Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] #latergram - my last concert of the year and probably the most special one. ♥️ @sarahklang has the most beautiful voice I’ve ever heard and her songs are absolutely wonderful. I shed a little tear during “Mind”, my favorite song, which I recorded as a memory. So happy I got to take a picture with this angel as well! You’re amazing, Sarah! 😘 #sarahklang #live #concert #nochtwache

[Werbung wegen Verlinkung] #latergram -...

[Werbung wegen Verlinkung] M O N D A Y. #mondayssuck #mondaymood #maybeyoushouldjustgofuckyourself

[Werbung wegen Verlinkung] M O...

[Werbung wegen Verlinkung] Ich war mal wieder Braut für @vollkommenbraut - an einem ganz schön kalten Tag in Blankenese haben wir da ein tolles Shooting gehabt. 🥰 📷 @useone_fotostudio
💄 @twentytwobychristin & @mua_anastasiahslmn
👗 @vollkommenbraut 💍 @sky.is.no.limit.design 
#vollkommenbraut #curvybride #bridalshoot #happybride #brautshooting #plussizebride #brautkleid #bridaldress

[Werbung wegen Verlinkung] Ich war...

Ich hab‘ ein bisschen überlegt, was ich zu diesem Bild schreiben soll. So ganz allgemein gesehen zeigt es mich ja an meinem liebsten Ort in Hamburg, am Hafen, mit Musik in den Ohren (mein persönlicher Hafensong ist übrigens „Not For Nothing“ von Guster) und Zufriedenheit im Herzen. Der Tag, an dem das Foto entstanden ist, war auch ein ganz besonderer Tag für mich, vor allem so im Nachhinein. Die alte Lu wäre niemals alleine zum Reeperbahn Festival gestapft, nur um eine Band zu sehen. Die alte Lu hätte sich nicht zwischendurch alleine in die Menge gesetzt und einen Burger gegessen. Und die alte Lu wäre abends nicht nochmal unvernünftig zu einem zweiten Künstler auf dem Festival gegangen, wissend, dass sie am nächsten Tag 10 Stunden arbeiten muss. Die alte Lu hätte einen wundervollen Sonnenuntergang mit einer Freundin verpasst, weil sie Angst gehabt hätte, rauszugehen. Aber die neue Lu... oh, die neue Lu, ich bin so unendlich stolz auf sie. Natürlich hat sie noch Angst, ab und zu, manchmal berechtigt, manchmal nicht. Angst ist okay, sie zeigt uns, dass wir am Leben sind und Dinge anpacken. Aber es gar nicht erst zu versuchen, das ist der Fehler. Vor 1,5 Jahren hab‘ ich meine Sachen gepackt und bin zurückgekehrt, an den Ort, an dem ich das Gefühl habe, genau dort zu sein, wo ich hingehöre. Es war ein ganz schöner Kampf, ein bunter Lebenslauf in recht kurzer Zeit, verschiedenste Wohnsituationen, verschiedenste Jobs, viele Tränen, viel Wut über manche Dinge, aber auch viel Freude, viele neue Erlebnisse, neue Erfahrungen, neue Freunde. Und jetzt, endlich, bin ich angekommen. Ich habe einen sicheren Job, eine Ausbildung abgeschlossen und eine Wohnung. 1,5 Jahre. Was sich alles in so kurzer Zeit verändern kann, wenn man nicht aufgibt und für seine Träume kämpft! ♥️

Ich hab‘ ein bisschen überlegt,...

[Werbung wegen Verlinkung] Yours truly - Feivel der Mauswanderer mit gemopster Mütze. 💙🐭

[Werbung wegen Verlinkung] Yours truly...

[Werbung wegen Verlinkung] Me being me.

[Werbung wegen Verlinkung] Me being...

[Werbung wegen Verlinkung] Absurdly Evil bin ich halt eigentlich echt nicht, aber ich lieb‘ den Pulli trotzdem... ♥️ Zurück in Plön, nochmal Vollgas beim Lernen geben, und da funktioniert das mit den Klofies einfach am besten, um euch liebe Grüße zu schicken.

[Werbung wegen Verlinkung] Absurdly Evil...

Mood.

Mood.

[Werbung wegen Verlinkung] Hab‘ mal wieder ein neues Lieblingsoutfit zusammengestellt. ♥️ Gut, dass es mittlerweile schon wieder kalt genug dafür ist. 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Hab‘ mal...

