Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Ich hab‘ ein bisschen überlegt, was ich zu diesem Bild schreiben soll. So ganz allgemein gesehen zeigt es mich ja an meinem liebsten Ort in Hamburg, am Hafen, mit Musik in den Ohren (mein persönlicher Hafensong ist übrigens „Not For Nothing“ von Guster) und Zufriedenheit im Herzen. Der Tag, an dem das Foto entstanden ist, war auch ein ganz besonderer Tag für mich, vor allem so im Nachhinein. Die alte Lu wäre niemals alleine zum Reeperbahn Festival gestapft, nur um eine Band zu sehen. Die alte Lu hätte sich nicht zwischendurch alleine in die Menge gesetzt und einen Burger gegessen. Und die alte Lu wäre abends nicht nochmal unvernünftig zu einem zweiten Künstler auf dem Festival gegangen, wissend, dass sie am nächsten Tag 10 Stunden arbeiten muss. Die alte Lu hätte einen wundervollen Sonnenuntergang mit einer Freundin verpasst, weil sie Angst gehabt hätte, rauszugehen. Aber die neue Lu... oh, die neue Lu, ich bin so unendlich stolz auf sie. Natürlich hat sie noch Angst, ab und zu, manchmal berechtigt, manchmal nicht. Angst ist okay, sie zeigt uns, dass wir am Leben sind und Dinge anpacken. Aber es gar nicht erst zu versuchen, das ist der Fehler. Vor 1,5 Jahren hab‘ ich meine Sachen gepackt und bin zurückgekehrt, an den Ort, an dem ich das Gefühl habe, genau dort zu sein, wo ich hingehöre. Es war ein ganz schöner Kampf, ein bunter Lebenslauf in recht kurzer Zeit, verschiedenste Wohnsituationen, verschiedenste Jobs, viele Tränen, viel Wut über manche Dinge, aber auch viel Freude, viele neue Erlebnisse, neue Erfahrungen, neue Freunde. Und jetzt, endlich, bin ich angekommen. Ich habe einen sicheren Job, eine Ausbildung abgeschlossen und eine Wohnung. 1,5 Jahre. Was sich alles in so kurzer Zeit verändern kann, wenn man nicht aufgibt und für seine Träume kämpft! ♥️

Ich hab‘ ein bisschen überlegt,...

[Werbung wegen Verlinkung] Yours truly - Feivel der Mauswanderer mit gemopster Mütze. 💙🐭

[Werbung wegen Verlinkung] Yours truly...

[Werbung wegen Verlinkung] Me being me.

[Werbung wegen Verlinkung] Me being...

[Werbung wegen Verlinkung] Absurdly Evil bin ich halt eigentlich echt nicht, aber ich lieb‘ den Pulli trotzdem... ♥️ Zurück in Plön, nochmal Vollgas beim Lernen geben, und da funktioniert das mit den Klofies einfach am besten, um euch liebe Grüße zu schicken.

[Werbung wegen Verlinkung] Absurdly Evil...

Mood.

Mood.

[Werbung wegen Verlinkung] Hab‘ mal wieder ein neues Lieblingsoutfit zusammengestellt. ♥️ Gut, dass es mittlerweile schon wieder kalt genug dafür ist. 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Hab‘ mal...

[Werbung | Advertisement] Sushi for one. ♥️ Ich teile ja gern, aber bei Sushi kann ich mich auch gut allein hinsetzen und egoistisch sein. 🤓 Ein paar leckere Nigiris von @yoshi.im.alsterhaus, bevor ich zur Arbeit muss, und der Tag ist gerettet. ♥️ #alsterhaus #japanesefood #japanisch #kobebeef #sushi #sushihamburg #yoshiimalsterhaus

[Werbung | Advertisement] Sushi for...

Wenn man sich den Himmel mal so auf dem Rücken liegend und dann noch über Kopf anschaut, fühlt es sich fast ein bisschen so an als wäre man im Weltall und blickt auf die Erde herab. ♥️ Für das kleine Mädchen, das damals unbedingt Astronautin werden wollte, eine gute Alternative zum Physik lernen und der Hoffnung, dass die NASA vielleicht trotzdem Ja sagt, bloß weil man Sterne cool findet. 😂

Wenn man sich den Himmel...

