• Plus Size Fashion Days Hamburg 2017 •

• Plus Size Fashion Days Hamburg 2017 •

PSFD_2017-web72dpi-ThomasJoedicke-120b

Photos: Thomas Jödicke Photography
Heike Ross
Tobias Grill for Happy Size
Manu Göbel
Manuela Cosenza
Marshmallow Mädchen
Melina Wachendorf
Werner Emmerich
» Hamburg | Cruise Center HafenCity
 [This post contains affiliate links.]

I’m finally ready to show you all photos and the video of this year’s → Plus Size Fashion Days in Hamburg. It’s been an incredibly exciting time and I’m proud to say that this was my third time on the catwalk and I’ve been booked by so many brands – it was a pleasure and honor to walk for them and it’s so great to know that they trust me to represent them.

Above, you can see a picture from the rehearsal – this is my most casual self: black leggings, black t-shirt, sneakers and a cozy cardigan (it was pretty cold at the location during the training, fittings and rehearsals).

As every year, I feel like these are the most intense days of the year. I’m pretty sure, actual models don’t think so as this is their job – but for me as the tiny nugget I am, this is something so special and exciting and at the same time horribly exhausting because there’s so much to do around the final result, the fashion show. It’s very stressful, positively, though, but I’m pretty much completely useless after the event. Plus, this year, I got very sick afterwards. But it’s worth it. This is such an important event, with such a honorable message. An event of true diversity in terms of plus size, with people of different sizes, different heights, different skin tones, different stories, beginners and professionals, women and men. And this is exactly what the world needs. ♥

Continue reading →

Berlin, Berlin! ♥

Wow, das waren ein paar aufregende Tage – und nach einer kleinen Blog-Zwangspause bringe ich euch ein paar Fotos aus Berlin mit. Von Montag bis gestern am Donnerstag war ich in unserer Hauptstadt unterwegs – natürlich in Sachen “Fashion”! :)

1

Tag 1 begann mit einer späteren Anreise als sonst, wurde dafür aber ganz besonders lecker “eingeleitet” und ich habe direkt einen unheimlich tollen Tipp für alle Sushi-Fans unter euch. Mit zwei lieben Freundinnen, Claudi und → Tine, ging es abends noch ins → “Nordbahnhof – Two Buddhas”, ein wirklich extrem schönes Lokal mit dem wohl schönsten (aber auch bisher teuersten) Sushi, das ich jemals gegessen habe. Viele besondere Kombis, ein bisschen “Experimental Kitchen” und unbeschreiblich lecker (unbedingt probieren: “Fancy Eel Roll”, “Golden Girl Roll, den grandiosen Apple Crumble – und trinkt das leckere Hibiskuswasser!).

Der nächste Tag sollte lang werden, also ging es auch recht schnell zurück ins Hotel, in dem ich zwei Nächte verbracht habe. Das → “i31” findet ihr recht zentral in Berlin Mitte in der Invalidenstraße 31, ein wirklich schönes, noch recht neues Hotel mit wunderbaren Zimmern und einem tollen Service. :) Soviel nur am Rande, denn eigentlich war ich ja kaum im Zimmer, aber ein tolles Hotel kann man schließlich schon mal loben, oder? :)

243

Etwas dunkel ist es im “Nordbahnhof – Two Buddhas” – aber die Einrichtung ist großartig! // Blogger und Hotelbetten – Fotos garantiert! ;) // Das wunderschöne Sushi – und mindestens genauso lecker, wie es auch aussieht!

5Der Dienstag stand ganz unter dem Motto → “CURVISION” und da werde ich auch noch ein bisschen mehr schreiben, denn es gibt viel zu erzählen! Der Onlineshop für Plus-Size Designermode → navabi (kennt ihr ja sicher schon, da ich ab und an schon das ein oder andere Teil hier gezeigt habe) hat zu einem besonderen Projekt eingeladen. Mit dabei: → Nicolette Mason, → Edith Dohmen, → Elisa D’Ospina und → Fluvia Lacerda. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass wir einen wirklich tollen Tag zusammen hatten und ich freue mich schon darauf, euch mehr zu erzählen und mehr Fotos zu zeigen. Bleibt also gespannt! :)

