Lu zieht an. ♥

Plus-Size Outfit + High-End Beauty

Donnerstag

21

August 2014

Random Picture Post ♥ N° 43

Written by , Posted in Blubbel, Random

DEDieses Mal melde ich mich etwas schneller mit neuen Random Pictures. Vielleicht bekomme ich endlich wieder eine normale Frequenz hin und das nächste Mal ist auch nicht erst in mehreren Monaten online. ;) In nächster Zeit stehen auch einige tolle Erlebnisse an – ich werde also bestimmt viel zu erzählen haben!

sushi1sushi2sushi3

Den Start bei diesen Random Pictures macht das wohl beste Sushi, das ich jemals gegessen habe (und ich esse wirklich viel, fast schon zu viel, Sushi – wahrscheinlich kann ich bald einen Guide für mehrere Städte schreiben, hihi!). Diese wunderschönen Bilder und das wirklich grandiose Essen (Garnelentempura, Aal-Nigiri und unbeschreiblich tolle Rollen aus der Tageskarte, Schoko-Allerlei) habe ich bei “Ono”, dem Sushi-Restaurant von Steffen Henssler hier in Hamburg, gemacht und verputzt. Das Essen ist ziemlich teuer, aber wenn man es grad übrig hat und ausgeben kann und möchte, könnte man es kaum besser investieren. Es war legendär! Kleiner Tipp am Rande: Tisch reservieren lohnt sich und ein Blick auf die Tageskarte auch – da gibt’s besonders ausgefallene Mischungen (oben seht ihr zum Beispiel Rollen mit u.a. gebratener Dorade, Loup de Mer, Krabbenfleisch und marinierter Chili-Wassermelone, neulich habe ich auch Rollen mit Aal, Avocado, Maiskölbchen und BBQ-Soße gehabt).

ricoworldcatdayrico2

Wer in dieser Runde nicht fehlen darf, ist Rico, das kleine Milchschnütchen. Vor ein paar Tagen war “World Cat Day”, da gab’s natürlich noch ein paar Extra-Streicheleinheiten (und Rico so: “Noch mehr? Muss das sein?”). Es gibt nichts Besseres als ein flauschiges Kätzchen, mit dem man bei schlechtem Wetter kuscheln kann – und schlechtes Wetter gibt’s gerade mehr als genug. Sommer? Wo bist du?

givenchychanelring

Ein paar schöne Neuzugänge: der “Blush Mémoire de Forme Pop-up Jelly Blush” in der Farbe “Rose Extravagant” ist aus der kommenden Herbstkollektion von Givenchy und hat mich vor Kurzem zusammen mit einer Mascara erreicht. Der Blush ist allerdings wirklich interessanter als die Mascara (in dunklem Lila – ganz schön für den Herbst, aber natürlich nicht so spektakulär!) und tatsächlich auch richtig toll! Die Farbe lässt sich wunderbar layern und somit von zart bis intensiv aufbauen, sieht richtig natürlich aus und macht sich bei jedem Make-up, also nicht nur Herbstlooks, wirklich gut. Kann ich euch also schon jetzt ans Herz legen! :)
Die wohl weltschönsten Ohrringe von Chanel waren eine ganz, ganz tolle Überraschung und eins der besten Geschenke seit Langem. Ich bin megaverliebt, weil sie nicht ganz so typisch sind, sondern in dunklem Silber mit diesen kleinen Tröpfchen am Rand – ihr kennt sie auch schon aus → diesem Outfitpost. :)
Und der Perlenring von Zara (den man auf dem Bild leider fast gar nicht sieht, sorry für die Überbelichtung!) passt perfekt zu meinen anderen Lieblingsohrringen von Dior, also durfte er vor Kurzem bei mir einziehen, als er endlich mal wieder online erhältlich war. Wird übrigens auch ein Teil meines Hochzeits-Outfits sein, da er perfekt zum Rest passt. :)

