Lu antwortet ♥ Anti-Chafing!

luantwortet1

In letzter Zeit fragt man mich in den Kommentaren und auch per Mail oft

“Was trägst du unter Kleidern und Röcken im Sommer, damit die Oberschenkel nicht wund scheuern?”

Dabei ist die Frage eigentlich schnell beantwortet, jeder muss nur seinen Lieblingsweg finden… Und deshalb setze ich mich heute mal mit den Möglichkeiten für euch auseinander. :)

Quasi ein kleiner Service-Post mit meinen Tipps direkt nach dem Klick! :)

 

 

 

monistat

Cremes, Anti-Blasen-Sticks und Puder:

Für die unkomplizierten Fälle (also diejenigen, bei denen es nicht sofort total scheuert und die nicht so schnell schwitzen) sind Anti-Chafing Cremes und auch Babypuder eine gute Lösung. Letzteres hilft bei mir nur bedingt, also kann ich da nicht so wirklich über Erfahrungen damit sprechen und Anti-Blasen-Sticks habe ich noch nicht ausprobiert, obwohl manche sie empfehlen – aber ich bin euch dafür schon ewig eine Review zum “Chafing Relief Powder-Gel” von Monistat schuldig. Das Produkt kommt aus den USA und ist extra für dieses leidige Problem gedacht. Bestellen kann man das Gel übrigens wunderbar bei eBay, es gibt zig verschiedene Seller und auch Multi-Packs (vielleicht aber erst mal nur eine Tube bestellen, um rauszufinden, ob es wirklich das Richtige für einen ist?) zu verschiedenen Preisen. Ein bisschen Vergleichen lohnt sich! ;)
Das Gel funktioniert ganz einfach: es erinnert von der Textur her an silikonhaltige Foundation-Bases (“The POREfessional” von Benefit zum Beispiel) und ist lustigerweise in den USA auch teilweile als solche beliebt – rein theoretisch wäre es also möglich, wohl auch einfach so ein Produkt hier zu kaufen, aber ob sich das preislich lohnt, ist natürlich die Frage.
Man trägt das Gel auf die Stellen auf, die zum Wundscheuern neigen oder bei denen es bereits zu spät ist, um entweder vorzubeugen oder zumindest ein wenig zu entlasten. Vorher ist natürlich die schlauere Variante, aber man sollte nicht vergessen, die Tube für unterwegs mit einzupacken – denn der kleine Nachteil hier ist, dass das Gel gerade bei heißen Temperaturen schnell mal weggeschwitzt ist. Aber auch ohne Wegschwitzen reibt es sich auf Dauer weg und zumindest ein Auffrischen ist wirklich wichtig.
Das Gel ist klasse, keine Frage, aber es ist nicht wirklich was für längere, heiße Tage – deshalb greife ich nur dann darauf zurück, wenn es wirklich nicht anders geht, also zB wenn das Kleid zu kurz ist (vor allem an windigen Tagen) und eine Radlerhose oder Shapewear darunter sichtbar werden würden. Deshalb: eher was für die unkomplizierten Fälle. ;)

 

 

Radlerhosen:

Die erste Alternative zu Cremes und Co. wären Radlerhosen – für mich ein Favorit, denn sie sind bequem und wenn man zB im Sportbereich einkauft, auch super atmungsaktiv und schweißabsorbierend, was besonders im Hochsommer von Vorteil ist. Ansonsten findet man Radlerhosen in verschiedenen Farben (lediglich hautfarbene findet man wohl gar nicht) und Stoffen, von Baumwolle über Polyester, bis hin zum Hightech-Sportstoff und natürlich auch in jeder Preisklasse. Meine allerliebste Radlerhose (übrigens Baumwolle) habe ich vor ein paar Jahren mal bei ASOS gekauft – leider gibt’s da nur noch selten welche, deshalb muss man da ein bisschen die Augen offen halten.
Ich selbst bin da der größte Fan, denn sie sind bequemer als Shapewear, die ja doch etwas enger ist, schützen aber perfekt die Oberschenkel und für mich sind sie noch deshalb praktisch, weil ich die Insulinpumpe unterm Kleid einfach dort dranclipsen kann. ;) Multifunktionell also! :)

 

 

Shapewear:

