Outfit ♥ curvy® Fair Berlin

2

Photos: Falko Blümlein
Coat: Selection by s.Oliver
Dress:
Ted Baker
Stockings: Agent Provocateur
Boots: ASOS “Astronomy”
Bag: Dior “Lady Dior”
Earrings: Chanel
Bracelets: Hermès, Swarovski
Watch: Michael Kors MK5337
Ring: YSL Arty Ring
Alternatives: ONLY coat, ASOS Petite dress

DELetzte Woche war es mal wieder Zeit für die Fashion Week in Berlin – aus dem Trubel halte ich mich raus (und die einzige Show, die ich besuchen wollte, nämlich minx, konnte ich dann doch nicht sehen), aber auf der – wie ich sie immer liebevoll nenne – Moppelmesse habe ich doch vorbeigeschaut. Wenn auch nur recht kurz, da ich leider an allen Tagen mit Migräne zu kämpfen hatte.

Ein paar Eindrücke habe ich aber bekommen, einen tollen Abend mit Zizzi verbracht (und oh – da kommen wieder wunderbare Teile, inklusive einer ganz neuen “Black Label”-Range!), mich in einige tolle Mäntel verliebt (ganz vorn dabei zwei Capes, eins von persona by Marina Rinaldi, eins von SEELER) und mich natürlich über viele wunderschöne Frauen gefreut. :)
Leider habe ich wegen der Migräne viel zu viel verpasst, konnte nicht alle Aussteller besuchen und mich wegen der eingeschränkten Zeit auch nicht genug auf alles konzentrieren, daher bleibt für diese Saison ein detaillierter Bericht von mir aus – ich hoffe, ihr seht es mir nach. Im Sommer klappt es hoffentlich besser!

Trotzdem habe ich mir für den Tag natürlich ein besonderes Outfit überlegt und auch wenn ich eigentlich auf mehr Farbe setzen wollte (auf einer Veranstaltung für Plus Size ist Schwarz so krass omnipräsent, dass ich eigentlich zeigen wollte, dass es auch anders geht), wurde es am Ende einer meiner typischen “All Black”-Looks, aber mit ein paar besonderen Details: da wäre nämlich direkt nochmal ein Mustermix (Python und Hahnentritt), etwas derbere Boots zum Kleid (bei mir ja eigentlich eine absolute Seltenheit!) und natürlich die Strümpfe, bei denen man zwei Mal hinsehen muss, was da überhaupt draufsteht (ein bisschen unanständig!). ;)

ENLast week was Fashion Week in Berlin – I did not visit the tent but the Plus Size fair and had the chance (even though there was too little time for me because I had some very bad migraine – so stay tuned for next season in summer) to get some impressions, I spent a great evening with Zizzi (and there’s coming up some wonderful stuff, including a brand new “Black Label” range), fell in love with many gorgeous coats (especially two capes, one from persona by Marina Rinaldi and one from SEELER) and had a good time with wonderful ladies. :)

Of course I came up with a little more special outfit for this day and even though I wanted to wear color (Plus Size events always mean so much black), I ended up with one of my typical “all black” looks, but with some little details: pattern mix with python and houndstooth, a little rougher boots in combination with a dress (and that’s an absolute rarity when it comes to my outfits!) and, of course, the stockings, at which you have to look twice to see what’s written on them (a little bit naughty!). ;)

Continue reading →

Outfit ♥ 09.11.14

7

Photos: Falko Blümlein
Jacket: Zizzi (via navabi)
Sweater:
Eloquii (via navabi)
Body: H&M Trend
Jeans: s.Oliver Denim
Boots:
Acne “Alma Texture”
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Sunglasses:
Thierry Lasry “Suggesty”
Alternatives: ASOS jacket, ASOS Curve jeans, ASOS earrings, ASOS sunglasses

DEMein zweiter Eloquii-Look ist sehr viel lässiger als der Erste und damit auch viel einfacher im Alltag tragbar. ;)

