• Stripes & Gold •

• Stripes & Gold •

8 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Marina Rinaldi
Shoes: H&M
Bag: Gucci “Soho”
Leather Chain Shoulder Bag
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès
Alternatives: Miss Selfridge loafer,
Carvela loafer, Raid loafer,
ASOS loafer, ASOS loafer,
ASOS loafer, Ted Baker bag,
ASOS bag

Oh, Seidenkleider – eine Hassliebe. Auf der einen Seite gibt es nichts Angenehmeres, das man tragen kann. Auf der anderen Seite ist Seide das übelste aller Materialien, wenn es um Knitterfalten geht (kleines Zitat aus meinem Instagram-Livechat, als ich das Kleid anhatte: “Seide ist das Arschloch der Stoffe.” – true that.). Hallo Bügeleisen, mein alter Freund! :D

Wie auch immer – ich liebe die Farben dieses Streifenkleids und ich liebe auch die Länge. Anstatt den eigentlichen Gürtel dazu zu tragen (das Kleid hat ein passendes dünnes Seidenband dafür dabei), hab’ ich auf etwas Besonderes gesetzt: meine Gucci-Crossbodytasche, die ich zu einer Gürteltasche gemacht hab’. :) Definitiv mehr “fashion”, oder?

Zu den Schuhen – ich hätte nie gedacht, dass ich mal goldene Schuhe besitzen würde, vor allem nicht in Form von Loafern, aber als ich sie gesehen habe, musste ich sie irgendwie haben. Und der heutige Look war einfach perfekt für ihren ersten Lauf draußen. ;)

Continue reading →

• Caramel Brownie •

• Caramel Brownie •

2 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Cardigan: C&A
Pants: Marina Rinaldi
Boots: C&A
Bag: Dior “Diorever”
Earrings: & Other Stories

Als ich dieses Outfit zusammengestellt hab’, hat es mich sofort an Carrie Heffernan erinnert (Hände hoch, wenn ihr auch so große “King of Queens”-Fans seid!). Ich kann nicht sagen, in welcher Folge, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich in der Serie mal etwas ganz Ähnliches gesehen habe. Das ist also eine Art 90er-Look (und ja, ich freue mich nicht darüber, das zu sagen, denn ich bin ein 90er-Jahre-Kind und weiß über all diese fürchterlichen Trends wie Buffalo-Turnschuhe und Tattoo-Choker Bescheid – und obwohl diese Trends gegen meinen Willen immer wieder zurückkommen, muss ich sagen, dass manche von ihnen doch ganz cool sind), aber ich liebe ihn sehr! :)

Noch eine Sache an diesem Outfit – und ich kann es nicht oft genug ansprechen, denn wir müssen endlich verstehen, dass das nicht schlecht ist: #visiblebellyoutline, man kann meinen Bauch deutlich sehen – ich muss sagen, dass das auf den Fotos sogar noch sichtbarer ist als in echt, aber hey – na und? Man kann meinen Bauch sehen! Wenn ihr jetzt geschockt oder sogar angeekelt seid, mögt ihr bitte wissen und endlich verstehen, dass ein Bauch nichts Ekliges ist. Bäuche sind ein Teil unserer Körper und sie zu sehen, sollte uns kein schlechtes Gefühl bereiten und vor allem nicht andere zum Kotzen bringen. Wir müssen endlich aufhören, uns auf dieses “Ich muss meine ‘Problemzonen’ verstecken”-Gefühl zu konzentrieren! Unsere Körper sind keine Probleme! Und Mode ist nicht dafür gemacht, ein “Versteck-Assistent” zu sein. ;) #nuffsaid

Continue reading →

• Kenzo x H&M •

• Kenzo x H&M •

6 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Coat: Marina Rinaldi (vintage)
Dress: Kenzo x H&M
Boots: Vince Camuto
Bag: Gucci “Soho” Disco Bag
Sunglasses: Marc Jacobs
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès

Los geht’s – Zeit für das erste “richtige” Outfit des neuen Jahres! Ich hab’ das Kleid für einen besonderen Post aufgehoben, weil es so wunderbar ist! Als die Kenzo x H&M Kollektion rauskam, war ich ganz schön traurig, dass es eigentlich nur die üblichen “kleinen” Größen gab – aber da waren auch ein paar Teile in “oversized” dabei, die definitiv von Plus-Size-Frauen gekauft und getragen werden konnten. So wie dieses Kleid! Das ist eine Größe 40 und immer noch riesig genug für mich, damit ich es so tragen kann, wie es aussehen soll – oversized. Außerdem ist das mein Lieblingsprint der Kollektion und ich liebe die Kombi mit Schwarz.