Das gleiche Prinzip wie bei den Radlerhosen – bloß etwas fester und enger – und damit teilweise gar nicht mal so schlecht, wenn es um figurbetontere Sommerkleider geht. :) Ich denke, an der Stelle muss ich gar nicht mehr allzu viel sagen – die Auswahl ist enorm, von hochgeschnitten bis extra pushend für einen schöneren Hintern, eine schmälere Taille, eine schönere Form – es gibt wohl nichts, was Shapewear nicht verspricht. :) Und das auch noch in wirklich allen Preisklassen. Ich kaufe regelmäßig die Höschen bei ALDI und Co, für 5,- € (was ganz okay ist, denn sie halten auf jeden Fall einen Sommer – die Qualität ist nicht immer bombastisch, sie reißen manchmal an den Oberschenkelnähten – was vermutlich an der Reibung liegt – und so stört es mich nicht, wenn ich im nächsten Sommer nochmal eins kaufe). Vor Kurzem hatte ich die Möglichkeit, Spanx auszuprobieren und bin auch ein bisschen begeistert – gerade, was das Figurformen angeht, sind die Dinger wohl unschlagbar. :)

Spitzenbänder:

Okay – das klingt jetzt etwas seltsam, aber schaut einfach direkt mal hier bei → Bandelettes, dann wisst ihr, was ich meine. :) Den Tipp hab’ ich bei → Tanesha aufgegabelt und finde das Prinzip ganz interessant. Und inspirierend für ein kleines DIY! :) Ich werde mir also demnächst mal ein paar halterlose Strümpfe mit möglichst breitem Spitzenband zulegen und die dann (so weh es auch tut) ein bisschen auseinandernehmen, um das Spitzenband einzeln tragen zu können. Das ist an dieser Stelle übrigens auch ein Tipp: wer auf Radlerhosen und Shapewear verzichten will, kann auch eine Strumpfhose auf die gewünschte Länge schneiden! :)
Ich bin gespannt, ob das funktioniert, denn das könnte ja schon ein kleiner “Durchbruch” sein – so ein einzelnes Band ist schließlich so gut wie unsichtbar… Grundsätzlich würde ich auch sofort bestellen (und werde ich wohl sicher auch noch), aber der Bedarf ist gerade sehr hoch (ist es bei euch auch SO heiß und schwül??), weshalb ich wohl erst mal ein bisschen selbst versuchen werde, das hinzukriegen (man kann ja dann auch den Strumpfhosenrand nach oben tragen, damit nichts unten wegfluselt). :)

Mehr fällt mir an dieser Stelle gar nicht ein – ich denke, der größte Tipp ist wohl, die Kleider nicht zu kurz zu kaufen, dann kann man immer was drunter tragen, haha! :) Ansonsten sollte sich für jeden etwas finden und wenn man die Augen offen hält, findet man immer wieder irgendwo ein kleines “Anti-Chafing-Gadget”, das man ausprobieren kann. :)
Ich hoffe, der Beitrag war ein bisschen hilfreich und beantwortet die Fragen – ansonsten meldet euch gern hier in den Kommentaren und ich versuche, noch ein bisschen weiter zu helfen. :)

#Anti-Chafing#ASOS#Bandelettes#Benefit#Chafing Relief Powder Gel#DIY#Lu antwortet#Monistat#Radlerhosen#Shapewear#Spanx#Spitzenbänder#Strumpfhose#The POREfessional#Wundscheuern
58 comments
  • […] Okay, so you’ve already started to wear colors (hopefully). Why not add something new (yes, even though wearing colors is something new too!)? Last year we had that → crop top trend. Because being fat doesn’t mean that you can’t wear a crop top. Or maybe you’d like to join the → #BeachBodyNotSorry movement? Just do it! There’s nothing better than wearing a great bikini at the beach! People say that horizontal stripes make you look fat – time to show them that’s wrong! You want to wear a dress in summer? Why have you waited so many years? Wear a dress and flaunt it! And if you’re afraid of chub rub, you can find a few ideas against it → here. […]

  • Klasse Blog mit super Tipps für alle Frauen, die etwas mehr auf den Hüften haben und sich fragen, wie mache ich das mit den Beinen im Sommer…. Obwohl ich selbst schon dank Hypnose, Sport und Ernährungsumstellung viel abgenommen habe, ist das auch bei mir ein Thema und ich freue mich über diesen lebensfrohen und angenehmen Blog mit wirklich schönen Kleidern etc.

  • Hallo Lu,
    ich habe sowohl Spanx als auch Bandelettes schon probiert, aber nichts geht über ITEM M6! Bitte schau dir mal ihre Webseite an und probiere sie aus!
    Ich bin wirklich total begeistert und bin mir sicher, dass es viele deiner Leser hier auch wären, würdest du den Tipp mit ihnen teilen (vielleicht auch in einem neuen, separaten Post?)!
    Der Sommer beginnt ja nun bald und alle werden sich wieder Gedanken darüber machen, deren Figur eben nicht den Models aus dem TV gleicht…

    Hier der Link: http://shop.item-m6.com/shape-wear-pants-shorty.h… (gibt auch noch weitere Artikel..)

