Erfahrung und hat so viel Spaß gemacht! Tanja, die Gründerin der deutschen PSFDays hat mich gefragt, ob ich ein Teil davon sein möchte, eins der Models auf dem Laufsteg, und ich habe nicht eine Sekunde gezögert und zugesagt. Teil dieses “Body Positive”- und “Size Diversity”-Projekts zu sein, ist eine Ehre und ganz ehrlich: ich wollte schon immer wenigstens einen Tag in meinem Leben mal Model sein – weil ich ja eigentlich viel zu klein dafür bin, um das wirklich zu tun (was mich übrigens wirklich ein bisschen traurig macht!).

Natürlich steckt hinter der ganzen Show ganz schön viel Arbeit und Training. Wir haben am Donnerstag mit den Fittings angefangen und ich wurde für Manou Lenz, Happy Size und Beautiful Curves ausgesucht. Ich war sehr zufrieden mit meinen Outfits, zwei wunderbaren Kleidern, Farbe und der schönsten leuchtend pinken Lingerie für meinen letzten Walk. Ja, ihr lest richtig: Lingerie. Unterwäsche. Halbnackt. Ich. Lasst es mich so sagen: mein ganzer Körper hat gezittert, mein Herz hat wie ein Maschinengewehr geklopft und meine Knie haben sich wie weiche Butter angefühlt, als ich zum Schluss so dastand, neben all den bekleideten Mädels. ;) Aber es war grandios. Der Veranstaltungsort, die Kulturkirche in Altona, war rappelvoll und die Menge ist ausgerastet, als wir im Dunkeln auf die Bühne kamen und die Lichter dann auch angingen. So, so verückt! Und eine ordentliche Portion Adrenalin war auch dabei! ;)

Leider war es für mich als Model unmöglich, Fotos zu machen, aber glücklicherweise hat mein Mann als Bloggerersatz einen Front-Row-Platz bekommen und ein paar Schnappschüsse gemacht. Und zum Glück waren auch einige Profi-Fotografen da (→ Belmondo Photography und → Andreas Grav zum Beispiel), deren Bilder ich freundlicherweise mit euch teilen darf. :)

Das offizielle Video ist leider noch nicht online, aber hoffentlich ganz bald – natürlich bekommt dieser Post hier ein Update, sobald es verfügbar ist, und ich gebe auf meinen Social Media Kanälen Bescheid. ;) Also vergesst nicht, mir auf Instagram, Facebook und Twitter zu folgen. Und vielleicht sogar auch auf Snapchat (luziehtan). ;)

• Random Pictures – N° 52 •

By Posted on 0 710 views

11265183_10153509656269131_2913301451793416516_n11401503_10153475428224131_5527502070503911023_n11401568_10153496225724131_8099355428523773525_n7112_10153477156459131_1483599673592127460_n

EN#outfitpreviewSummer’s arrived in Hamburg (well, more or less – it’s always a coming and going), so yesterday we even spent our afternoon at the beach shooting a suitable beach look. And I think it’s about time to finally reveal that the blog is going to be relaunched soon, so we’re still playing busy bees shooting every weekend. :) There are some new outfit styles coming, as you can see – there’s a look with a crop top, the beach look, and also a short jumpsuit. I can’t wait to finally blog outfits with my (by now) blonde hair, but I first want to be done with all “old” looks from May (gosh, there’s still so much to show you!).

DEDer Sommer ist endlich in Hamburg angekommen (naja, mehr oder weniger – es ist ein Kommen und Gehen), also haben wir gestern den Nachmittag am Strand verbracht und einen passenden Beach Look geshootet. Außerdem ist es wohl endlich an der Zeit zu verkünden, dass bald ein Relaunch für den Blog ansteht, also sind wir weiterhin ziemlich fleißig und shooten jedes Wochenende. :) Es werden ein paar neue Outfit-Styles kommen, wie ihr oben schon sehen könnt – zum Beispiel mal wieder ein bisschen bauchfrei, der Strand-Look und auch mal ein kurzer Jumpsuit. Ich kann es kaum erwarten, endlich Outfits mit meinen (mittlerweile) blonden Haaren zu posten, aber vorher will ich natürlich noch die “alten” Looks vom Mai gebloggt haben (oh Mann, da ist noch so vieles, was ich übrig hab!).

10294253_10153482644384131_6463342856996225031_n10360250_10153479571289131_4500274356595300058_n11391281_10153479049739131_7384400808014966671_n

EN#eventYou already know my article → about plus size and body acceptance which I wrote after my visit to the PrimaDonna Lingerie 150 Year Anniversary Show, so today I want to talk a little bit about the event in Brussels. It was my second visit to Brussels (in 2008 I went on a school trip with my class and we visited the parliament), unfortunately there wasn’t enough time to see much of the city, but I had a great time at the event with some international bloggers. :) We first had a delicious lunch at “Kwint”, then headed over to the “Bozar” (Palais des Beaux-Arts), where we first had the chance to see some vintage lingerie (starting from 1920!) and the evolution of PrimaDonna Lingerie. Plus got some information on how a well-fitting bra does not only support your breasts but also your whole posture. PrimaDonna Lingerie especially makes bras for bigger cups (which has nothing to do with plus size, by the way! ;)), but also starting at a B-cup (until J). Each bra is handmade of 45 individual pieces and at the end definitely a piece of high quality. After the expo, we had the pleasure to be seated in the front row for a fashion show, with top model Myla Dalbesio and other beautiful women of absolutely normal sizes (and it was so great to see those beautiful bodies, which were perfect just the way there were) first presenting some of the vintage corsets and basques, then some pieces of the current collection and a swimwear preview. After that, we were surprisingly invited by the “Bozar” to have a look at their current exposition “The Belgians – An unexpected fashion story”. Unfortunately, it was time to get back to the airport way too soon so we had to hurry through the fancy clothes and couldn’t see enough.
Maybe you’re interested in PrimaDonna Lingerie now – me too. I’ll see if I can work on something together with them and write a bigger article on the brand? Let me know if you’d appreciate this! ;)