Damit der Pullover nicht ganz durchsichtig ist, trage ich einen Body drunter, der die wichtigsten Stellen abdeckt – sieht meiner Meinung nach besser aus als nur mit einem BH (dann sieht man da zB schwarz oder eine andere Farbe und woanders wieder Haut – finde ich persönlich nicht ganz so schön). Mit der Bikerjacke drüber und den ziemlich gut dazu passenden Stiefelchen (zwei Mal Texturstoff – als wären sie füreinander gemacht!) ist das ein schöner Herbstlook geworden, der mit dem besonderen Lichteinfall auch mal ganz andere Fotos mit sich gebracht hat. :)

ENMy second Eloquii look is much more casual and easier to wear everyday. ;)
In order to keep everything hidden under this pretty transparent sweater, I wore a body underneath. Combined with the textured biker jacket and matching boots (crazy that it seems as if they were just made to be worn with the jacket!), this was a very nice fall look for which we had some special golden lighting for the pictures.

Continue reading →

Outfit ♥ 16.04.14

9

Photos: Falko Blümlein
Trenchcoat: Junarose
Shirt: Ann Christine
Jeans: s.Oliver Denim
Espadrilles:
Jessica Buurman “Paula”
Bag:
The Cambridge Satchel Company
Sunglasses: Dior “Promesse2”
Earrings: Dior “Mise en Dior” Tribal Pearl Earrings
Watch: Guess “Fierce”
Bracelet:
Swarovski
Alternatives: River Island trenchcoat, ASOS Curve jeans, Valentino espadrilles, Proenza Schouler satchel

DEZwischen all dem Umzugsstress kommt der Blog wirklich ein bisschen kurz, ich weiß gar nicht, wo mir der Kopf steht – da das ja mein erstes Mal ist, bin ich wirklich ein bisschen überfordert. Statt für den Blog Fotos zu machen, steht packen, ausmisten und auseinanderbauen auf meiner To-Do-Liste und in zwei Tagen geht es los, dann wird der große Transporter vollgestellt und es geht auf nach Hamburg. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie aufgeregt ich bin! :)

Immerhin war vor ein paar Tagen mal Zeit für ein kleines Shooting, da ich für navabi ein paar Looks fotografiert habe. Meinen Unterwegs-Look habe ich daher auch festgehalten und zeige euch heute den wohl coolsten Trenchcoat ever von Junarose. Den habe ich letztes Jahr im Sommer auf der “Curvy is sexy” entdeckt gehabt und wusste seitdem, das ich bis mindestens Februar diesen Jahres warten muss, bis er endlich in den Handel kommt. Vor Kurzem ist er dann endlich bei mir eingetrudelt und begleitet mich bei dem doch etwas kälteren Aprilwetter ganz schön oft. Er ist super praktisch, nicht zu warm, nicht zu dünn, dass man friert und der Leo-Print in der Farbkombi zusammen mit dem Schnitt (ich liebe den übergroßen Kragen) ist einfach cool. Perfekt für einen Casual-Look mit Jeans und Neon-Satchel. ;)

ENWith all this packing and moving, it’s hard to keep the blog alive. It’s my first time moving and I’m actually a little overwhelmed with this situation. Instead of shooting for the blog, there’s packing, clearing out and disassembling on my to-do list. In two days, we’ll be putting everything into a huge van and driving to Hamburg. You can’t imagine how excited I am! :)

But some days ago, we found some time for a little shooting, as I had to take some pictures for navabi. This was my “on the road” look, wearing the world’s coolest trench coat ever by Junarose. I’m totally in love with the color combination, the print and the oversized collar (perfect for a casual look with jeans and my neon satchel), and as the April weather is a little bit colder again, I’ve been wearing it a lot these days.

