Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] I proudly present: the FANCYSCHMANCE - my first self-invented cocktail (read: longdrink). 💜 4cl @hafenkorn • 1cl @bigallet1872 • 1cl lemon juice • fill with tonic water (@fevertreemixers is my fave choice) and stir before drinking (love the settled float, tho!). Cheers! #thankmelater

[Werbung wegen Verlinkung] I proudly...

Babyface vs Today. Dann mache ich halt auch bei der #10yearschallenge mit! Auf dem ersten Bild war ich 19, auf dem zweiten noch 28 - gehe ab nächstem Monat steil auf die 30 zu, ha! Ich finde ja, die 10 Jahre haben mir gut getan, sowohl optisch, als auch erfahrungsmäßig, wobei 8 davon nicht viel gebracht haben, erst in den letzten 2 ist ordentlich was passiert bei mir. Aber so ist das halt - man wird älter, man wird weiser. Manchmal auch nicht, ist auch okay. Hauptsache, man gibt sich Mühe. Man darf auch Fehler machen und scheitern, denn nur so lernt man. Und das Wichtigste: niemals aufgeben. ♥️

Babyface vs Today. Dann mache...

Spulen wir jetzt zurück und machen Weiße Weihnachten? 🤓

Spulen wir jetzt zurück und...

[Werbung wegen Verlinkung] Forever a favorite - especially when you share it with some great company: the Martinez. ♥️ #datenightdrink

[Werbung wegen Verlinkung] Forever a...

When life gives you bunny ears, slay them. 🐰

When life gives you bunny...

[Werbung wegen Verlinkung] Didn’t show you my second new tattoo yet - a tiny little moth with an anchor, for my favorite city and place to be, Hamburg. And upside down, it even looks like an umbrella. Guess it couldn’t be more perfect. 🖤 Thanks to @rei.ink for her beautiful artwork under my skin! And she’s a lovely human as well!

[Werbung wegen Verlinkung] Didn’t show...

Auf dem Blog ist der erste Teil meines Jahresrückblicks online - wie auch letztes Jahr geht es mit meinen Lieblingssongs los. Hört und schaut gern rein! 🎧🎵🎶 #jahresrückBLOG2018

Auf dem Blog ist der...

[Werbung wegen Verlinkung] Mein letzter Drink 2018 - der „Last Word“. Dry Gin, Chartreuse Verte, Maraschino und Limettensaft. Mein Geheimtipp (jetzt nicht mehr geheim, höhö): noch 3 Dash Absinth mit rein, dann ist das ein absolut fantastischer Cocktail. 💚 #lastword #lastwordcocktail #ginthusiast

[Werbung wegen Verlinkung] Mein letzter...

New year - same me! Still single (and happy!), still a friend of underwear and no-make-up selfies (cause „duh!“), still in love with great drinks (even though it‘s just a Gin Tonic in my hand). Let‘s hope that 2019 is gonna be as awesome as we all expect it to be! ♥️

New year - same me!...

[Werbung wegen Verlinkung] Heute war der letzte Arbeitstag des Jahres und weil es ja fast schon Silvester ist, hab‘ ich mich für ordentlich Glitzer entschieden. Mein Silvester wird ja gemütlich daheim ablaufen. Das ist somit mein letzter „Work Look“ 2018 und ich bin gespannt, was ich euch nächstes Jahr so präsentiere, wenn ich im @kurvenhaus_hamburg arbeite. 😉 Und Zeit für einen Friseurtermin wird‘s auch (stimmt‘s, @sha_di___ ? 🙈♥️). Der Look ist übrigens bis auf die Boots und den BH komplett vom Kurvenhaus oder Crispy (Blazer von Zizzi, Top von Zizzi und Jeans von Levi‘s). ✌🏻 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Heute war...

