Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Feeling myself. 💕

[Werbung wegen Verlinkung] Feeling myself....

[Werbung wegen Verlinkung]
• I M P O S S I B I L I T Y • I love that word so much. For me, it doesn’t imply the impossible, it reminds me to make everything possible. Just like the song, one of my all-time favorites by Remy Zero (miss you guys a lot!). This quote is probably quite perfect: “I swore, forevermore, I would stand up bright and clear. As we rise above our doubts and fears, singing out so all may hear.“ 🖤 My biggest thank you goes out to @cedriclemoyne for „borrowing“ me his own handwriting for my most favorite tattoo. It’s an honor to wear it under my skin! Maybe I should ask @iris_doe to write the next one?

[Werbung wegen Verlinkung] • I...

Mornings with Spucki... ♥️ Gestern bin ich mit Katzenpo am Kopf wachgeworden - das sind die guten Tage. Was würde ich nur ohne diesen Flausch machen? 🤷🏼‍♀️

Mornings with Spucki... ♥️ Gestern...

[Werbung wegen Verlinkung] Matrix-Vibes gestern beim Shoot mit @keentheagency @julia_marie_werner @sueperbthelabel @secondellahamburg - wenn schon, denn schon. 💁🏼‍♀️

[Werbung wegen Verlinkung] Matrix-Vibes gestern...

Mood. ♥️

Mood. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Auf dem Blog gibt’s einen neuen #TimeToGrowUp Post, über meine Ängste und Sorgen. Fällt natürlich nicht super leicht, sowas zu schreiben, aber irgendwie spornt es auch an, sich genau dem stellen zu wollen, um das zu schaffen! Tschakka! 💪🏻 | 📸 @sungheeseewald

[Werbung wegen Verlinkung] Auf dem...

Selten ein Teil so sehr gefühlt wie diesen Badeanzug/Body. 😍 Lediglich meine Jeans dürfte etwas höher und enger sitzen, haha! Well, wir arbeiten dran. 💁🏼‍♀️ Hab‘ das gute Stück aber noch nicht gekauft, weil broke as fuck, aber auch daran arbeiten wir. Und mit wir meine ich mich selbst und die Jobsuche. Glaube, ich hab‘ da was gefunden, das mir gefallen könnte, also drückt die Daumen! 🤓 Schönen Samstag euch!! ♥️

Selten ein Teil so sehr...

Mal ein kleiner #Throwback - als es noch nicht ganz so heiß, aber sommerlich genug für ein paar spontane Selfies auf der Terrasse war. 🔥 Falls ihr den Blogpost verpasst habt, ist der natürlich immer noch auf luziehtan.de zu finden! #BeachBodyNotSorry #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

Mal ein kleiner #Throwback -...

[Werbung wegen Verlinkung] Hallo, mein Name ist Lu und ich habe Wassereis. Mögen die 36 Grad morgen nochmal kommen, ich bin gewappnet! NIMM DAS, HÖLLENGLUT! ❄️ Übrigens: #nomakeup und #nofilter und Pumpenschlauch aus dem Ausschnitt - weil ihr nach dem schicken Kleid mal wieder die Realität sehen müsst, haha! What you see is what you get! ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Hallo, mein...

[Werbung wegen Verlinkung] Noch ein zweiter Blick auf den Look, weil ihr das so toll fandet (dankeeee!). Natürlich ist das nur optional mit dem Bein (auf das da ganz zart die Sonne scheint), eigentlich ist das Kleid bis auf den mega Ausschnitt ganz züchtig. 🤓 Alle Fotos gibt’s auf dem Blog, also schaut gerne vorbei! 🖤 luziehtan.de | 📷 @sungheeseewald | #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Noch ein...

