• Wild Flowers •

• Wild Flowers •

2 - Lu zieht an.®

Photos: Wolf-Dieter Schmidt
» Röttenbach
Dress: Paprika
Overknee Boots: Heine (via sheego)
Earrings: Dior “Gum Tee Shirt”
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS boots,
Daisy Street boots, New Look boots
[This post contains affiliate links.]

Wie ich euch schon im letzten Post über die PSFD versprochen hab’, kommt hier mein erster Look mit einem Kleid von Paprika. Ich war ab der ersten Sekunde verliebt, als ich es auf dem Marketplace gesehen hab’ und musste es sofort kaufen, als ich wieder daheim war. Eigentlich wollte ich es mit einem Hut shooten (ihr kennt mich ja alle: Herbst = Hutsaison), aber dann fand ich es mit dieser wuscheligen Frisur sogar noch besser (ganz viel Trockenshampoo und Haarspray, aber ich hab’ keinen Lockenstab benutzt!).

Außerdem find’ ich’s super, wieder Overkneestiefel zu tragen und hab’ mir für diese Saison ein neues Paar besorgt – knallrote, die ich gerne mit dem anderen Kleid von Paprika tragen möchte, das ich gekauft hab! ;) Ich kann es kaum erwarten, den Look zu shooten! Der wird so cool (zumindest in meinem Kopf). :)

Continue reading →

• Summer in Winter •

• Summer in Winter •

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Scarlett & Jo
Cardigan: H&M Trend
Overknee Boots: Heine (via sheego)
Bag: Dior “Miss Dior”
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Bracelet: Hermès

Der heutige Post könnte auch “Wie man sein Sommerkleid im Winter trägt” heißen – denn das ist eine Möglichkeit, das zu tun. :) Die dünnen Pocket Dresses von Scarlett & Jo sind nicht die beste Wahl im Moment, da es fürchterlich kalt draußen ist (vor allem, wenn man ganz oben auf dem Parkhaus am Flughafen steht – der Wind verdoppelt die Kälte nämlich!). Aber es gibt ein paar Möglichkeiten, die Sommerkleider im Schrank zu lassen und sie für kalte Temperaturen tragbar zu machen.

Bei meinem Look gibt’s dazu einen warmen grobgestrickten Cardigan, eine warme Strumpfhose und Overkneestiefel. Und für den extra Farbklecks: meine Taschenliebe, die fuchsiafarbene “Miss Dior” (die mich immer glücklich macht, wenn ich sie trage – auch wegen der Farbe!), und grüne Ohrringe, plus ein Make-up mit ordentlich Farbe. ;)

Dieses Mal war ich schlau genug, → das Kleid eine Größe kleiner als sonst zu nehmen. Ich trage eine UK-Größe 14 (EU 42), denn ich hab’ gelernt, dass dieser Schnitt (ihr kennt ihn bereits von → diesem Kleid und auch → diesem hier – ich habe sie nur schulterfrei getragen, weil sie locker genug waren) obenrum sehr locker ist, und da meine Oberweite nicht ganz so groß ist, kann ich für einen besseren – den eigentlichen – Schnitt eine Größe kleiner nehmen. Gute Idee, denn jetzt passt es wirklich für mich! ;)

Continue reading →

• AHS: Coven meets Scream Queens •

• AHS: Coven meets Scream Queens •

7 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Fake Fur Jacket: Mango
Dress: Zara
Belt: ASOS
Boots: H&M Divided
Head Wrap: Vintage
Bag: Gucci “Soho”
Disco Bag ‘tabasco’

Sunglasses: Dior “So Real”
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès
Alternatives: Lovers + Drifters jacket,
ASOS dress (also available at ASOS Curve),
H&M overknee boots (same model in blue),
River Island boots, ASOS bag,
Spitfire sunglasses

