• Red •

• Red •

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Chi Chi London Curve
Pumps: Valentino “Rockstud”
Bag: Gilson Martins
Bracelet: Hermès
Alternatives: Chi Chi London dress white floral,
Chi Chi London dress pink,
Chi Chi London dress lilac floral,
Chi Chi London dress rosé gold,
Chi Chi London dress black,
Chi Chi London Curve dress navy blue,
Chi Chi London Curve dress embroidered rosé,
Chi Chi London dress pink floral,
Chi Chi London petite dress brown,
Chi Chi London dress pale pink,
Chi Chi London Curve dress embroidered pink,
ASOS pumps, Guess bag,
MICHAEL Michael Kors clutch, By Malene Birger clutch,
Dorothy Perkins clutch

Ich heiße den Frühling mit einem leuchtend roten Kleid willkommen – obwohl das Wetter draußen ja nicht gerade zauberhaft ist, während es super warm und schön im Februar war, als wir diese Fotos gemacht haben (eigentlich war das für den Valentinstag geplant, aber da ich ja daheim bei meiner Familie war, hatte ich einfach keine Zeit dafür, es zu posten), ist heute ein guter Tag, um euch dieses wunderschöne Kleid zu zeigen. :)

Im Moment ist es da, wo ich es gekauft hatte, fast ausverkauft, weil es bereits im Februar im SALE war, aber es kommt immer wieder mal in ein paar Größen zurück. Aber keine Sorge, das Kleid gibt es in unzähligen Farben und Styles, schaut mal:


Gut zu wissen
: als ich → dieses Chi Chi-Kleid bestellt habe, hatte ich das Gefühl, dass die Größenangaben bei navabi nicht richtig waren, denn eine UK-Größe 18 ist keine EU-Größe 44, sondern 46 – deshalb war mir das Kleid auch viel zu groß (wegen der komischen Größen bei Chi Chi hatte ich eine 46 bestellt und hatte dann am Ende eine 48). Bitte beachtet das, wenn ihr bei navabi bestellt. Ansonsten wäre mein Tipp, dass ihr euch an der Originalgröße orientiert und immer eure eigentliche UK-Größe bestellt (meine ist 16, was einer deutschen 44 entspricht). Plus: ich hatte das Gefühl, dass die normalen Chi Chi- Kleider eher etwas kleiner ausfallen, während die Chi Chi Curve-Kleider doch etwas größer sind, obwohl das rote Kleid hier (und da hab’ ich eine UK 18 genommen, also Größe 46!) beim Tragen um die Brust recht eng war und die Armlöcher viel zu klein waren. Deshalb ist das Kleid jetzt dank meiner Mama ein Rock. ;) Ich fürchte, meine Tipps helfen nicht allzu sehr, denn um die richtige Größe zu finden, werdet ihr die Kleider einfach anprobieren müssen. Aber vielleicht hilft es zumindest ein wenig mit der Vorauswahl beim Bestellen. ;)

Continue reading →

• Lu zieht an x Anna Scholz for sheego | Butterflies •

• Lu zieht an x Anna Scholz for sheego | Butterflies •

4 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Anna Scholz for sheego
High Heels: Zara
Bag: Gucci “Soho” Disco Bag
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Choker: Jennifer Fisher
Bracelet: Hermès
In cooperation with sheego.

Es ist endlich wieder Zeit für ein neues Anna Scholz for sheego Lookbook hier auf dem Blog! Wie jede Saison (ihr findet alle bisherigen Posts → hier) habe ich mich mit sheego für ein kleines Lookbook mit meinen drei Favoriten der Kollektion (die bereits verfügbar ist!) zusammengetan.

Mein erster Favorit muss dieses Highlight-Kleid aus der neuesten Kollektion sein – ein wunderschönes → Wickelkleid mit kaleidoskopischem Schmetterlingsprint. Als ich im Januar mit sheego auf der “Panorama” war, hatte Anna Scholz selbst bereits das Kleid an und es war sofort ein Must-have für mich, also ist das meine erste Wahl, die ich euch zeigen möchte.