Review

• Book Review | Petra Hülsmann „Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen“ •

By Posted on 2 2.5K views

Hier sitze ich endlich an meiner zweiten Buch-Review! :) Mittlerweile habe ich schon vier Bücher gelesen und habe vier weitere bereits hier, die nur darauf warten, von mir inhaliert zu werden. Inhaliert deshalb, weil ich Bücher irgendwie generell am Stück lese und mich nicht zurückhalten kann. Pause? Nix da. Ich lasse mich gerne von Büchern fesseln und dann sitze ich halt auch mal gerne 6 Stunden da und lese ohne Unterbrechung. Es sei denn, es geht gar nicht anders, wie zum Beispiel auf Zugfahrten, wenn man dann „leider“ ankommt und aussteigen muss. ;)

Ich muss an dieser Stelle auch mal kurz beichten, dass ich mich für den Anfang bei den klassischen Frauenromanen festgebissen hab‘. Irgendwie lese ich das ganz gern, auch wenn es am Ende immer wieder ein bisschen das Gleiche ist. Aber vielleicht ist das grad auch in meiner Situation ein bisschen tröstlich, muss ich zugeben, und so ein Happy End ist ja auch immer was Schönes. Ich verspreche aber, dass ich euch nicht dauerhaft mit romantischen Büchern vollspammen werde, auch wenn die nächsten Reviews wohl dann doch eher „solche“ Exemplare behandeln. Tatsächlich ist das dritte Buch in meiner Runde sogar ein Zweiteiler (von dem ich bisher nur die Hälfte gelesen habe) und von einer Autorin geschrieben, mit der ich im Kindergarten war (die Welt ist sooo klein!). Und das vierte Buch hat mich irgendwie nicht glücklich gemacht, weil das Ende sehr unbefriedigend war. Aber darüber schreibe ich noch. Ich hoffe, euch gefallen meine kleinen Buchrezensionen trotzdem, auch wenn sie momentan thematisch gesehen recht einseitig sind und sicherlich nicht jeder Fan von dieser Art von Büchern ist, aber deshalb fasse ich mich auch kurz. Spaß macht mir das in jedem Fall. ;)

• Book Review | Kati Seck „Die Stille zwischen Himmel und Meer“ •

By Posted on 12 3.6K views

„Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer“

Ich hab‘ endlich mit einem weiteren Punkt auf meiner → Single Bucket List angefangen: mehr Bücher lesen. Ich schätze mal, dass das nichts ist, was man auf eine „Single“ Bucket List packen muss, weil Lesen etwas ist, das man immer tun kann, aber ich wollte meine Liste nicht so kurz sein lassen, also hab‘ ich es hinzugefügt. ;) Wie dem auch sei: ich hab‘ festgestellt, dass ich 2017 nur zwei Bücher gelesen hab‘, und das ist viel zu wenig. Beide davon waren Ratgeber, also nicht mal der Typ Buch, den ich meine, wenn ich über meine Bucket List rede, also hab‘ ich genau genommen null Bücher gelesen und das ist wirklich sehr traurig.

Gestern war ich in der Stadt, um meine neuen Brillen (yay!) abzuholen, und hatte etwas Zeit übrig, also war ich in einem Buchladen und hab‘ ein wenig in der riesigen Auswahl gestöbert. Ich hab‘ mit den Bestsellern angefangen und beschlossen, dass ich mit etwas starten will, das mich glücklich machen soll, also keine Krimis oder Thriller. Und dann hab‘ ich das perfekte Buch gefunden (dank des schönen Covers – da bin ich irgendwie oberflächlich: wenn das Buch hübsch ist, schaue ich es mir definitiv genauer an, haha!), mit einer Beschreibung, die mir das Gefühl gegeben hat, dass es genau richtig für mich ist. Die Hintergrundgeschichte dann nur teilweise, aber das macht nichts, denn im Hier und Jetzt konnte ich mich beim Lesen sehr mit der Protagonistin identifizieren – und das zählt und macht ein Buch so wunderbar.  Hier mein erster Versuch einer kleinen Zusammenfassung:

Edda wurde mit 5 Jahren von einer Frau entführt und 12 Jahre lang von ihr festgehalten, bevor sie entkommen konnte. Sie hat Therapien durchgemacht und lebt wieder bei ihrer Mutter, aber sie ist eine Gefangene ihrer Ängste, vor allem der Angst vor dem Himmel und dem Meer. Sie beschließt, dass sie dagegen etwas tun muss und bucht einen ganz besonderen Urlaub an der Nordsee, um sich ihren Ängsten zu stellen. Dank eines Fehlers kommt ein Mann, Sebastian, der seine eigenen Probleme hat, seit seine Frau bei einem tragischen Bergunfall gestorben ist, auch beim Ferienhaus an und sie müssen sich irgendwie arrangieren. Und wer hätte es gedacht – beide sind die perfekte Hilfe füreinander. ;)