Den Abend ließen wir im → “s o l a r * BERLIN" ausklingen – mit tollem Panoramablick über Berlin beim Sonnenuntergang und danach einem traumhaften Ausblick auf die funkelnden Lichter der Stadt. Dass das Essen großartig war, muss ich bestimmt nicht sagen, es hat sich auf jeden Fall gelohnt und allein für die Aussicht (und die Fahrt im Außen-Aufzug) sollte man dort wohl unbedingt mal vorbeigeschaut haben. :)

687

Mit der lieben → Edith ♥ // Berlin bei Nacht // Mein Outfit für Dienstagabend – natürlich werde ich alle Outfits noch nachshooten! ;)

17Am Mittwoch durfte ich zusammen mit Maybelline Jade das Getümmel am Zelt erleben (mit dabei: → Nina, → Chrissi und → Sarah) und habe zwei wundervolle Shows sehen dürfen – DIMITRI, dessen Kollektion mich durchgehend begeistert hat (bitte einmal in größeren Größen zum Mitnehmen!) – wundervolle Farben, traumhafte Kleider und auch das Make-up (Smokey Eyes und Nude Lips) und der hübsche Kopfschmuck war wirklich gelungen. :)

Für mich gab’s auch ein kleines Lob von Boris Entrup zu meinem Make-up (sorry, dass das Foto etwas unscharf ist), der natürlich – so wie jede Saison auf der Berliner Fashion Week – für Maybelline Jade den Pinsel geschwungen hat. Und das Treiben im Backstage-Bereich ist immer wieder faszinierend (man traut sich gar nicht, sich dort großartig zu bewegen, weil man immer irgendwie im Weg steht, haha!). Aufregend ist es allemal!

Danach fand die beliebte “Designer for Tomorrow”-Show mit Stella McCartney statt, bei der auch zwei deutsche Jungdesignerinnen ihre Kollektionen präsentierten. Meine Favoritin, Ioana Ciolacu Miron (mit ihrer “Paradox” Kollektion), hat gewonnen, was mir natürlich noch mehr Freude bereitet hat. Aber auch die anderen Designer haben sich nicht lumpen lassen und die komplett unterschiedlichen Kollektionen waren wirklich schön anzusehen. Leider hat mein Handy keine Lust gehabt (nächstes Mal bin ich mit Power-Pack unterwegs!), aber von DIMITRI hab’ ich ein paar kleine Fotos mitgebracht…

111312

Mein Lieblingslook war die Kombi aus Schößchen-Top und Bleistiftrock in diesem wunderschönen Grünton! // Farben! // Und ein wunderschönes Kleid in Limettengrün…

10Zum Abschluss habe ich mich gestern dann noch erst auf einen kleinen Abstecher zu Galeries Lafayette begeben, um ein bisschen im SALE zu stöbern und nach einem kleinen Mittagessen am Gendarmenmarkt ging es dann endlich zur “Curvy is sexy” – die erste Plus Size Messe darf man schließlich nicht verpassen! :)

Eingeladen war ich von Via Appia, die ein ganz neues Label mit aufnehmen. frapp (Größen 42+) wird ab Dezember starten und bringt viele stylishe Teile mit. Recht jung und bunt (oh Neon! ♥), mit den gewohnten wunderschönen Details von Via Appia, die ich wirklich so sehr schätze. Aber auch der Ausblick auf die kommenden Kollektionen von Via Appia Due und b² by Via Appia waren sehr, sehr vielversprechend – da kann mir keiner mehr sagen, Via Appia wäre altbacken und omahaft (klar gibt’s aber auch solche Teile), denn ich hätte gestern bereits einiges sofort einpacken wollen. :) Lasst euch einfach überraschen – ich kann nur sagen: es wird immer besser!!! Rechts seht ihr übrigens eins meiner Lieblingsteile – der Pulli wird bei b² by Via Appia mit dabei sein. Ist er nicht schön? :)

Leider war es zeitlich recht knapp und ich wurde tatsächlich von einigen Leuten auf der Messe erkannt, so dass ich mehr Zeit in Gespräche investiert habe, als bei den Ausstellern vorbeizuschauen (shame on me!) und so habe ich nur wenig “anfassen” können – dafür aber die Laufstegshow sehen können, bei der man viele Looks getragen sehen konnte. Ein bisschen schade war, dass die Models doch sehr an der untersten Grenze der Plus Size Größen angesiedelt waren – auf einer Plus Size Messe hätte schon gern auch das ein oder andere “größere” Model dabei sein dürfen, so hätte ich mir das eigentlich gewünscht. Ansonsten gab es einige tolle Labels, wie zizzi und Junarose (die ja bald online kommen!), die mich schwer begeistert haben. Auch wenn Plus Size gerade in Deutschland schon noch irgendwie eher Richtung “Biggi’s Mode-Boutique” geht (sorry, falls hier jemand Biggi heißt – ihr wisst, was ich meine! ;)), tut sich einiges und ich habe vieles gesehen, das mir gefallen hat.

