Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

[Werbung wegen Verlinkung] Before COVID-19... ein noch ungeteiltes Outfit (ein zweites hab‘ ich auch noch entdeckt!)! Ich hätte heute im Angebot: klassisch „all black“, aber dafür mit Accessoires in Neonfarben und ein zurückhaltendes Make-up. So langsam geht mir das Rumgammeln auf den Senkel und ich würde mich gerne wieder so richtig aufbrezeln und mit Freunden losziehen. Grad jetzt, wo das Wetter nach der kurzen Miespeterwelle wieder schön wird. Trotzdem gilt: #stayhome ♥️ #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards

[Werbung wegen Verlinkung] Before COVID-19......

[Werbung wegen Verlinkung] Talking about struggles in my latest blogpost... “I want to be able to look back and say: ‘It was hard. I cried. I fought so much. I was just about to give up and then it finally happened – everything made sense. It wasn’t for nothing.’” - feel free to have a look at the post on luziehtan.de, available - as always - in English and German. 🖤 • 📷 @jfcreationsphotography

[Werbung wegen Verlinkung] Talking about...

[Werbung wegen Verlinkung] “Music. You need it so you don't forget. Forget that... there are places in this world that aren't made out of stone. That there's something inside... that they can't get to, that they can't touch. That's yours.” - The Shawshank Redemption • My favorite quote about music. From a great movie. Sharing it with you together with yet another amazing portrait from my dearest @jfcreationsphotography

[Werbung wegen Verlinkung] “Music. You...

[Werbung wegen Verlinkung] Auf dem Blog gibt‘s mal wieder einen neuen Post! 🖤 luziehtan.de • 📷 @jfcreationsphotography

[Werbung wegen Verlinkung] Auf dem...

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern mal wieder ein bisschen Farbe ins Gesicht gepackt. Aber wirklich nur ein bisschen.

#stayathome = #selfietime 🤓 Gestern...

Life was good today. ♥️

Life was good today. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint die Sonne, es ist warm draußen, ich hab‘ einen Balkon (den ich jetzt doch nicht verbessern kann, weil @obi_baumarkt_ meine Bestellung storniert hat und ich jetzt nur Erde und ne kleine Schaufel bekomme, haha! Bin euch aber nicht böse, kann’s ja irgendwie verstehen - bin nicht die Einzige, die den Plan hatte...), höre den ganzen Tag Musik (draußen für mehr Konzentration beim Lesen gerne mit Kopfhörern, zum Beispiel den praktischen In-Ears von @sudio und ganz viel @listentolambert), ich kann in bequemer Kleidung rumgammeln (der Hoodie war eine limitierte Geschichte von @jessybarden zur wunderbaren Serie „The End of the f***ing World“ auf @netflixde und er könnte grad nicht passender sein!) und allgemein könnte so eine Quarantäne ja wirklich schlimmer sein. Ätzend ist es trotzdem, vor allem so allein. Aber ich hab‘ Spucki. ♥️

[Werbung wegen Verlinkung] Wenigstens scheint...

Respectfully f*** off please. ♥️ #stayathome

Respectfully f*** off please. ♥️...

🌻

🌻

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood - when your favorite bar provides you with an Argyle Punch premix for the quarantine. ♥️ Ich hab‘ jetzt schon so viele Memes gesehen, dass es nach dem ganzen Mist zwei Gruppen geben wird: perfekte Köche oder Alkoholiker. Ersteres ist definitiv die bessere Idee, auch wenn mein Pulli meine Gedanken zu all dem am besten ausdrückt. „Social Distancing“ oder wie ich es lieber nenne „zusammen allein“ erfordert für uns alle spezielle Maßnahmen, um mit der Einsamkeit (oder auch Zweisamkeit, die einem sicher auch ganz schön auf den Sack gehen kann!) klarzukommen. Der ein oder andere Drink schadet da nicht, aber ich möchte euch gerne nochmal dran erinnern, Alkohol bitte in Maßen zu konsumieren, denn Alkohol ist keine Lösung (sondern ein Destillat, höhö!), auch bei Corona nicht. Und bei Einsamkeit erst recht nicht. Gönnt euch vielleicht mal ein Gläschen beim FaceTimen mit Freunden oder halt, weil dann wieder Samstag ist und ihr im Normalfall ausgegangen und euch einen Cocktail genehmigt hättet, aber übertreibt bitte nicht. Habt euch lieb und #stayathome 😘

[Werbung wegen Verlinkung] Monday Mood...

