Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Great birthday + amazing ladies = true love. ♥️ Here‘s to a new year of happiness and loads of fabulous nights with my friends! 🎉 #hello28

Great birthday + amazing ladies...

My birthday was all about cocktails. 🍸 I had a great Friday night and also an amazing pre-birthday evening in Hamburg on Wednesday. Thanks to everyone involved! ♥️

My birthday was all about...

Last one of this everyday look with @bauchfrauen ♥️ Head over to the blog {link in bio} for all pictures! #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

Last one of this everyday...

#dubistschön - vergiss das nicht! 😘 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

#dubistschön - vergiss das nicht!...

Good morning! Oversized sweater, comfy outfit! ♥️ Talking about being nice on the blog {link in bio}, thanks to this lovely sweater from @bauchfrauen [gifted] ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

Good morning! Oversized sweater, comfy...

Happy Weekend, everyone! What are your plans? 🤓 In case you haven’t seen my latest outfit yet, don’t forget to head over to the blog {link in bio} for all pictures and details of this all glitter look! 💗 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards | 📷 @jfcreations.photography

Happy Weekend, everyone! What are...

„Just a little bit more glitt... oh.“ 🤷🏼‍♀️ It had to be the full load of pink glitter for my latest outfit! Check it out on the blog {link in bio}! 💗 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards | 📷 @jfcreations.photography

„Just a little bit more...

Not a Valentine‘s Day outfit but it could be, right? Have a look at the blog {link in bio}, if you want to see all pictures of this all glitter look! 💗 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards | 📷 @jfcreations.photography

Not a Valentine‘s Day outfit...

A Monday selfie from a Sunday some time ago. 🖤

A Monday selfie from a...

New glasses (one of two, haha!) and feeling all kinky on this Saturday. 🖤 Thanks for the great service, @optikmeisterei - you girls rock! 😘 #newglasses #andywolf #calvinklein
And for those wondering what’s that thingy on my belly: it’s my beloved @dexcom - best little helper ever! #T1Diabetes 🤓

New glasses (one of two,...

Review

• Book Review | Kati Seck „Die Stille zwischen Himmel und Meer“ •

By Posted on 4 1.5K views

„Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer“

Ich hab‘ endlich mit einem weiteren Punkt auf meiner → Single Bucket List angefangen: mehr Bücher lesen. Ich schätze mal, dass das nichts ist, was man auf eine „Single“ Bucket List packen muss, weil Lesen etwas ist, das man immer tun kann, aber ich wollte meine Liste nicht so kurz sein lassen, also hab‘ ich es hinzugefügt. ;) Wie dem auch sei: ich hab‘ festgestellt, dass ich 2017 nur zwei Bücher gelesen hab‘, und das ist viel zu wenig. Beide davon waren Ratgeber, also nicht mal der Typ Buch, den ich meine, wenn ich über meine Bucket List rede, also hab‘ ich genau genommen null Bücher gelesen und das ist wirklich sehr traurig.

Gestern war ich in der Stadt, um meine neuen Brillen (yay!) abzuholen, und hatte etwas Zeit übrig, also war ich in einem Buchladen und hab‘ ein wenig in der riesigen Auswahl gestöbert. Ich hab‘ mit den Bestsellern angefangen und beschlossen, dass ich mit etwas starten will, das mich glücklich machen soll, also keine Krimis oder Thriller. Und dann hab‘ ich das perfekte Buch gefunden (dank des schönen Covers – da bin ich irgendwie oberflächlich: wenn das Buch hübsch ist, schaue ich es mir definitiv genauer an, haha!), mit einer Beschreibung, die mir das Gefühl gegeben hat, dass es genau richtig für mich ist. Die Hintergrundgeschichte dann nur teilweise, aber das macht nichts, denn im Hier und Jetzt konnte ich mich beim Lesen sehr mit der Protagonistin identifizieren – und das zählt und macht ein Buch so wunderbar.  Hier mein erster Versuch einer kleinen Zusammenfassung:

Edda wurde mit 5 Jahren von einer Frau entführt und 12 Jahre lang von ihr festgehalten, bevor sie entkommen konnte. Sie hat Therapien durchgemacht und lebt wieder bei ihrer Mutter, aber sie ist eine Gefangene ihrer Ängste, vor allem der Angst vor dem Himmel und dem Meer. Sie beschließt, dass sie dagegen etwas tun muss und bucht einen ganz besonderen Urlaub an der Nordsee, um sich ihren Ängsten zu stellen. Dank eines Fehlers kommt ein Mann, Sebastian, der seine eigenen Probleme hat, seit seine Frau bei einem tragischen Bergunfall gestorben ist, auch beim Ferienhaus an und sie müssen sich irgendwie arrangieren. Und wer hätte es gedacht – beide sind die perfekte Hilfe füreinander. ;)

Share this article

• Private XVI | Embrace •

By Posted on 7 706 views

166602_poster_1

Photo: “Embrace” / CinemaxX PR

CinemaxX hat mich freundlicherweise am 11. Mai dazu eingeladen, “Embrace” mit ein paar anderen zauberhaften Frauen (beste Begleitung für diesen Film!) zu schauen. Ich weiß, dass das schon ein bisschen her ist, aber natürlich will ich ein paar Worte zum Film und was ich darüber denke, verlieren.

