Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Instagram has returned invalid data.

• Time to grow up | VIII – About Struggles… •

By Posted on 12 15.3K views

Crazy times… I’ve been waiting to write this blog post because it’s not an easy one. I wanted to wait for March to end because with it, my job is cancelled. I’m jobless, yet again. But how ironic is it that right now, it feels like the whole world is going kinda crazy. Some of us are able to work from home, others were dismissed because of that virus, others are now more important than ever and are working so much in order to keep us safe. And now I’m in a position like many of us, but not because of a weird virus that’s trying to kill mankind. It’s weird to write about this because these pandemics are somehow movie-like. We watch apocalypse movies and series, know everything about how to kill zombies (aim for the head!), feel prepared for something like “the end of the world”, and then there it is: a worldwide quarantine. We’re all stuck at home. No more social interactions. Restaurants and stores closing, people losing their jobs, fearing their existences, we’re not allowed to meet friends anymore, and yet the sun is shining as if we’re starting into a global summer holiday. And then there’s me, in the middle of this mess, feeling kinda helpless  and useless and little – again.

Struggles. Today’s blog post title and this funny looking word is kinda what describes my whole life in the past three years. I’ve been fighting and fighting, failing, falling, standing up again and continuing my fights. I’ve been dismissed in such a disgusting way, won’t talk about it, but let me say: it was unfair. It was not okay how people treated me. It was humiliating. And it hurt so much because looking back at the past three years, I’ve been proceeding, going back, having little victories, major losses, the full program. I’ve been through it all and I had just felt safe for the first time, having a job, a new home, the money to pay for a decent life. I’ve still never given up because I felt like the fight is worth it in the end. People left me. My best friend couldn’t stand me anymore, telling me I’m too self-centered and negative. I couldn’t understand how the person who’s been with you through so much and who really knew me could simply leave me, knowing how I feel. Then again: even my ex-husband left me in the most disgusting way ever and knew how broken I was, thanks to depression and anxiety. People seem to have no problems with leaving me when I need them the most. But they also don’t even care, obviously, they don’t even want to know about me and what’s going on. The same seems to happen with jobs. The only constants in my life are my parents, supporting me whenever and wherever they can. Always offering me to help if they’re able to and I am more than thankful for these two. They’re my life.

But to be honest: I’m sick of fighting. I know I can do a lot, I know I’ve learned so much in the past years, I’ve grown, I’ve been through many experiences that others go through in many years – I did it in only three. I’ve never given up and I don’t wanna give up. I’m just tired. Just because you know you can, does it really mean that you have to? All the time? I guess so. But what happens, when you’re just not able to anymore? Life goes on. And it’s scary. Life has a weird way to kick you in the stomach over and over again but at the same time ask you to go on as if nothing happened. Sometimes I wonder if this all will end and everything will be okay. It doesn’t feel so. But I feel like it has to. This all can’t be for nothing. I don’t want the past years to just be another failed try. I want them to be worth it. I want to be able to look back and say: “It was hard. I cried. I fought so much. I was just about to give up and then it finally happened – everything made sense. It wasn’t for nothing.

12 Comments
  • Eva
    May 3, 2020

    Vieles kann ich nachvollziehen, eigene Erfahrung. In vielen Sätzen erkenne ich mich wieder, die frühere Version von mir. Und ich denke du weißt so gut wie ich es kommt immer anders als geplant und unverhofft.
    Die jetzige Version meiner selbst hätte nie erwartet an dieser Stelle zu stehen und doch, ohne Ankündigung war ein Twist da.
    Den wünsche ich dir auch. Möglichst schnell, möglichst effektiv.
    Du hast schon ganz andere Sachen geschafft ❤️

    • Kristina
      April 30, 2020

      Schön geschrieben.

      • Evelyne
        April 20, 2020

        Liebe lu
        Ich sende dir viele guten gedanken und eine herzliche umarmung nach hamburg und wünsche dir in dieser miesen zeit viel kraft und zuversicht.
        Du bist eine kämpferin, eine löwin, die sich auch aus diesem loch hochzuziehen weiss – irgendwann und irgendwie! Das hast du schon so oft bewiesen und wirst es auch diesmal schaffen, da bin ich mir ganz sicher. Klar “kenne” ich dich nur virtuell, aber ich bin zuversichtlich, dass eine starke frau wie du dich auch aus dieser situation rausboxt und einen neuen weg findest. Weisst du, auch wenn du dich jetzt nicht stark fühlst, beweist du dann stärke, wenn du dein leben wieder in die hand nimmst und du dich von nichts und niemandem kleinkriegen lässt. Und du bist so eine frau, die das kann, weil sie es lernen musste. Also alles nur stationen, die dich in deinem leben und deiner persönlichkeit weiterbringen und dich zu dieser frau macht, die du sein wirst, wenn du irgendwann dein glück gefunden hast!
        Herzlich, eve

        • Anna
          April 16, 2020

          Schicke dir eine virtuelle Umarmung – fuck ey.