    Ich weiß, der Preis ist schon etwas zum drüber Nachdenken..aber es lohnt sich.

    LG, Alexa

  • Was für tolle Tipps! Das mit den Cremes wusste ich noch gar nicht aber da ich keiner der leichten Fälle bin fallen die eh weg, Babypuder hilft bei mir noch nicht mal für 5min xD Aber die Spitzenbänder Idee ist suuuper, da hätte ich auch selber drauf kommen können :D Einfach eine Strumpfhose abschneiden dachte ich mir auch schon aber ich denk die fuselt dann einfach bis sie ganz kaputt ist, oder? Naja und an Shapewear mag ich nicht, dass die mir den Bauch abquetscht und teilweise dann doch Schpeckröllchen bildet, die echt nicht sein müssen :P

  • Ich dachte mal wieder ich sei die einzige die dieses Problem hat, denn bei keiner meiner Freundinnen hatte ich je dieses "Problem" mitbekommen. Interessant dass das tatsächlich irgendwie tabuisiert ist. Um so mehr danke ich dir für das Aufgreifen dieses Themas, ich war ziemlich erleichtert als gefühlt meine halbe TL wusste was gemeint ist :-)

    Ich persönlich nutze meistens Radlerhosen, oder Shapewear, wobei die meiste Shapewear echt ungemütlich ist. Bei den abgeschnittenen Strumpfhosen, habe ich immer das Problem des hochrollens. Das mit dem Strumpfband scheint mir aber auch noch einen Versuch wert. Ein paar Sachen werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren.

  • Bei New Yorker gibt's grad dünne Radler in allen möglichen Farben für 1 Euro im Sale.

    Hingen bei den Taschen, Schuhen und Accessoires, zumindest in der Filiale, in der ich vorhin war.

  • Ich bin ganz neu mit deinem Blog, habe den über eine Holländische Facebookseite gesehen und lies gerade hier so ein bisschen. Ich habe vielleicht noch einen Tipp. Das mit die Radlerhosen habe ich auch immer getan, aber ich habe jetzt was besseres entdeckt! Sarah's sweeties: http://www.sarahssweeties.nl ganz schöne lange Unterhöschen für die kräftige Frau!

    Liebe Grüsse,
    Carolien aus Holland

    • Hallo Carolien,
      das ist ein super Tipp und ich würde glatt gleich bestellen, allerdings verstehe ich nur Bahnhof, da es die Seite anscheinend nur auf holländisch gibt. Schaaaaade.
      Viele Grüße aus Bayern, Isabelle

  • Diese Spitzenbänder sind ja eine recht hübsche Sache :) Aber mensch, ich bin immer so geizig was sowas angeht, blöde oder? Aber vielleicht entdecke ich ja mal preiswerte die ich auseinander nehmen kann :D
    Bisher wusste ich immer nur von Babypuder, aber das hält ja nicht lang und mal eben unterwegs einpudern? Lach :D
    Aber die Idee mit dem Blasen Stick ist super, werd ich einfach mal probieren. Das Chafing Relief Powder Gel interessiert mich ja nun auch brennend, aber um die 20 Euro, hach, dafür trag ich einfach zuuu selten keine Strumpfhose, nur jetzt im Sommer MAL, bei uns ist das Wetter ja auch so ein hin und her, es ergibt sich kaum :( Seufz…

  • Leider geht von halterlosen Strümpfen – insbesondere bei den hauchdünnen – gerne nur einer kaputt … Weil ich aber von Hause aus nicht einbeinig bin, wird dann von beiden Strümpfen das Spitzen-/Strumpfband abgeschnitten. Da die Innenseite ja ganz wunderbar beschichtet ist, bleiben die Dinger auch da, wo sie platziert wurden!

