Lu zieht an. ♥

Plus-Size Outfit + High-End Beauty

Donnerstag

5

Mai 2011

Lu antwortet. ♥ Haltbarkeit von Kosmetikprodukten

Written by , Posted in Lu antwortet, Make-up Basics

Viele Beauty-Blogger sammeln ja ein unglaubliches Arsenal von (nicht gerade preiswerter) High-End-Kosmetik an. Meines Wissens nach sollte man aber z.B. eine Mascara ca. 6 Monate nach erstmaliger Benutzung entsorgen, Puder nach 2 Jahren usw. Wie handhabst Du das? Gibt es hierzu allgemeingültige Angaben? Gibt es Tricks, unsere Schätze länger haltbar zu machen? (Aufbewahrung bestimmter Produkte im Kühlschrank o.ä.?)”

per Mail von Susann

luantwortet1

Natürlich haben Kosmetikprodukte eine beschränkte Haltbarkeit. Zu Recht wurde vor einigen Jahren die Pflicht für Firmen eingeführt, diese auf ihren Produkten anzugeben. Meistens findet man dort eine Haltbarkeitsangabe von 6, 12 oder 24 Monaten. Das sind die offiziellen Zahlen. Oft hält ein Produkt länger. Allerdings sollte man gerade bei Pflegeprodukten aufpassen, da diese oft im Gesicht verwendet werden, wo es schon auch mal schädlich (natürlich nicht lebensgefährlich, aber zumindest schlecht für die Haut oder zB auch die Augen, bei Augencremes) sein kann.

Ich übernehme mit meinen Angaben hier keine Verantwortung – es sind lediglich Tipps für den richtigen Umgang mit Kosmetikprodukten und die Gesundheit sollte immer vorgehen – wenn ein Produkt deutlich schon schlecht ist, werft es lieber weg und investiert in ein neues Produkt, bevor ihr mit den Konsequenzen leben müsst!

Allgemein gelten in etwa folgende Haltbarkeitszeiträume für folgende Produkte:

Foundation (im flüssigen oder cremigen Zustand): 2 Jahre
Concealer, dazu zählt zB auch der “Touche Éclat” von YSL oder auch der Corrector von Bobbi Brown (im flüssigen oder cremigen Zustand): 2 Jahre
Puder: 2 Jahre
Mascara: 6 Monate
Lippenstift: 12 – 18 Monate
Lipliner und Kajal: 12 – 18 Monate
Lidschatten: 2 Jahre
Puderrouge: 2 Jahre
Cremerouge: 2 Jahre
Feuchtigkeitscreme: 2 Jahre
Augencreme: 6 Monate
Sonnencreme: 2 Jahre
Gesichtscreme: 2 Jahre

Gesundheit geht vor!!! Regelmäßiges Überprüfen der Produkte ist Pflicht!
Gerade Produkte, die an empfindlichen Stellen, wie den Augen, verwendet werden, sollten regelmäßig überprüft werden. Wenn eine Crème komisch riecht oder verfärbt ist, sollte man sie entsorgen. Sollte das noch im von der Firma angegebenen Zeitraum passieren, ist es möglich, das Produkte zurückzugeben/umzutauschen (am besten also den Kassenzettel aufbewahren, gerade bei Cremeprodukten!).

Die meisten Produkte halten natürlich deutlich länger und sind auch in 2 Jahren oft nicht mal ganz aufgebraucht. Dennoch ist eine regelmäßige Kontrolle der Produkte empfehlenswert. Am besten wöchentlich, aber monatlich ist ausreichend. Achtet auf das Aussehen und den Geruch und auf die angegebene Haltbarkeit. Es ist zum Beispiel auch ganz hilfreich, das Produkt mit dem Öffnungsdatum zu versehen, damit man weiß, wann es nicht mehr haltbar ist.

Puderprodukte an sich sind ziemlich lang haltbar, oft auch sehr viel länger als 2 Jahre – aber auch hier erkennt man, dass das Produkt abgelaufen ist, wenn es komisch riecht und sogar auch seine Farbe leicht oder gar stark verändert. Achtet deshalb besonders bei Lidschatten (Augenprodukt!) darauf, dass es nicht schlecht ist!

Lippenstifte sind am schnellsten zu entlarven, wenn das Produkt “umgekippt” (offizieller Begriff für’s Ablaufen der Haltbarkeit) ist. Der Geruch ist ein deutliches Kennzeichen – wenn ein Lippenstift umgekippt ist, riecht er extrem unangenehm und sollte sofort entsorgt werden. Auch wenn er verfärbt ist, ist er nicht mehr gut!

Warum soll ich meine Mascara nach einem halben Jahr schon wegschmeißen?
Mascara ist ja so ein grenzwertiges Produkt: oft ist sie nach einem halben Jahr sowieso nicht mehr im Originalzustand (also texturtechnisch), sie trocknet bei ständiger Benutzung schneller ein und kann bedenkenlos nach 6 Monaten entsorgt werden. Wer sich nicht davon trennen kann, gerade wenn es mal eine teurere Wimperntusche war, sollte trotzdem auf eine Veränderung des Produktzustandes achten und lieber der Gesundheit den Vortritt geben. Übrigens: oft ist das Bürstchen ausschlaggebend für das gewünschte Finish, nicht unbedingt die Flüssigkeit an sich! Wenn ihr mit einer Mascara sehr zufrieden wart, hebt das Bürstchen auf und reinigt es gut (am besten mit milder Seife oder mildem Shampoo, ph-neutral, damit das Bürstchen nicht beschädigt wird) – dann könnt ihr dieses mal mit einer günstigen Mascara ausprobieren – wenn euch der Effekt gefällt, solltet ihr lieber die “teure” Bürste mit der “billigen” Mascara verwenden, dann könnt ihr die Mascara, ohne ihr jedes Mal nach einem halben Jahr nachzutrauern, entsorgen!

Zum Thema Schimmel, da auch das mal passieren kann:
Wenn ein Produkt Schimmel aufweist, muss es umgehend entsorgt werden! Leider kann man nie so genau sagen, seit wann der Schimmel schon am Produkt war, da er vor der Sichtbarkeit (weiße Flusen o.ä.) schon “in Entwicklung” war.
Achtet deshalb besonders darauf, flüssige und cremige Produkte immer gut zu verschließen – vor allem bei Schraubdeckeln! Wenn sich der Deckel nicht mehr schließen lässt (defekt oder abgebrochen), füllt das Produkt gegebenenfalls um oder werft es weg, da sich sonst zu schnell Schimmel entwickeln kann.

Tipps zur Aufbewahrung:
Im Prinzip sollten alle Kosmetikprodukte trocken, dunkel und möglichst auch kühl aufbewahrt werden. Vor allem gilt das für flüssige und cremige Produkte, die v.a. im Sommer gerne im Kühlschrank aufbewahrt werden dürfen (nicht zuletzt auch wegen dem angenehm kühlenden Effekt beim Auftragen!), dazu zählen zB Foundation, Lippenstifte und diverse Cremes.
Hebt die Produkte am besten in Schubladen auf, nicht auf einem Tisch und vor allem nicht in der Sonne (gerade im Sommer darauf achten!).


Ich hoffe, meine Tipps waren hilfreich und ihr achtet genauso wie ich darauf, dass die Produkte ordnungsgemäß benutzt und gegebenenfalls auch entsorgt werden. Wie bereits erwähnt: achtet bitte lieber auf euren Körper, v.a. in diesem Fall das Gesicht, und benutzt keine umgekippten/abgelaufenen Produkte!