          • Franziska
            April 10, 2020

            Ich fühle so mit dir. Wenn man etwas unbedingt will, dann sollte man daran glauben und immer wieder aufstehen.
            Stärkt mich speziell in dieser schweren Zeit auch beruflich, danke dir fürs posten :)
            liebe grüße
            franzi von powder brows

            • Ella
              April 7, 2020

              Es fällt mir schwer, unter Deinen Text einen Kommentar zu schreiben. Ich möchte Dich so gerne aufmuntern, aber wie? Du bist eine Kämpferin, klar, aber Kämpferinnen sind auch mal müde. Wenn einem immer wieder etwas wegbricht, und wenn man immer wieder schlechte Erfahrungen macht, dann kann man vielleicht auch irgendwann einfach nicht mehr kämpfen. Und das wäre so schade! Du bist eine wunderschöne Frau, und Du bist klug. Man merkt Deinen Blogtexten an, dass Du reflektiert bist. Dass Du versuchst, aus dem Mist, der Dir passiert, noch etwas für Dich rauszuziehen. Chancen in den Krisen zu wittern. Es tut mir wirklich leid, dass Du Deinen Job verloren hast. Es sah so gut aus! Ich hoffe, Du kannst Deine Wohnung halten. Hamburg ist so verdammt teuer. Es wäre wirklich schön, wenn Du hier in dieser wunderschönen Stadt bleiben könntest. Vielleicht lugt der nächste Job ja schon an der nächsten Ecke. Ich drücke Dir so fest die Daumen! Ich wünsche, dass es Dir gut gehen möge. Dass Du dieses Tal durchstreifst und in einiger Zeit sagen kannst: War blöd, die Zeit, aber jetzt geht es wieder aufwärts. Ich verfolge Dein Internetleben ja jetzt schon seit vielen Jahren, und obwohl wir uns nicht kennen, bist Du mir ans Herz gewachsen. Ich wünsche Dir nur Gutes! Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt, aber sie möge gut sein. Alles Liebe von Ella

              • Berni
                April 3, 2020

                Ach Lu <3 Ich folge dir seit…Blogbeginn. Ich schicke dir ganz viel Kraft, du kannst sehr sehr stolz auf das sein, was du geschafft hast. This too shall pass..

                • Tina
                  April 1, 2020

                  Finde ich außergewöhnlich toll, wie du hier die Schwierigkeiten in deinem Leben beschreibst.
                  So geht es vermutlich vielen gerade auch selbst.
                  Wegen der Krise bin ich persönlich auch sehr am kämpfen. Habe vor ein paar Monaten ein Wimpernstudio aufgesperrt und nun ist alles geschlossen.
                  Dein Artikel gibt mir die Kraft, die ich brauche um positiv zu denken und weiterzumachen, weil ich weiß, dass es irgendwann wieder bergauf geht.
                  Liebe Grüße
                  Tina von Wimpernverlängerung Salzburg

                  • Lila
                    April 1, 2020

                    Thanks for this post and for being so upfront with how you’re feeling right now. So sorry you got laid off… Especially in these scary times! But just so you know, I’ve been following your blog and your insta for many years now and have perceived you as a strong person. Unfortunately, particularly for people who are real fighters, life can become tiring and struggling can feel quite like what life is all about at times. As someone who works as a counsellor for jobseekers over 50 I can tell you that people who have learnt how to fight and haven’t had the easiest of lives are the ones that are more confident and really more successful about figuring out their stuff as they have been able to push through hard times before. You can do this and you will grow even more!

                    • Bella
                      April 1, 2020

                      Süße, ich verstehe dich. Halt den Kopf über Wasser, koste es was es wolle. Du bist auch jetzt stärker als du denkst. Kämpferin <3

                      • Susanne Lickert
                        March 31, 2020

                        Liebe Lu, mir fehlen gerade wirklich die Worte…. Fühl dich fest gedrückt 💜. Es ist schwer, immer positiv zu bleiben, wenn auf jeden Fortschritt gleich wieder ein Rückschritt erfolgt. Gib nicht auf, Liebes. Egal wie.

                        • Karla
                          March 30, 2020

                          Ich wünsch dir ganz viel Kraft und dass dein Durchhaltevermögen und dein Mut belohnt werden!

                          What do you think?

                          Your email address will not be published. Required fields are marked *

                          This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.