• Recap | November •

By Posted on 2 1.6K views

Es war sehr ruhig hier. Die letzten beiden Monate waren sehr intensiv und ich habe fast aufgegeben. Ich werde darüber in meinem nächsten #TTGU-Post schreiben, den ich in den nächsten Tagen schreiben und hoffentlich ganz bald hochladen werde. Aber erst mal blicken wir auf den November zurück (und dann gibt’s da noch einen ganz spannenden Dezember-Rückblick vor uns – plus meinen JahresrückBLOG 2018, der ganz bestimmt sehr emotional wird). 

Der November begann mit Arbeit und meinem ersten verkaufsoffenen Sonntag im Laden – für mich war das okay, da ich den Job wirklich mag und es Spaß macht, Mode und Menschen um sich herum zu haben. Ich werde die Arbeit beim Kurvenhaus Hamburg auch im nächsten Jahr weitermachen, aber werde noch einen zweiten dazuholen, mit dem ich hoffentlich Mitte Januar anfangen kann. Außerdem hatten wir unsere Weihnachtsfeier im November und ich bin froh, sagen zu können, dass ich Teil eines so lieben Teams bin und dass ich das Gefühl habe, mit allen super klarzukommen.

Der November begann aber auch mit einem Arzttermin, vor dem ich sehr viel Angst hatte. Ich musste meine Gynäkologin für einen Folgecheck besuchen, weil im April Zellveränderungen festgestellt wurden. Ich war sehr nervös, aber zum Glück scheint sich alles wieder normalisiert zu haben. Die Ärztin hat es nicht bestätigt, aber vielleicht war das Absetzen der Pille irgendwie der Grund für diesen kleinen Vorfall. Wer weiß das schon? Auf jeden Fall bin ich sehr dankbar, dass alles okay ist. Und ich schreibe das hier auch nur, weil ich eure Aufmerksamkeit darauf richten will, dass es verdammt wichtig ist, zur Vorsorge bei eurem/eurer Gyn zu gehen. Genauso wichtig, wie euren Körper regelmäßig zu checken, vor allem die Brüste.

Ich war Teil der Jury für das Modelcasting der neuen Brautkleider-Kollektion von Vollkommen. Braut., zusammen mit meiner liebsten → Silvana Denker (die die Fotos gemacht hat). Wir wurden sogar dabei gefilmt, aber leider ist das Video nicht mehr online. Aber ihr könnt alle Fotos → hier sehen! :)

Und natürlich ist da noch der glücklichste Tag im November: der 26., offizieller Tag meiner Scheidung und lustigerweise auch der Tag, an dem ich ein neues Tattoo bekommen habe (eigentlich zwei, aber ich hab‘ bisher nur eins gezeigt). Ich bin froh, dass endlich alles vorbei ist und ich jetzt die Chance bekomme, ohne Sorgen weiterzumachen. Und mit einem wahnsinnig tollen neuen Tattoo von → rei.ink – sie war die beste Wahl für dieses kleine Stückchen Kunst auf meinem Arm.

Beim „Deutschen Bloggerpreis 2018“ • Bestes Sushi, das ich jemals gegessen habe – bei Matsumi • Mit einem Skin Gin G&T auf der „Made in Hamburg“-Messe • Neue Tattoos! • Mein Lieblingscocktail in der FONTENAY Bar, nach einem wundervollen Weihnachtsdinner mit Ernsting’s family