  • Danke für den Beitrag!
    Ich habe kurze Strumpfhosen (gabs bei irgendeinem Versandhaus) ausprobiert und Radler, aber mir ist beides zu warm und die sind meist am Bauch sehr eng und zeichnen sich dann unterm Kleid ab. Ich habe mir dann aus dünnem Jersey einfach selbst eine Hose zum Druntertragen genäht, die etwas weiter ist als eine Radler und daher luftiger :)

  • Leider kenne auch ich das Problem, trotz Kleidergröße 36…Hin und wieder liest man zu dem Thema Kommentare wie "Abnehmen hilft!" oder ähnliches. Sport hilft da auch nur bedingt…Bei uns in der Familie haben alle Frauen etw breitere Oberschenkel, trotz Normalgewicht.
    Ich habe zur Zeit meine optimale Lösung gefunden: Nivea Stress Protect Deopray und anschließend Babypuder von Babylove drauf. So ist es mir gelungen am Wochenende einen 3stündigen Spaziergang mit Rock in der Sonne ohne Schwitzen und ohne Reiben durchzuhalten! Vielleicht hilft es ja noch jemandem! :)

  • Ich persönlich find Radlerhosen unter Kleid/Rock GANZ furchtbar finde und ich fühl mich damit auch überhaupt nicht sexy.

    Was ich seit heuer verwende, ist Vaseline.
    Ich hab sie hier in Österreich beim Bipa günstig gekauft (gibts aber eh überall) und hatte selbst nach der Regenbogenparade in Wien (= Gay Pride, heuer waren mindestens 30° und sicher 7 Stunden unterwegs) nicht mal den Hauch einer Rötung oder gar Reibung.

    Es ist halt etwas ungewohnt, weil die Oberschenkel dann so lustig aneinander vorbeiflutschen, wie mit Gleitgel. Ich finds aber amüsant und steh die ersten 10 Minuten immer flutschend herum. :D

  • Danke für den tollen hilfreichen Post! Hab in letzter Zeit auch immer dieses Problem und es nervt echt! Hab eh so viele Strumpfhosen mit Laufmaschen, da werd ich wohl mal eine abschneiden und das ausprobieren!

  • Danke für diesen tollen Beitrag.
    Gut zu wissen, dass man mit diesem Problem nicht allein dasteht.

    Ich mag Shapeware eigentlich aber im Sommer kann sie wirklich lästig sein. Man reibt sich zwar nicht wund aber man schwitzt sich tot.

  • Ich nehme immer dünne hautfarbene Strumpfhosen, am besten die dünnen und billigen uns schneide sie wie eine Radlerhose ab. Franst nicht aus, sind fast unsichtbar, auch unter Minis. Aber diese Gelsticks klingen echt interessant! Das muss ich auch mal probieren.
    Liebe Grüße,
    Sarah

  • ich kenne das leidige problem leider auch… :-( die puder und gel-lösungen funktionieren bei mir nicht ganz so lange, also mein tipp: gleitgel von z.b. beate uhse… ich weiss… :-) aber durch den silikonanteil flutscht es einfach und man scheuert sich nicht wund… :-)

  • Kenne dieses Problem auch. Schon seit 20 Jahren übrigens – da war ich noch ganz jung und 20 Kilo schlanker… – ich glaube, das hängt weniger vom Gewicht als von der Beschaffenheit der Oberschenkel ab. Es gibt auch dickere Frauen, die damit so gut wie keine Schwierigkeiten haben. Früher habe ich mir auch Strumpfhosen abgeschnitten, aber nun gibt es ja seit geraumer Zeit Figurformendes Darunter…. Spanx oder No-Name-Wäsche in allen Kaufhäusern, bzw. C+A. Das ist schon super. Bei durchsichtigeren Kleidern empfehle ich übrigens "haut" als Farbton – das fällt weniger auf als weiß oder schwarz. Und momentan kann man ja auch (modemäßig) sehr gut Capri-Leggings unter kürzeren Kleidern und Tuniken tragen – das kommt uns Oberschenkel-Schubblern natürlich entgegen.

    • Ich bevorzuge ja sogar immer hautfarbene Sachen – sieht zwar einzeln echt unhübsch aus, passt aber immer und selbst wenn das Röckchen mal hochfliegt, fällt es gar nicht so schnell auf, dass da noch was längeres drunter ist. :)

  • ich hab mir im letzten jahr den Anti-Blasen-Stick von Compeed geholt und bin echt begeistert. Der ist eigentlich für die Füße gedacht, aber wird dann einfach zweckentfremdet. Positiv ist, dass bei großzügigem Auftrag nicht nachgeschmiert werden muss, negativ, dass er leider nur vorbeugend hilft. Sind die wunden Stellen erstmal da, bringt er nichts mehr.

    • Ja? Ich hatte ihn mir auch mal gekauft und er hat wirklich gar nichts gebracht – da sieht man mal wie unterschiedlich die Bedürfnisse sind. :)

  • Dankeschön für den Post ♥
    Ich trage momentan immer Leggings darunter :D das mit der Shapewear muss ich mal abwarten, bis das wieder bei Lidl und Co. im Angebot ist :)

    Dachte, die Spanx halten nicht richtig für den Preis?