• Private XVI | Embrace •

By Posted on 7 1.7K views

166602_poster_1

Photo: “Embrace” / CinemaxX PR

CinemaxX hat mich freundlicherweise am 11. Mai dazu eingeladen, “Embrace” mit ein paar anderen zauberhaften Frauen (beste Begleitung für diesen Film!) zu schauen. Ich weiß, dass das schon ein bisschen her ist, aber natürlich will ich ein paar Worte zum Film und was ich darüber denke, verlieren.

Ihr wisst alle, dass Body Positivity mein “Täglich Brot” ist. Das Thema ist mir sehr wichtig und wenn andere Frauen die gleiche Botschaft mit mir teilen, macht mich das sehr glücklich. Dass der Dokumentarfilm “Embrace” den Weg in die deutschen Kinos gefunden hat, ist so toll, auch wenn es ziemlich enttäuschend war, dass er in den meisten Kinos, die ihn ausgestrahlt haben, leider nur ein Mal an einem einzigen Tag gezeigt wurde. Diese Dokumentation sollte Pflichtprogramm für junge Menschen sein – vor allem natürlich Mädchen, aber auch Jungs. Denn auch die kennen den Kampf mit Body Shaming und Selbsthass. Und wenn nicht, dass lernen sie vielleicht eine wichtige Lektion über Frauen und wie es ist und sich anfühlt, in einem Körper zu leben, der nie gut genug ist – bis man sich für sich selbst dazu entscheidet, dieses Gefühl zu verändern und sich selbst zu lieben.

• Review | Thimbleweed Park™ •

By Posted on 8 1.4K views

ThimbleweedPark-Sign80

Photos: Thimbleweed Park (PR)

Heute versuche ich mich mal an meiner ersten Game-Review. Ich hatte euch angeboten, über → “Thimbleweed Park” zu schreiben, das neue Spiel der Designer von “Monkey Island” und “Maniac Mansion”, Ron Gilbert und Gary Winnick. Und falls ihr es noch nicht wusstet, ich habe wirklich eine gewaltige Schwäche für alte Point-and-Click-Adventures und/oder die im Pixeldesign, denn dank meinem supercoolen Papa und einem seiner guten Freunde bin ich mit “Monkey Island” aufgewachsen – und das macht eine Kindheit wirklich grandios. ;) Um ehrlich zu sein, habe ich “Maniac Mansion” allerdings noch nie gespielt, bin aber gewillt, das nachzuholen, so wie auch endlich ein paar andere Spiele wie “Day of the Tentacle”, “Loom” oder “Grim Fandango” zu spielen (die ja immer irgendwie auch bei “Monkey Island” erwähnt wurden, mich aber bisher nie so richtig angesprochen hatten). Übrigens: ich liebe auch “Simon the Sorcerer” (nur I und II!), also falls ihr das noch nicht kennt, solltet ihr das unbedingt ändern, so wie ich es mit all den anderen Klassikern machen werde! ;)

Ich wünschte, ich hätte früher von “Thimbleweed Park” erfahren, als es noch ein Kickstarter-Projekt war – ich hätte definitiv ordentlich Geld investiert, zumindest um eine “physische Version” des Spiels zu haben oder sogar Teil des Telefonbuchs zu sein. ;) Ich hab’ aber erst etwa einen Monat vor dem Release am 30. März davon erfahren, also war es schon zu spät, einer der Backer zu werden, aber ich hab’ mich gefreut, das alles auch so zu unterstützen. Nicht nur durch meinen Kauf in der Sekunde, als das Spiel endlich auf Steam verfügbar war, sondern auch, indem ich den Soundtrack des Spiels erworben habe (der absolut grandios ist und perfekt zum Spiel passt!).

Ich will nicht zu viel schreiben, um die Review kurzweilig zu machen, und natürlich werde ich euch in keinster Weise spoilern, also wenn ihr lesen möchtet, was ich so über dieses wundervolle Spiel zu sagen habe: lest weiter… ;)

ThimbleweedPark-CharactersAtVista