Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Wir können auch ganz seriös! ☝🏻 Und alle Fotos gibt‘s auf dem Blog, also schaut gern vorbei! 🤓 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards | 📷 @jacqueline.filmore_jfcreations

Wir können auch ganz seriös!...

Noch ein letzter gemütlich-kuschliger Look vorm offiziellen Sommer! 😉 Die Fotos und Infos gibt‘s auf dem Blog (zusammen mit vielen Momo-Fotos!). 😘 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards | 📷 @jacqueline.filmore_jfcreations

Noch ein letzter gemütlich-kuschliger Look...

Ich glaube ja, Momo hat nach kürzester Zeit resigniert - meiner unbändigen Liebe für alles Flauschige konnte sie nicht entkommen. #sorrynotsorry #sosiehtverzweiflungaus #undgleichdanebenriesigefreude ♥️ | 📷 @jacqueline.filmore_jfcreations

Ich glaube ja, Momo hat...

Weirdo Alert! 🌸 Ich finde ja, dass das mit dem Blumenbüschel direkt als Real-Life-Snapchatfilter durchgehen könnte. 💁🏼‍♀️ #selfietuesday #throwback #plussizeblogger #luziehtan #flowerturban #biggestweirdointown

Weirdo Alert! 🌸 Ich finde...

Dogs like me. Obviously. 😂 Not. 
HAPPY TUESDAY! 🤓 Don’t forget to laugh a lot! 😘 | 📷 @jacqueline.filmore_jfcreations

Dogs like me. Obviously. 😂...

Hello ☀️! I ♥️ you! | 📷 @jacqueline.filmore_jfcreations

Hello ☀️! I ♥️ you!...

Oh Hamburg. 🖤

Oh Hamburg. 🖤

#throwback to Wednesday - playing „Influencer“ with my chocolate ice cream. 💁🏼‍♀️ | 📷 @carolinebrauns

#throwback to Wednesday - playing...

Hände hoch, wer freut sich schon auf‘s Wochenende? 🔥 #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards | 📷 @jacqueline.filmore_jfcreations

Hände hoch, wer freut sich...

🔥 Heute ist es draußen genauso heiß wie mein Outfit, haha! 🤓 Ich hoffe, dass ihr die Möglichkeit habt, die Sonne noch irgendwie zu genießen (wenigstens in der Mittagspause!). 😘😘😘 Den Look und alle Details dazu gibt‘s auf dem Blog! #plussize #plussizeoutfit #plussizeblogger #luziehtan #celebratemysize #honormycurves #effyourbodystandards | 📷 @jacqueline.filmore_jfcreations

🔥 Heute ist es draußen...

Tag Archives K.Jones

• Lace-up •

By Posted on 6 1.6K views

5 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Top: H&M
Jeans: sheego
Flatform Sandals: Arezzo
Hat: D&Y
Earrings: K.Jones
Bracelet: Hermès
Alternatives: Missguided top,
H&M top, Y.A.S top,
ASOS Curve jeans, New Look sandals,
Mango sandals, South Beach hat

Oh, die entspannten Sommerlooks – wie ich sie vermisst habe! :) Ich bin so froh, dass der Sommer zurück ist (nun ja, heute nicht, während ich diesen Post schreibe, es regnet, aber das gehört wohl dazu, wenn man in Deutschland lebt)!

Das heutige Outfit erinnert mich irgendwie ein bisschen an den Country-Style und ich liebe es, wie er einfach total casual, aber gleichzeitig sexy ist. Das Top ist wohl eigentlich so gedacht, dass man die Bändel runterhängen lässt, aber ich dachte, dass es ganz cool wäre, sie um den Hals zu tragen, und finde das Ergebnis wirklich toll.