Es ist wirklich einfach, dieses Kleid zu stylen, weil es nicht so viele Accessoires braucht – es strahlt ganz von allein. Aber ich wollte dem Ganzen trotzdem einen besonderen Touch geben, deshalb habe ich ein paar rote Farbkleckse als Ergänzung zu dem farbenfroh leuchtenden Print ausgesucht. ;) Ich trage eine Größe 46, bin mir aber ziemlich sicher, dass auch eine 44 funktionieren würde (könnte aber ein winziges bisschen zu eng um die Hüfte sein, deshalb hab’ ich die 46 genommen). Es liegt also an euch, ganz abhängig von eurer Körperform zu entscheiden, wenn ihr zwischen zwei Größen liegt. Schaut euch euren Körper einfach genau an und entscheidet, ob ihr eine etwas körpernähere oder lockerere Passform braucht.

Continue reading →

• Golden Hour •

• Golden Hour •

4 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Mara Hoffman
Head Wrap/Scarf: Ulla Popken
Sunglasses: Ray Ban
Bracelet: Hermès

Nach meinem letzten → “All Black”-Look hab’ ich heute etwas ganz Buntes für euch! Das ist ein Outfit, das definitiv den Hashtag #visiblebellyoutline bekommt, und ich bin stolz, es genau so zu zeigen. Denn niemand sollte sich für seinen Körper schämen. Ich meine: was ist so verkehrt daran, jemandes Bauch zu sehen? Das ist vielleicht ein komischer Vergleich, aber ich frage mich immer wieder, warum die Leute so abgehen, wenn sie große Schwangerschaftsbäuche sehen, aber dann total angeekelt sind und beleidigend werden, wenn es einfach nur Fett ist. Warum sollte ich mich weniger wert fühlen, nur weil man sehen kann, dass ich dick bin? Warum sollte ich das wegen anderen verstecken, wenn es für mich doch okay ist, wenn ich meinen Körper mag und das auch zeigen will? Der heutige Look ist also mal wieder (da ihr mich ja schon ziemlich oft in so engen Kleidern gesehen habt) ein Schrei nach Freiheit. Freiheit zu tragen, was ich will, und zu zeigen, was ich will. Die Freiheit, rausgehen zu können und meinen Bauch, meinen Hintern, meine Oberschenkel zu zeigen und ja, zu akzeptieren, dass die Leute mich anstarren werden (denn das tun sie immer), aber ihnen nicht die Macht geben, mir das Gefühl zu geben, dass ich hässlich bin.

Mode sollte unsere eigene Freiheit sein, uns jedes Mal neu zu erfinden, wenn wir unsere Outfits aussuchen – wenn wir das wollen. Mode sollte immer Spaß machen und nicht ein ernsthafter Kampf, bei dem wir uns selbst verstecken und unsichtbar machen, damit uns keiner beleidigen und tatsächlich mit Worten und Gelächter verletzen kann. Mode ist eine so großartige Sache, denn sie gibt uns die Macht, uns an einem schlechtgelaunten Tag besser zu fühlen (probiert mal Farben anstelle von Schwarz und Grau!), sie gibt uns die Macht, uns selbstbewusst und professionell zu fühlen, die Macht, uns sexy und begehrenswert zu fühlen, die Macht, uns zu fühlen, als könnte uns niemand stoppen. Und doch ist Mode etwas, das uns so schnell runterziehen kann, wegen dem, was andere über das, was wir tragen, wie wir aussehen, sagen könnten. Ja – Mode ist nicht da, um alle zu begeistern und allen zu gefallen. Mode bedeutet für jeden etwas anderes und wir alle haben einen ganz unterschiedlichen, wenn auch oft sehr ähnlichen Geschmack. Ich bin heute ein bisschen deep, aber ich möchte sagen, dass Mode im richtigen Moment magisch sein kann, und doch entschließen wir uns dazu, Menschen aufgrund ihres Aussehens zu definieren, was okay ist (denn das ist ja auch etwas, das wir bezwecken, wenn wir zum Beispiel ein fröhliches, starkes oder sexy Outfit aussuchen) – bis es etwas wird, das wir gegeneinander verwenden. Es ist cool, jemanden zu sehen und das Gefühl zu haben, zu wissen, wie diese Person sich heute fühlt, wie ihr Charakter wohl sein mag – aber wir sollten nie vergessen, auch dahinter zu schauen, jedem einen zweiten Blick zu schenken, auch wenn uns der erste nicht gefallen hat. Mode ist nur eine Verkleidung, die wir für unsere Emotionen nutzen können (ja, ich trage unterschiedliche Sachen, wenn ich traurig oder glücklich bin), aber wir sollten nie vergessen, dass hinter all der Kleidung ein tatsächlicher Mensch mit echten Gefühlen und einer Geschichte zu erzählen steckt, also lasst uns immer zuhören. ♥