Ich bin ein riesiger “American Horror Story”-Fan – im Moment schaue ich die 5. Staffel (“Hotel” – und Lady Gaga hat den Golden Globe für ihre Rolle als “The Countess” wirklich verdient!) und liebe sie! Meine liebste Staffel ist allerdings “Freak Show” und ich bin wohl der größte Fan von Jessica Lange als Elsa Mars. In den letzten Tagen war ich tatsächlich ein bisschen traurig wegen des Todes von David Bowie, weil ich mich in → Jessicas Performance von “Heroes” – und den Song selbst – in der Serie verliebt hatte.
Aber für dieses Outfit habe ich Staffel 3, “Coven”, ausgesucht. Die, bei der es um die Hexen geht, die zu wichtigen Anlässen stets in schwarz gekleidet sind und dabei richtig stylish aussehen. Ich hab’ den Style der Serie so ein bisschen mit dem einer weiteren namens “Scream Queens” gemischt. Die hab’ ich allerdings, um ehrlich zu sein, noch gar nicht geschaut, aber dafür ein paar Bilder gesehen und das Styling für grandios befunden (daher auch das flauschige Jäckchen in meinem Look). :)

So wurde also mein “AHS: Coven meets Scream Queens”-Look geboren. Ich trage ein schlichtes schwarzes ausgestelltes Kleid zusammen mit meinem Chewbacca-Jäckchen (noch ein bisschen Star Wars mit dazugeben!) und Overkneestiefeln. Für den speziellen Touch (ihr wisst ja, ich mag es sehr, All Black-Looks mit einem besonderen Extra noch etwas interessanter zu machen) hab’ ich endlich mal wieder einen Turban getragen (ein riesiger Vintage-Seidenschal von meiner Mama), meine rote Gucci-Tasche (mit gekürztem Träger) und hab’ noch silber glänzende Details hinzugefügt – den Gürtel und meine liebste Sonnenbrille.
Ja, das ist ein ziemlich extravagantes Outfit – und deshalb liebe ich es noch mehr. :) Vor einiger Zeit hab’ ich dieses Zitat auf Insta gelesen: “Dress like you’re already famous!” – mein Motto für 2016 und die Zukunft. :) Es gibt keinen Grund dazu, zu zögern, sich schick zu machen, wenn man gerade Lust darauf hat, und es bestärkt ja nur nochmal meine Worte aus 2015: tragt, was immer ihr wollt, wann immer ihr es wollt!

Continue reading →

• What if… •

• What if… •

06 - Lu zieht an.®

de-2ENBR
Photos: Falko Blümlein
Collar: COS
Shirt: H&M
Skirt: H&M Trend
Overknee Boots: H&M Divided
Hat: Zara
Bag: Dior “Lady Dior”
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Tribal Earrings
Bracelet: Hermès
Sunglasses: Dior “So Real”
Alternatives: Pieces collar,
ASOS Curve shirt set, Truffle Collection boots,
ASOS hat, ASOS earrings,
UNIF sunglasses

Ich habe mich selbst gefragt: “Was wäre, wenn ich zu einer ‘richtigen’ Fashion Week eingeladen werde? Was würde ich tragen?” – Paris, New York, Mailand,… viele Möglichkeiten und eine Antwort: das hier. Vor Kurzem hat eine meiner liebsten Fashionbloggerinnen, → Thássia Naves, ein Outfit mit diesem Kaschmirkragen von COS gepostet, der eigentlich für unter einem Oberteil gedacht ist. Und genau das liebe ich an Fashion: warum nicht einfach die Regeln ändern und seine eigenen machen? Sie hat den Kragen über einem Shirt getragen und mich dazu inspiriert, meinen eigenen Look so zu stylen.

Es war außerdem an der Zeit, mir mal Overkneestiefel zuzulegen. Die letzten Winter hab’ ich keinen Gedanken daran verschwendet, welche zu kaufen, aber dieses Mal waren sie genau richtig, um meinen Look abzurunden. Ich trage sie ein bisschen gerafft, weil ich es so hübscher finde als komplett glatt. Mal davon abgesehen, dass sie sowieso immer ein bisschen runterrutschen, so dass ich sowieso nichts anderes damit machen kann. ;)

Blau, Schwarz und Weiß – nichts passt besser dazu als ein paar kleine Extras in Silber, in Form von Schmuck und den Details an der Tasche. Ich bin auf jeden Fall mehr ein Silber-Mensch, Gold passt nicht so recht zu meinem Hautton, also war das glücklicherweise genau die richtige Wahl für den Look. Und was sagt ihr? Bereit für eine Fashion Week? Wer weiß, vielleicht darf ich den Look ja irgendwann mal in einer der großen Modestäde ausführen… ;)

Continue reading →