hansimglückfruitssmashedpotatoes

Noch ein bisschen mehr Foodporn: noch nicht allzu lang (zumindest meine ich, das so gehört zu haben?) gibt es hier in Hamburg ja einen “Hans im Glück” und da wir letzte Woche Besuch von unseren besten Freunden hatten, war das ein perfekter Anlass, dort mal vorbeizuschauen. Das Restaurant sieht innen übrigens → richtig cool aus, aber die Burger sind natürlich viel interessanter – ich habe mich, weil ich ein riesiger Ziegenkäse-Fan bin, für den “Geißbock”-Burger mit Ziegenkäse und Feigencreme entschieden, der wirklich superlecker war – müsst ihr unbedingt probieren!
Auch wenn viele davon ausgehen, dass ich nur Burger und anderen Fettkram esse, ernähre ich mich dennoch gerne gesund und mag Obst, vor allem mit Joghurt, sehr gern. Leider vertrage ich viele Obstsorten nicht (am Schlimmsten ist es mit Pfirsichen, bei denen ich bereits bei einem Miniminimini-Bissen fast ersticke, weil mein Hals zuschwillt), aber Wassermelone, Brombeeren, und Ananas und Kiwi (beides leider auch nur in Maßen) gehören zu meinen Lieblingsfrüchten (allen voran übrigens Mango, aber die schmecken hier ja leider nach fast gar nichts). Mit Joghurt und ein bisschen Honig eine leckere Mahlzeit, egal ob Frühstück, Mittagessen, Abendessen oder zwischendurch. :)
Neu ausprobiert und bereits wiederholt: “Crispy Salt and Vinegar Smashed Potatoes” nach → diesem Rezept. Dürften etwas weniger zeitaufwändig sein (knappe Stunde muss man schon drauf warten, auch wenn man nicht viel machen muss), sind aber absolut grandios! Wer auf Essig und/oder die wunderbaren “Salt and Vinegar”-Chips steht (habe die damals 2007 in London für mich entdeckt und mir den Mund damit wundgefuttert, haha!), wird diese Kartoffeln lieben!

hafengrafenwoehrlight

Woran ich mich außerdem gern erinnere: ein toller Sommertag mit Freunden am Hafen, einer witzigen Hafenrundfahrt und dem leckeren “Ono”-Sushi, endlich wieder Grafenwöhr (wir sind extra für ein paar Tage in die Heimat gefahren, da es ja letztes Jahr ausgefallen war und wir immer so viel Spaß dort haben) und Meditieren auf dem Lichtwürfel beim Diabetikerstammtisch, der letztes Mal beim Hofbräuhaus war (da ist man in Hamburg und landet am Ende doch wieder bei bayrischem Essen ^^). :)

ENThis time, I’m not too late with new random pictures. I’m showing you the best sushi I ever had here in Hamburg – expensive but absolutely worth it and no words can describe how delicious this little menu was! :) Of course, I have to show some pictures of my little furry buddy Rico – as it was “World Cat Day” some days ago, he got his special treatment and more cuddles (if that’s even possible!). There are some nice new things I got: the jelly blush from Givenchy (which is highly recommendable!), incredibly wonderful earrings from Chanel and the perfectly matching asymmetrical pearl ring for my Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings. :)
There’s also more foodporn to share with you – a great burger with goat cheese and fig cream, which I had at “Hans im Glück” here in Hamburg with my besties, fruits and yogurt (I love it!) and some “Crispy Salt and Vinegar Smashed Potatoes”, which I could eat every day – so good!
I also have some special memories with my friends, who visited us, and we spent a great summer day with them at the harbor and having that great sushi for dinner. We finally went to the Army Base in Grafenwöhr again for the German-American Volksfest (last year it was canceled, so this year we HAD to go and made a little trip home for a few days) and had such a good time! And the last picture was taken while sitting on a light cube at our monthly diabetic meeting, this time at the Hofbräuhaus (so I moved to Hamburg from the South and we had Bavarian food – ironic, huh?). :)

There will be many wonderful events in the next weeks, so I’ll have lots to tell next time – I’m sure you won’t have to wait that long for the next random picture post. ;)

Donnerstag

14

August 2014

Outfit ♥ 09.08.14

Written by , Posted in Heels, Kleid, Outdoor, Outfit, Rock, Schmuck, Sommer 2014

1

Photos: Falko Blümlein
Dress (actually a skirt): Yoek
Belt: Ted Baker “Julo”
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Earrings: Chanel
 