Heels

Outfit ♥ Whitney

By Posted on 0 2.4K views

8

Photos: Falko Blümlein
Shirt: Zizzi
Bra:
Agent Provocateur “Whitney”
Skirt: ASOS
Heels: Claudia Bauknecht
Earrings: SIX
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS bra, ASOS skirt,
Guess peep-toes

ENToday’s outfit is a little more experimental. It wasn’t easy to come up with an idea about how to style this yellow net shirt from Zizzi, but in the end I came to the conclusion that if you can see what’s underneath, it should at least be interesting. The “Whitney” bra from Agent Provocateur (it’s one of my favorites!) is just perfect for this idea – normally, its bondage design is supposed to be extremely sexy (you can move the most important strap), but this way it doesn’t look like I forgot my whip at home. ;) I tried to style it all a little bit like the 80s, that’s why I added some bright orange lips and the geometric earrings. And because it was pretty warm when we took the pictures, I had a refreshing drink. :)

DEHeute gibt’s mal wieder ein etwas experimentelleres Outfit, zumindest, was den oberen Teil angeht. Ich hab’ lang überlegt, was ich mit dem gelben Netzshirt von Zizzi so anstellen soll – und kam am Ende zu dem Entschluss, dass es schon irgendwie interessant drunter aussehen sollte. Der “Whitney”-Bra von Agent Provocateur (übrigens einer meiner absoluten Lieblinge!) ist dafür ja quasi wie gemacht – normalerweise soll der ja eher sexy sein, mit Bondage-Design und der Möglichkeit, das wichtigste Band davon zu verschieben, aber so kombiniert wirkt das alles nicht mehr ganz so als hätte ich meine Peitsche vergessen. ;) Ich habe versucht, alles so ein bisschen in Richtung 80’s zu stylen, also ein bisschen Knallfarbe auf den Lippen und die geometrischen Ohrringe dazu – fertig ist der Look. Und weil es an dem Tag so schön warm war, gab’s noch ein erfrischendes Getränk dazu. :)

Outfit ♥ Bisous, Bisous!

By Posted on 0 3.8K views

2

Photos: Falko Blümlein
T-Shirt: Noble Project “Bisous”
Skirt: ASOS
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings
Bracelet: Hermès
Alternatives: ASOS scuba midi skirt, Zizzi skirt, ASOS skirt, ASOS Curve skirt, Marco Tozzi pumps, Cosmoparis pumps, ASOS earrings

DEHappy Monday, ihr Lieben! Ich starte die Woche mit einer riesigen Veränderung – meinen Haaren! Falls ihr mir nicht auf → Instagram und → Facebook folgt (solltet ihr dringend tun, um immer auf dem Laufenden zu sein! ;)), ist das sicher eine große Überraschung! :) Letzten Mittwoch hab’ ich mich endlich getraut und nach 7,5 Stunden bei meinem lieben Friseur, inklusive extremem Jucken (und nicht kratzen dürfen – grausam!) und eingeschlafenem Hintern habe ich jetzt silbergraue Haare. Das wollte ich schon vor fünf Jahren (→ hier gibt’s den Blogpost dazu) und jetzt bin ich superhappy, dass ich es endlich getan habe. :) Natürlich geht an dieser Stelle ein Riesen-Dankeschön an meinen Haargott Dimitri, der wie immer alles perfekt umgesetzt hat! ;)
Jetzt habe ich natürlich eine neue Haarfarbe, aber noch einige Outfits mit der alten Farbe übrig, die noch gebloggt werden wollen. Lasst euch davon bitte nicht verwirren – ich wollte euch einfach nur so schnell wie möglich updaten und mal den ersten Grau-Look einschieben. ;)