    Grüsse ♥

    • Mit meiner kleinen Taille rollt alles immer ein bisschen runter, aber es geht mittlerweile. Man muss wohl auch ein bisschen üben – die Spanx sind tatsächlich vom ganzen Stoff her etwas anders und müssen anders angezogen werden – zumindest kommt es mir so vor. :) Aber die aus dem Supermarkt tun es definitiv auch! ;)

  • Mhhh, ich frage mich, ob das mit den Bandelettes klappen kann. Ich habe immer bei halterlosen Strümpfen das Problem, dass sich das Spitzenband nach kurzer Zeit zusammenrollt und zu einer Wurst wird :( Ob das bei den Bandelettes dann auch passieren wird?

  • Oh ja, diese Probleme kenne ich…
    Mein Favorit sind auch Radlerhosen und zwar am liebsten aus Baumwolle. Die sind echt nicht leicht zu bekommen! Mein Geheimtipp – und jetzt bitte nicht lachen: Real (oder evtl. auch bei anderen großen Verbrauchermärkten). Man muss etwas Glück haben mit Größen und Farben, aber von Schwarz über Dunkelblau, Hellblau und Pink habe ich dort schon alles im Laufe der Jahre ergattert. Und seit eine sehr schlanke Kollegin gestand, dass sie unter Röcken aus Angst vor einem Schlüpper-Blitzer meistens Radlerhosen trägt, bin ich damit noch entspannter. ;-)
    Eine Alternative, wenn es mal echt nicht anders geht, mit der ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe: Askina Skin Hirschtalgstift von Braun (gibt's in der Apotheke oder bei Amazon für ca. 3 €). Sieht aus wie ein etwas überdimensionierter Lippenpflegestift und fühlt sich auch etwas so an, aber durch die etwas wachsige Konsistenz hält er gut – perfekt für den Strandspaziergang im Badeanzug bzw. Bikini!

  • Aber hey,diese Bandelettes sind ja auch nicht schlecht. Ist auch wesentlich sexier, wenn sowas mal hervorblitzt anstatt ne abgeschnittene Strumpfhose:) Werde ich bestimmt mal ausprobieren:D

  • Favorisiere grade Sommersteumpfhosen. Sind so kurz wie Radler, aber wesentlich angenehmer, da dünner. Und man kann super die länge variieren ohne das es grossartig abdrückt.

  • Vielen Dank für diesen Post:) Ich selber habe von Tchibo mal so "kurze Strumpfhosen" gekauft, die extra dafür gemacht sind. Die sind wirklich angenehm und haben vor allem eine gute Qualität. Noch nix eingerissen und keine Laufmasche. Und ein kleines bißchen formen tun sie auch:) Zur Not schneide ich auch mal ne lange Strumpfhose ab, da ich eh meistens die günstigen kaufe. Radlerhosen wären mir wohl zu warm, oder müsste man mal ausprobieren wenn es das richtige Material ist. Würdest du 100% Baumwolle empfehlen?
    Das Gel wäre glaube ich nix für mich. Wenn es eh wegschwitzt (bei jedem wahrscheinlich mehr oder weniger schnell) dann kann ich wohl besser zu meinen Kurzen Hosen greifen. Ich persönlich wäre wohl zu faul,das Zeug mit mir rumzuschleppen und zwischendurch aufzufrischen:)

    • Das Gel ist halt gut als absolute Notlösung, finde ich. Wenn mal wirklich kein Höschen unter's Kleid passt. :) Wegen Radlerhosen und dem Material – schwierig, da was zu empfehlen, weil ich denke, dass da jeder selbst rausfinden muss, womit er sich wohlfühlt. Ich komme damit super klar, mir ist es auch nicht zu warm! :)

  • Vielen Dank für den schönen Beitrag!
    Ich habe mir mal eine Strumpfhose in meinem Hautton zugeschnitten. Dabei habe ich mich für eine Shape-Strumpfhose entschieden, die unten schon ein Loch hatte, darum war das die perfekte Lösung. Ich bin wirklich sehr zufrieden damit, weil man sie kaum sieht und alles noch etwas formt. ;)
    Liebe Grüße,
    Mareike

  • Also diese Anti-Blasen-Gele und Babypuder helfen bei mir auch nicht wirklich… aber das mit den halterlosen Strümpfen zerschnibbeln finde ich eine interessante Idee! Ich hab bisher eine zerschnittene Leggings und zerschnittene Strumpfhosen benutzt, aber die rollen auch gern mal blöd an der Schnittstelle nach oben… Danke für deine Zusammenfassung!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>