DEHeute mal “Black & White”, da es zu den Fotos so wunderbar gepasst hat…
Ab und zu finde ich Zweckentfremden beim Styling ganz cool – da ich so klein bin, geht das auch ziemlich oft und so wird aus einer Tunika schnell mal ein Kleid oder eben, wie hier, aus einem Midirock ein Kleid. :)
Enge Sachen trage ich ja sehr selten, vor allem bei Röcken und Kleidern bin ich da eigentlich sehr empfindlich und wähle immer ausgestellte Schnitte. Schließlich habe ich für Bleistiftröcke und gerade Schnitte nicht gerade den passenden Körperbau. ;) Den Rock habe ich übrigens auch als Rock getragen und in einer anderen Kombi fotografiert – aber das war nicht für den Blog und kommt noch (ich gebe Bescheid!) – und es sah tatsächlich besser aus als erwartet. Aus Spaß habe ich das Ganze mal nach oben gezogen und mit einem Gürtel tailliert und siehe da: als Kleid kann man das gute Stück auch tragen. Hohe Schuhe dazu, ganz glatte Haare und ein Paar schöne Ohrringe und fertig war der Look. :) Also gibt’s heute ein paar Fotos davon. ;)

ENToday it’s all black and white as it fit the pictures perfectly…
Sometimes I like to wear things in a different way than expected – as I’m very short, I can do this pretty often and that’s how many times a tunic becomes a dress or – like today – a midi skirt becomes a dress. :)
I don’t wear tight clothes very often, especially skirts and dresses aren’t so much my thing, so I normally choose flared cuts. After all, my body shape is not made for pencil skirts and straight cuts. ;) But I also wore this skirt for another shooting (not for the blog, but I’ll let you know when it’s online!) and I actually liked it. Only for fun, I pulled it up and wore a belt to accentuate my waist, and as you can see, it’s definitely a way to wear it. I combined it with high heels, very straight hair and some lovely earrings, and that’s my outfit. :) More pictures after the click… ;)

(mehr …)

Montag

11

August 2014

Outfit ♥ 10.08.14

Written by , Posted in Kleid, Make-up, Outdoor, Outfit, Sandalen, Schmuck, Sommer 2014

14

Photos: Falko Blümlein
Dress: Dearcurves
Sandals: Arezzo
Earrings: Vintage
 

DENach viel Schwarz hab’ ich heute wieder was ganz Buntes für euch – eins der wohl schönsten Sommerkleider überhaupt! Dass ich bei afrikanischen Prints ins Schwärmen gerate, hatte ich euch ja schon bei → diesem Rock hier erzählt. Das hier ist das zweite Teil aus dem SALE von Dearcurves (und leider ist das Kleid ausverkauft, ich hatte mir das Letzte geschnappt), das erst noch eine kleine Schönheits-OP gebraucht hat (Größe 18 war im Brustbereich leider vieeeel zu groß für mich, aber dank den Nähkünsten meiner Mama passt es jetzt deutlich besser, auch wenn Größe 16 allgemein wohl noch etwas besser gesessen hätte). Gestern war es hier in Hamburg auch wunderbar sonnig, bevor es in der Nacht ordentlich geschüttet hat, so dass wir ein paar schöne Fotos machen konnten. Somit ist mein erster Ausflug zur afrikanischen Mode erst mal geschafft, aber ich bin mir sicher, dass ich bei Dearcurves noch ein paar tolle Sachen finden werde (am 8. und 9. August war African Fashion Week in London und da hab’ ich dank Instagram schon einige sehr schöne Sachen gesehen!). In diesem Kleid habe ich mich jedenfalls wie eine afrikanische Prinzessin gefühlt – fehlt eigentlich nur noch so ein stylish gebundener Turban (und so einen würde ich wirklich gern mal tragen!). :)

ENAfter a lot of black, I’ve got something very colorful for you – probably one of the most beautiful summer dresses ever! I already told you about my crush on African prints when I showed you → this skirt. This dress is the second piece of my shopping spree at Dearcurves’ SALE (and unfortunately, it’s sold out – I got the last one) and it needed a little “cosmetic surgery” (size 18 was way too large on my bust, but thanks to my mother’s sewing skills it fits better now, even though size 16 would have been perfect). Yesterday was a sunny day here in Hamburg, so we could take some nice pictures – and that’s how my first trip to African fashion ends now, but I’m sure I’ll find many more nice pieces at Dearcurves (the African Fashion Week took place in London some days ago and I’ve already seen some gorgeous stuff thanks to Instagram!). Anyways, I totally felt like an African princess in this dress – the only thing that’s missing is one of those fancy wrap turbans (and I’d really love to wear one some day!). :)

(mehr …)