[Werbung | Advertisement] Sushi for one. ♥️ Ich teile ja gern, aber bei Sushi kann ich mich auch gut allein hinsetzen und egoistisch sein. 🤓 Ein paar leckere Nigiris von @yoshi.im.alsterhaus, bevor ich zur Arbeit muss, und der Tag ist gerettet. ♥️ #alsterhaus #japanesefood #japanisch #kobebeef #sushi #sushihamburg #yoshiimalsterhaus

[Werbung | Advertisement] Sushi for...

Nägel

• Nails | NYE Supernova •

By Posted on 1 2.5K views

3.jpg

Meine diesjährigen Neujahrsnägel waren eine Mischung aus etwas Altem und etwas Neuem. Ihr erinnert euch vielleicht an meine → Space Nails, dieses Mal wollte ich glitzernde Supernovas auf meinen Nägeln kreieren. Deshalb hab’ ich mich für das gute alte Space Nail-System entschieden und dazu noch kleine Steinchen auf die Nägel gebracht – für diesen ganz besonderen Look. Was dabei rauskam, ist diese grandiose Maniküre, die gar nicht so toll fotografiert werden kann (ich bin schwer enttäuscht!), aber ich hoffe, ihr könnt euch zumindest vorstellen, wie wunderbar diese lila-blau-rot-und-grüne (je nach Lichteinfall ändert sich ständig die Farbe) Galaxie auf meinen Nägeln glitzert und funkelt…

Starting with black (clockwise): ANNY “Jet Black” • OPI “DS Original” • Nfu•Oh “51” • ANNY “Vintage Home” • essie “Bond with Whomever” • essie “No Place Like Chrome” • ANNY “Timeless Love” • essie “Sparkle on Top” • OPI “Show It and Glow It!” | Base coat: essie “Fill the Gap!” • Top coat: essie “Good to Go”

• Nails | Subtle Color French •

By Posted on 5 2.7K views

1

de-2ENBR

Ich glaube, Nailart hat mich nun doch. Im Moment habe ich immer wieder Lust darauf, etwas Besonderes auf meinen Nägeln zu zaubern, und das ist das Ergebnis meiner letzten Maniküre – farbiges “French”, aber doch ganz schlicht dank verschiedener Orangetöne. Ich habe mich für ein fast rotes Orange und ein helleres entschieden und bin mir ziemlich sicher, dass ihr keine Anleitung braucht, aber für alle Fälle:

1 • Eine Schicht des Lieblings-Basecoats auftragen (essie “Millionails”).
2 • Zwei Schichten der dunkleren Farbe auftragen (
Givenchy Le Vernis “Croisière Mat Orange”).
3 • Die hellere Farbe auf die Nagelspitzen auftragen (
ANNY “Summertime”).
4 • Eine Schicht des Lieblings-Topcoats auftragen (
essie “Good To Go”).

2

• Nails | Dotted Nude •

By Posted on 1 2.5K views

2

de-2ENBR

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich euch meine neueste Maniküre auf dem Blog gezeigt habe – bringen wir die Nägel mal wieder zurück! :) Für den Neustart habe ich etwas Besondereres für euch. Nailart ist ja nicht so wirklich mein Ding, aber ich mag ganz simple Designs sehr gerne. Mein heutiger Anstrich dreht sich ganz um Nude und Weiß, mit einem gepunkteten Streifen, und ist ganz einfach und schnell in wenigen Schritten gemacht:

1 • Lieblings-Basecoat auftragen und trocknen lassen. Ich habe hier die “Nail Foundation” von butter London verwendet.
2 • Mittig auf jeden Nagel senkrecht ganz dünne Nagelstickerstreifen aufkleben.
3 • Zwei Schichten Nagellack auftragen und ca. 15 Minuten trocknen lassen. Meiner ist → “Topless & Barefoot” von essie.
4 • Vorsichtig die Streifen abziehen.
5 • Eine Schicht Klarlack (oder Topcoat) auftragen.
6 • Mit einem Dotting-Tool (oder zB der Spitze eines alten Kugelschreibers) kleine weiße Punkte entlang der durchsichtigen Linie auftragen und weitere fünf Minuten trocknen lassen.
7 • Lieblings-Topcoat auftragen (in meinem Fall “Good To Go” von essie) und Spaß an der neuen Maniküre haben! :)

1