Continue reading →

Outfit ♥ 14.03.14

2

Photos: Falko Blümlein
Shirt: H&M Trend
Jeans: s.Oliver Denim
Belt:
Ted Baker
Peep-Toes: Claudia Bauknecht
Scarf:
Josie loves x Passigatti
Watch: ICE Watch Unisex Sili ‘Eucalyptus’
Bracelet:
Swarovski
Sunglasses: Dior “Promesse2”
Alternatives: Hallhuber top, ASOS Curve jeans, Minkpink belt, KG by Kurt Geiger pumps, Casio watch

DEDiese Woche war ich leider komplett ausgeknockt – ich hatte mir irgendwo am Wochenende den Norovirus geholt und bis gestern ging es mir wirklich mies. Nicht zuletzt, weil ich die wunderschöne Frühlingswoche mit schönstem Sonnenschein nicht miterleben konnte. Das hat mich sehr geärgert, denn ein weit geöffnetes Fenster und die paar Sonnenstrahlen, die mittags ins Zimmer scheinen, reichen einfach nicht. Glücklicherweise ging es mir dann gestern aber doch so viel besser (der Virus geht tatsächlich so schnell wieder wie er gekommen ist, aber ganz fit bin ich natürlich noch nicht), dass ich mich ein bisschen hübsch gemacht habe, um die Sonne zu genießen (immerhin der letzte sonnige Tag, heute ist es schon wieder grau und windig…). Die Gelegenheit haben wir dann natürlich genutzt, doch direkt wieder ein paar Fotos zu machen – damit es hier nicht mehr so still bleibt! ;)

Meine liebe → Sarah hat ihre zweite Kollektion mit Passigatti rausgebracht und ich durfte mir ein Tuch aussuchen – entschieden habe ich mich für die grüne “Farbexplosion”, mein absoluter Favorit (wobei ich das lilafarbene Tuch mit den Sonnenbrillen auch ziemlich cool finde!), da ich grün wirklich liebe und es einfach wunderschön ist. Bereits bei der ersten Kollektion war ich begeistert (→ hier ist ein Look mit meinem damaligen Favoriten), dieses Mal geht es mir nicht anders! Und da ich eigentlich kein großer Fan von etwas um meinen Hals herum bin (ich fühle mich dabei irgendwie immer sehr eingeengt), habe ich mir überlegt, wie ich das große Tuch anders stylen kann. Mir kam die Idee, es nicht ganz als Accessoire, sondern direkt als Kleidungsstück zu tragen, als eine Art Schärpe. Wirkt ein bisschen indisch, ein bisschen wie der obere Teil bei einem Sari, wie ich finde, und bringt mit den vielen Grüntönen nochmal viel Farbe und Leuchten in den Look, den ich euch heute zeige. Ich mag es ganz gern so, bei der Größe des Tuchs bietet sich die Trageform auch irgendwie an! :)

ENThis week, I’ve unfortunately been completely knocked out by the norovirus – I got it somewhere on the weekend and I’ve been feeling really bad until yesterday. I missed the whole week that felt like spring, with the most beautiful sunshine, and this really annoyed me, as a wide-open window and the few rays of sunshine that come into my room at noon are definitely not enough.
Fortunately, yesterday I felt much better (the virus comes and goes very fast, even though I’ve not recovered completely yet), so I got myself dressed up and enjoyed the sun (actually the last day of sunshine, today it’s already gray and windy again…). We took the opportunity to take some pictures – so it’s not that quiet here anymore! ;)

My dear Sarah launched her second collection with Passigatti and I had the chance to choose a scarf – I went for the green “color explosion”, my absolute favorite (I also really like the purple scarf with sunglasses!), as I love green and it is just gorgeous. I already loved the first collection and this time it’s the same! But as I’m not a huge fan of something wrapped around my neck (I really feel choked), I thought about another way to style the scarf. I had the idea to wear it more like an actual piece of clothing instead of an accessory, kind of like a sash. I think it looks a little Indian, a bit like the upper part of a sari, and it makes today’s look much brighter with the green tones and the wonderful colors. I really like it and the size of the scarf really makes it easy to wear it like this! :)

Continue reading →