Lu zieht an. ♥ ®

Plus-Size Outfit + High-End Beauty

Benefit Archive

Montag

18

Mai 2015

Outfit ♥ mable

Written by , Posted in Frühling 2015, Kleid, Make-up, Outdoor, Outfit, Schmuck, Wedges

8

Photos: Falko Blümlein
Dress: mable
Wedges: Topshop
Bracelet: Hermès
Alternatives: Ten Points wedges

DEDas mit → mable war ja schon ein kleines Hinfiebern auf den Launch. Die Fashionshow in München vor etwa einem halben Jahr konnte ich leider nicht besuchen, wurde aber mit der ein oder anderen Preview versorgt und habe mich dann bei der letzten “Curvy” gefreut, die Gründerin des Labels, Katja Heidrich, zumindest kurz zu sehen – zusammen mit dem Angebot, mir ein Kleid aussuchen zu dürfen. Und meine Wahl seht ihr heute, nachdem die “FUSION”-Kollektion von mable nun seit etwa einem Monat endlich online ist.

Entschieden habe ich mich für das → Jerseykleid mit Splashprint und war zugegebenermaßen erst mal besorgt, dass das Kleid zu hell für mich ist und ich ziemlich blass darin aussehe – wohlgemerkt habe ich es erst mal zerstrubbelt und ungeschminkt anprobiert – in dem Fall sieht es dann auch wirklich schnell nach einer Wasserleiche aus. Das Problem habe ich aber ganz schnell gelöst, indem ich mir dazu ein ordentliches Make-up und mal wieder ein neues Haarstyling überlegt habe. Ein bisschen mehr Editorial sozusagen. ;) Fazit ist in jedem Fall: das Kleid ist klasse. Es trägt sich sehr angenehm, fällt super aus (ich trage hier Größe 42), mit dem Bändchen in der Taille lässt es sich auch nochmal besonders schön betont drapieren und mit dem richtigen Styling dazu sieht man darin keinesfalls blass aus – auch nicht, wenn man so ein kleiner Feta ist wie ich. ;)

Über mable: alle Stücke sind von Größe 36 bis 48 erhältlich – kein Einteilen in “normale Größen” und “Plus Size” (auch wenn es mit Sicherheit wieder ein kleines bisschen unfair ist, dass schon bei 48 Schluss ist, da stimme ich schon auch zu – trotzdem ist es ein toller erster Schritt, meint ihr nicht?). Das Thema “Recycling” wird außerdem ziemlich ernst genommen – für die Kleidungsstücke werden Stoff-Restbestände von großen Unternehmen verwendet, produziert wird in Polen unter anständigen Arbeitsbedingungen und sogar die Versandkartons dürfen mehr als nur einen Weg zurücklegen, was niedlicherweise auch → dokumentiert wird.

Und wenn ihr euch gerne selbst von mable überzeugen lassen wollt, habe ich hier einen Gutscheincode für euch: mit dem Code ‘luziehtan’ bekommt ihr den Versand geschenkt, gültig ist der Code jeweils ein Mal pro Person.
Mein alternativer Favorit wäre übrigens → dieses Blusenkleid. ;)

ENWhen I had the chance to choose one of the great pieces from the mable “FUSION” collection, I gladly chose this splash print jersey dress. To be honest, I first thought that the color was way too light for me – maybe because the first time I tried it on, I just came out of bed, with tousled hair and no make-up on. It kind of made me look a little dead. But there’s an easy solution: proper make-up and a new hair styling, a little more editorial. ;) Anyways: this dress is fabulous. The material is pleasant to wear, the sizing is good and you can accentuate your waist with the little band – plus, with the right styling you definitely don’t look pale – even if you’re a little feta like me. ;)

(mehr …)

Freitag

15

Mai 2015

Outfit ♥ Semi Solar

Written by , Posted in Cardigan, Frühling 2015, Jumpsuit, Make-up, Outdoor, Outfit, Schmuck, Schuhe, Sneaker, Sonnenbrille, Turban

3

Photos: Falko Blümlein
Cardigan: Zara
Jumpsuit: H&M Trend
Sneaker:
adidas x Pharrell Williams Superstar Supercolor “Semi Solar”
Turban/Scarf: Primark
Sunglasses:
Dior “So Real”
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings
Bracelets: Hermès,
Rainbow
Alternatives: New Look cardigan, Studio jumpsuit, ASOS jumpsuit, Oasis jumpsuit, New Look jumpsuit, adidas “Supercolor” yellow, Scotch & Soda scarf, Spitfire sunglasses, ASOS earrings

DELu + Sneaker: ein seltener Anblick. Wie genau das hier passiert ist, kann ich euch auch nicht sagen. Ab und zu verliebe ja sogar ich mich mal in ganz untypische Dinge für mich, dazu gehören auch Sneaker. Und die “Superstars” von adidas fand ich damals vor etwa 10 Jahren ganz furchtbar hässlich, Trend hin oder her. Eigentlich dachte ich immer noch ganz genauso, als die Kollektion mit Pharrell bekannt wurde und dann erhältlich war. Bis ich dann mit der lieben → Jenny in der Stadt unterwegs war und sie in dieser Farbe da rumstanden. Erst wollte ich sie gar nicht mitnehmen, weil mir 100,- € für ein Paar Schuhe, das ich vermutlich so gar nicht in meinen Style integrieren kann, dann doch zu viel waren und sie in 38 auch viel zu groß waren (die Dinger fallen ja echt riesig aus!). Daheim überkam mich dann, wie so oft, wenn man etwas dann doch nicht kauft, obwohl man es eigentlich ganz schön fand, dieses schleichende Gefühl, was Blödes gemacht zu haben (ihr kennt sicher den berühmten Satz auf Instagram: “Nichts verfolgt uns mehr als die Dinge, die wir nicht gekauft haben.”). Das Resultat: online gesucht, online noch genau in meiner Größe gefunden, online bestellt und plopp – jetzt seht ihr mich mit neonfarbenen Sneakern. Für meinen ersten Look damit hab’ ich den Rest einfach mal “All Black” gemacht, meiner Turbanliebe gefrönt und die wohl coolste Sonnenbrille ever dazu aufgesetzt. Eigentlich ganz schön ungewohnt, aber ich liebe das Outfit und hab’ mich superwohl darin gefühlt – ist ja schließlich auch noch viel bequemer als immer mit High Heels, auch wenn ich sie wahnsinnig gern trage. ;)

ENWell, I can’t really explain what happened, but this is me wearing sneakers. From time to time, I fall in love with things that normally aren’t my thing – like sneakers. And to be honest, I never liked the “Superstars” from adidas – even when they were already totally “en vogue” ten years ago. But then, I was shopping with a blogger friend here in Hamburg and saw them in this color. After I tried them on, I first didn’t want to buy them – too pricey for something that’s not really my style, but back home, it felt like that famous quote on Instagram: “Nothing haunts us more than the things we didn’t buy.” – true that. So I searched for them online, found a last pair that was exactly my size, ordered and that’s it – now you’re seeing me wearing neon-colored sneakers. For my first outfit with them, I went for an “all black” look, with my latest obsession called turbans and the most fabulous sunnies ever. I know, that’s kind of strange at first glance (thinking about me wearing flared dresses), but I really love this outfit and I felt so good with it – after all, that’s definitely more comfy than high heels all the time, even though I love wearing them. ;)

 

(mehr …)

Montag

11

Mai 2015

Outfit ♥ Color Blocks

Written by , Posted in Clutch, Frühling 2015, Heels, Kleid, Make-up, Outdoor, Outfit, Sandalen, Schmuck

7

Photos: Falko Blümlein
Dress: Diane von Furstenberg (via TK Maxx)
Heels: YSL “Tribute”
Clutch: Pura López
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Earrings
Bracelet: Hermès
Alternatives: Studio dress, Manon Baptiste dress, French Connection dress, Bodyflirt dress, Venus dress, Buffalo sandals, Hallhuber bag, ASOS earrings

DEIch bin ein großer Fan der Wickelkleider von Diane von Furstenberg – noch (!) besitze ich keins, aber dafür dieses wunderschöne Kleid hier, das immerhin auch ein bisschen was zum Binden hat. ;) Ich finde die Farbkombi so schön, man kann dazu neben der offensichtlichen Farben sogar noch ein bisschen knalligere Highlights setzen – für’s Erste habe ich aber Grau und Schwarz gewählt und einen klassischen Look, der vielleicht was für eine Hochzeit wäre, denn jetzt im Mai wird natürlich besonders fleißig geheiratet (ist unter euch auch jemand dabei?). Mit einem schwarzen Blazer drüber wird das Outfit auch noch etwas wärmer, aber ihr kennt mich ja nun schon: zum Einen ist mir so gut wie nie kalt – zum Anderen sind Blazer bei mir so eine Sache, denn meistens stehen sie mir nicht (Blazer und Pilotenbrillen sind zwei Dinge, die einfach nicht zu mir passen…). :)

ENI’m a huge fan of Diane von Furstenberg’s wrap dresses – I don’t own one yet (!) but I’ve got this dress, which at least has something to tie. ;) I really love the combination of colors and it’s even possible to add more popping highlights, not only the obvious colors that I chose this time: gray and black. This time, I’m wearing a more elegant version, maybe something for a wedding, as May is THE wedding month (anyone of you tying the knots?). You could add a black blazer and make it a little warmer, but you know me: I’m almost never freezing and most blazers don’t look good on me (blazers and pilot specs just aren’t my thing…). :)

 

(mehr …)