Ihr wisst alle, dass Body Positivity mein “Täglich Brot” ist. Das Thema ist mir sehr wichtig und wenn andere Frauen die gleiche Botschaft mit mir teilen, macht mich das sehr glücklich. Dass der Dokumentarfilm “Embrace” den Weg in die deutschen Kinos gefunden hat, ist so toll, auch wenn es ziemlich enttäuschend war, dass er in den meisten Kinos, die ihn ausgestrahlt haben, leider nur ein Mal an einem einzigen Tag gezeigt wurde. Diese Dokumentation sollte Pflichtprogramm für junge Menschen sein – vor allem natürlich Mädchen, aber auch Jungs. Denn auch die kennen den Kampf mit Body Shaming und Selbsthass. Und wenn nicht, dass lernen sie vielleicht eine wichtige Lektion über Frauen und wie es ist und sich anfühlt, in einem Körper zu leben, der nie gut genug ist – bis man sich für sich selbst dazu entscheidet, dieses Gefühl zu verändern und sich selbst zu lieben.

Share this article

• Review | Thimbleweed Park™ •

By Posted on 8 535 views

ThimbleweedPark-Sign80

Photos: Thimbleweed Park (PR)

Heute versuche ich mich mal an meiner ersten Game-Review. Ich hatte euch angeboten, über → “Thimbleweed Park” zu schreiben, das neue Spiel der Designer von “Monkey Island” und “Maniac Mansion”, Ron Gilbert und Gary Winnick. Und falls ihr es noch nicht wusstet, ich habe wirklich eine gewaltige Schwäche für alte Point-and-Click-Adventures und/oder die im Pixeldesign, denn dank meinem supercoolen Papa und einem seiner guten Freunde bin ich mit “Monkey Island” aufgewachsen – und das macht eine Kindheit wirklich grandios. ;) Um ehrlich zu sein, habe ich “Maniac Mansion” allerdings noch nie gespielt, bin aber gewillt, das nachzuholen, so wie auch endlich ein paar andere Spiele wie “Day of the Tentacle”, “Loom” oder “Grim Fandango” zu spielen (die ja immer irgendwie auch bei “Monkey Island” erwähnt wurden, mich aber bisher nie so richtig angesprochen hatten). Übrigens: ich liebe auch “Simon the Sorcerer” (nur I und II!), also falls ihr das noch nicht kennt, solltet ihr das unbedingt ändern, so wie ich es mit all den anderen Klassikern machen werde! ;)

Ich wünschte, ich hätte früher von “Thimbleweed Park” erfahren, als es noch ein Kickstarter-Projekt war – ich hätte definitiv ordentlich Geld investiert, zumindest um eine “physische Version” des Spiels zu haben oder sogar Teil des Telefonbuchs zu sein. ;) Ich hab’ aber erst etwa einen Monat vor dem Release am 30. März davon erfahren, also war es schon zu spät, einer der Backer zu werden, aber ich hab’ mich gefreut, das alles auch so zu unterstützen. Nicht nur durch meinen Kauf in der Sekunde, als das Spiel endlich auf Steam verfügbar war, sondern auch, indem ich den Soundtrack des Spiels erworben habe (der absolut grandios ist und perfekt zum Spiel passt!).

Ich will nicht zu viel schreiben, um die Review kurzweilig zu machen, und natürlich werde ich euch in keinster Weise spoilern, also wenn ihr lesen möchtet, was ich so über dieses wundervolle Spiel zu sagen habe: lest weiter… ;)

ThimbleweedPark-CharactersAtVista

Share this article

• Marina Rinaldi “Marina Rinaldi” (Eau de Parfum) •

By Posted on 2 623 views

Anfang November hat Marina Rinaldi – definitiv eine meiner liebsten Marken für edle Plus-Size-Mode – den ersten Duft rausgebracht. Mir wurde ein personalisierter Flacon des Parfums, mit meinem Namen drauf, angeboten – und ihr wisst ja, wie sehr ich alles mit meinem Namen liebe (erinnert euch an meinen → Sommerhut!). ;)

Ich finde es immer wieder interessant, wenn Kleidungsmarken (ohne eigene Beautylinie) oder Celebrities einen eigenen Duft launchen. Vor allem die Promis haben mich meistens damit enttäuscht, dass sie fürchterlich süße und extrem schwere Düfte kreiert haben, die ich einfach nicht riechen kann, weil ich davon ordentlich Kopfweh bekomme. Aber da waren schon ein paar Markenparfums dabei, die mich tatsächlich überrascht haben, denn es ist eben einfach was Neues, etwas, was man nicht von ihnen erwartet – und da muss natürlich auch ein toller Parfümeur hinter der ganzen Sache stecken. ;)

Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht alles über die Geschichte dieses Dufts, aber die Infos, die ich bekommen habe, waren ausreichend, um mich neugierig zu machen. :) Als ich also meine Flasche im Marina Rinaldi Store hier in Hamburg abgeholt habe, war ich froh, schon einen ersten Dufthauch davon zu erhaschen – und war wirklich begeistert!

Share this article