Continue reading →

• Lu zieht an x onchiq | Tal •

• Lu zieht an x onchiq | Tal •

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: onchiq “Tal”
Boots: & Other Stories
Hat: H&M Divided
Earrings: Chanel
In cooperation with onchiq.

Ja, dieses Outfit ist nicht sehr sommerlich (vor allem nicht während dieser heißen Tage), aber trotzdem lohnt es sich, den Look bereits zu posten – so könnt ihr es nämlich noch mit 25% Rabatt ergattern und euch auf den Herbst vorbereiten. ;) Aber natürlich ist das hier ein sehr klassischer Look, “All Black” genau so, wie ich es liebe. Ich bin sogar noch so weit gegangen und hab’ dazu ein passendes Make-up kreiert, mit Smoky Eyes und einem fast schwarzen Lippenstift. Das → “Tal”-Kleid ist auf jeden Fall ein besonderes Teil mit einem ganz ausgefallenen Schnitt. Ich hatte mir zuerst überlegt, einen Gürtel dazu zu tragen, einfach weil ich es mag, meine Taille zu zeigen, aber ernsthaft: das ruiniert das Kleid. Also falls ihr darüber nachdenkt, es zu kaufen (was ihr tun solltet!), verwerft den Gedanken an einen Gürtel sofort wieder, denn dieses Kleid muss genau so getragen werden! Das ist der Clou daran und so sieht es am besten aus. :)

Da mein Kopf bei so lockerer Kleidung immer ein bisschen zu klein aussieht, hab’ ich mich noch für einen Hut entschieden. Das ist etwas, das ich tatsächlich machen muss, damit ich nicht total deformiert aussehe. ;) Aber da ich Hüte liebe, ist das für mich kein Problem – und ich finde, dass er den Look auch perfekt abrundet. Außerdem hab’ ich mich für Stiefel entschieden, da ich das Gefühl hatte, dass zarte Sandalen oder elegante Heels einfach nicht zu dem Kleid passen. Es braucht ein bisschen was Gröberes und deshalb hab’ ich diese klassischen schwarzen Stiefel ausgesucht. Muss ich noch mehr sagen? Für den Fall (und weil ich es letztes Mal vergessen habe): ich trage hier Größe 2 und das → “Kiss”-Kleid war eine Größe 3 (vermutlich wäre eine 2 bei meiner kleinen Oberweite besser gewesen, aber für meine breite Hüfte war Größe 3 die beste Wahl). Die Stoffe sind nicht elastisch, also wenn ihr wollt, dass alles passt, benutzt auf jeden Fall die Größentabelle auf der Seite und überprüft, welche Größe euch am besten passen wird. ;) Und jetzt lassen wir die Fotos für sich sprechen – und vergesst nicht, das Video anzuschauen! ;)

Continue reading →