1415 16

Der Lieblingspulli in Action! // Großartige Kombis von zizzi – sehr stylish und kein bisschen “Moppelmode”!!! // Die erste Plus Size Kollektion von Anja Gockel namens “womanice” konnte mich zwar noch (!) nicht ganz überzeugen (geht allerdings auch eher Richtung Business, sprich: Kostüme, elegantere Kleider und klassische Basics), aber die Tatsache, dass die Designerin auch große Größen anbietet, ist doch schon ein großartiger Anfang, oder?

Jetzt bin ich natürlich erst mal ganz froh, wieder daheim zu sein und wieder etwas runterzukommen. Der Stress ist wahnsinnig, aber macht schon ziemlich viel Spaß, wenn man mittendrin ist (und das, obwohl ich eigentlich sehr geregelt unterwegs war und nicht zig Schauen besucht habe!). Das eigene Bett ist doch ganz schön, genauso wie die ruhige Atmosphäre in den eigenen vier Wänden – aber ich bin schon wieder ganz traurig, nicht mehr in Berlin zu sein, denn neben all dem Trubel liebe ich auch die Stadt sehr und bin immer wieder gern dort. Ich hoffe, nächste Saison (spätestens!) wieder und dann auch hoffentlich wieder mit vielen tollen Eindrücken! :)

Zum Abschluss natürlich noch ein großes Dankeschön an die Einladungen von navabi und Maybelline Jade, die diese Tage so toll gemacht haben und an meine Berlin-Mädels, die mir noch ein bisschen Touri-Programm beschert haben. :)

Fashionlocals Event ♥ Impressionen + Hairstyling

event8

Mein Event-Outfit habt ihr ja nun schon gesehen (und obwohl es nachmittags noch so wunderbar sonnig und warm war, war ich froh, mein Mäntelchen mit eingepackt zu haben, denn abends wurde es doch ordentlich kalt), jetzt habe ich noch ein paar Impressionen der Fashionshow von Rebekka Ruétz, Isabell de Hillerin und Esther Perbandt, bei der die Models in einem “Kaleidoskop” unterwegs waren. Leider war das meiner Meinung nach etwas unglücklich gewählt, auch wenn es eine tolle Idee war, aber das hat das Zuschauen leider nicht sehr einfach gemacht (außer man stand ganz vorn oder war 3 Meter groß). Trotzdem habe ich Backstage ein bisschen was vom Model-Styling gesehen (Berge von Jeffrey Campbell’s “Litas”!) und bekam von Paul Mitchell auch direkt eine Version für meine doch deutlich kürzeren Haare verpasst.

Das Shopping-Portal Fashionlocals geht an den Start und feiert die Launch-Party in München mit prominenten Gästen, Künstlern und Designern

Foto via Stadtgespräch PR

event2

Mehr Bilder gibt’s nach dem Klick! :)

Continue reading →

MBFWB 2013 ♥ Blacky Dress // minx by Eva Lutz

blackydress11

Ich bin natürlich nicht professionell genug in Sachen Fashion Week, aber ich habe mich sehr gefreut, zwei Shows besuchen zu dürfen, obwohl ich mich nicht als Fashion-Experte sehe und die Thematik auch gerne anderen überlasse. Trotzdem möchte ich euch ein paar Eindrücke von den Shows zeigen, denn mir haben beide sehr gut gefallen und ich finde, dass man viel Inspiration aus den Kollektionen mitnehmen kann. Sowohl bei Blacky Dress als auch minx by Eva Lutz habe ich viele Teile gesehen, die ich direkt so tragen würde (wäre ich denn ein Model und könnte es!) – beide Designer haben meiner Meinung nach viele, auch im Alltag tragbare, Kleider präsentiert und das fand ich toll!

minx16

Nach dem Klick habe ich ein paar Bilder und meine Lieblingsteile für euch! :)

Continue reading →