• Wild Flowers •

• Wild Flowers •

2 - Lu zieht an.®

Photos: Wolf-Dieter Schmidt
» Röttenbach
Dress: Paprika
Overknee Boots: Heine (via sheego)
Earrings: Dior “Gum Tee Shirt”
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS boots,
Daisy Street boots, New Look boots
[This post contains affiliate links.]

Wie ich euch schon im letzten Post über die PSFD versprochen hab’, kommt hier mein erster Look mit einem Kleid von Paprika. Ich war ab der ersten Sekunde verliebt, als ich es auf dem Marketplace gesehen hab’ und musste es sofort kaufen, als ich wieder daheim war. Eigentlich wollte ich es mit einem Hut shooten (ihr kennt mich ja alle: Herbst = Hutsaison), aber dann fand ich es mit dieser wuscheligen Frisur sogar noch besser (ganz viel Trockenshampoo und Haarspray, aber ich hab’ keinen Lockenstab benutzt!).

Außerdem find’ ich’s super, wieder Overkneestiefel zu tragen und hab’ mir für diese Saison ein neues Paar besorgt – knallrote, die ich gerne mit dem anderen Kleid von Paprika tragen möchte, das ich gekauft hab! ;) Ich kann es kaum erwarten, den Look zu shooten! Der wird so cool (zumindest in meinem Kopf). :)

Continue reading →

• Summer in Winter •

• Summer in Winter •

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: Scarlett & Jo
Cardigan: H&M Trend
Overknee Boots: Heine (via sheego)
Bag: Dior “Miss Dior”
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Bracelet: Hermès

Der heutige Post könnte auch “Wie man sein Sommerkleid im Winter trägt” heißen – denn das ist eine Möglichkeit, das zu tun. :) Die dünnen Pocket Dresses von Scarlett & Jo sind nicht die beste Wahl im Moment, da es fürchterlich kalt draußen ist (vor allem, wenn man ganz oben auf dem Parkhaus am Flughafen steht – der Wind verdoppelt die Kälte nämlich!). Aber es gibt ein paar Möglichkeiten, die Sommerkleider im Schrank zu lassen und sie für kalte Temperaturen tragbar zu machen.

Bei meinem Look gibt’s dazu einen warmen grobgestrickten Cardigan, eine warme Strumpfhose und Overkneestiefel. Und für den extra Farbklecks: meine Taschenliebe, die fuchsiafarbene “Miss Dior” (die mich immer glücklich macht, wenn ich sie trage – auch wegen der Farbe!), und grüne Ohrringe, plus ein Make-up mit ordentlich Farbe. ;)

Dieses Mal war ich schlau genug, → das Kleid eine Größe kleiner als sonst zu nehmen. Ich trage eine UK-Größe 14 (EU 42), denn ich hab’ gelernt, dass dieser Schnitt (ihr kennt ihn bereits von → diesem Kleid und auch → diesem hier – ich habe sie nur schulterfrei getragen, weil sie locker genug waren) obenrum sehr locker ist, und da meine Oberweite nicht ganz so groß ist, kann ich für einen besseren – den eigentlichen – Schnitt eine Größe kleiner nehmen. Gute Idee, denn jetzt passt es wirklich für mich! ;)

Continue reading →

• Rain •

• Rain •

1 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Dress: C&A
Cardigan: C&A
Overknees: C&A
Earrings: Dior “Mise en Dior”
Choker: Jennifer Fisher
Alternatives: Glamorous dress,
Dune boots, ASOS choker

Fast dunkel und total verregnet – beste Voraussetzungen für ein Shooting, oder? Ha, naja, irgendwie haben wir es doch hinbekommen trotz der schlechten Umstände, Fotos zu machen, und ich mag sogar diesen körnigen Look ganz gern…

Das ist der zweite Look, den ich bei meinem Shoppingtag-Event bei C&A gefunden habe. Das Kleid ist absolut grandios und ich hab’ mich sofort verliebt, als ich es zum ersten Mal gesehen habe. Der Cardi ist auch so ein “Liebe auf den ersten Blick”-Teil – vor allem wegen der Farbe. Ich liebe diesen Rostton wirklich und er passt perfekt zum Dunkelblau.