Außerdem trage ich heute “Fair Trade” von Noble Project, einem Charity Fashion Label direkt hier aus Hamburg (und das unterstütze ich natürlich sehr, sehr gerne!). Als sie mir geschrieben haben und ich mir ein T-Shirt aussuchen durfte, hab’ ich mich sofort in das “Bisous”-Shirt verliebt. Eigentlich trage ich ungern irgendwelche Schriftzüge auf meiner Brust, aber das mädchenhafte Shirt hat mich um den Finger gewickelt – und so hab’ ich es dann auch kombiniert, mit einem weit schwingenden Rock.
Ich freue mich natürlich sehr, Noble Project zu unterstützen und damit auch ein kleiner Teil der vielen Künstler und Designer zu sein, die mit dem Label zusammenarbeiten, so wie zum Beispiel Lala Berlin, Markus Lupfer, Paul van Dyk, Tibi und noch viele, viele mehr. Also wenn ihr Lust habt, auch “Fair Trade” zu tragen, solltet ihr unbedingt mal die Shirts und Pullis von → Noble Project anschauen. Mehr Infos zum Label gibt’s → hier.

Outfit ♥ Paisley Head Wrap

By Posted on 0 1.7K views

4

Photos: Falko Blümlein
Jumpsuit: Zizzi
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Head Wrap/Scarf: Fraas (via TK Maxx)
Bag: Feira Hippie Ipanema
Sunglasses: Emilio Pucci (via TK Maxx)
Earrings: Dior “Gum Tee Shirt” Tribal Earrings
Bracelets: Hermès, Swarovski
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: Blend She jumpsuit,
Manon Baptiste jumpsuit, Vila jumpsuit,
ICHI jumpsuit, bonprix bpc collection jumpsuit, bonprix bpc collection jumpsuit, ASOS scarf,
Fraas scarf, Reiss scarf, ASOS head band,
Star Mela bag, Star Mela bag,
ASOS sunglasses, AJ Morgan sunglasses,
Dolce & Gabbana sunglasses

ENMy obsession with head wraps continues and this time I tried another wrap technique with a huge bow in the front. Plus, we’re back with another jumpsuit. It’s actually my favorite and I’ve already styled it in so many ways but never like this – the turban adds an exotic touch to the comfy outfit (skip the heels for a shopping trip or a day at the beach!) and there’s yet another special piece: the bag. And yes, it’s really made of pull tabs, colored and hand-sewn in Brazil. I bought it in 2012 when I last visited my family there and spent an afternoon at the Feira Hippie in Ipanema – a great little marketplace for anything handmade, from clothing to interior decoration. If you’re ever there, you should have a look!

DEMeine Liebe zum Turban geht weiter und dieses Mal hab’ ich wieder was Neues ausprobiert, mit einer riesigen Schleife vorn dran. Dazu noch ein Jumpsuit, der übrigens mein Lieblings-Jumpsuit ist. Ich hab’ ihn schon so oft getragen, immer wieder anders kombiniert, aber so noch nie – der Turban bringt ein bisschen Exotik in den Look, der sonst wirklich superbequem ist (für einen Shoppingnachmittag oder einen Tag am Strand sollte man dann aber die High Heels weglassen und mit flachen Sandalen ersetzen!) und da wäre auch noch ein besonderes Teil. Die Tasche. Ja, ihr seht richtig, die ist aus Dosenringen gemacht, die bunt bemalt und zusammengenäht wurden. Als ich das letzte Mal 2012 dort war, hab’ ich sie auf der “Feira Hippie” in Ipanema gekauft – ein wirklich schöner kleiner Markt mit wahnsinnig vielen tollen handgemachten Sachen, von Klamotten bis hin zu Deko-Artikeln für die Wohnung. Falls ihr jemals dort sein solltet, müsst ihr unbedingt vorbeischauen!