Und da der Look natürlich ordentlich bauchfrei ist, könnt ihr “hallo” zu meinem zauberhaften kleinen Dexcom-Sensor sagen. ;) Ich hatte ja versprochen, meine Fotos nicht zu retuschieren und meine Diabetessachen nicht von meinem Cyborg-Körper zu entfernen, weil sie ein Teil von mir sind (die Pumpe ist übrigens an die Popo-Tasche der Jeans geclippt), also bitteschön. ;) Das meinte ich übrigens auch, als ich von mehr Echtheit in meinem letzten “Private”-Post geschrieben hab’. ;)

Share this article

• Cocoa •

By Posted on 10 956 views

6 - Lu zieht an.®

Photos: Falko Blümlein
Swimsuit: Drip Swimwear
Earrings: K.Jones
Bracelet: Hermès

Das hier ist momentan mein letzter → #BeachBodyNotSorry-Post für dieses Jahr – ich hab’ nichts mehr zum Shooten übrig (im Moment, aber mal sehen, ob sich das ändert!)… Ich meine, wenn ich in einem supersonnigen Land mit Stränden (und Kokosnüssen – oh, ich vermisse sie!) leben würde, würde ich vermutlich all mein Geld für Badesachen ausgeben. Aber da ich in Deutschland lebe, im Norden, wo nicht wirklich ein langer Sommer ist und, obwohl es Strände gibt, das eben nicht das gleiche Gefühl wie zum Beispiel in Brasilien ist, möchte ich nicht zu viel Geld in Dinge investieren, die ich nur ein oder zwei Mal im Jahr trage. Also vergebt mir bitte, dass es nur vier meiner Beach-Posts dieses Jahr gibt – hoffen wir einfach auf mehr im nächsten Jahr. ;) Natürlich könnt ihr mir sehr gerne schreiben, wenn ihr selbst Beachwear-Designer seid und ein Teil des #BeachBodyNotSorry-Projekts sein wollt. Wir können dann eine Kooperation ausarbeiten, vielleicht sogar noch für diesen Sommer! ;)
Leider hatten wir dieses Mal nicht genug Zeit, um ein schönes Video zu produzieren – die Sonne war schon fast untergegangen, als wir angefangen haben zu shooten, und sie war weg, als wir mit dem Fotografieren fertig waren. Außerdem war die Location nicht so gut geeignet, um ein anständiges Video zu machen. Aber da ich euch nicht ganz ohne ein Filmchen stehen lassen will, hänge ich einen ganz kurzen Clip mit an, bei dem ich im Sand sitze. ;)

Der heutige Badeanzug ist ein ganz besonderes Teil. Ich hatte ihn eigentlich letztes Jahr noch zeitig vor Brasilien bestellt, aber er kam nicht an – erst zweieinhalb Monate später! Leider war es dann schon zu kalt, um ihn für das Projekt zu shooten – also habe ich gewartet und jetzt könnt ihr endlich diesen wunderbaren Binde-Badeanzug sehen, den man auf ganz viele verschiedene Arten wickeln und binden kann! Das hier ist nur eine davon, aber die, die für mich am besten funktioniert.
Drip Swimwear bietet eine große Auswahl an Farben (auch wenn momentan die meisten ausverkauft sind, weil es gerade eine 50%-SALE-Aktion gibt) und drei verschiedene Größen (petite, curvy und plus – ich hab’ natürlich offensichtlich plus für meinen Badeanzug genommen, wegen meiner Hüften) an. Meine Farbe, “cocoa”, ist aus der Resort Collection vom letzten Jahr und deshalb leider nicht mehr verfügbar, aber Drip Swimwear kommt immer wieder mit neuen Styles, also ist es nicht so schlimm, wenn man mal eine bestimmte Farbe verpasst. ;)

Noch ein zauberhaftes Teil im heutigen Post – meine Ohrringe! Kendra ist eine selbst erlernte Schmuckdesignerin und hat ihre “Patina”-Linie damit kreiert, dass sie das Metall mit verschiedenen Dingen wie Essig, Ketchup, Salz und Barbecue-Sauce (ich frage mich, ob die Ohrringe so lecker schmecken, wie sie klingen, haha!) behandelt, um diesen traumhaft schönen blau-grün-golden marmorierten Effekt zu erlangen, der natürlich auch versiegelt wird, um so zu bleiben. Ich mag die Geschichte hinter diesem kleinen Stück Kunst so gern und natürlich liebe ich diese wunderschönen Ohrringe. Sind sie nicht mega?

Zum Schluss möchte ich natürlich noch erwähnen, dass dieser Badeanzug wirklich nicht das beste Kleidungsstück ist, um wirklich schwimmen zu gehen, das stimmt. Er ist mehr so ein Pool-Party- oder “einfach gut am Strand aussehen”-Teil – und super für ein Blog-Editorial. ;)

Share this article