Overknees sind ja jedes Jahr auf’s neue im Herbst/Winter eine große Sache und → letztes Jahr hab’ ich ein Paar davon bei H&M gekauft, mit einem höheren (Block-)Absatz. Dieses Jahr hab’ ich diese hier bei C&A gefunden und liebe sie noch viel mehr, vor allem, weil sie nicht so hoch sind und trotzdem irgendwie sexy. Dennoch muss ich sagen, dass ich noch nicht DIE perfekten Overknees gefunden habe, obwohl diese hier es zu 90% sind. Ich hab’ immer noch keine Overkneestiefel gefunden, die nicht immer wieder über meine Knie nach unten rollen. Ich denke mal, das ist irgendwie ein Stoff- (beide meiner Stiefel sind sehr weich und elastisch) und Dicke-Oberschenkel-Problem. Vielleicht muss ich einfach mal welche finden, die etwas fester sind. Bis dahin sind die hier absolut top, ich liebe sie wirklich sehr!

Als ich meinen Look im Laden gestylt habe, hab’ ich dazu außerdem noch den Hut getragen, den ich euch bereits → beim ersten Look gezeigt habe, aber ich hab’ dann beschlossen, ihn dieses Mal wegzulassen – beides sieht toll aus, wie ihr → hier bei Instagram sehen könnt. ;)

Continue reading →

• AHS: Coven meets Scream Queens •

• AHS: Coven meets Scream Queens •

7 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Fake Fur Jacket: Mango
Dress: Zara
Belt: ASOS
Boots: H&M Divided
Head Wrap: Vintage
Bag: Gucci “Soho”
Disco Bag ‘tabasco’

Sunglasses: Dior “So Real”
Earrings: Chanel
Bracelet: Hermès
Alternatives: Lovers + Drifters jacket,
ASOS dress (also available at ASOS Curve),
H&M overknee boots (same model in blue),
River Island boots, ASOS bag,
Spitfire sunglasses

Ich bin ein riesiger “American Horror Story”-Fan – im Moment schaue ich die 5. Staffel (“Hotel” – und Lady Gaga hat den Golden Globe für ihre Rolle als “The Countess” wirklich verdient!) und liebe sie! Meine liebste Staffel ist allerdings “Freak Show” und ich bin wohl der größte Fan von Jessica Lange als Elsa Mars. In den letzten Tagen war ich tatsächlich ein bisschen traurig wegen des Todes von David Bowie, weil ich mich in → Jessicas Performance von “Heroes” – und den Song selbst – in der Serie verliebt hatte.
Aber für dieses Outfit habe ich Staffel 3, “Coven”, ausgesucht. Die, bei der es um die Hexen geht, die zu wichtigen Anlässen stets in schwarz gekleidet sind und dabei richtig stylish aussehen. Ich hab’ den Style der Serie so ein bisschen mit dem einer weiteren namens “Scream Queens” gemischt. Die hab’ ich allerdings, um ehrlich zu sein, noch gar nicht geschaut, aber dafür ein paar Bilder gesehen und das Styling für grandios befunden (daher auch das flauschige Jäckchen in meinem Look). :)

So wurde also mein “AHS: Coven meets Scream Queens”-Look geboren. Ich trage ein schlichtes schwarzes ausgestelltes Kleid zusammen mit meinem Chewbacca-Jäckchen (noch ein bisschen Star Wars mit dazugeben!) und Overkneestiefeln. Für den speziellen Touch (ihr wisst ja, ich mag es sehr, All Black-Looks mit einem besonderen Extra noch etwas interessanter zu machen) hab’ ich endlich mal wieder einen Turban getragen (ein riesiger Vintage-Seidenschal von meiner Mama), meine rote Gucci-Tasche (mit gekürztem Träger) und hab’ noch silber glänzende Details hinzugefügt – den Gürtel und meine liebste Sonnenbrille.
Ja, das ist ein ziemlich extravagantes Outfit – und deshalb liebe ich es noch mehr. :) Vor einiger Zeit hab’ ich dieses Zitat auf Insta gelesen: “Dress like you’re already famous!” – mein Motto für 2016 und die Zukunft. :) Es gibt keinen Grund dazu, zu zögern, sich schick zu machen, wenn man gerade Lust darauf hat, und es bestärkt ja nur nochmal meine Worte aus 2015: tragt, was immer ihr wollt, wann immer ihr es wollt!

Continue reading →