• Outfit •

• Your Top 5 (most-read) Posts •

• Lu zieht an. x Süperb | Cold Shoulder •

2 Comments
  • Lena
    Januar 4, 2019

    Liebe Lu,

    ich folge dir seit 2010, zwischendurch habe ich eine Pause eingelegt, weil ich den Eindruck hatte, dass du dich in der Abhängigkeit von deinem Mann und dem Bloggersein irgendwie selbst verloren hast. Als ich dann nochmals reinschaute, las ich, was dir zustieß und schaute wieder öfter rein, wie du dich Stück für Stück aufgebaut, rausgewurschtelt und zu einer beachtlichen jungen Frau entwickelt hast, die jetzt ganz genau weiß, auf wen sie sich verlassen kann: Nämlich in erster Linie auf sich selbst. Ich ziehe meinen Hut vor dir und bin unglaublich stolz auf dich, wie du dir dein Leben, deine Leidenschaft und deine Stadt zurückeroberst.
    Ich habe dein Recap Dezember auch bereits gelesen und auf Insta geschaut, und auch dort bin ich über dein Tattoo gestolpert. Es ist sehr schön und ich kann den Wunsch, Veränderung in einem selbst auf der Haut fest zu halten, gut verstehen, ich hätte da selbst einige Wunschtattoos… Jedoch stößt es mir (nicht nur bei dir) immer wieder sauer auf, wenn jemand oft häufiger erwähnt, dass er wenig/kein Geld hat, aber dann neue Tattoos oder teure Kleidung o.ä. zeigt. Ja, Luxus macht Spaß, Luxus ist schön, kleiner Luxus tut gut.
    Aber ich erinnere mich bei mir an Zeiten, wo „Ich habe nur wenig Geld, ich verdiene nicht viel“ hieß, dass ich mir keinen Schokoriegel außer der Reihe kaufen konnte, und der jüngeren Lena aus diesen Zeiten scheppert es schon gewaltig in den Ohren, wenn jemand anders sagt, dass er nur wenig Geld hat, aber im selben Atemzug Dinge zeigt, die ich mir selbst heute, wo ich sage, es geht mir ganz gut, nicht leisten kann. Das ist keine Verurteilung, vielleicht ein kleines bisschen Neid, aber wie gesagt, ich versteh’s sehr gut und manchmal muss man unklug Geld ausgeben, weil sich die Gelegenheit einfach ergibt oder man es braucht. Aber sieh es bitte als Anregung, beim Formulieren an Menschen zu denken, die noch weniger haben.
    So, genug mit dem Zeigefinger gewackelt. Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und dass es sich weiter so positiv bei dir entwickelt. Ich freue mich, dich weiterhin dabei im Stillen zu begleiten :)

    LG

      • Luciana
        Januar 4, 2019

        Oh, liebe Lena, ich danke dir für deinen aufrichtigen Kommentar. Und ich kann dich vollkommen verstehen, dass gerade das mit dem Tattoo ein wenig sauer aufstößt bei dir. Ich werde mich kurz erklären, weil das natürlich ein Luxus ist, sich ein Tattoo stechen zu lassen, und ich ja nicht von ungefähr erwähne, dass meine finanzielle Situation mies ist. Das Tattoo hatte ich mir über ein paar Jahre zusammengespart. Es war vor allem Weihnachtsgeld, das ich in bar bekommen habe und wovon ich mir schon seit einigen Jahren ein größeres Tattoo mit Blumen stechen lassen wollte. Jetzt kann man natürlich sagen, dass ich das Geld trotzdem an anderer Stelle lieber als Notfallgeld hätte aufheben sollen, aber ja, die Unvernunft hat dann doch gesiegt, weil es auch einfach grad mit diesem Datum kollidiert ist und die Künstlerin normal nicht hier in Hamburg ist, und naja – dafür war das Geld eben auch ursprünglich gedacht. Ich kann dich aber insofern beruhigen, dass das Tattoo sehr viel teurer aussieht, als es am Ende war. Und jetzt wird wieder fleißig gespart und zusammengehalten, was geht!

        Danke auf jeden Fall, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Ich verstehe deinen Punkt vollkommen und werde das weiter im Hinterkopf behalten.

        Und natürlich danke für deine lieben Worte dazu! Ich hoffe auch sehr, dass es nun positiv weiter- und vor allem richtig bergauf geht. Die Finanzen müssen geklärt werden, das ist jetzt der letzte, aber eben auch wichtigste Schritt. Und dann klappt das mit dem Blog vielleicht auch wieder auf eine regelmäßigere Art und Weise. :)
        Dir auch ein wunderbares neues Jahr! ♥

      What do you think?

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .