get s.Ocial mit s.Oliver ♥ Bloggerevent

oliver1

Am Freitag hatte ich das Vergnügen, zum ersten Bloggerevent von s.Oliver nach Rottendorf/Würzburg eingeladen zu werden. Mit dabei waren noch weitere Blogger, unter anderem die liebe anna frOst von Fashionpuppe, Leni von Style-Kitchen, Vreni von nevereverever.me, Heiko von olschis world, Jürgen von Profashionals, Petra von Schwarz exklusiv und Mareike von Stilreif.

Wir hatten ein ordentlich vollgepacktes Programm am Start und haben unheimlich viele Impressionen mitnehmen dürfen. Den Start machte eine große Runde, in der wir zusammen mit Designern und anderen kreativen Köpfen von s.Oliver ein bisschen mehr über sie und sie von uns erfahren haben.

oliver2

Ich war natürlich viel zu früh da (danke, liebe Bahn für deine tollen Verbindungen!), weshalb ich den noch unberührten Konferenztisch fotografieren konnte. :)

Es war unheimlich interessant, all die Gesichter kennenzulernen, die hinter der Marke stecken und ein bisschen mehr darüber zu erfahren, was man zum Beispiel so als Jeans-Designer oder New Media Experte so macht (und was für lustige Dinge man erlebt!). Natürlich haben auch wir Blogger ein bisschen mehr von uns erzählt und ich fand es wirklich schön, dass man sich auch für uns und unseren “Job” interessiert hat.

Zwischendurch gab es das ein oder andere Häppchen, bei dem wir auch jederzeit auf die Mitarbeiter zugehen und sie mit Fragen bombardieren konnten. Ich hatte durchgehend das Gefühl, dass die Menschen dort unheimlich freundlich, offen und authentisch sind – und dass ihnen die Arbeit dort auch wirklich gut gefällt. Es hat richtig Spaß gemacht, sich so ein bisschen auszutauschen!

oliver3

In der (sehr!) großzügigen Eingangshalle im Haus 1

Selbstverständlich durfte eine kleine Führung durch’s Gebäude nicht fehlen und so wurden wir nicht nur mit modischen Infos gefüttert, sondern haben auch ein bisschen was von der Technik im Haus kennengelernt.

oliver4oliver5

Das s.Oliver-Headquarter ist übrigens super-stylish und modern eingerichtet. Wer würde in so einer Umgebung nicht gerne arbeiten? Sogar die Treppe wurde bereits ausgezeichnet für das Design, das übrigens das O von s.Oliver darstellen soll.

Wir durften uns nach der Führung eines der Segmente (Untermarken) aussuchen, das wir etwas näher kennenlernen möchten (ich habe mich für “Casual” entschieden, “BY s.Oliver” stand leider nicht zur Verfügung). Dabei durften wir einen Blick auf die kommenden Kollektionen werfen und auch selbst Hand anlegen und das ein oder andere Outfit damit zusammenstellen (leider dürfen wir davon aber noch keine Fotos zeigen, bzw. wir durften dort nicht fotografieren – selbstverständlich! – weshalb ich auch keine Fotos davon habe, ich hoffe aber, dass da noch was kommt!).

oliver6

Zum Abschluss haben wir uns für eine Diskussionsrunde zusammengesetzt, bei der natürlich eine der wichtigsten Fragen war, wie s.Oliver auf uns so wirkt.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass s.Oliver für mich immer eine Spießermarke war – Mode für die, die etwas mehr Kleingeld haben und das gerne in klassische, aber eben nicht modische Teile investieren möchten. Eigentlich nichts für mich.

Meine erste Begegnung mit s.Oliver hatte ich, als ich etwa 11 war und unbedingt einen Hoodie haben wollte – ich habe erst einiges dafür sparen müssen, für das Geld hätte ich mir wohl (damals) mehrere Tops kaufen können, aber ich war zufrieden. Und das hellblaue Jäckchen besitze ich immer noch.
Erst letzte Woche habe ich dann meine neue Jeans gekauft (die zu dem Event natürlich sofort getragen wurde) und da ist mir s.Oliver schon positiv aufgefallen – denn bei mir und meinem doch recht kurvigen Körper (Hallo Optimismus!) hat sie problemlos gepasst. Nicht nur deshalb interessiere ich mich besonders für das Segment “BY s.Oliver” (große Größen).

Nach diesem Event hat sich meine Einstellung zu s.Oliver vollkommen verändert – ich sehe das Unternehmen mit anderen Augen und bin auf die weitere Entwicklung gespannt – werde vor allem (nicht zuletzt auch für euch!) die Augen im Bereich “Plus Size” bei s.Oliver offen halten.

Man hat gemerkt, wie viel Mühe in das Event gesteckt wurde – ständig waren alle ansprechbar, haben auf jede Frage geantwortet. Das Team ist sehr freundlich, richtig familiär, offen und authentisch. Und auch äußerlich sieht man allen an, dass sie für die Mode leben.

Nach dem langen Tag ging’s erst mal ins Hotel, wo wir ein bisschen Zeit zum Entspannen und Frischmachen hatten, bevor es mit dem Abendprogramm weiterging – für mich das Schönste am ganzen Tag. :)

oliver7

Das Abendprogramm bestand neben einem superleckeren Abendessen im Würzburger “Backöfele” (Kaiserschmarrn – MEGA!) noch aus der berühmten “Nachtwächter”-Tour durch Würzburg. Diese war natürlich ein absolutes Highlight und hat richtig Spaß gemacht. Eine tolle Idee von den Organisatoren – wir wussten nämlich nichts davon, was uns da abends noch erwartet! :)

oliver8

Nach einem letzten Cocktail sind wir dann wohl alle ziemlich müde in unsere Hotelbettchen gefallen. Und so ging ein langer, interessanter Tag zu Ende.


Abschließend kann ich nur sagen, dass ich richtig froh bin, zu dem Event eingeladen worden zu sein – es war wunderbar neue Leute und Blogger kennenzulernen und der Tag war wirklich interessant und hat Spaß gemacht! Vielen lieben Dank an Lefti und sein großartiges Team!

Wir dürfen alle noch viel von s.Oliver erwarten!

#Bloggen#Event#Rottendorf#s.Oliver#Würzburg
18 comments
  • Hallo Lu,
    dein Blogartikel ist zwar schon etwas älter, aber ich hab auch seit Kurzem s.Oliver Klamotten für mich entdeckt, deshalb interessiert mich gerade jede Info, die ich dazu kriegen kann. 
    Ähnlich wie du bin ich auch etwas kurviger veranlagt und hab daher immer so meine Probleme, passende Klamotten zu finden. Hab gleich mal nach diesem BY s.Oliver geschaut, das du in deinem Artikel erwähnst. Und dabei bin ich noch auf was anderes gestoßen, Triangle nennt sich das. Hast du damit auch schon Erfahrung? An den Models sieht es ja echt gut aus.
    Ich würde zwar eigentlich lieber ganz normale s.Oliver Jeans tragen, so wie die hier, aber davon hab ich noch keine anprobiert, weil ich befürchte, dass die eh nicht passen. Oder?
    Darf ich dich außerdem noch fragen, wie du an so eine tolle Einladung gekommen bist? Klingt ja nach einer sehr exklusiven Veranstaltung. Hast du das allein durch deinen Blog bekommen?
    Auf jeden Fall ein großes Kompliment für deine selbstbewusst Einstellung, ich wünschte so wäre ich auch :-)
    LG LaMartina

    • TRIANGLE by s.Oliver ist quasi noch BY, nur dass der Name und das ganze Konzept neu gestaltet wurde. ;)

      Mit TRIANGLE by s.Oliver habe ich bisher ein paar Erfahrungen gemacht. Wenn du dich auf dem Blog umsiehst, kannst du auch eine Aktion finden, die ich dieses Jahr zusammen mit s.Oliver gemacht habe, nämlich ein Umstyling, bei dem TRIANGLE by s.Oliver dabei war. :) Die Aktion hieß "One Day with Lu". Einfach mal schauen!

      Im September steht noch was an, worüber ich noch nichts sagen kann, aber das wird auf jeden Fall klasse! ;)

      Meine Jeans von s.Oliver sind aus dem normalen Casual-Segment, da gehen die bis 46 (sogar 48, wenn ich mich nicht täusche). Wie das bei den TRIANGLE-Jeans aussieht, weiß ich leider nicht… Einfach mal ausprobieren! ;)

      Die Einladung kam natürlich aufgrund des Blogs. War ja auch ein Bloggerevent. ;)

      Danke dir! ;) ♥

  • hab das erste Mal vor knapp einem Jahr entdeckt das die auch ne Plus Size Kollektion haben….

    ich find die Kollektion gerade im Plus Size Segment sehr gelungen, vor allem weil es schlichte Basics sind die aber nicht nach Zelt aussehen….
    leider hat mein Portemonnaie noch nicht zugelassen da mal zu bestellen wobei ich auch schon von den normalen Kollektionen öfters gehört hab das sie Qualitativ und Sitzmäßig wirklich gut sein sollen….

    ich finds schön das du darüber berichtest und dein Bild über die Marke geändert hast, ich muss aber auch sagen das ich Jahrelang nicht sehr überzeugt war und die auch als Spießermarke abgetan habe….

  • Hey, du warst im wunderschönen Würzburg!! Backöfele ist auch echt eines der besten Restaurants in Würzburg? Wo wart ihr den Cocktails trinken und wie hat es dir/euch hier gefallen?

    • Für die Cocktails waren wir im Chase, das ist direkt neben dem Backöfele. :)

      Würzburg ist wirklich wunderschön und ich denke ernsthaft darüber nach, mal mit mehr Zeit vorbeizukommen, um mir die Stadt anzusehen. :)

  • Mist….verklickt. Was noch fehlt: Ich freue mich für dich, dass du mal schnuppern durftest. Aber als Leserin sitze ich ein bisschen davor und denke: “okay?“ wobei sich die verwunderung auf s.oliver bezieht, du machst ja nur deinen job. Und das gut;-)

    • s.Oliver möchte einfach diesen ganzen Social Media Bereich etwas mehr ausbauen und da sind wir Blogger natürlich auch ein bisschen Fachkraft und Werbung zugleich – wobei ich sagen muss, dass ich mich nie gezwungen gefühlt habe, zu berichten (und schon gar nicht positiv, sondern subjektiv!). Ich berichte gerne darüber, weil ich finde, dass die Authentizität hinter der Marke und all den Leuten so gut rübergekommen ist.

      Übrigens ist es nicht so, dass wir nichts sagen dürfen, nur in den Produktionsräumen der Segmente durften wir nicht fotografieren.
      Wir haben allerdings die Promo-Bilder bekommen und ich denke, ich werde auch noch kurz etwas dazu bloggen, bzw. euch die Fotos zeigen. :)

  • Lu, ich würde gerne wissen, welche Intention s.Oliver bei diesem Treffen hatte? Ich kann mir keinen richtigen Reim drauf machen. Meinst du, sie hatten wirklich aufrichtiges Interesse an euch und wenn ja wieso? Erhoffen sie sich Promotion durch die Berichte in den Blogs? Wobei das kaum Sinn macht, weil ihr ja nicht wirklich was sagen dürft. Ich freue mich sehr für dich, dass du mal schnuppern

  • Ich bin ziemlich sauer auf den Kundeservice von s.Oliver. Ich habe vor Jahren für unser Team mal T-Shirts gekauft und ne Anfrage gehabt, ob es diese noch gibt oder ob wenigstens ähnliche in der Farbe zu bekommen sind. Denn wir sind von der Qualität absolut begeistert und wollten uns im Falle des Falles alle neue kaufen.
    Als Anwort kam, dass sie leider kein Sponsoring für uns betreiben können – WTF? Das war nicht meine Frage und ich war schon ziemlich sauer, dass anscheinend die Mail gar nicht gelesen wurde. Anders kann ich mir diese Antwort nicht vorstellen!

    • s.Oliver hat mir eine Nachricht für dich geschickt, die ich an dieser Stelle mal reinkopiere:

      @ sahia: bei dir scheint die Sache tatsächlich
      irgendwie schief gelaufen zu sein. Aber wo Menschen arbeiten geschehen
      leider auch mal Fehler, das war wohl hier der Fall. Für diesen Fehler möchten wir uns bei dir entschuldigen. Solltest du zukünftig Fragen oder Probleme haben,
      kannst du dich gerne an unsere s.Oliver Facebookpage http://www.soliver.com/facebook  wenden.
      Hier versuchen wir alle Probleme, Fragen, etc. so schnell und so gut wie es nur irgendwie geht beantwortet und gelöst.
      LG
      Das s.Oliver Team
      Mit Lu´s Erlaubnis
       

  • Interessanter Bericht! War bestimmt ein tolles Event :).
    Ich mag s.Oliver ganz gerne und habe einige Teile dieser Marke in meinem Kleiderschrank ;).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>