DEIhr kennt ja schon meinen Post über → Plus Size und Body Acceptance, den ich nach dem Besuch bei der PrimaDonna Lingerie 150 Year Anniversary Show geschrieben habe, also will ich heute auch ein bisschen was zum Event in Brüssel schreiben. Das war übrigens mein zweiter Besuch in Brüssel (2008 hatten wir einen Schulausflug zum Parlament gemacht), aber leider war dieses Mal nicht genug Zeit, um mehr von der Stadt zu sehen – trotzdem hatte ich eine gute Zeit mit ein paar internationalen Bloggern. :) Nach der Ankunft gab’s erst mal einen leckeren Lunch im “Kwint”, danach sind wir zum Kulturzentrum “Bozar” (Palais des Beaux-Arts) weitergezogen, wo wir zuerst einen Blick auf Vintage-Lingerie (das älteste Stück war von 1920!) werfen und auch die Entwicklung von PrimaDonna Lingerie bis heute verfolgen konnten. Außerdem gab es ein paar Informationen darüber, wie ein passender BH nicht nur die Brüste unterstützt, sondern auch die ganze Haltung verändert. PrimaDonna Lingerie macht vor allem BHs für größere Cups (was übrigens nicht zwangsweise was mit Plus Size zu tun hat! ;)), die aber teilweise bei einem B-Cup anfangen (und bis J gehen). Diese werden aus 45 einzelnen Teilen in Handarbeit zusammengestellt und am Ende definitiv ein Stück von hoher Qualität. Nach der Ausstellung hatten wir das Vergnügen, in der Front Row Platz nehmen zu dürfen, um die Fashionshow zu verfolgen, bei der neben dem Topmodel Myla Dalbesio auch viele andere wunderschöne Frauen mit ganz normalen Körpern und Größen gelaufen sind (und es war so wunderbar, diese schönen Körper zu sehen, die – so wie sie sind – absolut perfekt sind). Zuerst wurden ein paar der Vintage-Korsetts und Korseletts präsentiert, anschließend ein paar Teile der aktuellen Kollektion und zum Schluss noch eine Preview auf die Bademodenkollektion. Danach wurden wir überraschenderweise noch vom “Bozar” zur aktuellen Ausstellung “The Belgians – An unexpected fashion story” eingeladen. Leider war es viel zu früh schon Zeit, zurück zum Flughafen zu fahren, so dass wir leider durch die ausgefallenen Kleidungsstücke eilen mussten und gar nicht viel davon hatten.
Vielleicht habt ihr ja nun Interesse an PrimaDonna Lingerie – ich auch. Ich werde mal sehen, ob ich da etwas gemeinsam mit der Marke ausarbeiten kann und dann vielleicht einen größeren Blogpost darüber schreiben kann. Lasst mich wissen, ob ihr das möchtet! ;)

11412107_10153489503314131_4977941093831519188_nIMG_149211391756_10153489996084131_8578004265328964272_n

EN#anotherevent Last weekend, I attended the “Panda Eyes” event by Nivea here in Hamburg. It was a great evening all about panda eyes (or how you can swipe them away under the shower with Nivea’s newest product), starting with delicious cocktails at the east hotel and smoky panda eyes for everyone (and I actually don’t like to be made up by someone else, but my make-up artist was great!) and – after a small city tour through Hamburg in a limousine – ending at the coast by east restaurant, where we had a very tasty menu including panda sushi and even panda cotta! ;) I missed the next day because I wasn’t feeling very good after fainting the morning the day before (too much stress and extremely muggy weather – not the best combination!), but the evening was all worth it. It was a lovely event!

DELetztes Wochenende war ich außerdem beim “Pandaaugen”-Event von Nivea hier in Hamburg dabei. Ein grandioser Abend ganz im Zeichen der Pandaaugen (oder eher, wie man sie mit dem neuen “In-Dusch Make-up-Entferner” unter der Dusche wieder wegbekommt), der mit grandiosen Cocktails und ordentlichen Smokey-Pandaaugen (und eigentlich mag ich es gar nicht, geschminkt zu werden, aber meine Make-up Artistin war super!) für alle startete und – nach einer kleinen Limousinen-Citytour durch Hamburg – beim coast by east in der Hafencity endete, wo wir ein sehr leckeres Menü inklusive Panda-Sushi und sogar Pandacotta genießen durften! ;) Leider habe ich den nächsten Tag passen müssen, weil es mir nicht gut ging, nachdem ich am Vortag schon in der Früh ohnmächtig geworden war (zu viel Stress und extrem schwüles Wetter – nicht gerade eine gute Kombi!), aber der Abend war es wert gewesen! Ein ganz wunderbares und liebevoll gestaltetes Event!

10345563_10153506742189131_8173211508764651376_n

EN#fanartIt’s always such an incredible surprise when someone draws me – this time, I received this beautiful illustration directly from Brazil and I absolutely love it (it’s my new cellphone background, don’t judge me! ;)). Have a look at → Natália’s facebook page!

DEEs ist jedes Mal eine unglaubliche Überraschung, wenn mich jemand malt – dieses Mal habe ich eine wunderschöne Illustration direkt aus Brasilien bekommen und ich liebe sie total (mein neuer Handy-Hintergrund, ich konnte nicht anders! ;)). Schaut mal bei → Natálias Facebookseite vorbei!