Good Morning Starshine, the Earth says ‚Hello‘! ♥️

Good Morning Starshine, the Earth...

So sieht übrigens ein Mensch aus, der seit so vielen Jahren ein Trauma hatte, das dafür gesorgt hat, dass er eine Heidenangst hatte, irgendeine Ausbildung oder Ähnliches anzutreten - und der dann irgendwann sein Leben in die Hand genommen hat, weil es so nicht mehr weiterging. Ein Mensch, der bei Null war und sich wieder hochgekämpft hat, nach wie vor mit einigen Rückschlägen, aber ohne sich unterkriegen zu lassen. Ein Mensch, der um Hilfe bittet, wenn es nicht anders geht. Ein Mensch, der Hilfe dankend annimmt.
Moin zusammen, ich bin die Lu und ich hab‘ heute nach über 10 Jahren mal wieder eine Prüfung mitgemacht, die ich mit 100% bestanden habe. Und weil ich darauf stolz bin, gibt’s dieses Klofie von mir für euch. Egal, wo ihr im Leben gerade steht: Gebt nicht auf! Ich glaube an euch. ♥️

So sieht übrigens ein Mensch...

NEW

• Gucci Dionysus •

By Posted on 6 2.7K views

2

de-2ENBR

Es ist ein Weilchen her, seit ich euch das letzte Mal eine meiner Taschen vorgestellt habe. Letztes Mal war es meine Traumtasche, die → “Miss Dior” von Dior. Nach wie vor DIE Tasche für mich, ich liebe sie mehr als alles andere in meinem Schrank und bin das glücklichste Mädchen auf der Welt, wann immer ich sie trage. Aber Fuchsia ist natürlich nicht die beste Farbe für jeden Tag – so wie auch dieses Altrosa, ich weiß –, also habe ich auch ein paar andere Taschen, die ich genauso liebe. So wie zum Beispiel meine schwarze “Lady Dior” – der beste Kauf ever. Wie auch immer: irgendwie hatte ich das Gefühl, es ist an der Zeit, eine weitere Schönheit willkommen zu heißen, also habe ich mein Geld gespart, um mir eine wertvolle Designertasche zu gönnen. Eigentlich wollte ich eine von Diors “Diorama” Bags, in Weiß oder Grau (vielleicht sogar in Blau, da ich immer noch keine blaue Tasche besitze – aber ich bin mir nicht so sicher, ob das überhaupt eine Farbe wäre, die ich oft genug trage, um wirklich so viel Geld für eine Tasche auszugeben), aber dann kam Gucci mit der → “Dionysus”. Ich bin nicht nur ein Riesenfan von griechischer Mythologie (was natürlich überhaupt nichts mit der Tasche zu tun hat, ich weiß), sondern habe mich auch auf der Stelle in das Design der Tasche verliebt – Form, Verschluss, Farbe, alles. Während mein Herz schon “Halt die Klappe und nimm mein Geld!” schrie, habe ich versucht vernünftig zu sein: Wildleder. Vermutlich das übelste Material für eine Tasche, weil man ja wirklich sehr vorsichtig damit umgehen muss. Kein Wasser, kein Reiben an anderen (scharfen) Materialien, kein Reiben an abfärbenden Sachen,… ihr wisst schon. Sensibler Stoff. Ich hab’ versucht, mich in das → Modell aus beschichtetem Canvas zu verlieben, das mit dem GG Logo übersät ist. Eine wunderschöne Alternative, aber mein Herz wollte einfach nicht so laut und leidenschaftlich klopfen wie bei genau diesem altrosafarbenen Wildledermodell. Nunja, wie ihr sehen könnt, hat mein Herz gewonnen und ich habe es gekauft. :) Und sie ist die schönste Tasche ever (nach meiner Miss natürlich!). Ich bin wirklich froh, mich dafür entschieden zu haben. Also – ich mache ja wirklich nicht viele dieser “NEW IN”-Posts, weil ich es irgendwie nicht mag, so rumzuprahlen, aber manchmal gewinnt Schönheit eben doch – und diese Tasche ist es wert, ein paar Bilder zu zeigen (zusammen mit einer Preview meines ersten Looks damit, also lohnt es sich, den Post anzuschauen!). ;)