Rezept ♥ Bruschetta

1

DEZugegeben: Bruschetta sind kein besonderes Gericht und eigentlich nicht mal wirklich bloggenswert (zumal man im Internet sicher wahnsinnig viele Rezepte findet), aber ich habe meine eigene kleine Version, zu der mich → Anna inspiriert hat. Ich hatte nämlich noch ein paar Zutaten extra hier, die ich mit in die Tomatenmischung gegeben habe und die (nicht nur) mich extrem begeistert hat – deshalb möchte ich mein Rezept mit euch teilen (und vor allem die Knoblauchfans unter euch werden es sicher lieben!). :)

ENI have to admit that bruschetta isn’t a special dish and actually not even blog-worthy (especially as you can find loads of recipes for it online), but I have my own version, inspired by → Anna. I added some extra ingredients to the tomato mixture that made it so deliciously special – that’s why I want to share my recipe with you (and especially the garlic fans will love it!). :)

bruschetta

Für ca. 3-4 Personen (ca. 15 Stück):

• frisches großes Ciabatta
• 4-5 mittelgroße Tomaten
• 2 Frühlingszwiebeln
• 2 Knoblauchzehen
• Balsamicoessig
• Olivenöl
• Salz & Pfeffer & eine Prise Zucker
• geriebener Parmesan und Balsamicocreme

For approx. 3-4 servings (about 15 pieces):

• fresh big ciabatta
• 4-5 medium-sized tomatoes
• 2 scallions
• 2 garlic cloves
• balsamic vinegar
• olive oil
• salt & pepper & a pinch of sugar
• grated parmesan and balsamic cream

So wird’s gemacht:

Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Dazu kommen die ebenfalls gewaschenen und in kleine Scheibchen geschnittenen Frühlingszwiebeln und die 2 Knoblauchzehen (entweder fein gehackt oder in der Presse zerquetscht – Letzteres finde ich besser!). Gewürzt wird die Mischung je nach Geschmack (etwa 1:1 in meinem Fall, wobei ich es gern mit etwas mehr Essig mag) mit dem Balsamico und Olivenöl, abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker.
Das Ciabatta wird in etwa 1,5 cm dicke Scheiben geschnitten und kommt auf der höchsten Stufe in den Toaster – so wird alles wunderbar knusprig und anschließend mit der leckeren Soße der Tomaten nicht zu matschig. :)

Dann hab’ ich erst mal den Teller mit Balsamicocreme garniert, die Ciabattascheiben darauf platziert und die Tomatenmischung darauf verteilt. Der geriebene Parmesan ist zwar besonders dekorativ, schmeckt aber auch sehr lecker dazu (man sollte also nicht damit geizen!) und zum Abschluss kommt noch ein bisschen mehr von der Balsamicocreme drauf (merkt man, wie gern ich sie mag?). :)

How to prepare it:

Wash the tomatoes and cut them into small cubes. Add the washed and sliced scallions and the garlic cloves (finely chopped or squashed with the garlic crusher – I prefer the latter!). Dress the mixture with balsamic vinegar and olive oil the way you like it best (I like it in a ratio of 1:1 with a bit more vinegar) and season it with salt, pepper and a pinch of sugar.
Cut the ciabatta into about 0.6 inches thick slices and put them into the toaster at the highest level – that’s how everything will be very crunchy and not too squishy when you add the juicy tomato mix. :)

I first decorated each plate with the balsamic cream, placed the ciabatta slices on it and spread the tomato mix on them. The grated parmesan is not only decorative but very tasty in combination with the bruschetta (don’t be sparing with it!). Finally, you add some more balsamic cream (you can tell I love it, right?). :)

3

#Balsamicocreme#Balsamicoessig#Bruschetta#Ciabatta#Frühlingszwiebeln#geriebener Parmesan#italienisch#Knoblauch#Knoblauchzehen#Olivenöl#Pfeffer#Rezept#Salz#Tomaten#Zucker
4 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>