Lu zieht an. ♥

Daily Plus Size Outfit + High End Make-up Blog ♥

Red 403 Archive

Giorgio Armani Rouge d’Armani – “Rouge/Red 403” ♥ Swatches + Tragefotos

Written by , Posted in dekorative Kosmetik, NEW

11

Neben dem → Tom Ford Lipstick wanderte in Berlin auch noch ein Rouge d’Armani über die Ladentheke. Dass es bei Armani eigentlich ein Rouge werden sollte, hab’ ich ja bereits erzählt, aber dieser hübsche Lippenstift überzeugte mich mehr. Deshalb ein ganz kleiner Swatch- und Tragefoto-Post. :)

12

13

Lippenfotos ohne Base mit Blitz (Kunstlicht) – farbgetreu!
Swatches auf dem Handrücken ohne Base, links ohne Blitz (Kunstlicht), rechts mit Blitz (Kunstlicht) // Gesichtsaufnahme ohne Base (und sonst komplett ungeschminkt) mit Blitz (Kunstlicht)

Dunkle Rottöne habe ich nur sehr wenig in meiner Sammlung, um genau zu sein, sind es jetzt 3 (Rouge Bunny Rouge – “Got Rid Of The Man/Ich brauche dich nicht”, MAC – “Dubonnet” und jetzt Armani). Die anderen beiden sind doch eher bräunlich, während Armani trotz dem dunklen Ton doch eher Rot bleibt. Ein sehr edler Ton, der aber – siehe Lippenfotos – noch eine Base braucht, um am feuchten Teil meiner Unterlippe besser zu haften. Ansonsten gewohnte Qualität! :)

Berlin-Haul. ♥

Written by , Posted in Blubbel, dekorative Kosmetik, NEW, Pflege

1

Berlin – beautytechnisch gesehen die Stadt der unzähligen Möglichkeiten. Zumindest, wenn man nicht dort wohnt. Als Dorfbewohnerin freue ich mich immer wieder, wenn ich nach Berlin komme. KaDeWe, der Sündentempel, hat schließlich Armani da.

So kam es, dass ich mich eigentlich für den limitierten “Tourmaline Pink Blush” aus der aktuellen Spring Collection interessierte. 50,- € sind kein Pappenstiel und weil man bei dem Preis ja gerne vorher mal swatched und ausprobiert, tut man das auch lieber. Im Nachhinein bin ich froh, den so habe ich mir einen blinden Fehlkauf erspart.
Keine Frage, der Blush ist wunderhübsch, zartes Rosa mit rosafarbenem Schimmer – welches Mädchen mag das nicht? Im Vergleich zum #10er Blush aus dem normalen Sortiment, der sieben Euro günstiger ist, fällt er bei mir aber glatt durch. Weniger Farbabgabe für einen höheren Preis? Nix für mich. Der #10er ist so hübsch und reicht mir vollkommen, also: aus den Augen, aus dem Sinn. Und weil Armani sowieso die schönsten Lippenstifte hat, entschied ich mich einfach, einem weiteren Rouge d’Armani ein neues Zuhause zu geben. Nummer 403 durfte es sein, nachdem ich mich mal wieder halb durch’s Sortiment probiert habe.

Die nette, sehr gesprächige Dame am Counter zeigte dann noch stolz die kommenden Sommer-Produkte – wunderhübsche “Rouge d’Armani Sheers” in Knallfarben und die Limited Edition für den Sommer, mit einer Palette, die sage und schreibe 120,- € kosten soll. Oha!

Da wir (Anika hat mich begleitet) es aber eilig hatten und schon zu spät waren, verließen wir den Counter ganz zackig. Um am nächsten Tag nochmal in Windeseile beim KaDeWe reinzuplatzen – und Tom Ford zu besuchen.

Ich hatte mir ja geschworen, dass die Armani-Lippenstifte wirklich schon zu viel des Guten sind – preistechnisch gesehen. Aber Tom Ford setzt noch einen drauf. 15,- € um genau zu sein.
Leider hatte ich aber gestern die Begegnung mit einem Kollegen (Hallo lieber Stephan, falls du vorbeischaust!), der mir doch tatsächlich Tom Ford auf die Lippen brachte. Das versetzte mir den Todesstoß und so musste “Blush Nude” bei mir einziehen. Schmerzhaft, aber es lohnt sich! Ich werde diesem Luxusteil noch einen Post widmen, also bleibt gespannt!

2

Flughäfen sind ja ebenfalls so ein kleiner Sündenpfuhl, wenn es um die Duty Free Shops geht. Ich hatte wie immer meine “Travel Recharge” von Biotherm mit dabei (→ siehe hier) und habe, weil ich Schlingel sie gerne auch mal zwischendurch benutze, wenn die Haut nach Extra-Feuchtigkeit schreit, direkt Nummero Zwei in mein Körbchen wandern lassen. Eine Review bin ich euch sowieso noch schuldig – die kommt dann in den nächsten Tagen!

Und zum Abschluss gab’s für mich noch eine Mini-Handcreme von L’Occitane in der limitierten Version “Hibiskusblüte”.

That’s it. Berlin.