Während ich normalerweise am liebsten körperbetonte Kleidung trage oder einen Gürtel hernehme, damit sie so aussieht, hatte ich dieses Mal das Gefühl, dass ein Gürtel den ganzen Look ruinieren würde (obwohl er damit auch ganz cool aussah). Also hab’ ich mich für den originalen Style entschieden und ja, ich liebe ihn. Ich hab’ das Gefühl, dass man als dicke Frau immer wieder damit konfrontiert wird, dass etwas in Oversize nicht vorteilhaft ist, während die Leute genauso aufschreien, wenn man den Körper sehen kann (passiert ständig…). Es gibt also keinen Weg, jedem zu gefallen – und das sollte auch nicht die wichtigste Mission sein, wenn man sich anzieht. Also kommt hier ein Vorsatz für’s neue Jahr: wenn es euch gefällt – tragt es! Nichts Neues hier auf dem Blog, aber ich habe das Gefühl, dass ich es nicht oft genug sagen kann – und ich will, dass ihr mir alle versprecht, dass ihr euch an diesen Vorsatz halten werdet! Hört auf, Sachen zu tragen, die euch von Leuten empfohlen werden, die euch gar nicht kennen (äh, Magazine – vergesst sie!), nur damit ihr ihnen gefallt. Hört auf, Sachen zu tragen, von denen ihr denkt, dass die Leute damit aufhören werden, euch böse anzuschauen, wenn euch die Sachen nicht mal gefallen. Wenn ihr etwas tragen wollt, das auf euch aufmerksam macht – tragt es! Wenn ihr etwas in Oversize tragen wollt, das euch riesig aussehen lässt – tragt es! Wenn ihr etwas tragen wollt, das jede kleine dicke Stelle eures Körpers zeigen wird – tragt es! Es ist eure Wahl – vergesst das nie! ♥

Continue reading →

• Modern Christmas •

• Modern Christmas •

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Shirt: Marina Rinaldi
Skirt: Marina Rinaldi
Belt: Mango
Sandals: Dolce & Gabbana
Earrings: The iLLLines
Bracelet: Hermès

Nach meinem Vintage-angehauchten und eleganten Weihnachtslook, der die perfekte Wahl für eine opulente und glamouröse Party ist, ist der heutige Look ein bisschen moderner und dennoch elegant und ich denke, dass ich genau das hier tragen würde, wenn ich zu einer Party gehen würde. Aber da wir bereits Anfang des Monats Weihnachten mit unseren Familien daheim vorgefeiert haben, werde ich morgen den Abend gemütlich und kuschlig mit meinem Mann auf dem Sofa verbringen – ich werde ein schönes Abendessen kochen und dann schauen wir noch einen Film an. Und jep – der Look hier wäre dafür total overdressed! ;)

Ihr erinnert euch vielleicht an → das atemberaubende Kleid, das ich beim Marina Rinaldi Event bei der Styling Session getragen habe. Leider gab’s das nicht mehr, aber dieser Rock ist ein perfekter Ersatz! Schwarz und Gold ist so ein wunderbarer Klassiker und trotzdem immer eine moderne Wahl – je nachdem, wie man es stylt. Ich wollte einen jungen und frischen Look, also hab’ ich mich für die folgenden Accessoires entschieden: Der Gürtel – das elastische Band mit der Lacklederfront und der schwarzsilbernen Schließe (Gold und Silber mischen ist kein Tabu mehr!) entschärft alles ein bisschen, lässt den Look cool und etwas mehr casual wirken. Die Sandalen – flache Schuhe sind nicht die offensichtliche Wahl, aber definitv bequem genug und eine tolle Wahl, wenn sie so geschmückt sind wie meine. Flache Schuhe heißen nicht immer gleich langweilig! Die Ohrringe – die sind vermutlich der wichtigste Teil meiner Accessoires-Auswahl, denn sie sind ziemlich unerwartet, da der “Bamboo Hoop”-Style eher Hip Hop statt Weihnachten ist – aber sie sind ebenfalls mit winzig kleinen goldenen Perlen verziert, also sind wir wieder zurück beim eleganten Style. ;) Ihr seht – ich bin ein Fan, haha! :)

Nun denn, für jetzt will ich euch allen zauberhafte Feiertage wünschen – ob ihr Weihnachten feiert oder nicht oder andere Feiertage habt, ich hoffe, ihr verbringt eure Zeit mit all euren Lieben, glücklich und gemütlich und mit haufenweise leckerem Essen! Denkt immer daran: bei Weihnachten geht es nicht um die Geschenke (auch wenn sie das beste Extra sind!) – es geht um Liebe und wir sollten niemals vergessen, dass Liebe das Wichtigste auf der Welt ist – wir brauchen sie. Vor allem in diesen Tagen. ♥

Continue reading →